Fleisch immer trocken????Warum?

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Zauberwolke, 09.12.08.

  1. 09.12.08
    Zauberwolke
    Offline

    Zauberwolke Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben,
    ich bin ja fleißig am nachkochen Eurer Rezepte, aber leider bin ich bis auf das Praktische noch nicht so recht vom Crocky überzeugt.
    Fleisch wird bei mir immer trocken (außer Hackfleisch)
    Habe einen 3,5l Rival. Meint ihr, der könnte heißer kochen, als bei Euch? hatte am samstag einen Krustenbraten mit Bratthermometer drin und habe den dann noch unterm Grill überbacken. habe den Braten vorher in heißem Wasser angegart. (hätte nach dem grill nochmal Kerntemperatur messen müssen, habs aber vergessen) Da vermute ich, dass der Grill schuld war. Aber egal, was ich mache, alles ist trocken...:crybaby:
    Würde mir gerne einen 6,5l Apexa kaufen, wegen Suppen und für Feste, aber solange das nicht klappt..................................:sad8:

    Hättet Ihr vielleicht Tipps für mich? bei Schnitzel un so kann ich ja keine Kerntemperatur messen.........
     
    #1
  2. 09.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo,

    vielleicht braucht der kleine Crocky nicht solange?
    Ich habe den 6,5 l von Rival und hatte am Sonntag eine riesen Lammkeule mit Knochen drin, ein Gedicht kann ich dir sagen.
    Sogar die Lammgegner haben fleißig mitgegessen.
     
    #2
  3. 09.12.08
    Waldfee
    Offline

    Waldfee vormals a.j.

    Hallo Claudia,

    ich habe den gleichen Crocky wie du und bisher noch nie Probleme mit trockenem Fleisch gehabt. Ich bin aber auch noch nie auf die Idee gekommen das Fleisch vorher anzubraten.

    Daran wird´s aber wahrscheinlich nicht gelegen haben. Wie lange hattest du den Braten denn im Crocky drin? Und wie hast du ihn gemacht, mit Soße dabei oder wie? Vielleicht finden wir ja dann eine Lösung.
     
    #3
  4. 09.12.08
    Zauberwolke
    Offline

    Zauberwolke Inaktiv

    Danke schonmal, dass ihr Euch meiner Frage annehmt!
    Naja, wie gesagt, beim Krustenbraten war sicher der Grill Schuld, habe es bei 80° schon aus dem Crocky raus, aber dann noch 15min unterm Grill.
    habe schon Fototinas http://www.wunderkessel.de/forum/crockpot-deftige-rezepte/12457-zigeunerschnitzel.html
    Und http://www.wunderkessel.de/forum/crockpot-deftige-rezepte/19898-mc-lindas-schnitzeltopf.html

    Beim 2. Zigeunerschnitzel habe ich die Zeit schon verkürzt (mache es meist nur auf Low, da ich ja keine Automatik habe.)
    Beim Schnitzeltopf wären das 6 Std low. (Beim zigeunertopf dann ja auch...)
    Die Idee von Spaghettine wäre nicht schlecht.
    Wie lange stellst Du so etwas ein, Waldfee?
     
    #4
  5. 09.12.08
    Waldfee
    Offline

    Waldfee vormals a.j.

    Also ich halte mich meistens an die vorgegebenen Zeiten aus den Rezepten. Meistens sind die für den kleinen Crocky passend, es kam aber auch schon vor das die Zeit etwas zu lang war und das Fleisch auseinander fiel.

    Wir lieben z.B. den Schinkenbraten hier aus dem Kessel, den hab ich 7,5 Std./LOW drin und ist anschließend perfekt. Oder die Geflügel-Pizza-Steaks, auch saulecker.
     
    #5
  6. 09.12.08
    Zauberwolke
    Offline

    Zauberwolke Inaktiv

    Hmmm, habe mal geschaut, Die Pizzasteaks dauern auch 7 std low..... Dann ist meiner vielleicht doch zu heiß? Warum auch immer...................
    Aber ich gebe nicht auf! Die Schupfnudeln mit Sauerkraut sind immer lecker. aber außßen auch etwas braun, deshalb denke ich, dass er vielleicht zu heiß ist!
     
    #6
  7. 15.12.08
    funnybs
    Offline

    funnybs

    Hallo Regina,
    kannst Du mal sagen, wie Du die Keule gemacht hast? Ich bekomme eine 2Kg Keule und möchte sie gern im Crocky machen, hab aber noch keine passenden Angaben dazu. Hast Du die Keule vorher auch eingelegt?
    Dank Dir schon mal für Deine Antwort.:lol:
     
    #7
  8. 16.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Jutta,

    ich habe 3 Zwiebeln geschält, in Viertel geschnitten und auf den Boden des Crockys gelegt. Dazu kamen 3 Knoblauchzehen.
    Von der Keule habe ich das Fett abgeschnitten, dann mit Salz und Pfeffer gewürzt.
    In 500 g Wasser habe ich 2 Teelöffel Suppengrundstock aufgelöst und mit etwas Tomatenmark und Senf gemischt. Die Mischung über die Lammkeule geben und noch 250 g Rotwein dazugeben.
    3 frische Rosmarinzweige dazu legen.
    Den Crocky für 3 Stunden auf High stellen.
    Dann habe ich die Lammkeule raus geholt und vom Knochen gelöst.
    In der Zwischenzeit die Sauce im TM pürieren ( mit den Rosmarinnadeln) und wenn nötig mit Mehl andicken. Etwas Sahne und 2 Teelöffel Preiselbeeren dazu und wieder in den Crocky geben.
    Die Portionsstücke vom Lamm in die Sauce geben und nochmals eine Stunde auf Low simmern lassen.
     
    #8
  9. 19.12.08
    andozoe
    Offline

    andozoe

    Hallo Regina,

    das hört sich ja super toll an. Eine bzw. zwei Fragen habe ich aber dazu, was könnte ich anstatt Rotwein nehmen:confused:? Wir nehmen grundsätzlich keinen Anlkohol zum Kochen wegen der mitessenden Kinder und zum anderen, wie "löst" man den Suppengrundstock auf? Bei mir ist das ein ganz feines Mus, das im Wasser klitzeklitzekleine Stückchen ergibt, habe ich da was falsch gemacht bei der Herstellung:eek:?

    Danke schon mal.
    Liebe Grüße
    Doro=D
     
    #9
  10. 20.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Doro,

    den Suppengrundstock kannst du in Wasser auflösen, statt Rotwein nimmst du halt mehr Wasser und Tomatenmark.
    Das Ganze wird ja nach dem Kochen noch püriert, also ist es nicht schlimm, wenn im Suppengrundstock noch Stückchen sind.
     
    #10
  11. 21.12.08
    andozoe
    Offline

    andozoe

    Danke für die Hilfe, Regina ;) .

    Ich werde das Rezept meinem Mann zeigen und ihn bitten, mich die Lammkeule im Crocky machen zu lassen (ist sonst immer sein Ressort gewesen). Das wird garantiert lecker. Ich werde dann berichten.

    LG Doro :)
     
    #11

Diese Seite empfehlen