Frankreich????

Dieses Thema im Forum "Urlaubsziele" wurde erstellt von FrauGitten, 29.01.09.

  1. 29.01.09
    FrauGitten
    Offline

    FrauGitten

    Hallo an alle,

    ich hätte da mal ein Problem.
    Eigentlich sind wir die letzten Jahre immer nach Südtirol zum wandern und Berge gucken gefahren, aber dieses Jahr hat unser Junior "keinen Bock" auf Berge.
    Letztes Jahr waren wir auf dem Darß und das war ja super.
    Sohnie meinte nun , wir könnten doch dieses Jahr mal nach Frankreich fahren, da könnte er gleich seine Sprachkenntnisse festigen ;) - super Idee

    So und nun :-( wohin - kann mir jemand was empfehlen

    bis balde
    Gitta
     
    #1
  2. 29.01.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Gitta,

    mach' ich gerne. Mein Problem ist nur: Ich finde es überall in Frankreich schön :rolleyes:! Was ist Euch denn wichtig? Wetter? Strand? Kultur? Essen? Wein? Möchtet Ihr Hotelurlaub, eine Wohnung mieten oder gar mit dem Hausboot fahren (letzteres wäre mein Geheimtipp...)? Wenn Du Eure Wünsche präzisierst, können bestimmt einige Hexen gute Infos liefern! :p
     
    #2
  3. 29.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    In Frankreich ist eigentlich alles schön :)

    Wenn es das Wasser seien soll, ab in den Süden - Grenze Spanien.
    Lecker wärm. Nicht so wildes Wasser - eigentlich Badeurlaub.

    Wenn es richtig rau und urwüchsig sein soll.... Ab in die Bretagne -
    Dort sind aber extreme Gezeiten und die Kinder sollten
    a) gute Schwimmer sein
    b) doch besser nicht so ohne weitere Aufsicht ins Wasser.

    Naja und dann die Sologne ( Ideal zum Wandern und Fahrradfahren und Schlösser besichtigen) Da waren wir letztes Jahr. Erholung pur, kein Stress.

    Kulturell ist der Nordwesten für der Hit. Man kann viel sehen, tolle Ausflüge machen und viel Input mitnehmen.

    Was man als Frankreich Urlauber wissen sollte in Kürze:
    Sprachkenntnisse von Vorteil... Wenn die Franzosen nicht wollen, verstehen die NIX ausser französisch. Gibt aber auch da solche und solche....
    In Touristengebieten lassen sie sich schon herab zum englischen.
    Deutsch ist so eine Sache.... da sind noch immer ne Menge alter Wunden :-(

    Autobahngebühren sind nicht ohne... aber
    fahrt die Route nationale ( ähnlich unseren großen Bundensstraßen)
    Die laufen genialerweise paralell zur Autobahn und kosten nix, nur ein wenig mehr Zeit, aber dafür bekommt man auch viel zu sehen.
    Urlaubsanreise über die Autobahn ist ja noch zu verstehen, man will ja schnell da sein oder? Aber dann..... nur noch Route nationale.


    Solltet ihr irgendwie über Paris fahren müssen...... Paris hat eine Umgehungsstrasse..
    Die Francilienne '( hoffentlich ist das richtig geschrieben?)
    Von dort aus kommt man auch gut ins Disneyland und sie ist DRINGEND ANGERATEN zur Hauptsaison!!!!
    Tut Euch die Fahrt durch Paris dann nicht an.... Es sei denn Ihr liebt den Andrenalinkick um das Urlaubsfeeling zu geniessen ;)
    Es ist eigentlich ständig Stau in Paris. Und sehen kann man auch nix....Lohnt nicht
    es sei denn man will sich Paris richtig angucken, dann habe ich nix gesagt.

    Fahrt Ihr in ein Hotel? Oder Selbstversorger?
    Wenn Selbstversorger... dann erkundigt Euch nach Campingplätzen ( ADAC)
    Die haben gerade in Frankreich eigentlich immer die preiswertesten und besten Ferienhäuser und Ihr kommt in den Genuss der Annehmlichkeiten eines Campingplatzes.
    Und das meine ich ernst.
    Aussenbad, Hallenbad, Sauna, Wellness, Brotdienst, Shop, Restaurant und Schnellimbiss sind nur so kleine Kleinigkeiten aus dem Programm.
    Kinderanimation für Kleine und Große mit Disco und allem zick und zack.

    Öhm..... ich glaube ich sollte hier stoppen, oder?
    Wenn Du noch mehr Input brauchst, frag nach.

    Wie Du siehst, reicht ein Frankreich Urlaub eh nicht aus :)
    Und wen die französische Bazille gepackt hat, den lässt sie nicht mehr los.

    LG Elke
    Wir sind dieses Jahr im Süden Frankreichs.
    Guckst Du mal hier

    oder hier

    oder da



    LG Elke
     
    #3
  4. 29.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    Noch was vergessen...

    Wenn Ihr Selbstversorger seid

    Einkaufen im Leclerc oder im Super U
    Lecerc hat RIESIGE Meeresfischtheken und sonst auch alles was das Herz begehrt und man nicht oder noch nicht kennt.

    Super U ist bei uns der Real.

    Essen gehen klemmen wir uns.
    Entweder ist es teuer und es gibt nichts auf die Gabel, aber gut und exklusiv,
    oder es schmeckt wie gebratene Schuhsohlen ungewürzt.

