Essen vorbereiten / Vorkochen ???

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Managerin01, 22.11.10.

  1. 22.11.10
    Managerin01
    Offline

    Managerin01

    Hallo an alle,

    ich Suche Ideen für Essensvorbereitungen die ich jetzt in den Wintermonaten treffen kann, um ab März 2011 bis August 2011 jeden Tag binnen 30 - 40 Minuten ein vegetarisches Mittagessen mit Vorspeise, Hauptspeise, Dessert für 4 Personen auf den Tisch zu bekommen.

    Beispiel: Kürbissuppe, Pizza und Birnenkompott
    Kürbissuppe kann man im TM machen und einfrieren, Pizzateig ggf. auch zubereiten und einfrieren, Pizzasoße einkochen, Birnenkompott einkochen.

    Ich bin für jede Anregung dankbar. Da verzweifelt an einem Essensplan für diese Zeit sitze.

    Welche Gerichte kann man einkochen?
    Welche Teige kann man einfrieren?
    Welche Gerichte kann man vorbereiten?
    Welche Zutaten kann man vorbereiten (z. B. Lauchringe einfrieren)?
    Welche Gerichte sind im TM sehr schnell zubereitet?
    Welche Zutaten kann man sehr gut langfristig auf Vorrat kaufen?

    Freu mich auf Eure Ideen.
     
    #1
  2. 22.11.10
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    eingekocht habe ich: Möhreneintopf, Kartoffelsuppe und Gemüsesuppe.
    eingefroren habe ich: Grünkohl, Apfelpfannkuchen, Kartoffel-und Gemüsepuffer und Apfelmus,

    Ich finde, im TM kann man sehr gut innerhalb von 30-40 Minuten komplette Gerichte kochen. Wenn du die Vorspeise isst, macht dir der Mixi den Hauptgang fertig.
    Oder suchtest du Menüvorschläge?

    Liebe Grüße Skotty
     
    #2
  3. 24.11.10
    Managerin01
    Offline

    Managerin01

    Hallo Skotty,

    vielen Dank für die Antwort.
    Wie machst Du das mit der Kartoffelsuppe? Im TM zubereiten und heiß in Gläser füllen? Wie lange haltbar? Dann nur noch aufwärmen?
    Wie funktioniert das mit den Kartoffelpuffern, ist mir bereits 1 x misslungen. Zubereiten und fertig einfrieren oder halbfertig? Mit Trennpapier dazwischen?
    1000 Fragen einer Änfänger-Hausfrau.

    Menüs kann ich dann schon selber zusammenkriegen, doch in 30 Min. schaffe ich es nicht alles fertig zu haben, das bedeutet dann Hektik und wenn ich etwas nur aus dem Glas nehmen muss und aufwärmen oder am morgen aus der Tiefkühl, dann ist das leichter. Ab und an würde ich auch gerne was für meinen Papa vorbereiten, der sich fast nur von Wurstbrot ernährt. z. B. eine Gemüse-Pizza einfrieren, die er dann nur noch in den Ofen schieben muss, oder eine Suppe, die er nur aus dem Glas aufwärmen muss oder irgendein Reiseintopf o. ä. das er mal nur auftauen und aufwärmen kann.

    Freu mich auch über Links zu Rezepten die sich gut vorbereiten oder im Notfall ganz rasch zubereiten lassen.

    Hat jemand schon mal Pommes gemacht und eingefroren? Wenn ja, wie funktionierts?
    Hat jemand schon mal Flammkuchen oder Pizza nur zum Fertigbacken eingefroren? Wenn ja, wie?
     
    #3
  4. 24.11.10
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    die Suppe habe ich im TM fertig gekocht und dann heiß in die vorbereiteten Gläser eingefüllt, Deckel mit Gummi drauf und Klammern dran. Dann habe ich sie im Einkochkessel eingekocht.
    Die Pfannkuchen und Puffer habe fertig gebacken und mit Butterbrotpapier getrennt, dann sofort heiß in Tüten verpackt und eingefroren.
    Ich finde es auch immer gut, für "gewisse" Fälle ganz schnell etwas griffbereit zu haben.
    Pizza habe ich auch schon eingefroren. Das war aber etwas aufwändig. Ich habe die Pizza ca. halb fertig gebacken und dann sofort eingefroren. Musst du vorgefrieren und dann erst verpacken.
    Mein Sohn hat sie dann im Backofen ca. 20 Minuten auf- bzw. fertig gebacken. Er hat gesagt, sie wäre gut gewesen.
    Ach ja.. Lassagne habe ich auch schon eingefroren. Die kannst du auch super in der Mikrowelle oder Backofen erwärmen.
    Salat geht auch immer schnell. Dressing kannst du ja auch im Vorrat machen.

    Hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen...

    Liebe Grüße Skotty
     
    #4
  5. 25.11.10
    Petra18
    Offline

    Petra18

    Hallo,

    also Pizza kannst du toll eingefrieren. Ich mache sie immer nur halbbacken, daß heißt, nur so lange anbacken, bis der Teig fest ist. Dann abkühlen lassen, in Frischhaltefolie und anschließend in Alufolie wickeln. Wenn du nur Alufolie nimmst, dann klebt sie am Belag. Ab in die Gefriertruhe. Dann im geforenen Zustand in den Backofen und aufbacken bis sie die gewünschte Farbe erreicht, genauso mache ich es mit Brötchen und Baguette. Ich habe immer welche in der Gefriertruhe, für unsere Kinder oder auch Pizzabrot, mal schnell zu Nudeln.

    Lasagne oder Canneloni, alles mit viel Soße, kann man auch ganz gut eingefrieren. Tomatensoße mache ich grundsätzlich immer die doppelte Menge und gefriere die hälfte ein. Genauso mache ich es mit selbstgemachten Spätzle. Diese lasse ich dann auftauen und mit etwas Butter in der Pfanne erwärmen.

    Also wie heißt es, probieren geht über studieren.

    Viele liebe Grüße

    Petra18
     
    #5

Diese Seite empfehlen