Frage an die Camper in unserem Forum!

Dieses Thema im Forum "Urlaubsziele" wurde erstellt von Dalli, 26.09.07.

  1. 26.09.07
    Dalli
    Offline

    Dalli

    Huhu!

    Wir möchten gerne als Camper beginnen und uns einen Wohnwagen zulegen.
    Da wir 3 kleine Kinder haben, wird es im Moment wohl die schönste Art Urlaub zu machen sein.:rolleyes:

    Welche Tips könnt Ihr uns bzgl. Kauf und Anfang geben.

    Letztes Wochenende waren wir schon einmal bei einem Händler und haben uns einen schönen Kinderzimmerwagen mit Stockbett angesehen. Wir würden uns gerne ein 3er Stockbett aussuchen!



    Liebe Grüsse
    Meike
     
    #1
  2. 26.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Meike,
    wir haben einen Holiday von Eiffelland. Gebraucht gekauft, auf dem Campingplatz. Er war damals 6 Jahre und wie neu. Die Leute sind mit ihm nur einmal nach Italien gefahren und wurden dann Dauercamper.
    Das war ein richtiges Schnäppchen und wir lieben ihn über alles.
    Er hat auch 2 Stockbetten, die man aber umfunktionieren kann zu einer Sitzgruppe.
    Man sagte uns damals, es ist nicht verkehrt, einen Wohni auf dem Campingplatz zu kaufen. Du kannst ihn dir genau ansehen, und die Leute dazu.
    Und meistens ist der Preis auch o.k., ( meistens VB ) beim Händler kommt ja immer noch die Provision dazu.
    Wir haben 2 Jungs ( 13 + 16 ), die immer noch gerne mitgehen und sich in ihre
    "Kojen" quetschen.=D=D
    Viel Erfolg und Spaß bei der Suche, ich hoffe, ihr findet einen Passenden für euch.
     
    #2
  3. 26.09.07
    Leticia
    Offline

    Leticia

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Meike,
    wir haben einen Hobby mit zwei Sitzgruppen, die wir jeweils zum Schlafen umbauen können. Da wir nur im Sommer mit dem Wohnwagen weggehen, brauchen wir ihn ja wirklich nur zum Schlafen und sonst spielt sich das ganze Leben im Freien ab. Mit kleineren Kindern finde ich aber Stockbetten schon sehr praktisch.
    Wir haben den Wohnwagen allerdings bei einem Händler gekauft (10 Jahre alt, Topzustand, mit Vorzelt), wurde von einem älteren Ehepaar dort gegen einen ganz neuen Wohnwagen eingetauscht. Beim Händler hat man eben auch die Möglichkeit zu finanzieren oder wenn es sonst mal Probleme gibt nachzufragen. Auf jeden Fall solltet ihr euch Zeit lassen, bis ihr wirklich den richtigen Wohnwagen findet. Campen ist mit Kindern der schönste und beste Urlaub, den ich mir persönlich vorstellen kann. Unsere Jungs (15 und 13 J.) sind mit Begeisterung dabei und dieses Jahr kam sogar unsere Tochter (18 J.) mit einer Freundin nachgeflogen, waren auch beide begeistert.
    Euch auf jeden Fall viel Glück bei eurer Suche und dann natürlich auch viel Spaß beim Campingurlaub.
    Liebe Grüße Meta
     
