Frage zu Senf

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Jujann, 26.12.06.

  1. 26.12.06
    Jujann
    Offline

    Jujann

    Hallo liebe Hexen,

    ich habe versucht den Apfel-Birnen-Senf zu bereiten.
    Leider ist er nicht fest geworden.Was habe ich falsch gemacht und kann ich den Senf noch retten?Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Liebe Weihnachtsgrüße
    Jujann
     
    #1
  2. 26.12.06
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Frage zu Senf

    Guten Morgen,

    ich habe keine Ahnung von Senfzubereitung. Wenn er Dir aber nichts mehr wird, dann hätte ich eine Verwertungsidee.

    Apfel-Senf-Kartoffeln.

    Falls Dich das Rezept interessiert, schreib mir eine PN ich suchs Dir raus und stell es ein.
     
    #2
  3. 26.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frage zu Senf

    Ich kenne das Rezept nicht und bin zu dusselig um es über die Suchfunktion zu finden.

    Aber:

    1. Wenn du feingemahlenes Senfmehl verwendet hast, kannst du noch welches unterrühren und den Senf nochmal auf 80° erhitzen.

    2. Vielleicht quillt er aber auch noch nach, vorallem, wenn du ganze Körner verwendet hast. Tut er das nicht, würde ich hier auch nochmal Senfmehl unterrühren und auf 80° erhitzen, damit er gut quillt.

    Viel Erfolg bei den Rettungseinsätzen!
     
    #3
  4. 29.12.06
    romy-bgd
    Offline

    romy-bgd Inaktiv

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Jujann :) :) :)

    Habe auch den
    Apfel-Birnen-Senf gemacht. Ist bei mir auch nicht fest geworden. Aber vom Geschmack nicht schlecht.
    Hier nun ein ganz anderes Senfrezept, aber superlecker:


    2-3 Zwiebeln und 3 Knobizehen feinschneiden, mit1-2 lorbeerblättern,
    5 Nelken und 2Tl Fenchelsamen und ein paar(4-5) Nelken sowie 2Tl Salz und 2-3 Eßl. Zucker in 200ml Weisweinessig und 200ml Wasser aufkochen und min. 10-15 Min. ziehen lassen.

    Das ganze gibst Du durch ein feines Sieb auf 100g gelbe Senfkörner und 100g braune Senfkörner.
    Dann min. 3 Tage stehen lassen(nicht im Kühlschrank)
    Die Senfkörner im TM grob pürieren, event. noch etwas Honig dazu.
    Fertig und wirklich sehr sehr lecker.

    :) :) :) :)

    Gruß Romana
     
    #4
  5. 30.12.06
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Jujann,

    ich hab jetzt mal im Hobbythek-Buch 7 zum Thema "Selbstgemachter Senf" nachgeschaut und folgendes gefunden:
    • schwarzer Senf ist etwas weniger quellfähig als der gelbe (macht bei kleineren Mengen jedoch kaum was aus)
    • desweiteren steht dann da nur noch, dass man beim nächsten Mal weniger Flüssigkeit verwenden soll, wenn der Senf zu weich ist.
    • wenn man alternativ zu Zucker mehr als 30 g Honig verwendet (bezogen auf das Grundrezept), wird der Senf zu flüssig.
    das Grundrezept für einen Süßen Senf lautet dort:

    50 g gelbe Senfkörner
    5 g Salz
    25 g Zucker (oder 30 g Honig)
    30 g Weinessig (5%ig)
    40 g Wasser

    wenn man statt Zucker Honig verwendet, sollten es nicht mehr als 30 g sein, da der Senf sonst zu flüssig wird.

    Wenn ich mir also das Zutatenverhältnis (fest zu flüssig) beim Apfel-Birnen-Senf anschaue, habe ich den Eindruck, dass der flüssige Anteil etwas hoch ist. Evtl. sind auch statt 2 TL Senfpulver 2 EL gemeint? Aber auch der Honig-Anteil mit 3 EL ist etwas arg hoch (1 EL Honig sind bei mir schon etwa 15 g). Man müsste sich mal noch anschauen wieviel Flüssigkeit beim Kochen verloren geht (bei 10 Min./100°C/Stufe2).

    Ich denke mir mal, dass das Verhältnis fest zu flüssig allgemein etwa 1:1 sein sollte (evtl. etwas mehr auf der Seite der festen Zutaten?), dann ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
     
    #5
  6. 31.12.06
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Jujann,

    ich habe jetzt mal noch im Internet nach Apfel-Birnen-Senf gesucht und ein fast identisches Rezept von der AOK-Schlemmerpost (Februar 2005) gefunden. Allerdings ohne Honig!!

    Hier mal die Zutaten:

    1/2 Birne
    1/2 Apfel
    60 ml Heller Traubensaft
    60 ml Vin Santo (italienischer Dessertwein)
    1-2 Teel. Senfpulver
    1 Messersp. Zimt

    So wie es scheint liegt es also am zusätzlich zugegebenen Honig ...
     
    #6
  7. 31.12.06
    Anne
    Offline

    Anne

    #7
  8. 31.12.06
    Jujann
    Offline

    Jujann

    AW: Frage zu Senf

    Hallo ihr Lieben,

    hab erst heute wieder in diese Seite geschaut.Habt Dank für eure hilfreichen Tipps.Im neuen Jahr werde ich mich ans ausprobieren machen und berichten.
    Ich wünsche allen Wunderkesslern einen guten Rutsch und ein segensreiches,neues Jahr!

