Fettreiche Thermomix Gerichte

Dieses Thema im Forum "Bücher / Zeitschriften" wurde erstellt von Zimt&Koriander, 26.09.09.

  1. 26.09.09
    Zimt&Koriander
    Offline

    Zimt&Koriander Inaktiv

    Hallo,

    stimmt es, dass die Rezepte aus den Vorwerk Rezept-Büchern recht fettreich sind? Bei der Versuchsküche hatten wir einen suuuper leckeren Rohkostsalat, aber da kam eine ganze 200g Dose Erdnüsse hinein und zusätzlich Schmand. Wir waren zwar ungefähr 10 Leute, aber allein als eine und vielen Vorspeisen ist das ja schon eher eine Kalorienbombe, oder? :-( Ich weiß, dass es ein Kochbuch "Leicht&Lecker" gibt, aber sind die normalen Kochbücher denn noch im tolerierbaren Bereich, was Kalorien angeht?
     
    #1
  2. 26.09.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Zimt&Koriander,
    im roten Grundkochbuch sind zu den Rezepten jeweils die Nährwerte angegeben.
    Varoma-Kochen ist beispielsweise eine sehr fettarme und gesunde Zubereitungsform.
    Und letztlich ist es immer eine Frage, was man aus den einzelnen Gerichten macht. Sahne kann durch Milch oder Frischkäse ersetzt werden.
    Fettarm oder fettreich kochen kann man in jeder Form, mit dem Mixi oder auf dem Herd.
    Auf Sicht ist m.E. der Mixi immer die bessere Wahl, weil man viel mehr frisch zubereitet und auf Fertiggerichte/Tüten verzichtet.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #2
  3. 26.09.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    hallo Zimt&Koriander

    ich kenne die deutschen TM Bücher nicht, aber einige französische und die Rezepte sind tatsâchlich etwas kalorienreich.

    Ich verringer meistens die Ölmenge zum Zwiebeln anbraten zum Beispiel. Im Rezept steht oft 50 g und ich gebe meist nur 20 g dran und geb evtl. noch etwas Wasser nach. Auch den Zucker verringer ich meistens.

    Probier es einfach mal aus. Du musst ja nicht 100%ig dem Rezept folgen....

    Statt Sahne oder Creme fraiche benutze ich meist einen Sojaersatz.

    Viel Spass beim Experimentieren.
    Grüsse von

    lol ;)
     
    #3
  4. 26.09.09
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    hallo Zimt&Koriander

    ich kann dir z.B. bestaetigen dass meine italienischen TMBuecher weniger fettreich sind. Wenig Sahne, wenig Creme Fraiche, und hauptsaechlich hier in Italien wenig Butter, dafuer mehr Olivenoel und viel mehr Gewuerze wie Origano, Rosmarin, Salbei usw.
     
    #4
  5. 27.09.09
    Zimt&Koriander
    Offline

    Zimt&Koriander Inaktiv

    @yoyobubu

    Gibt es deine italienischen Kochbüher zufällig auch auf deutsch? Das klingt nämlich sehr gut und meine bevorzugte Küche ist tatsächlich italienisch. :)

    @Coffeecat und Lol
    Ja, ich denke so werde ich es auch handhaben, einfach ein bisschen auf die Mengen achten. Oft denke ich aber dann immer: Hm, ob das Gericht dann wirklich noch so gut schmeckt, wenn ich jetzt anstatt 50ml Öl nur noch 5ml verwende... Aber im Prinzip spare ich ja auch Kalorien ein, wenn ich normal koche und es schmeckt trotzdem sehr gut! Also warum sollte es dann mit dem TM nicht klappen?!
     
    #5
  6. 28.09.09
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    Hallo Zimt&Koriander

    Die italienischen Kochbuecher gibt es auf deutsch leider nicht, aber wenn du "Viva l'Italia" und "Kulinarisches Mittelmeer" besitzt, dann hast du schon viele "leichtere und suedlaendische Rezepte"
     
    #6
  7. 28.09.09
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo,

    ich mag Fett, aber selbst mir ist es manchmal zu fett. Der Rührkuchen z. B. sieht nass aus vor lauter Butter. Oder das Waffelrezept, lecker aber voll fett. Klar, dass die Sachen erstmal allle gut schmecken.

    Mit zunehmender Erfahrung lässt sich das Fett gut reduzieren, ohne dass der Geschmack leidet, eher im Gegenteil.
     
    #7

Diese Seite empfehlen