Erdnuss-Nougat Pralinen - die Mischung macht's

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Pralinen und Konfekt" wurde erstellt von Shjaris, 08.12.09.

  1. 08.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, alle zusammen !! :wave:

    Diese Pralinen gehören bereits zu meinem Standard-Repertoire und werden jedes Mal gemacht. Ich liebe Nougat und durch die dazukommende Erdnusscreme erhält man ein vollmundiges Aroma, in dem beide
    Geschmacksrichtungen hervorragend harmonieren.


    Nougat-Erdnuss Pralinen

    (ergibt ca. 63 von 108 Mini-Hohlkörper)


    Zubereitung:
    45 g Kondensmilch
    40 g Zartbitter-Kuvertüre
    70 g Nougat
    10 g Butter
    40 g Erdnussbuttercreme
    (ohne Stücke)
    5 g Glukosesirup .... im Mixtopf 5 min. / 50°C / Stufe 1 erwärmen, bis die ganze Schokolade geschmolzen ist. Je nach Geschmack noch mit etwas Nougat oder Erdnussbuttercreme abschmecken.
    Die Masse in eine Schüssel füllen und ca. 30 min. abkühlen lassen, immer mal wieder umrühren.
    Um die Wartezeit sinnvoll zu nutzen, kann beispielsweise schon eine zweite Füllung hergestellt werden.


    Die Nougat-Erdnuss-Masse nun in einen Spritzbehälter oder eine Plastiktüte füllen (Anleitung siehe hier). Die
    Hohlkörper in der Plastikpalette liegen lassen und befüllen.

    Pralinen mindestens 1 Stunde an einem sehr kühlen Ort oder im Kühlschrank oder am besten über Nacht erkalten lassen, bevor sie mit Schokolade verschlossen werden. Die Füllung sollte auf jeden Fall schon eine feste Haut gebildet haben, sonst können die Pralinen nicht verschlossen werden.


    Die Nougat-Erdnuss-Füllung habe ich in Minihohlkörper aus Zartbitterschokolade gefüllt und mit Zartbitter-Kuvertüre verschlossen.
    Wenn die Verschluss-Schokolade getrocknet ist, die Pralinen in der Plastikpalette umdrehen, so dass der Verschluss nun unten ist und die unversehrte Seite der Pralinen oben.
    Nun
    weiße Kuvertüre schmelzen und in eine Plastiktüte füllen und eine SEHR kleine Spitze an der Plastiktüte abschneiden. Damit Wellenlinien auf die Pralinen spritzen. Dabei nicht bei jeder Praline absetzen, sondern ruhig in einem Fort die Wellenlinien über die Palette spritzen und so immer eine Reihe nach der anderen verzieren. Dabei wird zwar das Plastik zwischen den einzelnen Pralinen auch mit weißer Kuvertüre versehen, doch das trocknet an und hinterher schmeißt man eh meist das Plastik weg. Außer man möchte die Formen aufbewahren, um selbst Hohlkörper herzustellen (siehe hier, Beitrag 35 - dort habe ich es mit diesen Plastikformen bereits ausprobiert). In diesem Fall mit einem Messer die Reste der weißen Kuvertüre einfach abkratzen.

    (Folgendes Bild gehört zu den Mokka-Eierlikör Pralinen, zeigt aber, was ich mit Wellenlinien meine.)


    [​IMG]

    Dann bin ich mit einem Zahnstocher vorsichtig wahlweise in dieselbe Richtung oder abwechselnd links-rechts im rechten Winkel über die Wellenlinien gefahren.


    Dies war mein Ergebnis:

    [​IMG][​IMG]


    Die Konsistenz und Farbe kann mit der von den Apfel-Zimt Pralinen verglichen werden.


    So, viel Spaß und gutes Gelingen beim Ausprobieren.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #1
  2. 08.12.09
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Shjaris

    Da klingt ja ein Rezept besser als das andere. Ich glaube fast, dass ich mich mal dranwagen sollte.
    Kann ich die Kondensmilch durch Sahne ersetzen und die Masse statt in Hohlkörper in Kuvertüre wälzen?

