Frage zur Sohle bei selbstgestrickten Socken

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von LaToya, 28.09.08.

  1. 28.09.08
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo zusammen!

    Seit Jahren stricke ich in den kälteren Monaten Socken und ziehe sie anstatt Hausschuhen an. Da sie bei mir an der Sohle immer relativ schnell durchgelaufen sind, hab ich es bei den letzten 10 Paar so gemacht, dass ich auf Nadel 1 + 4 im Rechts-links-Wechsel stricke und die 2 + 3er Nadel normal glatt. Ich find´s zwar ein bißchen besser, aber die ultimative Löung ist es eigentlich auch nicht.

    Wie macht Ihr das? Habt Ihr auch das Problem mit dem "Durchlaufen"? Ich hab mich schon ein bißchen durchgelesen hier im Forum und gesehen, dass es auch an der Marke der Sockenwolle liegen kann. Meist hatte ich die von Regia, nie eine billige Wolle. Vielleicht gibt es aber auch einen Geheimtipp für ein bestimmtes Muster an der Sohle?

    Über Tipps und Erfahrungsberichte von Euch würde ich mich sehr freuen!
     
    #1
  2. 28.09.08
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo LaToya!
    Ich nähe auf besonders schöne Socken, oder wenn ich sie verschenke, eine Ledersohle drauf. Dann halten sie ewig, man rutscht nicht so und es schaut auch noch super aus. Bisher waren alle beschenkten begeistert (meine Kids und ich auch) und tragen sie den ganzen Winter durch.
    LG
    Isi
     
    #2
  3. 28.09.08
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Isi,


    ich stricke auch sehr viel Socken und ärgere mich wenn sie durch sind. Was für Ledersohlen nähst Du denn drauf?????

    Hab nur schonmal irgendwo gelesen, das manche Window Color Farben für Anti-Rutsch-Socken nehmen. Das hab ich aber noch nicht ausprobiert.
     
    #3
  4. 28.09.08
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Isi und Gaby!

    Das hört sich gut an mit den Ledersohlen. Davon hab ich auch schon mal gehört, es aber noch nie ausprobiert. Ich hätte daher die gleiche Frage wie Gaby: wo hast Du die Sohlen her? Sie müßten halt schon ganz weich sein und anschmiegsam.

    Danke schon mal für den Tipp!
     
    #4
  5. 28.09.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Ihr Lieben,
    schaut mal hier, ob es das ist, wonach Ihr sucht.

    Mir geht es übrigens genauso und ich finde es immer sehr schade, wenn die schönen Socken durchgelaufen sind. Aber ob ich gleich Hüttenschuhe haben möchte, weiss ich noch nicht. Es gibt sie dort übrigens in allen Größen.
     
    #5
  6. 28.09.08
    Pooh und Tigger
    Offline

    Pooh und Tigger Inaktiv

    Hallo zusammen,

    ich bin auch eine Socken-Strick-Liesl und das nicht mur im Winter. Besonders wenns auf Weihnachten hingeht kommen so diverse Anfragen, ob ich den schon was passendes hätte. Ist ja garnicht zu durchschauen :)

    Mein Mann hat Sommer wie Winter in der Arbeit selbstgestickte Socken an, besonders an der Ferse ist mir das früher auch immer passiert, daß sie "durch" waren.
    Seitdem verstärke ich die Ferse und die Spitze mit einem Beilaufgarn oder Stopfgarn. Ist ein Kärtchen mit 5 g, gibt es in vielen verschiedenen Farben. Für Ferse und Spitze brauch ich nicht ganz 3 Kärtchen für ein Paar (Größe 43)

    Wär einen Versuch wert :walk:
     
    #6
  7. 28.09.08
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo!
    Ja, genau da bestelle ich meine Wolle und die Ledersohlen!!
    Die sind schön weich, ganz schnell angenäht und super bequem.
    LG
    Isi
     
