"Erdbeer-Vanille-Torte", ein Traum in rot/weiß

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von petramixi, 15.05.10.

  1. 15.05.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo,

    zum Geburtstag meiner Mama habe ich folgende Torte, die eigentlich aus zwei Rezepten besteht, gebacken. Sie ist zwar etwas aufwändiger aber der Aufwand lohnt sich allemal und ein echter "Hingucker" ist sie auch noch. Uns hat sie so gut geschmeckt dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte.

    Erdbeer-Vanille-Torte

    einen Biskuitboden dünn mit Erdbeermarmelade bestreichen

    Zutaten für die Erdbeermasse:

    500 g Erdbeeren
    1 Beutel Himbeer-Götterspeise
    200 g Frischkäse (Doppelrahm oder Light-Version)
    125 g Zucker
    4 EL Zitronensaft
    300 g geschlagene Sahne

    Zutaten für die Vanillecreme:

    500 g Vanillejoghurt
    100 g Zucker (evtl. e. Teil durch selbstgem. Vanillezucker ersetzen)
    8 Blatt Gelatine
    Mark von einer Vanilleschote
    400 g geschlagene Sahne

    für den roten "Deckel"

    10 Erdbeeren
    2 EL Puderzucker
    Himbeer- oder Erdbeersirup
    3 Blatt rote Gelatine

    Zubereitung:

    Die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden.
    Himbeer-Götterspeise mit 250 ml kaltem Wasser anrühren und kurz zum Quellen stehen lassen, dann bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen und etwas abkühlen lassen.
    Frischkäse mit Zucker und Zitronensaft verrühren und die Götterspeise langsam unterrühren.
    Wenn die Masse anfängt dicklich zu werden die steifgeschlagene Sahne und die Erdbeerwürfel unterheben.

    Die Masse in eine "Kuppelform" (gibt es von Lumara und Veminna) oder ein passende Schüssel füllen (vorher mit Frischhaltefolie auslegen) und den Biskuitboden mit der Marmeladenseite drauflegen.
    Ca. 4-5 Std. kühlen und dann auf eine Tortenplatte stürzen.

    Um die Kuppeltorte einen Backring stellen und für die Vanillecreme den Joghurt mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote glattrühren. Die eingeweichte Gelatine unter schwacher Hitze auflösen, an den Vanillejoghurt angleichen (d.h. ein kleine Menge Joghurt in die Gelatine rühren, nie die Gelatine direkt in den Joghurt) und dann unter den restlichen Joghurt rühren.
    Wenn diese Masse zu gelieren anfängt die steifgeschlagene Sahne unterheben und auf der Kuppeltorte im Ring verteilen so dass wieder eine "normale" Torte ohne Kuppel entsteht.

    Die Torte abermals kühl stellen und für den roten "Deckel" die Erdbeeren mit dem Puderzucker pürieren. Diese Masse mit dem Sirup auf 300 ml auffüllen. Die rote Gelatine in Wasser einweichen.
    Das Erdbeerpüree langsam erwärmen, nicht zu warm werden lassen, und die rote Gelatine darin auflösen. Etwas abkühlen lassen und dann auf die nun festgewordene weiße Vanillecreme verteilen und abermals kühlen, am besten über Nacht.
    Dann die Torte nach Belieben verzieren.

    Ich hoffe ich habe alles nachvollziehbar erklärt und wünsche euch gutes Gelingen falls ihr sie mal ausprobieren wollt.
     
    #1
  2. 15.05.10
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Petramixi

    Die Torte sieht ja super aus. Die probier ich beim nächsten Fest aus.
    Vielen Dank schon mal.
     
    #2
  3. 16.05.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Hey danke, die wird ausprobiert..!!!!!!!! Sieht super aus, werde berichten...:love1:
     
    #3
  4. 16.05.10
    Semmerl
    Offline

    Semmerl

    BOOOOOOOOOAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHH Mixi.... *sabber*... die wünsch ich mir zum Geburtstag von Dir!!! Hihi... ;) =D =D =D
     
    #4
  5. 16.05.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Guten Morgen ihr Lieben,

    mir ist gerade eingefallen dass ich doch 3 Blätter rote Gelatine hatte und nicht nur zwei, sorry, hab's schon geändert. Nicht dass euch dann der rote Guss von der Torte läuft.:rolleyes:
    Man könnte das Erdbeer/Sirup-Püree aber sicher auch mit rotem Tortenguss binden. Den muss man dann aber vor dem Auftragen gut abkühlen lassen, sonst gibt es ein Marmormuster welches aber auch ganz gut aussieht. Habe ich auf einer anderen Torte schon unabsichtlich probiert.;)

    Wünsche euch noch einen schönen, hoffentlich mal etwas wärmeren Sonntag.
     
