Frage: Gulaschsuppe im Crocky

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Berenike, 03.12.05.

  1. 03.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Liebe Crocky-Hexen,

    demnächst soll es zu einer Feier Gulaschsuppe aus dem Crocky geben. Gulasch habe ich schon oft gemacht, aber bei Gulaschsuppe kommen ja noch Kartoffeln rein, außerdem sind die Fleischstücke kleiner und die Flüssigkeitsmenge höher. Jetzt bin ich doch unsicher wie ich vorgehen soll. Zuerst Kartoffen und dann Fleisch oder umgekehrt? Fleisch gleich kleinschneiden oder erst am Schluss? Wie viel Flüssigkeit?

    Ich hoffe Ihr habt erprobte Tips

    Liebe Grüsse

    Eure Berenike
     
    #1
  2. 03.12.05
    Geli66
    Offline

    Geli66 Hasenoberhaupt

    Hallo Berenike,

    ich habe bei meiner Gulaschsuppe auch erst das Gemüse (Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten) reingetan und dann das Fleisch (schon fertig gewürfelt).
    Habe dann mit Flüssigkeit aufgefüllt dass das Fleisch gut bedeckt war. Wenn dir das dann zuwenig ist könntest du ja später nochmal auffüllen.
     
    #2
  3. 03.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo Geli,

    vielen Dank, deine Antwort hilft mir schon viel weiter !!

    Liebe Grüsse
    Berenike
     
    #3
  4. 03.12.05
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Berenike!

    Wichtig ist auf jeden Fall, daß Du die Kartoffeln recht klein würfelst, auch anderes Gemüse.
     
    #4
  5. 03.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo Engel11,

    auch dir vielen Dank. Was denkt ihr über die Zeit? 6 h low?

    Berenike
     
    #5
  6. 03.12.05
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    #6
  7. 03.12.05
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    #7
  8. 04.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Liebe Sylvi, lieber Kurt

    auch euch herzlichen Dank für Eure Hilfe! Habe schon wieder viel dazugelernt...

    Euch allen einen schönen Sonntag

    wünscht

    Berenike
     
    #8
  9. 31.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Guten Morgen,

    gestern Abend habe ich das Gulaschsuppenrezept von Sylvester "angesetzt". Bin genau nach Rezept vorgegangen, habe allerdings halb Rind- und halb Schweinefleisch genommen.
    Jetz ist der Crocky voll bis obenhin und schmurgelt seit 9 h.
    Laut Rezept soll er ja die ganze Zeit auf high bleiben. Es ist zwar sehr viel "Material" drinnen, aber ist das nicht doch ein wenig hoch? Soll ich auf low schalten? Sylvester, vielleicht liest Du dies zufällig, ist ja schliesslich Silvester :wink:
     
    #9
  10. 31.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Berenike,

    Klingt komisch, iss aber so. Seinerzeit hatte ich den Crocky tatsächlich geschlagene 9 Stunden auf High stehen, abgeschmeckt und umgerührt und dann noch mal 2 Stunden auf high köcheln lassen.
    Man könnte meinen, dass alles zu Brei verkocht sei, aber ich kann Dich beruhigen, dem ist nicht so.
    Andererseits kannst Du natürlich auch mittendrin auf Low schalten und zwischendurch abschmecken ob der Gulasch gut genug geraten ist, zumal das persönliche Empfinden ob etwas ausreichen gar (oder verkocht) ist oder nicht auch noch eine Rolle spielt.

    In Anbetracht der Menge und der Tatsache - korrigiert mich, wenn ich was Falsches schreibe - dass der Temperaturunterschied zwischen Stufe High und Stufe Low nicht allzu hoch ist, ist es durchaus vertretbar, das Gargut längere Zeit auf High schmurgeln zu lassen. (Was für ein Satz).


    Ich hoffe, nein ich bin sicher, Dein Gulasch gelingt.

    Liebe Grüße und guten Rutsch


    Thomas
     
    #10
  11. 31.12.05
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo Thomas =D ,
    die Gulaschsuppe ist fertig und perfekt! =D
    Ich hatte 3h high, 3h low und 3h high. Hab halt immer wieder mal reingeschaut. Ich denke 9h high gehen auch. Habe jetzt auf warmhalten gestellt. Aber noch eine weitere Stunde auf high wird wohl auch nicht schaden..
    Zusätzlich hatte ich noch mit Tomatenmark, Ketchup und gem. Kümmel abgeschmeckt und etwas! gebunden mit Kondensmilch/selbstgem. Bratensosse aus dem Forum. Ach ja, und mit etwas Zuckercouleur dunkler "gefärbt" :oops:
    Lecker!

    Vielen Dank für das tolle Rezept und ebenfalls einen "GutenRutsch"
     
    #11

Diese Seite empfehlen