    Vielen Dank schon mal
     
    #2
  3. 08.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Papillon !! :wave:

    Die Kondensmilch kannst du natürlich mit Sahne ersetzen, keine Frage.


    Allerdings weiß ich nicht, ob es funktioniert, die Masse ohne Hohlkörper zu verarbeiten. Man könnte die Masse zwar anrühren und in einem Backrahmen oder dergleichen erkalten lassen und eventuell auch noch in Würfel oder dergleichen schneiden, aber ich denke nicht, dass diese Stücke dann die Wärme der Kuvertür überleben. Denn die Masse ist erkaltet eigentlich schon noch cremig.

    Also wenn du die Füllung am Ende zum Kugeln nehmen möchtest, musst du sicherlich 100-120 g Kuvertüre nehmen, damit die Masse am Ende nicht mehr flüssig ist.

    Ich habe das - wie gesagt - noch nie probiert, weil ich finde, dass die Hohlkörper eine saubere Angelegenheit sind.
    Solltest du es mal testen, meld dich doch, ob es geklappt hat.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #3
  4. 09.12.09
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Shjaris

    Vielen Dank für die Antwort. Sobald ich's getestet habe, gebe ich Bescheid.
     
    #4
  5. 06.04.12
    boomer01
    Offline

    boomer01 boomer01

    Hallo Shjaris,

    herzlichen Dank für das tolle Rezept, das ich heute ausprobiert habe. Es hat alles wunderbar geklappt und dem Herzallerliebsten schmecken die Pralinen köstlich.
    Neben Deinen leckeren Erdnuss-Nougat-Pralinen habe ich noch die Eierlikörtrüffel von Nahlin und Creme de Cacao-Pralinen von Wandervogel hergestellt, die ebenfalls super gut schmecken. Fotos folgen.
    Nochmals vielen Dank für das Rezept, für das ich gerne 5 Sternchen gebe.
     
    #5
  6. 07.12.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Shjaris,

    habe keine Hohlkörper aber diese Silikonpralinenförmchen. Kannst Du mir vielleicht sagen, (habe sie noch nie benutzt) wie ich diese Förmchen am besten so mit Schokolade fülle, dass ein Hohlkörper entsteht, den ich nachher mit Deiner Creme füllen kann?


    Deine Pralinen sehen einfach göttlich aus!
     
    #6
  7. 08.12.13
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Sansi !! :wave:

    Gern kann
    ich dir in der Theorie sagen, wie das funktioniert. ;) Selbst habe ich das nur 1x probiert und es hat überhaupt nicht geklappt.
    Du temperierst Schokolade, füllst die Pralinenförmchen damit aus, wartest, bis sich die Außenhülle gebildet hat und gießt dann die überschüssige Schokolade ab.
    Mir war das für meine massige Pralinenproduktion aber immmer definitiv zu viel Arbeit.
    Berichte gerne, ob's bei dir funktioniert hat.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #7
  8. 08.12.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Shjaris,

    eine Massenproduktion soll es bei uns nicht werden. Ein kleiner Herr möchte Herzpralinen für eine kleine Dame machen. Ich soll dann nur Handlanger spielen
    ;). Da ich die Herzform, eine für 4eckige Pralinen ubd die Tupper Kronjuwelen da habe, wollte ich die grds. verwenden.

    Wo bestellst Du denn die Hohlkörper?
     
    #8
  9. 08.12.13
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Sansi !! :wave:

    Schon seit Jahren bestelle ich hier bei diesem Onlineversandhandel und ich bin jedes Mal zufrieden. Zuvorkommender Kundenservice, super schneller Versand und prima Verpackung.


    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #9
  10. 08.12.13
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Ihr Lieben,

    beim Pati-Versand sind heute die Versandkosten halbiert.:rolleyes:
     
    #10
  11. 08.12.13
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Lalelu !! :wave:

    Oah !! Noch
    gar nicht gesehen.
    Danke.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #11

Diese Seite empfehlen