Faule-Weiber-Kuchen (vegan)

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 02.08.06.

  1. 02.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Faule Weiber Kuchen

    Teig:

    125g Mehl
    80g Zucker
    1 gehäufter Teel. Ei-Ersatz
    50g weiche Alsan (Margarine)
    2 Teel. Backpulver
    1Pr. Salz

    Aus diesen Zutaten einen weichen Mürbeteig herstellen und in eine Springform geben. Dabei einen 2cm hohen Rand formen.

    Belag:

    400 g Seidentofu
    120 g Zucker
    1/2 Tasse Öl( 80-100ml)
    1 gehäufter Teel. Eiersatz
    1/2 l Sojamilch
    2 P Vanillepuddingpulver
    Schale einer Zitrone
    1Pr. Salz

    Alles gut miteinander im TM auf Stufe 5 verrühren und in die Springform füllen

    Vorsicht: TEIG IST SEHR FLÜSSIG!!!!!!!!!!!!!!!

    Bei 175°C ca. 60-70 min backen. Kuchen sollte leicht gebräunt und auch in der Mitte fest geworden sein.

    1 Dose Mandarin Orangen aptropfen lassen und den Saft auffangen.
    Die Filets auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.
    Den Saft auf 250 ml auffüllen und mit 1 Pä. hellen Ruf-Tortenguss nach Anweisung kochen und auf dem Kuchen verteilen.

    Nichtveganer nehmen statt Seidentofu Magerquark, statt Eiersatz Eier und statt Sojamilch Kuhmilch.Alsan kann man durch Butter ersetzen

    Ich hatte diesen Kuchen diese Woche mit im Büro und er hat allen sehr gut geschmeckt.

    LG,
    Inalina
     
    #1
  2. 02.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #2
  3. 06.08.06
    friedchen
    Offline

    friedchen

    AW: Faule-Weiber-Kuchen (vegan)

    Hallo Inalina,
    danke für das Rezept. Da wir uns vegetarisch ernähren mit der Tendenz zu vegan, kam es mir sehr gelegen . Nach drei Anläufen ist es mir gestern endlich gelungen, Seidentofu zu bekommen und ich habe den Kuchen gebacken. Er schmeckt uns sehr gut, allerdings gefällt mir das Aussehen nicht so recht. Die "Käsemasse" ist sehr speckig, weisst Du was ich meine ?
    Wie gesagt, der Geschmack ist ok, habe ich vielleicht etwas falsch gemacht ?
    Ich habe mich aber an Dein Rezept gehalten.
    Ich freue mich schon auf viele weitere vegane Rezepte !
    LG Friedchen
     
    #3
  4. 06.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Faule-Weiber-Kuchen (vegan)

    Hallo Friedchen,
    ich denke mal das es normal ist, daß die Käsemasse etwas speckig aussieht, da ja weder richtiger Quark noch Eier verwendet werden.
    Da fehlt schlicht und einfach die Lockerung die man durch Eier hätte.
    Evtl. könnte man die Farbe noch mit etwas Safran oder Curkuma verbessern.
    Ich persönlich bin ja schon froh, daß der Kuchen lecker ist, denn ich hab so meine Probleme wirklich schmackhafte Kuchen ohne Eier hinzubekommen.

    LG,
    Inalina
     
    #4
  5. 21.08.06
    Einhorndame
    Offline

    Einhorndame Inaktiv

    AW: Faule-Weiber-Kuchen (vegan)

    Hallo und 1000 Dank für das Rezept! :love2:
    Da mein Mann Hühnereiweiß- und Milchallergiker ist, backe ich seit Jahren Ayurvedische Kuchen - die sind immer alle OHNE Ei und in den Rezepten wird auch immer angegeben, wie man den Kuchen vegan machen kann. Autoren sind Herr und Frau Skibbe. Auf der Eso-/Biofach Messe am WoEnde habe ich aber noch ein weiteres Kochbuch für Backen ohne Ei entdeckt und für mein Geschäft bestellt - gaaanz uneigennützig :-O , versteht sich! Bei Interesse einfach melden.
    Und über das Aussehen meiner Kuchen verliert schon langer keiner mehr ein Wort; hauptsache sie schmecken!

    Liebe Grüße,
    Yasmin
     
    #5

Diese Seite empfehlen