Fladenbrot "Alfred"

Dieses Thema im Forum "Backen: Herzhaftes" wurde erstellt von Engel11, 28.01.06.

  1. 28.01.06
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo, Ihr Lieben!

    Ich habe eben im TV "Alfredissimo" gesehen und war hin und weg von dem dort gebackenen Fladenbrot. Ich konnte es förmlich durch den Bildschirm riechen... liegt vielleicht auch an meiner diätbedingten Anfälligkeit für sowas... :roll:
    Ich habe das Rezept mal direkt Tm tauglich umgemodelt:


    500g Weizenmehl
    1 TL Salz
    350 ml helles Bier (oder je 175 ml Bier und Wasser gemischt)------->3 Min. Knetstufe

    Teig in 4 Portionen teilen und möglichst dünn und groß ausrollen.

    Jeweils dick Bestreichen mit einer "Soße" aus:

    100 ml Olivenöl
    2 Knobizehen durchgedrückt
    Italienischen Kräutern getrocknet
    gem. schwarzer Pfeffer

    Ofen möglichst mit Brotbackstein auf 250 ° C aufheizen, Fladen auf Backpapier auf den Stein legen. 7 Min. backen.
    Backpapier nach 3-4 Min. rausziehen.

    Das Fladenbrot ist recht kross und wird zum Essen in Stücke gerissen und mit versch. Dips serviert.

    Ich werde dieses Rezept so schnell wie möglich ausprobieren!!!
     
    #1
  2. 28.01.06
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    Hallo Nicole,

    wenn das ganze jetzt noch WW tauglich wäre... aber bei den 100 ml Öl dreht sich mir der Magen um - so köstlich es klingt. Vielleicht kann man die Soße etwas abwandeln?

    Wie viele Brote werden es denn? Vielleicht wäre das mit den 100 ml Öl dann gar nicht mehr so tragisch, z. B. wenn es 50 Stück werden [​IMG]

    Liebe Grüße
    Jasmin
     
    #2
  3. 28.01.06
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Jasmin!!!

    Ja, diättauglich ist es nicht unbeding...LEIDER!!!!!!
    Es sah sooooo lecker aus. Aber ich glaube, wenn man es abwandelt, geht viel am Geschmack verloren, der durch das Olivenöl kommt?! Aber wenn man vielleicht eine Masse aus Quark und den Gewürzen nehmen würde, wäre man vielleicht halbwegs da?! Oder man pinselt halt einen Fladen nicht so dick ein.
    Man bekommt 4 große Fladen, die dann halt kleingerissen werden.
    Ich finde das Rezept eine tolle Idee, als Vorspeise wenn Gäste kommen, oder als Snack. Und ich denke doch auch an unsere schlanken Mithexen, die alles essen dürfen :wink: !
     
    #3
  4. 28.01.06
    OnlineMaus
    Offline

    OnlineMaus

    Hey,

    ich habe mal ne vielleicht dumme Frage,

    aber einen Brotbackstein kann man den in jeden Ofen reintun bzw. für jeden Ofen kaufen oder ist das ein spezieller Ofen? Bin da total unbedarft. Wer kann mich da mal aufklären?
     
    #4
  5. 28.01.06
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    #5
  6. 28.01.06
    OnlineMaus
    Offline

    OnlineMaus

    Da werde ich mir doch glatt beim Maimarkt in Mánnheim den Lavaton-Stein mal anschauen und gucken, ob sich so was für unseren Haushalt lohnt.
     
    #6
  7. 29.01.06
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallo Nicole!

    Liest sich ja wirklich toll das Rezept.... :finga:
    Bin doch erst seit kurzer Zeit glücklicher Besitzer eines Brotbacksteines, da kommt das Rezept wie gerufen :rolleyes:
    Muß nur noch die italienischen Kräuter besorgen, dann wird es sofort nachgebacken!
    Also ganz lieben Dank für's Umschreiben und Einstellen!
    Herzliche Grüße!
    Barbara
     
    #7
  8. 31.01.06
    JO
    Offline

    JO

    HERZLICHEN DANK für das Rezept!!!


    wir sicher schon bald probiert :finga: :finga: :finga:
     
    #8
  9. 31.01.06
    Nordseekrabbe
    Offline

    Nordseekrabbe

    Hallo Onlinemaus =D :p :lol:

    Ich werde mir auch so einen Backstein anschaffen,und das Fladenbrot
    wird dann mein erstes Rezept sein das ich damit probiere.Vielen
    Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Birgit :blob6:
     
    #9
  10. 01.02.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Nicole,

    ich habe diese Fladen heute abend halb Vollkorn gebacken. Lecker. Meine Tochter hat das Knoblauchpressen geuebt und 6 Zehen reingedrueckt. Die Haelfte vom Oel ist uebrig, wahrscheinlich habe ich nicht genuegend Kraeuter untergerruehrt. Macht aber nix, habe ich morgen schon was zum Dippen :p .

