Feigenmarmelade

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von lol, 13.07.09.

  1. 13.07.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallöchen,

    bei uns im Garten sind die Feigen reif und ich konnte heute die ersten Früchtchen ernten. Ich habe daraus gleich Marmelade gekocht, die wir dann vor allem im Winter geniessen. (Entweder aufs Frühstücksbrot oder zu Gänseleberpastete)

    Das ist heute mein erstes Rezept, das ich weitergebe und ich hoffe es gefällt euch.

    Feigenmarmelade

    500g Feigen
    250g Gelierzucker

    • Die Feigen kleinschneiden und mit dem Zucker in den TM geben.
    • 13 Min bei 100°C Stufe 3 köcheln
    • den Geliertest machen, indem man einen kleinen Löffel voll auf einen Teller gibt, ist die Marmelade fest kann sie abgefüllt werden
    • in sterlisisierte GLäser abfüllen, gleich schliessen und umgedreht abkühlen lassen. Fertig
    Sie schmeckt wirklich umwerfend. Diese Menge ergibt ungefähr 2 Gläser à 250g. Man kann natürlich auch eine grössere Menge kochen, aber ich hatte gerade nur 500g Feigen.

    Bis dann
    Eure
    lol :rolleyes:
     
    #1
  2. 13.07.09
    arantxa
    Offline

    arantxa

    Hallo liebe lol,

    ein super Rezept, meine Nachbarin hat immer viele Feigen auf Ihrem Strauch, nur beim letzten Winter ist er bis unten hin verfroren.
    Nun kommt er wieder, wird aber dieses Jahr nicht tragen!
    Ich werde ihr aber Dein Rezept ausdrucken.

    Welchen Gelierzucker nimmst Du?? Den 1:1 oder 2:1??
    Danke für Deine Antwort!!

    LG arantxa ;)
     
    #2
  3. 13.07.09
    lindgrenfan
    Offline

    lindgrenfan

    Hallo lol!
    Danke für das schöne außergewöhnliche Rezept. Falls ich hier mal irgendwo Feigen bekomme, werde ich die Marmelade mal ausprobieren. Wachsen die bei Euch aufgrund des Klimas oder gibt es eine Sorte, die man auch hier im doch eher durchwachsenen Deutschland anbauen kann. Mein Mann liebt Feigen nämlich im Winter besonders als getrocknete Variante.
    Liebe Grüße aus dem momentan sonnigen Deutschland
    Stefanie (lindgrenfan)
     
    #3
  4. 13.07.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo lindgrenfan,

    es gibt Feigensorten, die wirklich winterhart sind. Die bekommen es sogar hier in Deutschland geregelt, zu wachsen und Früchte zu tragen.
     
    #4
  5. 13.07.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Arantxa,

    ich benutze einen französischen Zucker, der heisst Gelsuc von Géghin Say, aber leider steht da gar nicht drauf ob das 1 : 2 oder 1 : 1 ist. Er ist aber speziel für Marmelade.

    Laut Rezept auf der Packung sollen für 500g Früchte 400g Gelsuc benutzt werden. Ich nehme aber immer weniger Zucker, denn die Feigen sind von Natur aus sehr süss.

    Ich hoffe das hilft Dir ein bisschen.

    hallo Stefanie,

    ja ich wohne in Südfrankreich und da wachsen an allen Ecken Feigenbäume. Ich habe das Glûck, 2 Ernten pro Jahr zu haben. Eine die jetzt anfängt und eine im September. Aber anscheinend wachsen ja auch in Deutschland Feigenbäume....

    Tschüssi
    Eure
    lol ;)
     
    #5
  6. 14.07.09
    arantxa
    Offline

    arantxa

    Hallo lol,

    danke für Deine schnelle Antwort!!
    Die Feigen hier habe ich auch mal probiert, sie waren aber nicht schön süß. Trotzdem könnte man mal eine Marmelade davon machen, ich fand nichts besonderes als Geschmack. Vielleicht macht der Zucker ja dann die Süße!!

    LG Inge ;):rolleyes:
     
    #6
  7. 14.07.09
    Forum_Julii
    Offline

    Forum_Julii

    Hallo lol,
    wo steckst Du denn in Südfrankreich? Ich bin auch da ...........
    Gelsuc von Beghin Say hatte ich auch schon, aber man darf keine Zitrone zusetzen, sonst kann die Marmelade dünn bleiben. Da ich immer Zitronensaft zugebe, um die Marmelade fruchtiger zu machen, nehme ich daher kein Beghin Say mehr.
    Schick mir doch mal ne PN, wo Du steckst.
     
    #7
  8. 14.07.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Arantxa,

    vielleicht sind die Feigen in Deutschland einfach aus Sonnengründen nicht so süss. Das kann ich mir schon vorstellen....

    Mehr als 2-3 Feigen kann ich auf einmal gar nicht essen, weil sie super süss sind.

    Wann sind sie bei Euch den reif ?

    -grübel-

    lol ;)
     
    #8
  9. 14.07.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    hallo Juli,

    weisst du denn wie das Verhältnis des Gelsuc ist ? 1:1 oder 2:1 ???