    #5
  6. 16.05.10
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Guten Morgen Petra,

    hab mir gestern schon das Rezept gespeichert. Die Torte sieht ja gigantisch aus.

    Vielleicht schafft es noch jemand, die Torte TM-fähig umzuschreiben - grad mit der Gelatine in etwas kaltes einrühren, mit der stehe ich nämlich auf Kriegsfuß und mit einer guten Anleitung im TM klappt das dann auch bei mir :rolleyes:! Mit der Kuppel muss ich mir auch noch was überlegen.
     
    #6
  7. 16.05.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich find die Torte toll.. aber ich steh auch auf Kriegsfuss mit Gelatine..
    hab die Woche ein Dessert versemmelt weil es mit Gelatine war...

    Es gibt ja diese Packung wo man so Pulvergelatine drin hat.. aber das
    hat auch nicht geklappt.. vielleicht kann uns jemand da weiterhelfen..

    gruss uschi
     
    #7
  8. 16.05.10
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Uschi,

    das mit der Gelatine ist eigentlich ganz einfach, wenn man die Zurbereitungsfolge einhält.
    Ganz wichtig ist es die Gelatine in kaltem Wasser lange genug einweichen, anschließend gut ausdrücken. Dann mit etwas Flüssigkeit bei schwacher Hitze (am besten auf dem Herd) aufzulösen, dabei muß man darauf achten, daß sie nicht kocht, da sie sonst nicht mehr geliert.

    Dann wird die Massen angeglichen, heißt nichts anderes als daß man zuerst ein, zwei Löffel der z.B. Quarkmasse in die flüssige Gelatine einrührt. Erst danach wird die angeglichene Gelatine-Masse in den Quark gerührt. So gibt es keine Klümpchen. =D

    Mit Pulver-Gelatine habe ich leider keine Erfahrung, da ich mit dieser Methode noch nie Probleme hatte :rolleyes:


    Probiere es doch so nochmal aus und berichte.
     
    #8
  9. 16.05.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Uschi,

    das mit der Gelatine ist gar nicht sooooo schwer wenn man einige grundlegende Dinge beachtet: Blattgelatine immer gut einweichen, dann ausdrücken und entweder in warme, nicht heiße Flüssigkeiten einrühren.
    Wenn sie in kalte Flüssigkeiten soll dann immer zuerst ein paar Eßlöffel von der kalten Flüssigkeit in die zuvor bei ganz milder Hitze aufgelöste Gelatine einrühren bis die beiden Flüssigkeiten sich gut vermengt haben und dann erst in den Rest der zu gelierenden Masse zügig einrühren. Ich mache das immer mit dem Mixer auf niedriger Stufe.
    Bei Päckchengelatine ist es auch wichtig sie so quellen zu lassen wie auf der Pakung angegeben, dann ebenfalls bei geringer Wärmezufur vollständig auflösen. Es dürfen keine winzigen "Brösel" mehr übrig sein. Dann genauso weiterverfahren wie mit der Blattgelatine, also angleichen oder in warme Flüssigkeiten einrühren.
    Mir ist es leider auch schon passiert dass es "Schlieren" oder kleine Bröckchen gab weil ich die Temperatur nicht beachtet habe. Es darf weder zu kalt noch zu warm sein, braucht halt auch ein bischen Übung aber wenn man den Bogen raus hat ist es nicht schwer.
    Wie man das allerdings im TM hinbekommt kann ich leider auch nicht sagen.

    Ich hoffe euch damit ein wenig geholfen zu haben und wünsche euch gutes Gelingen.
     
    #9
  10. 16.05.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Uups, jetzt war anilipp schneller:rolleyes:;)
     
    #10
  11. 16.05.10
    Alpina
    Offline

    Alpina

    Hallo peteramixi,

    das REzept hört sich gigantisch an, probiere ich nächste Woche aus.

    Aber wo kann ich denn das Bild einsehen, von dem papillon schreibt?
    Muss ich in meiner Anzeige was ändern?

    SG
    Alpina
     
    #11
  12. 16.05.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Alpina,

    von welchem Bild schreibt papillon:-O:confused:? Die Fotos der Torte kannst du ganz oben über dem Beitrag sehen, sind drei Stück.
     
