Frage zu Bratlinge

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Muhme, 12.02.08.

  1. 12.02.08
    Muhme
    Offline

    Muhme Inaktiv

    Hallo Zusammen!
    Kann ich für Pellkartoffeln auch Kartoffel-Bratlinge
    nehmen oder haben diese eine zu dünne Schale!?:-(
     
    #1
  2. 12.02.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hi Helga,

    ich verstehe deine Frage nicht :confused:
     
    #2
  3. 12.02.08
    Muhme
    Offline

    Muhme Inaktiv

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hallo Inka!
    Muss morgen für viele Personen Pellkartoffeln kochen.
    Nun habe ich heute kleine Kartoffeln gesehen, die nannten
    sich Bratlinge. Die Verkäuferin sagte mir, dass mann diese
    Kartoffeln mit der Schale, in der Pfanne braten kann :confused:.
    Als ich sie fragte, ob man diese auch zu Pellkartoffeln verarbeiten kann, sagte sie: Ja ohne weiteres.
    Nun habe ich aber Bedenken, da die Kartoffel eine sehr dünne
    Schale hat, dass es nicht so "hinhaut".
    War auch nur eine kleine Anfrage, ich hatte gedacht, dass
    vielleicht jemand diese Kartoffel schon mal verarbeitet hat.:rolleyes:
     
    #3
  4. 12.02.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hallo Helga,

    vielen Dank für die Info, da habe ich doch im Kessel schon wieder was gelernt!

    Warum kochst du nicht mal gerade eine Kartoffel zum Ausprobieren? Eigentlich müßte man diese dünne Schale auch bei Pellkartoffeln gut mit essen können.
     
    #4
  5. 12.02.08
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hallo,

    ich kenne diese Kartoffeln als "Drillinge", die sind relativ klein und man kann sie mit der Schale kochen und essen.

    Ich finde sie sehr lecker, weiß aber nicht, wie das mit dem Braten ist.


    Liebe Grüße Skotty :p
     
    #5
  6. 13.02.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hallo,

    die Drillinge / Brätlinge lassen sich kochen und braten und schmecken wunderbar. Jedoch zum Pellen wäre mir das zu viel Arbeit bei so vielen winzigen Kartoffeln.
     
    #6
  7. 13.02.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hallo,

    ich kenne die kleinen Kartoffeln auch, allerdings nicht unter dem Namen Bratlinge und ich habe sie auch noch nicht roh in die Pfanne gegeben.

    Beim kochen mußt du im Prinzip daneben stehen und immer mal wieder eine anpieksen, sie platzen sehr schnell auf.

    Pellen soll man sie gar nicht, wenn viel lose Schale dranhängt, dann bürste ich sie, ansonsten werden sie gut gewaschen. =D
     
    #7
  8. 16.02.08
    Muhme
    Offline

    Muhme Inaktiv

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hallo zusammen!
    Danke für Eure lieben Tipps :yawinkle: !
    Habe die Bratlinge, die auch Drillinge genannt werden,
    gekocht. Meine Gäste und auch ich, waren von
    diesen Kartoffeln begeistert.
     
    #8
  9. 16.02.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hallo Susanne,

    wenn Du die Kartoffeln / Brätlinge im Varoma kochst platzen sie nicht (hab ich zumindest noch nicht erlebt....)
     
    #9
  10. 16.02.08
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    AW: Frage zu Bratlinge

    Hallöchen,

    hier habe ich einen interessanten Bericht über den Verzehr von Kartoffeln mit Schale gefunden!
    Vorerst werde ich mal meine Kartoffeln wieder schälen:confused:! Allerdings gibt es auch Stimmen, die meinen, man könne gar nicht so viele Kartoffelschalen auf einmal essen, als dass sie gesundheitsgefährdend werden können:confused:!

    Liebe Grüße

    Ute
     
    #10
  11. 03.01.09
    Klaudia65
    Offline

    Klaudia65 Klaudia65

    Hallo,

    bei uns am Niederrhein nennt man die "Schmörkes".

    Und zwar werden so die klitzekleinen, neuen Kartoffeln (haben nur eine hauchdünne Pelle),
    bei denen das Schälen zu mühselig ist, so verwendet
    und
    in einer großen Pfanne mit Butter, Salz, Pfeffer und Zwiebelwürfeln
    geschmort.....hm, köstlich!!!
     
    #11

Diese Seite empfehlen