    Danke und lieben Gruss,
    Elli :wink:
     
    #10
  11. 01.02.06
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Eli!

    Da freue ich mich aber, daß es Euch geschmeckt hat. Die Menge des Öls habe ich auch mehr oder weniger geschätzt. Im Originalrezept wurden dazu keine Angaben gemacht, man konnte nur sehen, daß recht viel auf den Teig aufgepinselt wurde... :roll:
     
    #11
  12. 02.02.06
    Kräuterfee
    Offline

    Kräuterfee

    Hallo Nicole! Wie backe ich das Brot wenn ich keinen Stein habe? Danke für deine Antwort. :roll:
     
    #12
  13. 02.02.06
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Kräuterfee!

    Ich würde dann probieren, es einfach auf Backpapier auf dem Blech zu backen. Vielleicht müßtest Du den Teig dann 2-3 Minuten länger drin lassen. Oder evtl. den Backofen etwas höher vorheizen, sagen wir mal 280°C, wenn Deiner so hoch heizt. Probier es einfach mal aus, es kann ja eigentlich nicht viel schiefgehen.
     
    #13
  14. 03.02.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    Hallo zusammen,

    vielleicht gefällt Euch ja auch meine Fladentechnik :)

    Bei uns „gammelt“ fast immer ein ganz normaler Pizzateig (10g Hefe, 1TL Zucker, 200ml Wasser, 350g Mehl, 2 EL Olivenöl, Salz) im Kühlschrank rum. (Bis zu fünf Tage lang manchmal und er wird von Tag zu Tag besser... nee wirklich! Uns schmeckt er zwischen dem 3. und 5. Tag am besten, aber länger als 5 Tage hab' ich mich auch noch nicht getraut ihn aufzubewahren :)

    Wenn es Fladen gehen soll, dann hole ich den Teig aus dem Kühlschrank und rolle bzw. Drücke ihn ohne Mehl in länglichen, nicht zu großen Fladen auf der Arbeitsfläche aus. Dann etwa 15-20 min liegen lassen, dabei trocknet die Oberfläche etwas ab das ist wichtig! Dann die Fladen rumdrehen und die feuchte Seite mit einer Mischung aus einem Ei, etwas Salz und 3 Eßlöffeln Saurer Sahne bis nicht ganz zum Rand hin bestreichen. Mit Zwiebelringen, Speck und wer mag Kümmel bestreuen, oder mit Knoblauch und Kräutern... oder einfach nur Pfeffer und Paprikapulver drüber.... Lecker schmecken auch fein geschnittene rote Paprikastreifen, aber es soll nur wenig Belag drauf, sonst hat man ja gleich eine Pizza...

    Ich werfe diese Fladen dann mithilfe eines Holzbrettchens, oder mit Pergamentpapier in den knackig heißen Ofen, und zwar direkt auf den unbedingt heißen! Rost! Da die Fladen ja etwas abgetrocknet sind bleibt auch nichts am Gitter hängen. Wenn mir der Teig zu feucht ist weil ich es eilig hatte oder so, dann hab' ich auch schon ein gut gefettetes Pergamentpapier mit in den Ofen gegeben (ich mag kein silikonisiertes Backpapier)
    Glücklich ist natürlich wer einen Pizzastein hat... das ist wohl meine nächste Anschaffung ;) Aber auch ohne Stein werden die Fladen superlecker und werfen richtig dolle Blasen! Aber Achtung die sind ganz schnell fertig (7 Minuten oder so?) Also am besten überwachen!

    Lecker ist der Teig auch ohne Belag als Fladenbrot. Dazu rolle ich ihn dicker aus. Da bei uns immer so ein Teig im Kühlschrank liegt, mach ich das dann manchmal wenn mir gerade das Brot ausgegangen ist. Das geht ratzfatz, auch wenn unangemeldeter Besuch vor der Tür steht.
    Oder auch einfach so zu einem frischen Salat und einem kühlen Bier, ein schnelles Abendessen.

