Fenchel, Möhre, Staudensellerie und

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Sabine67, 06.02.06.

  1. 06.02.06
    Sabine67
    Offline

    Sabine67

    keine Ahnung was daraus zaubern :cry: !
    Habt Ihr lieben Hexen eine Idee :rolleyes: ?

    Gruß, Bibi
     
    #1
  2. 06.02.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Bibi,

    momentan fällt mir nur ein:
    Gemüse dünsten und in einer Sauce (vielleicht Sauce Mornay) überbacken.
    Ist schon ein bißchen spät um noch viel zu denken.
     
    #2
  3. 06.02.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Bibi,

    Rohkost

    Gruss,
    Elli :wink:
     
    #3
  4. 06.02.06
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    ... vielleicht noch etwas Porree dazu, ein bißchen Fleisch (Gulasch möglicherweise), Kartoffeln und im Crocky nen Eintopf daraus kochen... :)
    Geht natürlich auch im TM oder auf der Herdplatte... *lach*
     
    #4
  5. 07.02.06
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Bibi!

    Ich würde auch einen bunten Eintopf davon machen. Allerdings mag ich außer den Möhren weder Staudensellerie noch Fenchel...........Obwohl ich Fenchel bestimmt schon zwei Mal getestet hab und zwar in der Pfanne gedünstet, aber irgendwie kommen wir da nicht ran (höchstens als Bonbons :lol: ).

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #5
  6. 07.02.06
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo,

    ich bevorzuge Gebratenes Wok Gemüse wobei das Gemüse ruhig ausgetauscht werden darf. Deine Mischung find ich sehr passend.
     
    #6
  7. 07.02.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Weizenotto oder Dinkelotto

    Hallo, liebe Sabine,

    mir fällt dazu spontan "Weizenotto" ein (in Anlehnung an Risotto :lol: ). Es gibt nämlich im Reformhaus so eine 7-Tage-Körner-Kur. Die habe ich vor Jahrzehnten mal gemacht und da hat mir folgendes besonders gut geschmeckt:

    Weizen oder Dinkel grob schroten und mit Wasser zu einem dicken Kloß kochen.

    Von dem Kloß nimmt man dann eine entsprechende Menge ab und rührt sie mit GUTER Gemüsebrühe zu Brei.

    Gleichzeitig würziges Gemüse (genau, was Du hast: Fenchel, Staudensellerie, Wurzeln (Möhren), Porree, aber auch Zucchini - was man will, aber je würziger desto besser, finde ich) kleinschneiden (oder Jacques das machen lassen) und mit Tomatenmark, Knoblauch und diversen Kräutern und gutem Olivenöl schmoren.

    Das Ganze dann mit dem Getreidebrei vermischen und dann geriebenen Käse drunter und drüber, also reinrühren und draufstreuen.

    Sieht eklig aus, schmeckt aber überirdisch. Und Du kannst davon essen, soviel wie eben reingeht - Du wirst Dich nicht überladen fühlen, weil es vollwertig ist und Du satt bist, bevor Du platzt.

    Natürlich kannst Du diese Köstlichkeit auch noch überbacken. Muss aber nicht sein, finde ich.

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #7

Diese Seite empfehlen