    #3
  4. 26.09.07
    funnybs
    Offline

    funnybs

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Meike,
    wir haben einen Bürstner, mit Etagenbett, Doppelbett und Dinette (umbaubar zu einer kleinen Liege)= 4 feste Schlafplätze und ein "Notbett". Wir haben auf die länge der Etagenbetten geachtet, da 1,7m unter Umständen schnell zu kurz sind für Kids und auf ein Doppelbett.
    Die Raumaufteilung war uns wichtig, wir wollten keine Toilette neben dem Doppelbett, da das Bett meistens schräg ist (z.b. oben 1,4m unten nur 1,2m).
    Auch wollten wir keine räumliche Trennung von WC und Waschbecken, daher haben wir nur einen WC-Waschraum ohne Dusche (ist eh nicht nötig, da man die Campingplatz-duschen nutzt = Wasservolumen ist ja auch nicht so gross.
    Bevor wir uns entschieden haben, sind wir viele Händler abgegangen und haben uns viele Varianten angeschaut. Auch auf der Freizeitmesse in Han haben wir geschaut. Die Betten hat der-mir-Anvertraute durch probeliegen getestet und wo er gut liegen konnte kam in die Auswahl.
    Jetzt zum Saisonende bieten Händler häufig Vorjahresmodelle/Vorführmodelle günstiger an. Ein Neukauf lohnt sich meiner Meinung nach nur, wenn man einen Standplatz hat, wo man auch mal so verweilen kann. Für einmal 3 Wochen im Jahr gibt es gute Gebrauchte auf den Plätzen, da solltet Ihr jetzt auch suchen. Zum Saisonende geben doch einige aus verschiedenen Gründen auf, so dass man schon mal ein Schnäppchen machen kann.
    Boah, dass war ja jetzt echt reichlich!:rolleyes:
    Hoffentlich hat es ein wenig geholfen bei der "Findung"!:salute:
     
    #4
  5. 26.09.07
    Dalli
    Offline

    Dalli

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Huhu!

    Ich danke Euch für die netten Tips und die schönen Berichte!
    Da bekommt man richtig Urlaubsstimmung!

    Liebe Grüsse
    Meike
     
    #5
  6. 26.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Meike,

    wir haben uns damals, als unsere Jungs 5 und 2 Jahre alt waren einen neuen Hobby 5,35 m lang mit Etagenbetten im Kinderzimmer gekauft, das obere Etagenbett konnte man wegklappen, so dass nur noch eine durchgehende Liege und auf der gegenüberliegenden Seite eine kleine Sitzgruppe vorhanden waren. Diese Sitzgruppe konnte man auch zu einem Bett umwandeln, was wir gemacht haben, als beide Jungs zu groß für das obere Etagenbett waren.

    Wir hätten immer wieder einen WoWa mit Etagenbetten gekauft, aber unser Hobby hat uns 17 Jahre lang treu begleitet, und im vergangenen Jahr, als er für uns zwei "allein reisende" Eltern dann wirklich zu groß war, haben wir ihn an eine Familie mit Kindern weiterverkauft (und wir haben uns ein Wohnmobil geleistet). Urlaub mit dem Wohnwagen war und ist für uns die schönste Art, mit Kindern Urlaub zu machen (Womo ist ja ganz anders.....), wir würden es auf jeden Fall weiter empfehlen.

    Damals, als für uns die Entscheidung anstand, haben wir es übrigens so gemacht: wir haben einen ziemlich alten und sehr preiswerten Wohnwagen gekauft (als die Kinder 1 und 4 Jahre alt waren), Probeurlaub gemacht und danach dann den alten Wowa wieder abgestoßen (für 3000 DM gekauft und für 3500 wurde er von dem Händler in Zahlung genommen, bei dem wir dann unseren neuen auf der Messe gekauft haben). Da waren wir uns sicher, dass wir nicht anders Ferien machen wollten und dass es einer mit Kinderzimmer und Etagenbett sein sollte. Und der "Neue" hat ja dann auch brav durchgehalten (und hält bis heute durch, soweit mir bekannt ist...).

    Ich wünsche Euch viel Erfolg und Spaß beim Suchen und Finden Eures idealen Wohnwagens und dann natürlich mindestens so viele schöne Urlaube mit Euren Kindern, wie wir sie mit den unseren und unserem Wowa gehabt haben!=D
     
    #6
  7. 26.09.07
    Dalli
    Offline

    Dalli

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Elke!

    Danke für Deinen schönen und ausfürlichen Bericht.
    Wir haben auf jeden Fall vor uns einen WW zum testen zu Mieten.
    Nicht das der Schreck nachher zu gross wäre, obwohl ich das nicht glaube.

    Hobby gefällt uns auch sehr gut, die Wagen sehen sehr wohnlich aus.

