Frage Rindfleisch o. Hühnersuppe

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Anne, 08.03.05.

  1. 08.03.05
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo an alle Crocky-Profis :wave:


    Frage: kann ich eine Rindfleisch oder Hühnersuppe im Crockpot machen.
    Ich dachte, weil ja so eine Suppe mehr ziehen als kochen soll müßte es gehen. Für Hühnersuppe nehme ich immer ein Hähnchen, damit es nicht so fettig ist. Möchte Morgen eine Hühnersuppe probieren.
    Bin gespannt was Ihr meint.

    Liebe Grüße
    Anne :p
     
    #1
  2. 08.03.05
    Sonnenschnuckel
    Offline

    Sonnenschnuckel

    Hallo,

    so hier mal zwei Rezepte:

    "Hühnerbrühe im Crockpot


    3 große Hähnchenschenkel
    3-4 Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    3 Karotten geschält(ganz lassen)
    2 Lorbeerblätter,
    2 Nelken
    Pfeffer, Salz, Paprika, Muskat
    Gekörnte Brühe

    Alles zusammen in den Topf geben und mit Wasser auffüllen
    Eine Stunde habe ich auf High gestellt (beim Frühstück)
    Anschließend auf low stellen.
    Als ich nach Hause kam war der Pot 7 Stunden an und es roch einfach himmlisch.

    Dann habe ich den Pot ausgestellt, die Schenkel rausgenommen und zerlegt. Wieder in die Suppe rein, abgeschmeckt und Schnittlauch dazu.
    Es hat einfach nur gut geschmeckt."

    Hab das Rezept irgendwo her, weiß leider nicht mehr wo...

    Und dann noch das hier:

    Rinder - Minestrone

    500 g mageres Rinder Suppenfleisch, gewürfelt
    250 ml Wasser
    1 Gr Dose Geschälte Tomaten, zerschneiden und Flüssigkeit aufheben
    1 Rinderbrühwürfel
    1 Zwiebel, gehackt
    2 Essl. gehackte getrocknete Petersilie
    2 1/2 Teel. Saltz
    1 1/2 Teel. gemahlenes Thymian
    1/2 Teel. Pfeffer
    1 Zucchini, dünn in Scheiben geschnitten
    1 Dose Kichererbsen, abgetropft
    200g gekochte Nudeln (Hörnchen)
    6 Essl. Frisch geriebener Parmesan

    In den slow cooker, das Fleisch, Wasser, Tomaten mit Flüssigkeits, Brühwürfel, Zwiebel, Petersilie, Salz, Thymian und Pfeffer geben und Deckel drau. Auf LOW für 7 - 9 Std. oder bis das Fleisch zart ist.

    Jetzt die Zucchini, Kichererbsen und Nudeln hinzufügen; auf HIGH, abgedeckt für 30-40 min kochen - bis das Gemüse zart ist.

    Servieren und mit Parmesankäse bestreuen


    LG

    Amelie
     
    #2
  3. 09.03.05
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo Amelie,

    vielen Dank für die Rezepte, hab die Hühnersuppe jetzt auf dem Herd gemacht,war heute zu spät dran für den Pot, mich hat die Grippe erwischt.
    Die Rindfleischsuppe werd ich bei nächster Gelegenheit probieren.


    Liebe Grüße
    Anne :p
     
    #3
  4. 16.03.05
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo,


    so ich habe es mit einer Rindfleischsuppe probiert und das hat geklappt.
    1 gr. Beinscheibe, 2l kaltes Wasser und reichlich Suppengemüse (Möhre, Porree`und Sellerie ) 2 Std. auf high und dann auf low4 Std. Salz nicht vergessen und würzen nach Geschmack.


    Liebe Grüße
    Anne :p
     
    #4
  5. 16.03.05
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Anne,

    die Rinderbrühe, die du gekocht hast, kann man die dann genauso für Nudel-, flädle oder ähnliche Suppen mit Brühe verwenden? Das wäre ja klasse!!!!
     
    #5
  6. 16.03.05
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo Uli,


    ja kann frau. Ich hatte auch noch ein paar Nudeln, die ich als Suppennudeln restverwertet habe. Du kannst auch weniger Wasser nehmen, aber dann ist die Suppe fettiger.


    Liebe Grüße
    Anne :p
     
    #6
  7. 10.02.06
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hallo,

    hier zwei Fotos, die Anne mir von der Rindfleischsuppe gemailt hat:


    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #7
  8. 23.03.06
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Anne,

    ich hab gestern nach Deiner Anleitung Rindfleischsuppe gekocht.


    Allerdings hatte ich hohe Rippe und schon 3 ltr. Wasser im Topf, als ich Dein Rezept gelesen habe. Ich hab dann noch 2 gefrorene Markknochen dazugegeben und 3 Stunden auf high und 3 Stunden auf low gegart.

    Die hohe Rippe haben wir als gekochtes Rindfleisch mit Meerrettichsauce gegessen. Das Fleisch war sehr zart. Das nächstemal werde ich es mit einem Tafelspitz ausprobieren.

