Fränkische Schneeballen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Kaffeetante, 22.12.07.

  1. 22.12.07
    Kaffeetante
    Offline

    Kaffeetante Probiert-gerne-aus-Köchin

    Hallo ihr Lieben,

    ich hab es gewagt, ich habe Fränkische Schneeballen ausprobiert. Muss sagen, besser als die vom Weihnachtsmarkt, nicht ganz so trocken. Allerdings habe ich nur die Variante mit Puderzucker ausprobiert. Demnächst werden diese Teile aber noch mit div. Glasuren gemacht.

    Hier das Rezept:

    360 g Mehl
    1 EL Zucker
    3 Eier (M)
    100 g Cremfine zum Schlagen oder Schlagsahne

    im TM zu einem festen Teig verarbeiten (Stufe 3 -4 für ca. 1 Min.)

    Den Teig in 8 Stücke teilen. Diese Stücke nach und nach in Rechtecke ausrollen. In jedes Rechteck mit dem Messer oder Teigrädchen ca. 1 cm breite Streifen einschneiden. Nun mit einem Kochlöffelstiel durch diese Streifen "weben", also immer einen Streifen auf den Stiel, einen Streifen nicht aufnehme (Weiß nicht, wie ich es erklären soll) In der Hand zu einer Kugel formen.

    Diese Kugeln dann in der Friteuse ausbacken. Ich habe diese Kugeln mit der Suppenkelle in das Fett gegeben und erstmal so ca. 30 Sec. drinnegelassen. Nach 30 sec. habe ich die Teigkugel aus der Kelle in das Fett gleiten lassen. Diese Teile gehen um das ca. 3fache auf.

    Wer eine Schneeballenzange hat, ist gut bedient, da werden es wirklich Kugeln. Schmecken aber auch "unförmig" saulecker.

    Mit Puderzucker bestäuben oder mit div. Schokoglasuren dick überziehen.

    [​IMG]

    http://www.wunderkessel.de/galerie/uploads/1011/PC210075.JPG

    Hab mal probiert, als Schemazeichnung darzustellen wie "gewebt" wird
    [​IMG]

    Grüße
    Sabine
     
    #1
  2. 22.12.07
    Karokarotte
    Offline

    Karokarotte

    AW: Fränkische Schneeballen

    Hallo Kaffeetante,

    da ich im Sommer die Schneeballenzange gekauft hatte kommt sie jetzt doch noch einmal zu Ehren.

    Man so ein " Fetzen Trum " liegt nur dumm herum und nimmt Platz weg.
    Ich wollte es schon wieder abstoßen. Jetzt wird aber erst einmal Dein Rezept aufgegriffen.

    Ich schreibe dann wie es geschmeckt hat:p.
    Danke...
     
    #2
  3. 22.12.07
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    AW: Fränkische Schneeballen

    Hallo Sabine,

    das Rezept liest sich echt lecker, aber ich kann mir beim besten Willen nichts unter "in der Hand zu einer Kugel formen" vorstellen. Das Weben ist mir klar...
     
    #3
  4. 22.12.07
    Kaffeetante
    Offline

    Kaffeetante Probiert-gerne-aus-Köchin

    AW: Fränkische Schneeballen

    Hallo Lanky,

    wenn du dieses Rechteck dann eingeschnitten hast, fährst du mit dem Kochlöffel wie in der Schemazeichnung rein, läßt deas Teigrechteck auf eine hohle Hand fallen und formst locker eine Kugel daraus. Nicht zu feste drücken, gerade so, das der Teig die Form einer Kugel bekommt.

    Grüße
    Sabine
     
    #4
  5. 22.12.07
    Brigitte52
    Offline

    Brigitte52

    AW: Fränkische Schneeballen

    Hallo Sabine,

    bei uns heißen die "gschnittna Hosn" (geschnittene Hasen), keine Ahnung warum. Der Teig ist etwas anders, aber die Zubereitung ist identisch.
    Ich kenne sie allerdings nur mit Puderzucker. Hmmmm, die sind sooo lecker, müsste man mal wieder machen.

    Liebe Grüße

    Brigitte
     
    #5
  6. 23.12.07
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    AW: Fränkische Schneeballen

    Hallo Sabine,

    auch wenn ich mir noch nicht so genau vorstellen kann, wie die Schneeballen geformt werden sollen, werde ich es mal ausprobieren, denn ich mag diese Dinger sehr gerne!
    Aber bis nach Weihnachten muss es noch warten, ich muss erst meine Friteuse von meterdickem Staub befreien und dann Fritierfett einkaufen. :)
     
    #6
: weihnachten

Diese Seite empfehlen