    Liebe Grüsse
    Meike=D
     
    #7
  8. 26.09.07
    flori3322
    Offline

    flori3322

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Elke,

    wir (Bzw. meine Eltern) haben einen Dethleffs seit über 4 Jahren.
    Meine Eltern nutzen ihn zu zweit ohne Vorzelt. Wir bauen ihn schon mit großem Vorzelt auf.
    Da wir auch zwei Kinder (jetzt 3 und 5) haben, könne wir eure Überlegungen verstehen! Als wir ihn vor 4 Jahren kauften, haben wir auch so alle Modelle ausgekundschaftet und da sagt Dethleffs uns in Bezug auf Verarbeitung etc. sehr zu!
    Unser Wohnwagen hat ein Etagenbett quer im Heck, davor dann den Eingang und das Badezimmer, das wir aber höchstens zum Zähneputzen oder wenn eins der Kinder es nicht mehr bis zum Waschhaus schafft nutzen. Neben den Eingang ist eine Küchenzeile und gegenüber eine Sitzecke, die man auch in ein Bett umbauen kann. Am Heck ein riesengroßes französisches Bett! Der Wohnwagenurlaub ist die einzige Zeit im Jahr, in der mein Mann seine Füße im Bett hat (er ist fast 2m groß!)! Und das Beste am Dethleffs Camper (Frag mich bitte nicht nach der Zahl dazu) er ist sehr hoch und es ist der einzige Wohnwagen, in dem mein Mann stehen kann!
    Wir haben nur zwei Nachteile feststellen müssen: es waren zu wenig Steckdosen vorhanden , aber da haben die Heimwerker aufgerüstet. Und die Raumteiler sind nicht aus Holz, sondern aus Stoff und etwas wackelig. Daher haben wir sie nie zu, aber unsere Kinder sind beim Schlafen sehr unempfindlich.
    Soweit ich weiß kann man ein drittes Stockbett bei Dethleffs nachrüsten. Aber schon jetzt ist der Abstand zum unteren Bett sehr gering. Wir haben Bekannte, die ein ähnliches Modell haben, die als die Mädels größer wurden, einfach das obere Bett entfernt haben und die Größere schläft jetzt im Zelt.
    Das einzige, was uns jetzt noch fehlt ist ein Campingplatz, auf dem die Stromabsicherung für meinen treuen Küchenhelfer reicht (Vielleicht habt ihr Tips: Deutschland, Berge, Radfahren, Wasser zum Surfen und Schwimmen gesucht)

    Schönen Urlaub an alle Camper!
     
    #8
  9. 26.09.07
    Dalli
    Offline

    Dalli

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo flori!

    Das sind ja eine Menge Infos...DANKE!
    Ich habe bisher auch nur gutes über Dethleffs gelesen. Dieser Hersteller gefällt mir neben Hobby und evtl Knaus sehr gut.

    Danke für den Tip mit den Stockbetten. Ich dachte mir auch schon, dass es etwas eng zwischen den einzelnen Betten sein wird. Nur ich wollte nicht unbedingt umbauen!

    Liebe Grüsse
    meike
     
    #9
  10. 26.09.07
    flori3322
    Offline

    flori3322

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Meike,

    deshalb haben wir ja auch für 4 Personen einen Wohnwagen mit 6 Schlafplätzen,
    denn die Sitzecke brauchen wir komplett zur Ablage von allem möglichen Gerödel!

    Zuvor hatten wir einen Hobby mit einer Umbauecke und zwei Einzelbetten. Als meine Eltern einen Neuen kaufen wollten, wollten sie etwas in der gleichen Größe - da haben wir nur gesagt, dass wir ihn dann nicht mitnutzen würden, denn das wäre uns zu klein! Naja, wir haben dann ausgesucht und sie haben bezahlt! Aber die Anschaffung lohnt sich wirlklich nur, wenn man ihn viel nutzt. Daher dürfen wir auch im WW meiner Eltern fahren, sie brauchen zu zweit dann natürlich kein Vorzelt.
    Zum Thema Hobby, ich weiß nicht wie bei anderen die Erfahrungen sind. Unser Alter war immer wieder am vorderen Fenster undicht --> Schimmelbildung. Und ich weiß von Bekannten mit ähnlichen Problemen! Also, hör dich da mal um!