    Ich gebe eigentlich nie Zitronensaft dazu, und die Marmelade wird immer perfekt. Inzwischen ist meine Feigenmarmelade zum geliebten Mitbringesel geworden, wenn ich irgendwo eingeladen bin.

    tschüssi
    lol ;)
     
    #9
  10. 14.07.09
    Forum_Julii
    Offline

    Forum_Julii

    Hallo lol,
    bei dem Gelsuc-Produkt handelt es sich um ein 1:1 Gelierzucker.
    Zitrone macht Marmelade immer fruchtiger, ist echt besser, Zitronensaft zuzugeben, aber eben nicht in Kombination mit Gelsuc.
    Bei LID*L Frankreich bekommst Du Gelierzucker LE SUCRIER, der ist günstiger und m. E. auch viel besser ... In Südfrankreich gibt es viele LID*Ls.
    Soeben hatte ich versucht, Dir eine PN zu schicken, aber Du läßt das nicht zu; so müßtest Du Deine Benutzer-Einstellungen ändern, damit Du PNs erhalten kannst.
    Liebe Grüße
    Julii
     
    #10
  11. 14.07.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Julii
    versuchs nochmal, ich habe die Einstellung geändert .... Sorry, bin noch nicht lange dabei.
    Grüsse
    lol
     
    #11
  12. 14.07.09
    lindgrenfan
    Offline

    lindgrenfan

    Hallo Ihr Lieben!
    Danke für Eure schnellen Antworten. Ich glaube ich mache mich mal auf die Suche nach einem Feigenbaum. Weiß jemand, wie hoch der werden kann? Ich glaube wir würden hier noch ein Plätzchen für ihn finden. Apfelbäume haben wir jetzt nämlich allmählich genug.
    Liebe Grüße
    Stefanie
     
    #12
  13. 14.07.09
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    #13
  14. 14.07.09
    arantxa
    Offline

    arantxa

    Hallo lol,

    die Feigen waren immer im Herbst reif. Je nachdem wie das Sommerwetter war, kann es auch noch Spätherbst werden. Dann mußte man schon sehen, daß sie nicht erfroren.
    Es war hier ein Strauch von 2 - 3m Höhe (ist ja leider im letzten Winter bis untenhin erfroren). Er treibt aber inzwischen wieder schön aus, und steht an der Südseite des Hauses.

    LG Inge ;)
     
    #14
  15. 14.07.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Inge,

    ich wünsche Dir und Deiner Nachbarin also sehr viel Sonne und späten Frost.....

    Tschüssi

    lol;)
     
    #15
  16. 15.07.09
    lindgrenfan
    Offline

    lindgrenfan

    Hallo Katja!
    Danke für den hilfreichen Link!

    Hallo Inge!
    Danke für deine ungefähre Größenangabe eures Exemplares!

    Hallo lol!
    Hast du als in Frankreich lebenden nicht ein erprobtes Rezept für Galette. Unser Frankreichaustausch von der Schule liegt schon Jahre zurück, aber ich erinnere mich immer wieder gerne an diese leckere Speise.

    Hallo an alle anderen!
    Wahrscheinlich könnt Ihr mir auch helfen, wie so oft hier im Forum.

    Liebe Grüße
    Stefanie (lindgrenfan)
     
    #16
  17. 15.07.09
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo Stefanie,

    ich habe mir vor ca 10 Jahren die Feige von Pötschke (s.Link in #13) gekauft und bin sogar mit ihr umgezogen. Sie ist bestimmt 2,50 m hoch und trägt im Sommer Unmengen von Früchten. Kommt immer etwas auf das Wetter an, wann sie wie reif sind.

    Auf jeden Fall hat sich der Kauf gelohnt, die Feigen schmecken lecker und den Baum finde ich auch wunderschön.

    Die Größe kannst Du ja durch rechtzeitiges Zurückschneiden gut in Griff bekommen.

    Marmelade hatte meine Mutter mal daraus gemacht. Ich fand sie zu süß. Ich probiere vielleicht mal eine Kombi und berichte dann.
     
    #17
  18. 07.09.09
    buntefrau
    Offline

    buntefrau Inaktiv

    Hallo Iol,

    ich habe heute Deine Marmelade mit Gelierzucker 2:1 ausprobiert. Und ich habe noch das Mark einer Vanilleschote beigefügt. Die Marmelade ist sehr lecker geworden :rolleyes:
    Gut,sie ist auch süß, aber man kann sie ja dosieren. Ich finde, dass Feigenmarmelade mal was Anderes ist und daher auch ein schönes Geschenk.

    Vielen Dank für dein Rezept und weiterhin eine reiche Feigenernte wünscht Dir

    buntefrau
     
    #18
  19. 08.09.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Buntefrau

    bei uns ist die 2. Feigenernte und ich bin auch gerade dabei Marmelade zu kochen !!!

    Das mit der Vanilleschote versuch ich auch mal aus.

    Ich bringe oft Marmelade als Geschenk zu Abendessen oder Einladungen mit und komme damit immer gut an.

    Viel Spass beim Schlemmern

    Grüsse

    lol ;)
     
    #19
  20. 09.09.09
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    wir wohnen in Rheinland-Pfalz und haben auch einen Feigenbaum im Garten. Er trägt allerdings grüne Früchte, die sehr süß und superlecker sind. Es ist ein Strauch, ca.3 m hoch. Ich weiß nicht, wie die Sorte heißt. Wir haben ihn als kleinen Ableger geschenkt bekommen. Er ist jetzt mittlerweile bestimmt schon 15 Jahre alt. Im letzten Winter ist er etwas zurückgefroren, und es hat sehr lange gedauert, bis er ausgetrieben hat. Daher ist die erste Ernte ausgefallen. Jetzt ist er aber voller Früchte, die allerdings noch etwas Zeit brauchen. Ich denke, so Anfang Oktober können wir ernten.
    Die Feigenmarmelade werde ich ausprobieren. Wir essen die Feigen gerne als Dessert, überbacken mit Ziegenkäse, beträufelt mit Balsamikoreduktion und mit Walnüssen bestreut. Vielleicht probiert ihr es ja auch mal aus.
    Viele Grüße, Salat-Daisy
     
    #20

Diese Seite empfehlen