Flüssigkeitsmenge bei Fleischgerichten

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von CarolaGisela, 09.05.10.

  1. 09.05.10
    CarolaGisela
    Offline

    CarolaGisela

    Hallo ihr stolzen Crock Pot Besitzerinnen,
    ja nun habe ich ihn auch und bin so lala-zufrieden mit meinem Crocky.
    Aber ich glaube wie so oft: Fehler sitzt vor Bildschirm:p

    Zweimal habe ich nun Schweinebraten gemacht. Es ging mir vorwiegend um Sauce zum Einfrieren, falls mal schnell gehen soll.
    Die Saucen sind auch megalecker geworden, allerdings musste ich das Fleisch fast komplett in die Tonne kippen.

    Mittlerweile frage ich mich natürlich was mein Fehler war. Einmal hatte ich 1 Std. high und 6 Std. low und 1 high zum Schluß.
    Das 2. mal habe ich 1 Std. high und 7 Std. low eingestellt.

    ABER vielleicht war es auch das :-O - ich hatte gelesen, daß das Fleisch immer bedeckt sein muss. Heute aber hier, daß es auch mit weniger Flüssigkeit reicht. Kann das mein Fehler gewesen sein??? Vielleicht habe ich auf meine Art das Fleisch statt zartgegart doch totgekocht ?:tard:
     
    #1
  2. 10.05.10
    samia joelina
    Offline

    samia joelina

    Hallo Carogisela,

    also laut Tabelle von Jannine hast du eine Stunde zuviel eingestellt, aber ich muss sagen, dass mein Fleisch auch nicht so lang wie in Jannine`s Tabelle braucht , aber das liegt daran, dass ich einen 6,5l Crocky habe und die Mengen für einen 3,5 l mache.
    Probiere es mal mit 2 STD. high und dann schaust du mal nach 4 Std. slow
    nach dem Fleisch.
    Ich machte 1KG Schweinerücken in dieser Zeit und es war butterzart.
     
    #2
  3. 10.05.10
    CarolaGisela
    Offline

    CarolaGisela

    Vielen Dank Samia! Kannst Du mir noch etwas zur Menge der Flüssigkeit sagen. Wie hoch steht die bei Dir im Crocky und was nimmst Du dazu?
     
    #3
  4. 10.05.10
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo CarolaGisela,

    ich gare mein Fleisch im Crocky immer ohne Flüssigkeit, nur auf den Zwiebeln und dem Gemüse. Erst ca. 1 Std. vor Schluß gebe ich heißes Wasser, Brühe, Fond was auch immer dazu und wir finden dass das Fleisch so zarter bleibt, und das Fleisch bekommt auch eine leichte Kruste.

    Viele Grüße von kreativ
     
    #4
  5. 10.05.10
    samia joelina
    Offline

    samia joelina

    Also ich habe gehört, der Crocky soll zur Hälfte gefüllt sein, bis jetzt habe ich mich daran gehalten. das Fleisch ist dabei nicht immer abgedeckt.
     
    #5
  6. 10.05.10
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi Carola,

    ich denke, daß Du das Fleisch tatsächlich einfach totgekocht hast!? Es sollte ja höschstens schmoren, das geht mit wenig Wasser!

    Ich würde es so machen wie kreativ, habe aber noch keinen Braten im Crocky gegart!
     
    #6
  7. 10.05.10
    CarolaGisela
    Offline

    CarolaGisela

    Hi Gaby,
    ich fürchte es auch, werde es aber morgen mit ganz wenig Wasser nochmals probieren. Diesmal nehm ich aber eine Lende ;)
     
    #7
  8. 10.05.10
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Carola!

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass kleine "Fleischstücke" (Gulasch...) besser in Soße gegart werden und auch damit bedeckt sein sollten.

    Aber Bratenstücke (500-3kg) können auch nur in einem Sud gegart werden. Nimm mal 2 Flaschen Bier, gieße die in den Crocky. Gib noch Karotten und Zwiebeln dazu. Dann legst Du den Braten rein und garst. In den 3,5L Slow-Cooker gebe ich max. 800g Fleisch. Alles andere mache ich im Großen.
    Hier ist meine Tabelle zu den Garzeiten: http://www.wunderkessel.de/forum/cr...69-garzeiten-verschiedenen-fleischsorten.html

    Such die die Garzeit raus und halte Dich daran. Wirst sehen... er wird super-klasse.

    Den Braten schneidest Du dann in Scheiben. Den Sud sammt Gemüse nehmen, pürrieren, aufkochen und mit Soßenbinder andicken.

    PERFEKT!
     
    #8
  9. 11.05.10
    CarolaGisela
    Offline

    CarolaGisela

    Hallo Jannine,
    viiiiielen Dank für Deine Antwort und Hilfe! Deinen Ratschlag werde ich ganz bald umsetzen und vertraue auf "good luck" und Deine wertvolle Erfahrung=D

    Ich werde dann berichten wie der nächste Versuch war. Plan B ist parat - ein zweites Schnellgericht ;)
     
    #9

Diese Seite empfehlen