    Liebe Grüße Flori3322
     
    #10
  11. 26.09.07
    Dalli
    Offline

    Dalli

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Huhu flori,

    Du hast aber nette Eltern=D=D=D!

    In Sachen Hobby habe ich schon so einiges gehört und ich weiss auch, dass Dethleffs wertiger sein soll!
    Ich denke wir werden auch auf eine grössere Messe fahren und uns da noch einmal ein genaues Bild von der Qualität und den div. Grundrissen machen!
    Das Angebot ist ja riesig!:rolleyes:

    Liebe Grüsse
    Meike
     
    #11
  12. 26.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo zusamme,

    also zum Thema Hobby kann ich nur meine Worte von oben wiederholen: unser Hobby-Wowa hat ohne irgendwelche Mängel 17 Jahre mit uns Urlaub gemacht und wird auch heute noch benutzt, nur nicht mehr von uns. Undicht war er nie, sondern innen vielmehr fast wie neu, denn das Leben im Urlaub spielte sich ja meistens draußen oder im Vorzelt ab.

    Ich denke, jeder kann das Pech haben und einen Montagswagen erwischen, aber das weiß man ja vorher nicht....aber sich vor dem Kauf schlau machen und verschiedene Meinungen einholen ist natürlich immer am besten =D
     
    #12
  13. 26.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen


    Hallo Meike,

    ich sitze in diesem Augenblick im Vorzelt unseres Knaus Südwind welcher
    sich seit nunmehr 13 Jahren auf Texel befindet. Wir sind alte und
    eingefleischte Camper zum einen, zum anderen denke ich komme ich etwas
    vom Fach...

    Also es gibt natürlich verschiedene und sehr unterschiedliche Meinungen zu
    den Herstellern und auch Typen. Leider habt ihr anscheinend die größte
    Fachmesse, den Caravan Salon in Düsseldorf verpasst. Es finden aber auch
    verschiedene Fachmessen statt und ihr habt ja die Möglichkeit bei den Fach-
    händlern die unterschiedlichen Ausstattungen anzusehen.
    Sicher gibt es Unterschiede in der Qualität, jedoch auch im Geldbeutel.

    Wir sind halt persönlich sehr gut mit dem Knaus zufrieden und der liegt auch
    im mittleren Preisniveau. Ich würde jederzeit wieder einen kaufen, aber das
    ist halt meine persönliche Meinung.

    Wichtig ist:
    1. Drei KInder müssen mögichst so untergebracht werden können das
    ihr Erwachsenen auch Abend mal in Ruhe noch im Wohnwagen sitzen
    könnt. Auch der größte Wohnwagen ist klein wenn man darin 3 Wochen
    bei gemischtem Wetter wohnt.
    2. Ist ein Fernseher wichtig ? Wenn ja dann kann er irgendwo stehen ?
    3. Zulademöglichkeit; denk daran das zum Vorzelt (ca. 50-80 kg) noch min.
    1-2 Gasflaschen, plus Stühle und Tisch für Vorzelt, plus Geschirr usw.
    zur Grundausstattung gehören. Da sind schon einmal schnell 200 kg weg.
    Aber ihr wollt ja gut gepackt in den Urlaub fahren.
    Einachser aber auch Tandemachser sind als Standard oft mit zu wenig
    Zulademöglichkeit ausgestattet. Viele Hersteller bieten ein Auflastungs-
    paket an, solltet ihr unbedingt mit bestellen !!!
    Aber auch nachschaun, wieviel Anhängelast euer Fahrzeug ziehen darf!!!
    4. Tempo 100, mit ein paar wenigen Details könnt ihr 100 km/h in Deutschland
    fahren, daran solltet ihr auch nicht sparen.

