Fragen zum Bratenthermometer!

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Muggi, 23.11.10.

  1. 23.11.10
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken mir ein Bratentermometer anzuschaffen.
    Jetzt habe ich ein wenig gegoogelt, aber wirklich kapiert habe ich die Sache glaube ich nicht :confused:.

    Also ich stecke das Teil mit der Spitze in die Mitte des rohen Bratens und lasse es drin bis es die, für die entsprechende Fleischart passende, Kerntemperatur hat.
    Soweit ist mir das Ganze klar.

    Nur, was sagt mir das beim Schweinebraten???
    Ist er jetzt "nur" durch (was heißt, er ist nicht mehr roh),
    oder weiß ich dann auch, dass er zu diesem Zeitpunkt schön weich ist?

    Wenn die Temperatur erreicht ist, muss er dann noch auf dieser Temperatur bleiben, oder ist er definitiv fertig? Oder muß er nachziehen um noch zart zu werden???

    Welche Temperatur hätte den das Innenleben des perfekten Schweinebratens?

    Ist das Thermometer vielleicht auch nur geeignet um Sachen im richtigen Moment rauszuholen, die noch leicht rosa sein sollen.

    Fragen über Fragen :rolleyes:!!!

    Gibt´s hier Thermometerprofis?
     
    #1
  2. 23.11.10
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Muggi,

    ich habe meins vom Aldi, bei dem Preis kann man ja nichts falsch machen. Bei mir in der Anleitung steht:

    Das Bratengut ist frei von gesundheitsschädlichen Bakterien, wenn die Kerntemperatur mindestens für 5 Minuten die entsprechende Symbolik auf dem Ziffernblatt erreicht und gehalten hat. Natürlich können Sie den Braten auch länger garen, dies ist abhängig von ihrem persönlichen Geschmack.

    Beim Schwein sollte die Kerntemperatur 95 Grad betragen. Ich lasse den Braten aber dann immer noch ein paar Minuten länger im Ofen und so war er für uns immer perfekt.

    Hoffe das ich Dir helfen konnte...
     
    #2
  3. 23.11.10
    Kennasus
    Offline

    Kennasus

    Hallo Muggi,

    es ist genau wie Gaby es beschreibt. Mein Thermometer ist von WMF WMF Bratenthermometer: Amazon.de: K da ist allerdings der Schweinebraten mit 85°C angegeben, mein Braten ist jedenfalls immer schön durch.
    Frag beim Kauf auf jeden Fall, ob das Thermometer mit im Ofen bleiben darf, es gibt auch welche, die diese Temperaturen nicht aushalten. Wenn du es immer wieder rausnehmen musst, läuft dir ja der Bratensaft aus dem Loch im Fleisch.
     
    #3
  4. 23.11.10
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo Kennasus,
    Das wäre ja genau meine Frage, du schreibst:

    "mein Braten ist jedenfalls immer schön durch"

    ist das eine Angabe, dass er dann laut Thermometer innen nicht mehr roh, sondern durchgebraten ist, oder sagt das auch was aus über die "Weichheit des Fleisches"?

    Mein Problem, bisher beim Schweinebraten, ist ja, dass er manchmal einfach ein wenig zäh ist, obwol er immer "durch" war.
    Bringt dann das Bratenthermometer eventell gar nix, weil die Fleischqualität variiert?
     
    #4
  5. 23.11.10
    winni
    Offline

    winni

    Hallo Muggi,

    jede Fleischart hat eine bestimmte Kerntemperatur bei der sie gar ist (innen noch rosa). Angaben darüber kannst Du Dir ergoogeln. Die weiß ich auch nicht so. Sicher ist die Fleischqualität auch etwas unterschiedlich, aber das macht sich nicht gravierend bemerkbar. Es kommt auch darauf an, an welcher Stelle Du das Thermometer einstichst und wie das Fleisch vorbehandelt ist. Aber auf alle Fälle erhälst Du mit einem Fleischthermometer einen zarten Braten, wenn Du Dich an die Kerntemperatur hälst. Ich kann es nur empfehlen. Da ich überhaupt keine Ahnung von Fleischbraten habe, ist es mir eine große Hilfe. Meins ist übrigens von Ikea IKEA | Rührschüsseln & Messbecher | Messen & wiegen | FANTAST | Fleischthermometer/Küchenwecker

    Liebe Grüße
    Sabine
     
    #5
  6. 23.11.10
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Aha, Sabine!

