Feuriges Gulasch mit Chili-Schokoladensoße

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von JuttaW, 22.01.09.

  1. 22.01.09
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Feuriges Gulasch mit einer leckeren Chili-Schokoladensoße

    Zutaten:

    5 mittelgroße Zwiebeln ( ich hatte rote und weiße Zwiebeln)
    3-5 Zehen Knoblauch je nach Geschmack und Größe
    20 g Olivenöl
    750 g gemischtes Gulasch (Rind und Schwein)
    1/4 Ltr. guter Rotwein
    1/4 Ltr. Wasser
    60 g Tomatenmark
    1 EL Suppengrundstock
    1 EL Bratenjus
    3-4 getrocknete Chilischoten (ich hatte die von Aln*tura)
    1 Riegel dunkle Herrenschokolade
    Salz, Pfeffer, Paprika

    Zubereitung:

    Zwiebeln und Knoblauch schälen und im Mixtopf auf Stufe 5 schreddern. Öl zugeben und 8 Min auf Var*mastufe andünsten.

    Fleisch würzen und zu den Zwiebeln geben 10Min auf Var*mastufe/Sanftrührstufe/Linkslauf weiterdünsten.

    Rotwein, Wasser, Tomatenmark, Suppengrundstock, Bratenjus und Chilischoten zugeben und 60 Min. bei 90°C (Sanftrührstufe/Linkslauf bis zum Ende des Garprozesses beibehalten) garen.

    Die dunkle Herrenschokolade zugeben und weitere 30 - 40 Min. bei 90°C garen.

    Anmerkung: Wer keinen Rotwein mag, kann statt Rotwein und Wasser die entsprechende Menge Malzbier verwenden.
     
    #1
  2. 22.01.09
    mamel
    Offline

    mamel

    Hmmmmm, das klingt lecker....

    Frage: wenn du das Fleisch zugibst, auf welcher Geschwindigkeit hast du den TM eingestellt? Ist es dann auch Linkslauf oder macht das dem Fleisch nichts wenns "normal" rumdreht?

    Danke schonmal!
     
    #2
  3. 22.01.09
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Hallo Mamel,

    herzlichen Dank für Deinen Hinweis. Ich werde das Rezept sofort entsprechend abändern. Natürlich muss das Fleisch auf Sanftrührstufe im Linkslauf drehen. Sonst habe ich Hackfleisch produziert ( ist mir übrigens schon einmal passiert :-().
     
    #3
  4. 22.01.09
    pluto
    Offline

    pluto

    Hmmm, das klingt sehr lecker, das werde ich wohl naechste Woche mal kochen...
    Danke schonmal fuer das REzept.
     
    #4
  5. 22.01.09
    Mone74
    Offline

    Mone74 Mone74

    Hallo!!

    Dieses Rezept liest sich wirklich gut. Aber eine Frage habe ich dann doch noch: was ist Bratenjus???
    Habe zwar eine ungefähre Vorstellung, aber leider kein Rezept.

    Wer mag mir helfen???

    Es glaubt mir keiner, wie viele neue Gewürze seit dem Einzug meines Mixis auch den Weg in meine Küche gefunden haben. Und noch immer kein Ende in Sicht ...:tongue3:
    VIELEN DANK!!!
     
    #5
  6. 22.01.09
    willitabby
    Offline

    willitabby

    Hallo Jutta,
    ich war noch nie ein Fleischesser,aber Gulasch mag ich irgendwie und grad dieses Rezept liest sich schon richtig lecker.
    Werde es auf jeden Fall nachkochen und berichten...



    @ Mone, doch ich - bei mir ist es ganz genau das gleiche...meine neue Küche bekommt eine von den ganz großen Auszugsschubladen
    mit den Unterteilungen nur für meine ganzen Gewürze und Kräuterchen....:cool:
    Was Bratenjus ist - keine Ahnung?!
     
    #6
  7. 23.01.09
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Huhu ihr lieben,
    ein Bratenjus ist ein reduzierter (eingekochter) dunkler Fond. So was wie das hier: http://www.wunderkessel.de/forum/rezepte-warme-saucen/50506-dunkler-bratenfond.html#post568009 nur eben nochmal kräftig einreduzieren lassen, dann ist der Geschmack sehr intensiv... Ich glaub aber, wenn man 1 Löffel von dem Fleischgrundstock http://www.wunderkessel.de/forum/gewuerze-gewuerzmischungen/34161-fleischbruehe-grundstock.html nimmt, geht´s auch.
    Uuund @ JuttaW: das Rezept klingt sehr lecker=D
     
    #7
  8. 23.01.09
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Hallo,

    ich freue mich, dass Ihr das Rezept ausprobieren wollt und bin gespannt, wie es Euch schmeckt.

    @ Mone und willitabby

    Jutta aus dem Odenwald hat es ja schon hervorragend erklärt. Herzlichen Dank.
    Ich glaube, Bratenjus hieß früher auch ganz einfach Bratensaft.


     
    #8
  9. 23.01.09
    Mone74
    Offline

    Mone74 Mone74

    Hallo!!

    @ Odenwälderin: Vielen Dank für deine rasche Hilfe. Praktisch, daß du gerade so ein Rezept eingestellt hast, wird gleich mitausprobiert! =D

    @ willitabby: Gut, wenn man noch in der Planung für eine Küche ist ;). Mußte doch tatsächlich einen Schrank umräumen, damit ich die Übersicht nicht verliere.
     
    #9
  10. 18.04.09
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    Hallo Jutta,

    eben gab es dieses leckere Gulasch! Ich hatte noch einen Schuß Ahornsirup dazu getan. Wir hatten es mit Salzkartoffeln und grünen Kräuterbohnen.

    Von mir 5*****!

    LG
    Brit :p
     
    #10

Diese Seite empfehlen