    Na sind grad nur ein paar Punkte was mir grad spontan einfällt. Wie hier auch
    schon angesprochen, vll an einen gebrauchten denken. Den bekommt ihr
    sehr viel preiswerter und könnt ihn in der Regel lange fahren. Unser war beim
    Kauf 10 Jahre alt, nun ist er über 23 Jahre alt und immer noch einfach top.

    Ja so zum algemeinen muss ich noch sagen das leider über 70 % aller Wohn-
    wagen welche auf der Straße sind falsch beladen werden. Die Folge sehr
    oft schwere Unfälle. Achtet immer darauf den Schwerpunkt nicht zu hoch
    beladen. Die Oberschränke verleiten schnell diese auch voll zu packen....

    Eine Deichselwaage sollte natürlich auch nicht fehlen.

    Naja wenn du Fragen hast, frag einfach :)

    LG von der Insel Texel
    Buddy



    ...achja zum Thema Hobby. Hobby ist mit Sicherheit einer der besseren Caravan-Hersteller.
     
    #13
  14. 26.09.07
    Maggie12
    Offline

    Maggie12

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Mein Tipp: Egal, ob ihr auf eine Messe fahrt oder Händler abklappert - nicht nur anschauen, auch Gespräche führen!
    Zwar will jeder Händler natürlich verkaufen, aber jeder mit anderen Argumenten. Und dabei sind dann auch eben Argumente, die man nachher für sich selbst wichtig/richtig/gut findet.

    Als wir anfingen vor 20 Jahren, hatten wir von nichts eine Ahnung. Wir haben uns zuerst mal einen Wowa gemietet - das hat schon mal eine Menge Erfahrung gebracht, um zu wissen, was uns wichtig war. Danach sah man die Wohnwagen, die wir uns dann zum Kaufen anschauten, gleich mit anderen Augen und konnte viel besser Nützliches von unnützem Firlefanz unterscheiden.
    Ja, und dann wie erwähnt, haben wir uns überall beraten lassen, bis wir wussten, was wir wollten.
    Trotzdem haben wir nach 4 Jahren nochmal einen anderen geholt, als dann die Etagenbettenversionen aufkamen.
    Wichtig für uns war der 2. Tisch im Kinderzimmer. Denn bei schlechtem Wetter oder im Herbst, wenn sich alles drin abspielt, dann sind die Kinder am Spielen oder Malen, während man schon mal den Tisch decken will etc.

    Viel Spaß beim Aussuchen wünscht

    Maggie

    PS: Ich lese gerade den Beitrag, der kurz vor meinem eingestellt wurde. Zuladung ist eine extrem wichtige Sache, aber wir hatten Vorzelt, Tisch und Stühle immer auf der Ladefläche unseres Kombis. Das ist a) besser, wenn das Zugfahrzeug auf der Anhängerkupplung belastet ist und b) heißt das, weniger Gewicht im Wowa.
    Überhaupt sollte das Gewicht im Wowa vom Schwerpunkt her so tief wie möglich sein und möglichst nah auf der Achse liegen. Also im günstigsten Fall schwere Sachen in den Gang auf die Achse oder weiter nach vorne (dann aber Stützlast beachten).
     
    #14
  15. 26.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Huhu,

    also ich kann mich im Großen und Ganzen Buddy nur anschließen. Über die Marken kann ich soviel sagen, daß jede Marke ihre Stärken und Schwächen hat. Wichtig ist, daß man bei einem Wohnwagen, gerade bei einem Gebrauchten mit Adleraugen das Fahrzeug auf feuchte Stellen untersucht. Ich möchte niemandem Angst machen, aber wir haben da leider nicht so genau aufgepasst, was uns in diesem Jahr mit einem Ameisennest belohnt wurde. Fotos möchte ich nicht gern einstellen. Die Ameisen mögen sehr sehr gerne das feuchte Isoliermaterial als Nestbau. Und für diejenigen, die da gleich ein Veto einlegen möchten.. die Meinung stammt nicht von mir, sondern von unserem Schädlingsbekämpfer der nach unserem Sommerurlaub bei uns vorbeischauen mußte. Aber das nur am Rande.