    #7
  8. 28.09.08
    mamamanu
    Offline

    mamamanu

    Hallo,

    ja, das Problem kenne ich nur zu gut. Bin auch eine begeisterte Sockenstrickerin und wir lieben gerade im Winter die selbstgestrickten Socken (die sind irgenwie wärmer als gekaufte). Aber gerade die Socken von Töchterchen (bekennde Hausschuhverweigerin - daher will sie auch keine Hüttensocken) sind doch ziemlich schnell durchgelaufen. Das hat mich bisher auch ziemlich genervt aber bei dem Link von Sternenhexe (Danke) habe ich gerade so Sockenstopper zum Aufbügeln gefunden. Damit werd ichs beim nächsten Paar Socken mal probieren und sie auf den neuralgischen Durchlaufpunkten aufbügeln.
     
    #8
  9. 28.09.08
    veelaluna
    Offline

    veelaluna Stick- und Strickhexe

    Hallo zusammen,

    bei uns werden ebenfalls nur selbstgestrickte Socken
    getragen, aber immer mit Hausschuhen.
    Aus einem meiner Bücher kenne ich Socken mit Biesensohle,
    auch Massagesocken genannt. Ich habe sie aber noch nicht
    gestrickt, bzw. getragen, und kann somit auch nichts zur
    Haltbarkeit beitragen.

    Schaut doch mal hier

    anleitungen

    Da ich ja auch Socken auf Bestellung stricke, überlege ich
    gerade, mal ein Paar als Muster anzufertigen. Im Moment ist
    ja Wellness der große Trend.....

    Ach, ihr habt mich auf eine Idee gebracht...... ;)

    LG Veelaluna
     
    #9
  10. 28.09.08
    Backkünstler
    Offline

    Backkünstler

    Hallo zusammen ,

    ich würde auch einfach für die Unterseite einen zweiten Faden mit laufen lassen .

    Es gibt aber auch eine Anleitung , muß mal suchen , wie man verstärkte Fersen und Spitzen stricken kann , so könnte man ja auch die Sohle dann stricken . Die Anleitung dafür ist von Regia .
     
    #10
  11. 28.09.08
    bea.von.franken
    Offline

    bea.von.franken

    AW:Socken stricken......

    Hallo zusammen,

    bin begeisterte Sockenstrickerin.Wir ziehen alle selbst gestrickte Socken an.Mein Mann Winter wie Sommer.......Ich habe auch immer die Stopper gekauft zum aufbügeln!!Ist mit der Zeit zu teuer geworden(die Packung kostet ungefähr 3.20 Euro und noch eine gute Wolle dazu ?????)Habe mir jetzt Blusterfarben aus dem Bastelladen besorgt,die gibt es in allen Farben und die sind ganz doll für Punkte auf den Sohlen von den Socken.Preis-Leistung stimmt (3,20 Euro)pro. Farbe man bringt mehr dabei raus(kann man etliche Sockenpaare mit machen)

    LG
    :flower:
    Bea

    beginne jeden
    Tag mit einem lächeln
    :wav:
     
    #11
  12. 29.09.08
    Mirellchen
    Offline

    Mirellchen

    Hallo La Toya,

    mit dem dünnen Beilauffaden ist dir sicher schon geholfen. Früher war es so üblich diesen an Ferse und Spitze mitlaufen zu lassen, um einfach die Haltbarkeit zu verlängern. Ferse und Spitze sind ja in den Schuhen die größte Reibungsfläche. Denke das wird dann als Sohle genauso gut helfen.
     
    #12
  13. 29.09.08
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hallo, ich hätte auch noch eine Idee für Hüttenschuh-Verweigerer. Man könnte eine separate Sohle aus dem gleichen oder passenden Garn stricken und auf die Socken aufnähen. Läuft sich bestimmt sehr angenehm!

    Und wenn diese dann durch ist, einfach abtrennen und neu stricken...
     
