Frage - Fleisch trocken und zäh

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Civettchen, 12.12.07.

  1. 12.12.07
    Civettchen
    Offline

    Civettchen Inaktiv

    :-( Hallo zusammen
    vielleicht bin ich zu doof für den Topf. Ich hab den "Little Joe" relativ neu und halte mich brav an die Rezepte. Meine Dampfnudeln und der Gemüseeintopf waren gut aber das Huhn, das Schweinefilet, der Schweinerücken....waren alle trocken und zäh. War es dann zu lang oder zu kurz ?

    Was mach ich nur falsch?? :confused: Ich bin kurz davor, wieder in altgewohnter Hektik am Herd zu stehen - aber da weiß ich, wie es wird.

    Bitte helft mir weiter ! Danke vorab !

    Liebe Grüße
    Civettchen
     
    #1
  2. 12.12.07
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: Fleisch trocken und zäh

    Hallo,
    das ist ja echt seltsam, gerade im Crocky kommt sowas an sich ja gar nicht vor, das kannst du Schuhsohlen rein tun und die werden zart.
    Flüssigkeit war mit drin?
    Ich weiss wirklich nicht, woran das gelegen haben könnte, ich kann dir nur raten, nimm eines der tollen Rezepte aus dem WK und probiere nochmal aus, es wäre schade, wenn du dich um das Kochvergnügen mit dem Crockpot bringen würdest.
     
    #2
  3. 12.12.07
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Fleisch trocken und zäh

    Hallo,

    das ist ja wirklich seltsam. Also ich muß auch immer eher aufpassen, daß das Fleisch nicht soooo zart wird, daß es völlig auseinanderfällt.:-O
    Habe allerdings den normalen crocky, keinen "little joe", ob es da Unterschiede gibt. Heizte der nicht höher?
    Vielleicht kann Dir ja jemand der auch einen "little joe" hat helfen.:goodman:
    Drücke Dir die Daumen, viele Grüße
    Lumpine
     
    #3
  4. 12.12.07
    hefi
    Offline

    hefi hefi

    AW: Fleisch trocken und zäh

    Hallo Civettchen,

    zu dumm bist du ganz gewiss nicht !
    Ich habe auch den little Joe und finde er braucht länger als der "normale große 6,5 l -Crocky" zum schmoren bzw. bis das Fleisch zart ist.
    Ich stelle ihn deshalb fast immer auf high und rechne zu der angebenen Zeit meistens noch ungefähr 1 Std zusätzlich dazu.
    Außerdem solltest du darauf achten, das das Fleisch nicht zu groß portioniert bzw. zu dick ist, also lieber etwas mehr "schnetzeln", dann müßte es auch bei dir klappen.
    Ich denke - falls man wirklich den Crocky z. B. 7 bis 8 Std. lang schmurgeln lassen möchte, müßte das Ergebnis okay sein, aber ich habe festgestellt, dadurch das er immer (da kleiner) randvoll gefüllt ist, schalte ich ihn generell nur auf high.
    Mein "Burgundertöpfchen" (Rezept hier aus dem Forum) letzte Woche hat 6 Std auf high geschmurgelt und war sehr zart und auch durch.
    Fazit: also bei little Joe Fleisch lieber etwas länger und auf high garen.

    Gutes Gelingen wünscht dir
    hefi
     
    #4
  5. 12.12.07
    Civettchen
    Offline

    Civettchen Inaktiv

    AW: Fleisch trocken und zäh

    Ich danke schon mal allen für Verständnis - Trost - und gute Tipps.

    Werde nun einfach als nächstes mal das Burgundertöpfchen aus dem WK probieren und etwas länger lassen.....und die Hoffnung nicht aufgeben!

    Nochmals lieben Dank - und viele Grüße
    Civettchen
     
    #5
  6. 17.12.07
    Civettchen
    Offline

    Civettchen Inaktiv

    AW: Fleisch trocken und zäh

    Hallo
    so.....nun mal ein Zwischenbericht ;)

    habe am Freitag das Malzbiergulasch (500g Fleisch) im Little Joe gemacht -
    5 h auf high !!!!

    Aber so richtig klasse war es nach dem Auwärmen am nächsten Tag nach nochmals 3 h auf low...:blob:

    braucht das immer so ewig oder war das Fleisch nix ?

    Grüßle
    Civettchen
     
    #6
  7. 17.12.07
    necki
    Offline

    necki

    AW: Fleisch trocken und zäh

    Hallo Civettchen,
    ich würde mich definitiv nach einem anderen Metzger umschauen.
    DIESE Garzeiten sind nicht normal.

    LG
    Petra
     
    #7
  8. 17.12.07
    Crocky
    Offline

    Crocky Inaktiv

    AW: Fleisch trocken und zäh

    Hallo Civettchen,

    ich bin ebenfalls Crocky-Neuling und habe bisher nur positive Ergebnisse erzielt. Die Gerichte, die ich bisher zubereitet habe (Chili, Hähnchenschenkel, Rouladen, Schweinelachs, Hähnchenbrust) waren jeder für sich ein Volltreffer. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber das verwendete Fleisch war bisher immer vollends zu unserer Zufriedenheit.

    Hervorheben möchte ich die Rouladen. Wir bereiten diese gerne und oft zu, sie waren aber immer bissfest - zäh wäre eine Spur zu viel. Die Riesenroulade aus dem Crocky war so butterweich, dass ich sie fast nicht mehr schneiden konnte. Sie ist förmlich auf der Zunge zergangen (ein Traum :rolleyes:).

    Ich denke auch, dass es vielleicht an der Qualität des Fleisches liegt. Hast Du da schon mal durchprobiert?

    Wenn nicht, dann wäre eventuell noch die Temperatur des Crockys ein möglicher Faktor. Hast Du die Möglichkeit diese während des Garvorganges zu messen? Wäre vielleicht eine Idee.

    Auf jeden Fall gib nicht auf, das Problem lässt sich sicher lösen :goodman:
     
    #8
  9. 17.12.07
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Fleisch trocken und zäh

    Hallo Civettchen, mein erster Crocky war ein sogenanntes Montagsteil. Das Fleisch war hart und für uns absolut nicht gut. Ich hatte den von Weltbild. Hab das Teil reklamiert und mir über Bartscher einen neuen Crocky gekauft. Weltbild war ausverkauft. Das Fleisch war von diesem Moment einfach super.
    Halt dir die Daumen, daß es doch noch was wird.
     
    #9

Diese Seite empfehlen