    Wenn man den Teig auf Vorrat machen will dann ist es wichtig ihn kalt anzurühren und nicht warmzustellen sondern gleich in den Kühlschrank damit, sonst verausgabt sich die Hefe zu früh...- das weiß ich leider aus Erfahrung ;)
     
    #14
  15. 03.02.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Das ist auch eine gute Idee, Küwalda,

    aus dem Pizzateig noch Fladen zu backen. Bei mir steht der Teig auch manchmal so einsam rum und auf Pizza habe ich keine Lust.
     
    #15
  16. 12.03.06
    Pumuckl alias Heike
    Offline

    Pumuckl alias Heike

    Hallo Küwalda,

    wie groß ist denn Deine Kühlschrankschüssel für den Teig? Bei mir ist eigentlich nie richtig Platz für was Größeres, also eine 3-Liter-Schüssel krieg ich nicht mehr rein.
    Geht der Teig schwer auf? Oder verhält er sich eher ruhig???

    Heike, deren Kühlschrank immer zu klein ist!
     
    #16
  17. 13.03.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    Hallo Heike,

    auch mein Kühlschrank ist viel zu klein, aber ich glaube das ist normal wenn man eine Weile hier im Kessel unterwegs ist :lol:

    Der Teig geht schon auf, wenn auch meinem Gefühl nach nicht so doll wie ein Teig der in der Wärme geht. Ich hab' jetzt mal meine Schüssel ausgemessen, die faßt knapp 1,5 l. (Für den Teig aus 350g Mehl und 200ml Wasser) Ich decke sie nur mit einem Teller ab, und wenn der Teig denkt daß er mal vorwitzig den Deckel einen halben Zentimeter heben muss oder so - dann drücke ich ihn einfach wieder rein. (Wo kämen wir denn da hin, wenn das jeder meiner Kühlschrankbewohner machen würde...)
    Wenn mein Kühlschrank mal ganz voll ist, dann stell ich den Teig auch mal ins Schlafzimmer da ist es bei uns fast kälter als im Kühlschrank. (Wir sind absolute Kaltschläfer, letzte Nacht hat es sogar durchs Kippfenster ein wenig reingeschneit - und der Schnee ist sogar auf dem Teppich liegengeblieben...)

    Vielleicht hast Du ja auch einen Ort an den Du ausweichen kannst? Treppenhaus, Keller oder so...

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und Genuß mit Deinem Teig!

    Küwalda :)
     
    #17
  18. 14.03.06
    Pumuckl alias Heike
    Offline

    Pumuckl alias Heike

    Hallo Küwalda,

    huch :lol: da friert's mich ja beim lesen: Nein, wir schlafen relativ warm, bei uns sind immer alle Türen offen, also Wohnzimmer durch bis Schlafzimmer. Aber im Schlafzimmer steht ja auch der PC und die vielen Kochbücher. Wäre schlimm, wenn ich da Frostbeulen bekommen würde.

    Hm, draußen ist es zu kalt, also bleibt nur die nicht ganz so große Schüssel im Kühlschrank.

    Achja, im Sommer habe ich einen Getränke-Kühlschrank draußen auf dem Balkon stehen, da passt auch mal ne 3-Liter-Schüssel rein, so wenn ich die Flaschen ein bißchen nach rechts und links schiebe...

    Grüße, Heike
     
    #18
  19. 13.07.06
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    AW: Fladenbrot "Alfred"

    Hallo Nicole,

    ich weiß, dass Du im Moment nicht so häufig hier bist, aber vielleicht hab' ich ja Glück und Du machst eine Ausnahme;) !

    Ich bin heute erst auf Dein Fladenbrot aufmerksam geworden in der Hoffnung es sei für den Alfredo. Aber so kann man sich täuschen!
    Benötigt man für den Teig keine Hefe? So ohne kann ich mir gar nicht die Konsistenz des Teiges vorstellen!!

    Vielleicht gibt es ja noch jemanden, der mir die Frage beantworten kann :confused: !

    Gruß

    Ute
     
    #19
  20. 13.07.06
    Engel11
    Offline

    Engel11

    AW: Fladenbrot "Alfred"

    Hallo Ute!!!

    Scheint heute Dein Glückstag zu sein...;) ;) ;)

    Der Teig wird wirklich ohne Hefe gemacht. Hier dient alleine das Bier als Treibmittel. Es funktioniert wirklich, ich habe es schon ausprobiert, allerdings im Backofen. Aber im Alfredo müßte es eigentlich auch klappen?!
     
    #20

Diese Seite empfehlen