    #12
  13. 16.05.10
    Brodi
    Offline

    Brodi

    Moin, moin Petra,

    gigantisch! Ich habe eine Pfütze auf der Zunge.

    Ich kann keine Torten backen. Bei mir sehen die Torten immer matschig aus. Mit Gelatine kann ich schon gar nicht umgehen... (mal zu Uschi rüberwink :wave:)

    Also richte Dich darauf ein, dass Du am Sonnabend keine Torte bekommst;).
     
    #13
  14. 20.05.10
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo Petramixi,

    hab mir grade Deine Fotos in der Galerie angeschaut, da die oben ja leider weg sind, mit läuft das Wasser im Mund zusammen. Allerdings werde ich zwischen die rote und die weisse Creme noch eine Schicht Bisquit legen, da ich nicht so gerne so viel Creme und so wenig Kuchen mag, aber ich denke, das tut der tollen Optik keinen Abbruch. Hab in meiner beschriebenen Version schon mal eine Eierlikör-Schoko-Torte gemacht.
     
    #14
  15. 20.05.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Sonnenschein.engel,

    jetzt sind die Fotos wieder da, komisch.
    Die Version mit dem Biskuit in der Mitte habe ich auch schon gemacht, das ist die Eierlikör-Schokotorte aus den Veminna Rezepten, gell?
    Danke für dein Lob.
     
    #15
  16. 04.06.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo,

    ich habe die Torte zwischenzeitlich nochmal gemacht und wie von Sonnenschein.engel geschrieben zwischen die rote und die weiße Creme einen dünnen Biskuitboden gelegt. Das hat auch super geklappt.

    Ich beschreib mal kurz wie es geht:
    in die Kuppelform wird ein dünner Biskuit (den man vorher von einem 4-Eier-Biskuit abgeschnitten hat) gelegt. Darauf kommt dann die rote Masse und wenn man das ganze dann stürzt bedeckt der Biskuit die Erdbeercreme. Dann wie beschrieben den Tortenring drum rum und die weiße Creme einfüllen.
     
    #16
  17. 12.06.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo,

    ich schubbse mal hoch weil doch gerade Erdbeer-"Hoch"-Zeit ist. Vielleicht probiert sie ja doch noch jemand aus:rolleyes:
     
    #17
  18. 27.06.10
    MüMa
    Offline

    MüMa

    Hallo Petramixi,

    gestern hab ich deine Torte gebacken, genau so wie auf deinen Bildern=D!
    Gibts heute zum Geburtstag meiner Tochter, muß jetzt nur noch Sahnetupfen draufmachen, dann ist sie ganz fertig. Sobald sie angeschnitten ist, werde ich auch noch ein paar Bilder machen!!!
    Die beiden Cremes schmecken schon so genial, schick dir jetzt gleich 5 Sterne rüber, allein schon für die tolle Anleitung, da werden die Gäste heute große Augen machen:eek:!!
     
    #18
  19. 27.06.10
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Martina,

    danke für die Sternle, das sind meine ersten und ich freue mich sehr darüber.

    Und weißt du was: meine Tochter hat heute auch Geburtstag, den 19. Sie hat sich aber eine Raffaelotorte und einen Mohnkäsekuchen gewünscht.

    Ich hoffe der Kuchen hat allen geschmeckt und du konntest Eindruck machen bei deinen Gästen und vorallem viel Lob ernten.
     
    #19
  20. 28.06.10
    MüMa
    Offline

    MüMa

    Hallo Petramixi,

    ja der Kuchen hat allen super geschmeckt, muß dir jetzt von meinen Gästen auch noch ein paar Sterne schicken=D!! Aber weil er so gut geschmeckt hat, konnte ich leider keine Photos mehr machen, nach dem Kaffeetrinken war auch kein Kuchen mehr da:rolleyes::eek:!!

    Die Vanillecreme könnte ich mir auch einzeln gut als Nachspeise vorstellen, die hat fast eine Konsistenz wie Mousse und schmeckt einfach superlecker!
    Am meisten mußte ich lachen als meine Mum und meine Schwiegermutter sagten: " Tolle Torte, so erfrischend (Stimmt!!!) und so leicht :)rolleyes: fast 4 Becher Sahne;))."
    Aber einmal die Woche darf man ja auch über die Stränge schlagen und sich eine Kalorienbombe gönnen, vor allem wenn sie so gut ist:p
     
    #20

Diese Seite empfehlen