    Wir haben einen kleinen 19 Monate alten Sohn und möchten auch noch ein weiteres Kind. Unser Adria Wohnwagen hat hinten eine Rundsitzgruppe, die zu einem Doppelbett umgebaut werden kann, und vorne Stockbetten und eine kleine Sitzgruppe die nochmal zu einem Einzelbett umgebaut werden kann. Also für 2 Erwachsene und 3 Kinder zum Schlafen ausreichend. Zudem haben wir eine Nasszelle mit Toilette und Waschbecken (die Toilette benutzen wir nur im Notfall). Ich persönlich würde keinen Adria in dem Alter nochmal wieder kaufen.. aber zum Ausprobieren war er ausreichend. Und die Aufteilung würden wir so in etwa auch wieder nehmen.

    Wo ich persönlich in Zukunft drauf achten würde ist, daß von AUSSEN die Möglichkeit besteht z.B. Tisch und Stühle sowie Getränke und Kleinzeugs (Grill, Schuhe, Kohle etc.) unterzubringen. Ich habe es als sehr lästig empfunden, daß sich die Getränke für die ganze Familie im Vorzelt in einer Ecke tummelten, ebenso die Holzkohle und die Schuhe, Kerzen oder was auch immer. Zudem hätten wir gerne eine Markiese am Wowa, so daß wir z.B. auch mal an einem Wochenende eine kleine Tour machen könnten ohne abends immer die klamme Feuchtigkeit abzubekommen (Wir hatten vorher ein Wohnmobil mit Markise.. von daher wissen wir das sehr zu schätzen)

    Ich drücke Dir bei Eurer Entscheidungsfindung alle Daumen und kann Dir nur den Tip geben, macht euch in Eurer Freizeit auf den Weg und schaut Euch bei umliegenden Händlern um.. verbindet das vielleicht mit einem Ausflug.. und lasst Euch nicht drängen. Das Bauchgefühl ist ganz ganz wichtig.

    Liebe Grüße
    Tanja
     
    #15
  16. 27.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo zusammen,

    wenn ich die Ratschläge so lese, kann ich dem nur beipflichten, auch in unserem Kinderzimmer war eine kleine Sitzgruppe, die man dann zum Bett umbauen konnte. Dieser zusätzliche Tisch war wirklich eine Erleichterung für uns, anfangs als Wickeltisch (ist zwar schon lange her, aber ich erinnere mich gut, dass oben drüber in die Regale genau der Pampers-Vorrat für 3 Wochen passte ;)), dann als Spieltisch bzw. bei als Bett umgebauter Rundsitzgruppe (wer will schon jeden Abend Betten bauen) als Ersatz-Esstisch.

    Und das Thema Beladung haben wir auch so gelöst, dass die schweren Sachen wie Vorzelt, Tisch und Stühle immer im Zugfahrzeug untergebracht waren. Ich erinnere mich lebhaft an eine Fahrt nach Frankreich, wo an einer Raststätte reihenweise Gespanne überprüft wurden und die Besitzer heftige Umpackaktionen starten mußten, weil der Anhänger überladen war.
    Wir waren zum Glück nicht dabei, denn wir hatten vor der Abfahrt den Wowa auf der Waage gehabt (empfiehlt sich vor allem bei Anfängern dringend) und konnten dann weiter fahren =D=D=D
     
    #16
  17. 27.09.07
    Dalli
    Offline

    Dalli

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Huhu!

    Ja, das mit der Zuladung habe ich schon gelesen. Wir haben ein grosses Zugfahrzeug (T5 Multivan) so werden wir dort auch einiges unterbringen.