    #13
  14. 29.09.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Mirellchen,
    Ferse und Spitze leuchtet ein - aber wie soll das mit der Sohle funktionieren? Der Faden kommt ja nicht wieder zurück zum Anfang. Socken werden ja rundgestrickt über 4 Nadeln - und wenn ich 'obenherum' diese Verstärkung nicht möchte, weil ich zB ein Muster einstricke, geht das doch gar nicht. Oder habe ich da einen Denkfehler?
     
    #14
  15. 29.09.08
    veelaluna
    Offline

    veelaluna Stick- und Strickhexe

    Hallo Sternenhexe,

    da hast du keinen Denkfehler......
    Mir war oft schon die verstärkte Ferse zu dick
    im Schuh. Bei einem komplett verstärkt gestricktem
    Fuß werden wahrscheinlich die Schuhe zu eng.

    LG
    Veelaluna
     
    #15
  16. 29.09.08
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo zusammen!

    Mensch, Ihr habt ja eine Menge Ideen! Danke schön dafür! :cool:

    Bis jetzt ist mir die Idee mit den Antirutschnoppen am sympathischsten, weil am wenigsten Aufwand. Muß mal im Bastelladen schauen.

    Ich hab heute auch nochmal gegrübelt und hatte den Gedanken, ob es was bringt, wenn man die rechten Maschen im Sohlenbereich verschränkt abstrickt? Dadurch müßte doch eigentlich das Maschenbild stabiler werden? Oder hab jetzt ich einen Denkfehler?

    Und wißt Ihr, was passiert ist bei der ganzen Googlerei um die Socken? Ich brauch unbedingt diese Hundertwasserwolle!! Hab eh erst 3 andere Knäuel rumliegen, die verstrickt werden müssen .....
     
    #16
  17. 29.09.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hi La Toya,

    ich war am Samstag in Frankfurt und dieser kleine Wolleladen hatte diese Hundertwasserwolle. Die liegt jetzt hier in Blickweite und wartet darauf, dass der eine Socken, der noch vom letzten Jahr übriggeblieben ist endlich fertiggestellt wird, damit die Nadeln frei sind, besagte Wolle zu verarbeiten.

    Mich juckts schon sooo in den Fingern - allein mir fehlt die Zeit. Job, Nebenjob, Sohn, Freundin von Sohn, Kessel, Wurzelimperium, richtiger Garten, Wäsche ... puh...! (Gut, dass ich das Putzen schon outgesourced habe).
     
    #17
  18. 29.09.08
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Dagmar!

    Siehst Du, das hat doch den Vorteil, dass der andere Socken endlich fertig wird! ;) War bei mir genau so: erst als ich die neue Wolle hatte, hab ich mich über den 2. Socken vom letzten Winter gemacht.

    Diese Hundertwasserwolle schaut aber auch zuuu gut aus. Hinlangen tun sie aber auch kräftig: 8,95 hab ich im Netz gelesen! Ich werd´sie aber trotzdem bestellen müssen. Wieviel hat Deine im Laden gekostet?
     
    #18
  19. 29.09.08
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo LaToya,
    ja klar, Du hast recht, es ist schon gut, dass der angefangene Socken auf diese Art und Weise mal fertiggestellt wird. Und da bin ich schon konsequent, dass ich das eine erst zuende bringe, bevor ich die andere Baustelle aufmache.

    Ich habe für meinen Knäuel (100gr) 6,95€ bezahlt. Das klingt ja fast nach einem Schnappi. Diese 100gr langen für 2 Socken in meiner Größe (42 - lebe auf großem Fuß..).

    Gekauft habe ich sie bei Wolle Rödel. Ich glaube, das ist eine Kette und die gibt es überall in D.
     
    #19
  20. 30.09.08
    Mirellchen
    Offline

    Mirellchen

    Hallo zusammen,

    ich bin davon ausgegangen, dass die Socken als Hausschuhe verwendet werden sollen. Vielleicht habe ich da ja etwas falsch verstanden. Sorry
     
    #20

Diese Seite empfehlen