Eschenfelder Keramikbackplatte

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Biesi, 23.03.09.

  1. 23.03.09
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo zusammen,

    bin mal wieder auf der Suche nach einem neuen Helferlein :). Diesesmal soll es ein Backstein sein. Bin bei ebay auf den Eschenfelder Keramikbackstein gestossen:

    Brotbackstein, Pizzastein, keramisch, echt Eschenfelder bei eBay.de: Zubehör Ersatzteile (endet 14.04.09 03:42:30 MESZ)


    Ich will hier keine neue Diskussion lostreten ob nun PC oder Lavaton oder so. Lavaton ist mir zu teuer, nachdem mein Neff-Stein für 80 Euro kaputt gegangen ist und ziemlich genau in der Mitte gerissen und schliesslich gekracht ist (keine Ahnung warum, hab immer darauf geachtet in weder heiss herauszunehmen, noch kalt in den heissen Ofen zu geben, noch etwas tiefgekühltes auf den heissen Stein zu geben) möchte ich nicht mehr allzuviel Geld dafür ausgeben.

    Daher bleibt mir PC, der oben genannte von Eschenfelder oder ein Schamottstein, wobei ich darüber auch schon Negatives gehört habe.

    Konnte über die Suche hier leider nichts darübe finden. Hat den jemand von euch und hat da Erfahrung damit? Taugt der was? Wie siehts bei euch mit den Schamottsteinen aus?

    Vielen Dank schonmal und liebe Grüsse,

    Sabine
     
    #1
  2. 23.03.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Sabine,

    also mal so ganz neutral "versucht" zu urteilen... ;)
    Der Stein scheint mir eine Mischung aus Deinem ehemaligen Neff Stein und der TPC Steine zu sein.
    Die Oberfläche scheint ja poröser zu sein...wobei mich dieser Satz hier sehr irritiert:
    Zur Verbesserung des Backergebnisses können Sie auch einen Schamottestein verwenden.

    Da nur das Gegenargument der Aufheizzeit???
    Hmmm...ist mir sehr suspekt.:rolleyes:
    Dann doch lieber für 39,50 € einen Stein von TPC für ein perfektes Backergebnis...oder?
    Und bloss keinen "billigen" Schamottstein, da tust Du Dir wirklich keinen Gefallen mit.
    Zu Anfang sind die echt ok, aber sobald dort was in die Oberfläche gezogen ist, gibts nur noch Qualm.



    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #2
  3. 25.03.09
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo Kirsten,

    danke für Deine schnelle Antwort. Hab auch noch ein bisschen gegoogelt und auch beim Chefkoch eher negatives über den Stein gefunden. Bin im Augenblick am überlegen ob Lavaton oder TPC. Mal sehen.

    Vielen Dank auf jeden Fall für Dein Urteil.

    Liebe Grüsse,

    Sabine
     
    #3
  4. 25.03.09
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Hallo Sabine!

    Ich kann mich da Kirsten nur anschließen. Ich finde es seltsam, dass man den Keramikstein mit einem Schamott kombinieren kann bzw. soll.

    Ich hatte vor TPC auch mit einem Schamott gearbeitet, das war zu Anfang nicht schlecht, aber mit der Zeit wurde es unmöglich, den Stein zu benutzen, da es fürchterlich geraucht und gestunken hatte.
    Meine Erfahrungen mit dem Schamott habe ich auch hier im Forum geschrieben, kann nur gerade nicht suchen, da ich mit dem Handy online bin.
     
    #4
  5. 25.03.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Sabine,

    sicher kommt es bei der Entscheidung auch immer darauf an, was Du auf dem Stein machen möchtest.
    Wenn Du einen Stein nur für Brot / Gebäck und Pizza suchst, so sind sicher beide Arten gut.
    Da solltest Du am besten abwägen, was Du in erster Linie darauf zubereiten möchtest.

    Bei dem Lavaton arbeitet man mehr mit gespeicherter Wärme und kann den Backofen eher ausschalten. (Mal zu Mosel rüberwink...kennt sich da besser aus als ich ;))
    TPC Stoneware speichert die Wärme zwar auch recht lang, aber durch die geringe Dicke heizt er sich zwar schnell auf, verliert aber logischerweise eher die Wärme als ein dickerer Stein.
    Die Stoneware deckt jedoch ganz speziell für jeden Bedarf der Haushalte und Vorlieben durch verschiedene Formen ab, so dass dort viel mehr drauf zubereitet werden kann.
    Für mich war damals der Aspekt zum Wechsel auf jeden Fall die verschiedenen Formen schnelle Aufheizzeit, durch die ich spontaner für meine Familie (vor allem für die Kids) sein konnte.
    Ich arbeitete davor viele Jahre mit einem Gaggenau Pizzastein mit eigener Heizspirale.
    Aber im Zeitvergleich beim heissen Stein war der Gaggenau Stein gerade mal 2-3 Minuten schneller.

    Was ich auch bei der Stoneware schätze sind die 3 Jahre Garantie beim "Zerspringen"!!!

    Aber jede Anschaffung sollte gut überlegt sein.:rolleyes:


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #5

Diese Seite empfehlen