    Liebe Grüße Jujann
     
    #8
  9. 31.12.06
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Anne,
    das Rezept von Tiger findest du hier .. dort ist es aber zusätzlich mit Honig, was den Senf evtl. etwas zu weich werden lässt (du musst es also selbst ausprobieren wieviel Honig du verwenden willst) .. evtl. hat er von den Früchten her sogar genug Süße .. mal sehen.
     
    #9
  10. 01.01.07
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Sven,

    fand deinen Rezeptvorschlag interessant, weil ich noch Vin Santo habe,:p :rolleyes: leider fehlt mir die Birne, sonst hätte ich es schon probiert.


    Liebe Grüße Anne:p
     
    #10
  11. 02.01.07
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Frage zu Senf

    Hi Anne,
    .. wenn du die Birne gefunden hast, kannste ja mal berichten wie dein Senf-Experiment gefruchtet hat =D
     
    #11
  12. 02.01.07
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Sven,


    mache ich, kann aber ein paar Tage dauern, liebe Grüße Anne:p
     
    #12
  13. 08.01.07
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Sven,

    inzwischen habe ich den Senf zubereitet, zwar etwa verändert, weil ich als ich endlich die Birnen hatte nur noch ein paar dunkle Senfkörner hatte, habe etwa 20g im TM 25 Sek. Turbo zerkleinert, die halbe Birne wog 120g, da habe ich auch 120g Apfel dazugeben im TM zerkleinert und mit dem Traubensaft (hatte leider roten) 10 Min. aufgekocht und in der letzten Minute den Vin Santo dazugegeben. Die Masse ist eher weich und der Geschmack ist auch nicht berauschend, eher nach Birne denn nach Senf, aber er steht erst ein paar Tage, werde ihm noch 2 Wochen zum durchziehen geben.

    Experimentelle Grüße Anne:p
    Der Honigsenf war mein erster Senf, bin also kein Experte, aber
    ich vermute, dass man für eine richtige Bindung mehr Senfmehl braucht.
     
    #13
  14. 08.01.07
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Frage zu Senf

    Hi Anne,
    schön, dass du dich an das Rezept gewagt hast :)

    Ich habe bisher nur das folgende Senf-Rezept (Quittensenf) bereits zweimal ausprobiert und der Senf hatte jedesmal eine normale Senfkonsistenz (obwohl ich beim zweiten Mal etwa 50 g weniger Zucker verwendet habe). Allerdings ist dies ein Rezept ohne Essig, also ohne zusätzliche Flüssigkeitszugabe.

    Ich denke, ich werde mich auch mal an den Apfel-Birnen-Senf wagen, aber mir vorher nochmal überlegen wieviel Gramm Senfmehl ich dazugebe (evtl. gibt es ja so etwas wie ne Standard-Berechnung für die Mengenverhältnisse). ;)
     
    #14
  15. 09.01.07
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Sven,


    bei deinem Rezept und beim Honigsenf kommt ja vielmehr Senfmehl dazu,
    bin jetzt gespannt wie du es hin bekommst, berichte bitte, liebe Grüße Anne:p
     
    #15
  16. 09.01.07
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Frage zu Senf

    Hi Anne, Jujann und alle Interessierte ..

    ich hab jetzt nochmal den Text in der Mail der AOK-Schlemmerpost genauer angeschaut (ist ja quasi von den Zutaten her identisch mit dem Apfel-Birnen-Rezept von Tiger hier).

    Bei dem "Apfel-Birnen-Senf" handelt es sich um einen ..

    "[FONT=arial, helvetica, sans-serif]fruchtigen Dip für gedünstetes Gemüse, Ofenkartoffeln, helles Fleisch und Fisch"

    deshalb ist er "natürlich" flüssiger :rolleyes: .. sorry .. ich habe das
    [/FONT][FONT=arial, helvetica, sans-serif]erst [/FONT][FONT=arial, helvetica, sans-serif]je[/FONT][FONT=arial, helvetica, sans-serif]tzt [/FONT][FONT=arial, helvetica, sans-serif]richtig geschnallt !!! [/FONT][FONT=arial, helvetica, sans-serif]:lol:[/FONT][FONT=arial, helvetica, sans-serif]
    .. bin nämlich zunächst davon ausgegangen, dass es sich um einen "normalen" Senf handelt .. oder wird Senf generell auch als Dip bezeichnet?
    [/FONT][FONT=arial, helvetica, sans-serif] :scratch:[/FONT]
     
    #16
  17. 09.01.07
    Jujann
    Offline

    Jujann

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Sven,

    erstmal vielen Dank für deine Antworten.Morgen werde ich mal mit einem Glas den Versuch starten,den Senf durch Zugabe von senfmehl und erhitzen noch etwas anzudicken.Hatte bisher einfach noch nicht die Zeit dafür.

    Dann werde ich berichten.

    Bis dann und liebe Grüße

    Jujann
     
    #17
  18. 16.10.07
    Grüffelo
    Offline

    Grüffelo

    AW: Frage zu Senf

    Hallo,
    ich habe noch eine ganz andere Frage dazu. Wie lange hält sich der Senf. Hat da jemand Erfahrung?
    Liebe Grüße
    Grüffelo
     
    #18
  19. 17.10.07
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Frage zu Senf

    Hallo Grüffelo,

    ich denke mal, dass sich selbstgemachter Senf so 2 bis 6 Monate im Kühlschrank hält (evtl. auch länger).
     
    #19

Diese Seite empfehlen