    So wie Ihr schreibt, denke ich auch dass es bei uns auf einen Tandemachser mit sep. Kinderzimmer hinauslaufen wird.
    Mein Mann ist auf jeden Fall für einen grösseren Wagen. Seine Grosseltern hatten auch einen Doppelachser und er erinnert sich gerne an diese Zeit zurück.
    Vom Fahren wird es auch gehen, mein Mann hat LKW + Anhängerführerschein.
    Man bekommt halt oft zu Hören, dass wir dann ein super schweres Rangieren auf dem Platz hätten. Aber wir wollen ja nicht jeden tag Rangieren!:rolleyes:

    Wir haben im Internet div. schöne Gebrauchte gesehen.
    Wie bitte bekomme ich heraus ob der WW dicht ist, oder evtl. Schimmel oder sonstiges hat????:-O

    Liebe Grüsse
    Meike
     
    #17
  18. 27.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Meike,

    bzgl. Undichtigkeit oder Schimmel kannst Du Dich zunächst einmal auf Deine Nase verlassen. Ein undichter, feuchter oder sogar mit Schimmel behafteter Wowa riecht und müffelt.
    Dann muß man unbedingt in die Ecken gucken, hinter die Polster, auch in die Ecken der Staubänke usw. Rund um die Fenster sieht man es auch, wenn dort schonmal Feuchtigkeit eingedrungen ist. Und sollte ein Schaden in der Außenhaut gewesen sein, der behoben wurde, so kann man dies meistens auch sehen, es muß vom Verkäufer aber auch angegeben werden.

    Was das Rangieren auf dem Campingplatz betrifft: ich mache Camping, seit ich denken kann, und noch nie mussten wir alleine den Wowa auf den Platz schieben, kaum war man angekommen, stand auch schon die Nachbarschaft bereit, um beim Schieben zu helfen, so muss das auch sein. Leider ist diese Hilfsbereitschaft heute nicht mehr so verbreitet wie früher, heute sitzen viele vor dem Fernsehgerät und kriegen vom Drumherum nicht so viel mit, aber das habe ich immer erfolgreich zu verhindern gewusst: einen Fernseher hatten wir niemals mit, und auch heute haben wir keinen im Womo. Aber immer noch die Spiele, die uns immer begleitet haben. Und ich finde es nach wie vor schrecklich, wenn nicht ,wie früher, das Vorzelt als erstes aufgebaut wird, sondern die Satellitenschüssel :-(:rolleyes:! Aber da bin ich anscheinend noch von gestern ;) Aber das muß natürlich jeder für sich entscheiden.
     
    #18
  19. 27.09.07
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo,
    ich hatte 10 Jahre lang eine Hobby, gebraucht gekauft und dort für die beiden Kinder aus einem Einzelbett ein Etagenbett gebaut. Hat gut geklappt, auf der anderen Seite konnten meine beiden dann spielen und ich konnte die Türe des "Kinderzimmers" per Schiebetüre schließen....

    Allerdings würde ich nie nie nie nie.... wieder einen Hobby kaufen. Ich halte die Machart für extreme Billig-Herstellung. Nichts hält auf Dauer, alles klappert und muss dauerend repariert werden; sozusagen mit Spucke gebaut! Zum Schluss, war er an mehreren Ecken so feucht, dass die Polster schimmelten.

    Habe jetzt einen Tabbert, der ist ca. 30 Jahre alt und der ist "TOP"! Der hält mindestens noch mal 10 Jahre....

    Liebe Grüße
    natur-pur ;)
     
    #19
  20. 27.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage an die Camper in unserem Forum!

    Hallo Meike,

    da fällt mir noch etwas ein, das ich für ganz wichtig halte: solltest Du einen Führerschein haben, denk doch auch darüber nach, dass Du selbst das Gespann fährst. Ich fand es immer wichtig, mir diese Unabhängigkeit zu bewahren, sei es , dass mein Mann ja auch krank werden konnte, oder dass er mal müde wurde zwischendurch, wir aber gerade so schön unterwegs waren....
    Bei dem großen Zugfahrzeug und einem Tandemachser-Wowa sehe ich eigentlich keine Probleme beim Fahren. Und es gibt auch Fahrtrainings, wo man alles unter Anleitung üben kann (das habe ich letztens mit unserem Womo absolviert und es hat Riesenspaß gemacht).

    Also für mich gilt hier wie auch anderswo: selbst ist die Frau;)
     
    #20

Diese Seite empfehlen