    Mit dem "Fantast" von Ikea habe ich eh´schon geliebäugelt ;).

    Aber ich will doch keinen Schweinebraten, der innen rosa ist :confused:.
    Wenn die entsprechende Temperatur erreicht ist, raus mit dem Fleisch, oder soll es dann noch eine Weile diese Temperatur halten?
    Wenn ja, wie lange?

    Ja, ja, ich weiß schon ich will´s mal wieder ganz genau wissen,
    aber ich muss doch wissen nach was ich mich richten muss, wenn ich die Temperatur sehe und will, dass mein Fleisch ganz gar, aber trotzdem butterzart ist???????
     
    #6
  7. 23.11.10
    Kennasus
    Offline

    Kennasus

    Hallo Muggi,

    also rosa ist mein Fleisch eigentlich nicht wenn ich ihn anschneide. Welches Fleisch nimmst du denn als Schweinebraten, vielleicht liegt da der "Hase im Pfeffer" ;)
    Wenn ich ein Stück Kamm nehme, ist der Braten immer sehr zart, bei einem Krustenbraten (Schulter:confused:) gelingt es mir manchmal nicht, ich bin meist zu brutal beim Kruste einschneiden und schneide manchmal ins Fleisch :rolleyes: da läuft dann der Saft raus und der Braten ist schonmal etwas "härter".
    Grundsätzlich habe ich aber festgestellt, dass je länger im Backofen, desto besser (also zarter) das Fleisch.
     
    #7
  8. 23.11.10
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo Susanne,

    nachdem ich gegoogelt habe, was ein "Kamm" ist (kannte ich bis jetzt nur zum "Kämmen"), weiß ich das es Nacken und Halsstücke ... sind.
    Ja, die hatte ich auch schon. Sind ja auch oft gut gelungen, aber manchmal halt auch nicht.
    Wahrscheinlich wenn wir vor lauter Hunger gehudelt haben und den Braten zu früh raus haben.
    Also so wie ich das verstanden habe, wenn das Thermometer 85 Grad anzeigt, halt einfach noch ein wenig drinlassen, und diese Temperatur halten,oder?
     
    #8
  9. 23.11.10
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Muggi,

    ein Bratenthermometer kann Dir Richtlinien geben aber keine Garantie auf einen zarten Braten.Ich habe einen zarten Schweinebraten vom Hals schon bei 70°C und kann einen zähen Rinderbraten bei 90°C haben.Der Rinderbraten kann nach einer Stunde schon 90 °C anzeigen und muss je nach Fleischstück aber noch 70 min. im Ofen bleiben.:confused:

    Oft liegt es einfach an der Fleischqualität und ob es gut abgehangen ist. Stich das nächste Mal an der dicksten Stelle im Fleisch mit der Fleischgabel ein und wenn die gut rauszuziehen ist und kein Fleischsaft mehr rausläuft müsste der Braten weich sein.

    Viel Glück=D
     
    #9
  10. 28.12.10
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo nochmal,

    wir waren heute bei Ikea und ich habe mir das "Fantast" Bratenthermometer mitgenommen ;).
    Also der nächste Schweinebraten wird wohl gepiekst und genau gemessen.
    Werde dann berichten!!!
     
    #10
  11. 19.02.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallihallo,
    es hat etwas gedauert, aber heute gab es bei uns mal wieder Schweinebraten!!!
    Mit Thermometer bis 85 Grad drinngelassen und er war durch!!!
    Also er war echt o.k.!
    Butterzart ist zwar was anderes, aber ich denke das hängt dann auch mit der Fleischqualität zusammen.
    Beim nächsten mal wird das Backofenthermometer auf jeden Fall wieder verwendet werden.
     
    #11

Diese Seite empfehlen