    Lieben Gruß und Dankeschön für Dein Rezept
     
    #8
  9. 31.03.07
    Schäfcheneule
    Offline

    Schäfcheneule

    AW: Frage Rindfleisch o. Hühnersuppe

    Hallo,

    ich stehe auch gerade vor dem Problem mit der Hühnersuppe. (Ich weiß, der Thread ist schon ein Jahr alt =D ). Allerdings möchte ich auch eventuell Hühnerfrikassee machen. Jedenfalls hat mein Slowcooker nur eine "low" Stufe. Reicht das?
    Ich kann ihn auch auf Dampfgaren stellen, dass kocht dann aber richtig. Soll ich das doch vorher 1 Stunde machen? Ich habe ein ganzes Hähnchen, das ich zerteilt reingeben wollte. Und die Suppe, die übrig bleibt, einfrieren oder so.
    Ich interessiere mich im moment für die 5-Elemente-Ernährung und da kommt das stundenlange garen ja goldrichtig.

    Liebe Grüße
    Manuela
     
    #9
  10. 01.04.07
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Frage Rindfleisch o. Hühnersuppe

    Hallo Manuela,

    ich koch meine Brühe nur auf low. Bei Rinderbrühe nehme ich ca. 8 Stunden. Hühnerbrühe würde ich auch mindestens 7 Stunden im Crocky machen.

    Bei Frikasee richte ich mich immer nach diesem Rezept

    http://www.wunderkessel.de/forum/cr...nchen-frikassee-total-einfach.html#post176328

    Wenn du die Zeiten von high verdoppelst kannst du das auch auf low kochen.

    Das ist sowieso die Faustregel 1 Stunde high ist 2 Stunden low.
     
    #10
  11. 01.04.07
    Schäfcheneule
    Offline

    Schäfcheneule

    AW: Frage Rindfleisch o. Hühnersuppe

    Hallo Ulli,

    danke schön. Ich habe jetzt auf 8 Stunden gestellt und dann wollte ich das Frikassee einfach nur im Kochtopf mit den restlichen Zutaten kurz aufkochen, so dass die Erbsen eben gar sind.
    Irgendwie bin ich manchmal noch extrem unsicher.
    Warum gibt es eigentlich die "high" Stufe? Nur damit es doch schneller geht? Oder hat das doch noch einen anderen Effekt?

    Liebe Grüße
    Manuela
     
    #11
  12. 01.04.07
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Frage Rindfleisch o. Hühnersuppe

    Hallo zusammen,

    Ergänzung zum Rezept
    Da mir die Suppe nicht klar genug war, bin ich dazu übergegangen, das Suppenfleisch (Rind oder Huhn) kurz im Kessel zu kochen, bis sich kein Schaum mehr bildet, den nehme ich dann mit dem Schaumlöffel runter und gebe das Fleisch dann in den Crocky, den ich schon mit Suppengrün und Wasser gefüllt habe, die heiße Brühe gieße ich durch das Haarsieb in den Crocky.

    Liebe Grüße Anne:p
     
    #12
  13. 07.10.10
    ginger
    Offline

    ginger

    Hallo Anne,
    mach sie heute auch mal nach deinem Rezept.
    Kommen dann noch Leberknödel rein.
    Danke dir
     
    #13
  14. 10.10.10
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo Birgit,

    das freut mich, ist das Süppchen gelungen?:rolleyes:
     
    #14
  15. 17.10.10
    Tullys
    Offline

    Tullys

    Hallo Anne,

    ich habe mich vorgestern auch mal an die Hühnerbrühe im Crocky gewagt, hatte mich allerdings nicht bis nach ganz unten durchgelesen :-O das nächste Mal werde ich das Huhn auch erst aufkochen und dann umfüllen ;)
    Geschmacklich war die Brühe aber sehr lecker und dann die Grundlage für den Hühnereintopf "all inclusive" im Crockpot. Sehr lecker!

    Viele Grüße,
    Anna
     
    #15
  16. 17.10.10
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo zusammen,

    ich habe vor ein paar Tagen einfach 5-6 frische Hühnerflügel mit Suppengemüse im 3,5 lCrocky gemacht,
    (2 Std.high und 3-4 Std. low) das Fleisch habe ich nicht vorgekocht, es war ein ein leichtes und leckeres Süppchen und ein kleine Fleischeinlage hatte man auch.:p Wenn man noch etwas Reis dazu kocht auch eine preiswerte und leckere Hauptmahlzeit.:p
     
    #16
  17. 26.11.10
    grahe
    Offline

    grahe

    Hallo Anne,
    ich möchte die Rindfleischsuppe im Crocky machen.
    Ich habe einen 6,5 l Crocky nehme ich dann die doppelte Menge an Wasser und auch zwei satt einer Beinscheibe?:confused:
     
    #17
  18. 16.09.11
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Hallo Amelie,

    heute habe ich Hühnersuppe nach Deinem Rezept gekocht bzw. im Crocky kochen lassen. Einfach klasse!!!! Ich hatte 2 Bund Suppengrün (mit Lauch, Sellerie, Karotten und Petersilie), 2 kleine Zwiebeln mit je 4 Nelken gespickt, 1 Tomate, 4 Lobeerblätter, 10 Pfefferkörner und 4 Hähnchenschenkel im 6,5er Crocky und alles mit Wasser bis kurz untern Rand aufgefüllt. Gewürze dazu, fertig! Super klasse!!!! Einen Teil der Brühe habe ich mit etwas Hühnchenfleisch portionsweise eingefroren. Vielen Dank für Deine Rezeptidee!!!! Ich vergebe hierfür gerne fünf Sterne!!!
     
    #18
  19. 19.12.11
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Hallo Amelie,

    ich habe eben den Crocky mit den obigen Zutaten bestückt. Meine Hühnersuppenvorräte sind nämlich aus dem TK verschwunden und nun kränkeln wir alle etwas. Ich freue mich schon auf das Endergebnis ;).
     
    #19

Diese Seite empfehlen