Fleisch anbraten für Crocky????????

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von tinti, 01.10.06.

  1. 01.10.06
    tinti
    Offline

    tinti

    Hallo Crocky-Fan,

    sollte man Fleisch vorher anbraten:confused: :confused:
    Wer macht es und kann mir seine Erfahrungen mitteilen;)
     
    #1
  2. 01.10.06
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Fleisch anbraten für Crocky????????

    Hallo tinti, soviel ich weiß, muß es nicht angebraten werden.
    Habe meinen Crocky auch noch nicht soooolange aber bin genauso begeistert, wie du.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße aus dem Schwarzwald Mümmel [​IMG]
     
    #2
  3. 01.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Fleisch anbraten für Crocky????????

    Hallo Tinti,

    ich brate das Fleisch nie an ;)

    Einzige Ausnahme war das "Estragon-Töpfchen". Da wurde Schweinefilet verwendet. Das habe ich kurz in den Kontaktgrill gelegt, damit es etwas Farbe bekam - ich fand, daß es appetittlicher aussieht - es wäre ja sonst sehr weiß geblieben....;)
     
    #3
  4. 01.10.06
    mehlsack20
    Offline

    mehlsack20

    AW: Fleisch anbraten für Crocky????????

    Hallo Tinti,

    ich habe noch nicht all zu viel Crocky-Erfahrung. Bei meinem ersten Versuch,
    dem Malzbiergulasch, hatte ich gemischtes Gulasch, und da haben sich so
    Eiweiß-Flocken gebildet, die nicht sehr lecker aussahen. Könnte evtl. vom
    Schweinefleisch kommen. Den nächsten Versuch, einen Rehbraten, habe ich
    dann vorsichtshalber mit Anbraten gestartet. War superlecker.
    Letztes Wochenende wollte ich wieder das Gulasch machen, nur mit Rindfleisch, aber die Zwiebeln vorher anbraten. Unklugerweise habe ich dazu den Einsatz direkt auf die Herdplatte gestellt und er ist innerhalb einiger Minuten zersprungen. :confused: Jetzt warte ich sehnsüchtig auf meine Crockys,
    da ich keinen Einsatz seperat bekommen konnte. Ich habe mir gleich 2 bestellt, da ich mir schon vorstelle, wie in einem das Kartoffelgratin und im anderen leckeres Fleisch gart. :rolleyes:
    Wie man hier in den Beiträgen so liest, braten erfahrene Köchinnen ihr Fleisch
    nicht an und sind mehr als zufrieden. Und der Zeitaufwand ist dann auch nicht
    so groß. Ich denke einfach, man muss sich so durchtesten. Jetzt kommt ja die Jahreszeit, in der der Crocky sicher oft zum Einsatz kommen kann.
    Wenn z. Bsp. Zwiebeln vorher angedünstet werden, stelle ich mir das Ergebnis einfach noch leckerer vor. Ist aber ja leider ein weiterer Aufwand.
    Bin schon gespannt, was für Antworten auf Deinen Beitrag folgen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch. :cool:

    Silvia
     
    #4
  5. 01.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Fleisch anbraten für Crocky????????

    Hallo Tinti,

    bin der gleichen Meinung, da der Crock Pot ja fuers Daempfen und Duensten so genial ist und nicht fuers Braten! Es ist so toll, wenn das Fleisch butterzart ist / Beim Braten finde ich es klasse, wenn das Fleisch knusprig ist.

    LG Sigi;)
     
    #5
  6. 01.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Fleisch anbraten für Crocky????????

    Ich muss meine Meinung teilweise zurueckziehen - habe hier eine Quelle fuer die Antwort gefunden. Also: Anbraten ist nicht noetig, reduziert aber den Fettgehalt, schliesst die Poren und kann so den Geschmack besser entfalten - gilt aber wohl nur fuer Rindfleisch .... hier der Link:

    Browning Meat for the Slow Cooker - Advantage but not a Necessity

    Viele Gruesse

    Sigi:)
     
    #6
  7. 01.10.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Fleisch anbraten für Crocky????????

    Ich habe noch nie Fleisch für den Crocky angebraten, das wäre dann für mich keine Zeitersparnis mehr.
     
    #7
  8. 18.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Fleisch anbraten für Crocky????????

    Hallöchen,

    wenn das Fleisch vor dem Garen mit Sojasauce bestrichen wird, bekommt es nach dem Garen eine schöne Farbe - wird dadurch nicht knusprig - sieht nur toll aus ...hier ein Rezept mit Fotos:

    Gefächerte Putenbrust - gefüllt mit Kochschinken + Mett in Tomatensauce...
    Hallöchen,

    diese Idee hatte ich, weil ich Sabine`s Hähnchenbrust im Schinkenmantel unbedingt probieren wollte - aber gleichzeitig wissen wollte, ob das Fleisch schön braun wird, wenn es mit Sojasauce bestrichen wird - VOR dem Garen - diese Idee hatte ich, als ich Sigrid`s Rezept ausprobiert hatte Rotes Hühnchen ...

    Hier das Rezept:

    Zutaten :

    Füllung für die Brust:


    250 g Schweinemett
    1/2 Zwiebel
    Kräuter nach Wahl
    Pfeffer und Salz nach Geschmack...alles miteinander vermischen, beiseite stellen,
    2 Scheiben Kochschinken - jewils in der Mitte durchgeschnitten - also 4 halbe Scheiben:razz:

    1 Putenbrust (meine war 1,4 Kilo schwer)

    [​IMG], dreht man die Putenbrust um, ist das Filet zu erkennen (das kleinere Stück) - es hängt an dem großem Stück und hat eine "Öffnung" - weiß nicht - wie ich es sonst nennen könnte :eek: - also die 1 . Tasche zum Füllen ist schon fertig...nun noch zweimal mit einem scharfen Messer die Putenbrust "fächern" - also noch 2x einschneiden:

    [​IMG]

    Nun die Fächer füllen - jeweils mit Kochschinken und der Mettmasse:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt die Putenbrust wieder zusammen formen und die Fächer fest andrücken...die Putenbrust mit salz und Pfeffer bestreuen +
    1 EL dunkle Sojasauce +
    mit dem Saft einer halben Zitrone darauf vereiben - bestreichen:

    [​IMG]

    Die Putenbrust in den Crocky geben...

    Jetzt die Sauce herstellen:

    1 Kilo Tomaten im TM fein mixen - ohne TM mit dem Mixstab - oder in winzige Würfelchen schneiden....zugeben:
    200 g gewürfelte Zwiebeln
    2 EL Zucker
    1 EL Brühe
    1 Knobizehe in Scheibchen
    2 Paprika (ich hatte rote) in Würfelchen geschnitten....alles miteinander vermischen und um die Putenbrust verteilen:

    [​IMG]

    3 1/2 Stunden auf HIGH garen...nach garende, die Putenbrust herausnehmen -
    2 EL Stärke
    50 ml Wasser oder Sahne
    1 EL Kräuter nach Wahl ....miteinander vermischen - in die Sauce geben - deckel auflegen - 10 Minuten auf HIGH weitergaren - danach mit dem Schneebesen kurz aufschlagen

    so sieht es fertig aus:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die endgültige "Bräunung" erfolgt erst, wenn die Putenbrust nach Garende aus dem Crocky geholt wird - und 1 - 2 Minuten auf dem Teller liegt - Feuchtigkeit aus dem Crocky ist nicht mehr vorhanden - die "Farbe" trocknet:razz: - liest sich komisch - ist aber so:razz:

    Liebe Grüße Andrea
    __________________
     
    #8

Diese Seite empfehlen