Frage Grenzabstand Bachlauf und Gartenteich

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Martina73, 26.01.11.

  1. 26.01.11
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Hallo,

    viele von euch werden wahrscheinlich einen Gartenteich haben.
    Wir möchten heuer auch einen Teich mit Bachlauf, jeweils mit Folie anlegen.

    Weiss jemand von euch, welchen Grenzabstand man hier einhalten muss?

    Wir haben ein Hanggrundstück und es geht um den angrenzenden Nachbarn hangaufwärts.
    Er behauptet, der Bachlauf müsste 2 m von der Grenze weg sein.
    Mir kommt das etwas viel vor. So ein Bachlauf ist doch nur 30 - 40 cm breit und würde mit Folie gestaltet werden.
    Stauden darf ich z. B. bis zur Grundstücksgrenze pflanzen.
    Kann leider im Internet nichts finden.

    Dass wir das Grundstück einzäunen müssen, damit keiner zu Schaden kommt, wissen wir auch schon.
    Wir hatten schon mal bei der Gemeinde gefragt, die haben gesagt, so lange es kein Fischweiher wird, kein Problem.
    Wir möchten halt keine Schwierigkeiten bekommen.
    Langsam denk ich, ist es das wirklich wert? Sollen wir nicht doch besser drauf verzichten?
    Aber Platz hätten wir und wir freuen uns auch schon drauf.
    Bisher ist dieser Teil des Gartens nur Blumenwiese mit Obstbäumen am Rande.
    Er wird zum Grossteil also nicht genutzt.
    Ich liebe die Gartenarbeit und möchte die Wiese zum Grossteil umgestalten,
    also Blumenbeete, Wege, den Bachlauf und den Teich mit Holzdeck als Sitzplatz, Beerensträucher, Kräuter, ein kleines Hochbeet, usw.
    Und wir möchten sowieso alle Vorschriften einhalten.

    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Liebe Grüße

    Martina
     
    #1
  2. 26.01.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    #2
  3. 26.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Haferl und Bettina

    ich glaube das gibt es unterschiedliche Bestimmungen, manches ist auch abhängig wo das Grundstück liegt, ob in einer Neubausiedlung oder älteren Siedlung oder im alten Ortskern. Das war bei meinen Onkel so, er wohnt im alten Ortskern und hat andere Bestimmungen wie meine Mama (die wohnt in einer Siedlung), obwohl das selbe Dorf.

    Ich würde zur Gemeinde oder Stadt gehen und dann beim Bauamt bzw. eventuell Landratsamt anrufen und es mir schriftlich geben lassen, dann bist auf der sicheren Seite und das kostet nichts.


    Jetzt habe ich das mit der Gemeinde überlesen, würde hartnäckig bleiben, die müssen Auskunft geben, genauso wie das Landratsamt. Sag einfach der Nachbar ... macht Problem und die willst die genaue Rechtslage wissen.
     
    #3
  4. 26.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Martina,

    nochmal ich, wir hatten gerade das Thema, wegen Schneefanggitter am Dach und in Bayern gibt es eine bayrische Bauordnung, da ist alles geregelt, hat mir ein netter Herr vom Landratsamt mitgeteilt und hat mir gesagt, hier gibt es keine Vorschrift für Schneefanggitter in Bayern und somit ist ein Hausbesitzer nicht schuld, wenn eine Dachlawine ein Auto beschädigt, weil keine Vorschrift - in BAYERN. In anderen Bundesländern kann das anders geregelt sein.

    Das hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, was ich aber damit sagen möchte ist, dass man dir unbedingt Auskunft geben muss und nicht so eine komische Antwort zwecks Fischweiher. Da muss es Regelungen geben und wenn es keine gibt dann darft du machen was du willst und nicht was der Nachbar sagt.

    Mach am besten einen kleinen Plan (handschriftlich) und auch die Holzterasse (qm Größe angeben) usw. und geh zur Gemeinde oder Landratsamt.

    Viel Glück.
     
