Fitnesskuchen 3

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Möhrchen, 21.01.09.

  1. 21.01.09
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Fitnesskuchen 3

    250 g Haferflocken (oder Müsli)
    500g Magerquark
    50g ger. Nüsse
    50g Rosinen
    etwas Süßstoff
    5 Eiklar (steifgeschlagen)
    3 EL Eiweißpulver (Vanille, Banane, Schoko...)
    Alles gut mixen und in Tortenform oder Backblech bei 180 Grad ca. 40 min backen.

    Ich bin gerade dabei, gepostete Rezepte extra einzustellen, damit sie nicht verloren gehen!
     
    #1
  2. 21.01.09
    elfie
    Offline

    elfie

    Hallo

    Was ist den Eiweißpulver :confused:

    LG elfie
     
    #2
  3. 22.01.09
    patty
    Offline

    patty Inaktiv

    Hallo Ute,
    eigentlich wollte ich Deinen Fitnesskuchen genauso backen, wie im Rezept angegeben, aber heute ist wohl nicht mein Tag. :crybaby:

    Folgendes hat sich zugetragen:
    Das Eiweiß wurde einfach nicht steif. Dann habe Früchtemüsli, das die Kinder nicht mögen, mit 250 g Sahnequark (hatte nichts anders im Haus) mit etwas Süßstoff dazugegeben und alles kurz verrührt. Alles dünn auf ein Backblech gestrichen und als ich es in den Ofen schieben wollte, habe ich festgestellt, dass ich vergessen hatte ihn vorzuheizen. Habe dann das Blech trotzdem in den kalten Ofen geschoben und alles ca. 30 Min. (da ich nur die Hälfte der angegebenen Zutaten genommen habe) bei 180° gebacken.
    Herausgekommen ist ein Etwas, das nach Müsli schmeckt, aber in keiner Weise einem Kuchen ähnelt, eher einem etwas zu dünn geratenen Müsliriegel. Man kann es zwar essen, aber richtiger Genuss ist das keiner :tongue3:. Bei nächster Gelegenheit werde ich die Originalversion probieren.

    Trotzdem: Herzlichen Dank für Dein Rezept.
    LG Patty
     
    #3
  4. 22.01.09
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Elfie,

    wie ich oben schon geschrieben habe, habe ich das Rezept nur verschoben!
    Eigentlich dient Eiweißpulver zum Muskelaufbau! Vielleicht heißt deshalb der Kuchen "Fitnesskuchen";)!

    @ Patty: Ich habe ab und zu auch schon die Erfahrung gemacht, dass das Eiweiß nicht steif wurde:mad:! Weiß der Geier, warum! Aber das Resultat ist dann oft ein eher gummiartiges Produkt!
    Ich hoffe, Du hast beim nächsten Mal mehr Glück:p!
     
    #4
  5. 22.01.09
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hi Möhrchen!

    Frage an meine Mutter (lang, lang ists her, das war noch die Zeit, in der man an einem Hand-Schneeschläger kurbeln musste.): Warum wird das Eiklar nicht richtig steif?

    Anwort: Wenn auch nur die geringste Spur von Fett im Rührbecher oder an den Sprudlern ist, kannst du rühren soviel du willst, es wird nix gscheits.
     
    #5
  6. 22.01.09
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Kurt (schön, von Dir zu lesen),

    mittlerweile kenne ich die Standardtricks, wie man Eischnee richtig hinbekommt;)!
    Aber trotz alledem passiert es hin und wieder mal:p! Auch wenn mir keine Kinder mehr am Rockzipfel hängen, die mich ablenken! Vielleicht liegt es auch nur an meinen Augen, die ja im "Alter" nicht unbedingt besser werden!
    Und vor allem: Was mache ich, wenn ich das Fitzelchen Fett sehe?
    Vielleicht hast Du ja einen Trick parat, wie man dieses am Besten raus bekommt!

    Ich hoffe, es geht Euch gut!
     
    #6
  7. 22.01.09
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hi Möhrchen!

    Tut mir leid, aber da habe ich keine Lösung. Eine Zeitlang habe ich jedes Ei in ein eigenes Schälchen hinein geteilt und dort, wo der Eidotter angerissen wurde, Eiklar und Dotter wieder zusammengeworfen und später als ganzes Ei zu anderen guten Sachen verarbeitet.

    In der Zwischenzeit bin ich meist zu bequem dazu. Blöd ist es nur, wenn man 7 Eier klaglos zerlegt hat und beim achten Ei fliegt das Gelbe mit dem Eiweiß mit in den Topf stürzt :rolleyes::-( . Da gibt es dann eine Monstereierspeis (Eierspeis=Rührei)
     
    #7
  8. 11.03.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Manchmal klappt's doch noch

    Hallo zusammen,
    wenn's mit dem Eischnee nicht klappen will, weil die Schüssel nicht ganz fettfrei ist oder doch noch ein bisserl Eigelb mit drinschwimmt, dann kann man es noch mit einem spritzer Zitronensaft oder - die Steigerung - ein Päckchen Sahnesteif unterrühren. Wenn die Verunreinigungen nicht allzu groß sind, kriegt man doch noch ganz brauchbaren Eischnee.
    Viele Grüße
    ***Gaby***
     
    #8

Diese Seite empfehlen