    #4
  5. 26.01.11
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Hallo Haferl und Andrea,

    vielen, vielen Dank für die Tipps.

    Ich geh noch mal zur Gemeinde und lass mir die Aussagen schriftlich geben.

    Der Teich wäre eh locker 5 m von der Grenze weg.

    Das gravierendste ist wahrscheinlich, dass wir unser Grundstück dann einzäunen müssen,
    aber das dürfen wir, in der Gemeinde haben sie uns gesagt, der Zaun (Metall) kann auf die Grundstücksgrenze.

    Liebe Grüße

    Martina
     
    #5
  6. 26.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Martina,

    das habe ich ja noch nie gehört, dass man ein Grundstück in einer Siedlung nicht einzäunen darf, man darf doch sein Grundstück immer einzäunen.

    Wenn die Gemeinde keine Auskunft geben will oder kann geh zum Landratsamt.

    Ich bin übrigens nicht die Bettina sonder die Andrea.
     
    #6
  7. 26.01.11
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Hallo,

    ja, in der Gemeinde haben sie uns ja gesagt, dass wir es einzäunen dürfen und der Zaun an die Grenze kann.
    Aber ich glaube, ihm gefällt das halt nicht, weil es dann nicht mehr so schön aussieht,
    wenn unterhalb seines Hanghauses in 7 - 8 m Entfernung unser Zaun ist.

    Liebe Grüße

    Martina
     
    #7
  8. 26.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Martina,

    das ist sein Problem, ich würde davor noch ne schöne Hecke planzen, dass er ne schöne "Mauer" aus Natur hat, zusätzlich zum Zaun. Haben meine Eltern so gemacht, zu ungeliebten Nachbar.
     
    #8
  9. 26.01.11
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Tut mir leid, wie komm ich nur auf Bettina, habs sofort ausgebessert.

    Liebe Grüße

    Martina
     
    #9
  10. 26.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Kein Problem nimm sowas nicht krum, habe es nur klar gestellt, mehr nicht.
     
    #10
  11. 26.01.11
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Hallo,

    das wäre auch ne Möglichkeit. :rolleyes:
    Aber wir wollen ihn wirklich nicht provozieren, wir möchten einfach unseren Garten gestalten, so wie es uns gefällt.
    Und zwar so, dass es rechtlich in Ordnung ist.

    Liebe Grüße

    Martina
     
    #11
  12. 26.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Martina,

    wenn euch eine Hecke gefällt. Was spricht dann dagegen. Ich finde das keine Provokation meine Mama grüßt auch die Nachbar und fragt wie wird das Wetter und den Rest denkt sie sich halt. Und solange alles rechtens ist, würde ich mir da überhaupt keinen Kopf machen.
     
    #12
  13. 26.01.11
    Leila
    Offline

    Leila glückliche Frau H. -

    Hallo Martina!

    Wie bereits Andrea geschrieben hat, lass dir vom Landratsamt eine genaue Auskunft geben. Ich denke, wir wohnen nicht weit auseinander (Eging am See). Wir wollen dieses Jahr einen Schuppen bauen. So nah wie möglich an der Grundstücksgrenze zu unserem lieben Nachbarn. Wir haben die zuständige Dame vom Landratsamt kommen lassen und um Auskunft gebeten, was wir machen dürfen und was nicht! Jetzt können wir nichts mehr falsch machen.
     
    #13
  14. 26.01.11
    Martina73
    Offline

    Martina73

    Hallo,

    ich erkundige mich und rede dann mit ihm.
    Das wird schon werden. :p

    Möchte halt keinen Nachbarschaftsstreit "vom Zaun brechen", das ist es mir auch wieder nicht wert.
    Teich geht halt nicht ohne Zaun, wegen der Haftung.
    Also haben wir die Wahl: Gartengestaltung ohne Zaun und ohne Teich oder mit Teich und mit Zaun.
    Gut dass noch Winter ist, so kann ich mir es noch gründlich überlegen. ;)

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße

    Martina
     
    #14

Diese Seite empfehlen