    Pizza allerdings geht in Frankreich immer :) Unbesehen und überall *lach*
    Brot gibt es auch Vollwert ( Pan cereale) oder das übliche Baguette.
    So gut wie da eh nirgendwo.... auch nicht aus dem TM, weil da fehlt der Blick übers Meer mit einem Baguette, einer Flasche Wein, einem Stück Käse und einem Sonnenuntergang (Tränen in die Augen bekommt)
    Du willst nie wieder weg, schwöre ich Dir.

    LG Elke
     
    #4
  5. 29.01.09
    nepolein
    Offline

    nepolein

    Hallo Gitta :)

    wir fahren dieses Jahr an die Cote d´Azur - Sollies-Tourcas die Anlage heißt Le Gaboulet. Das kann man gut über www.its.de buchen.
    Letztes Jahr waren wir in Cap d´Agde. Auch sehr schön.
    Wir kaufen auch im Hyper U, Super U, Intermarche und Lidl ein.
    Lidl hat einen ganz tollen Cidre :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Da ich meinen TM mitnehme ist das Essen ziemlich günstig und lecker :rolleyes: Ich liebe das frische Gemüse und den frischen Fisch, Muscheln..........................
    :rolleyes:
    Allerdings fahren wir immer in den Herbstferien.
    lg nepolein
     
    #5
  6. 29.01.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Gitta,

    wow..hier sind ja richtige Frankreichfan´s. :rolleyes:
    Mich würde nur noch der landschaftliche Aspekt nach Frankreich ziehen.
    Ich weiss nicht, ob wir einfach nur Pech hatten...wir waren vor 3 Jahren an der Atlantikküste zum Campen.
    Egal ob auf dem Campingplatz oder im Cafe oder Restaurant´s...ich fand´s einfach nur schrecklich!!
    Es war so dreckig überall...und damit meine ich nicht nur so normaler Schmutz...nein richtig schmierig. Die Toiletten fand ich am allerschlimmsten, ich konnte 6 Tage nicht auf die Toilette.
    Zu Anfang dachte ich, ich bilde mir das alles nur ein, aber egal in welchem Städchen wir waren, in den Ecken war es einfach immer nur ekelig.
    Nach aussen hin alles wirklich sehr gepflegt, mit allem Schnickischnacki, aber bei genauem Hinschauen....brrr...grausig.
    Ebenso merkte man, wenn man nicht in einer Turi-Hochburg war, dass die meisten Franzosen sehr stur gegenüber den Deutschen sind. Und das nicht nur in der sprachlichen Hinsicht.
    Da empfand ich die Menschen in Kroatien, Italien und Protugal schon sehr viel herzlicher und gastfreundlicher als die in Frankreich.

    Ansonsten fand ich es dort wirklich total genial, tolle Landschaften, viele Freizeitangebote, der Strand auch schön weitläufig und viel Platz für die Kinder zum spielen.
    Wenn Frankreich, so solltest Du am Besten einen dieser Tip´s hier aus dem Beitrag folgen, anscheinend hatten die anderen mehr Glück als ich!
    Dennoch würde ich niiie wieder (ausser ins Disneyland) nach Frankreich fahren.


    Liebe Grüße, Kirsten


    @den lieben Frankreich Anhängern
    Ich hoffe Ihr verzeiht mir meinen Bericht!?!? :dolar_big:
     
    #6
  7. 29.01.09
    nepolein
    Offline

    nepolein

    :cool::cool::cool::cool:

    Hey Kirsten.....
    du weißt doch, Ausnahmen bestätigen Regel ;)
    Und ich finde, wenn es nur gute Meinungen geben würde, dann wäre da doch auch irgendwas im Argen :rolleyes: oder???

    lg nepolein
     
    #7
  8. 29.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    Hm das hat mit Glück eigentlich nicht viel zu tun.
    Und zu verzeihen gibt es da auch nix!!

    Frankreich liebt man, oder nicht.

    Die Franzosen sind wirklich sehr ursprünglich. Man hat dort keine Strandläufer mit Eiswagen und irgendwelchen Miniröckchen oder Uhren oder Tüchern.
    Es ist niemand da, der "Melone, Melone" brüllt.
    Am Strand gibt es keine Eisbuden, keine Groschengräber, keinen Stress.
    Da gibt es Dich, Dein Handtuch, Dein Buch, das Geräusch des Wasser und Himmel pur.

    Die Toiletten... ja das ist so ein Thema *lol*
    Die halben "Löcher" im Boden *grins*, das totale Abenteuer *lach* *schüttel*
    aber auch solche wie wir sie kennen immer side by side.
    Sauber sind sie eigentlich, Ausnahmen gibt es immer.
    In südlichen Ländern sowieso...... Da habe ich schon viel Schlimmeres gesehen.
    Tunesien, Mallorca.... Da hatte ich immer Tücher in der Tasche.

    Man muß sich auf Volk und Land einlassen und alles gelassen nehmen..
    It's Urlaub who cares.. Nimm Dir ein Glas Wein und dann passt das schon.
    Setz Dich zu den Franzosen..... und du wirst sie lieben.
    Lass dich nicht unterhalten, unterhalte dich selbst.
    Es wird Dir nichts vorgekaut in diesem Land....
    Du musst schon selbst beissen, selbst entdecken und lieben lernen.
    Der Natur zuhören, mal 2 Stunden in den Himmel schauen ( es gibt nirgendwo so schöne Wolkengebilde wie dort)
    Einfach an der Ecke stehen bleiben und einem Straßenmusikanten zuhören.
    Sich einfach mal in eine stille kühle Kirche verziehen und staunen.
    Zu sich selbst finden halt.
    Ohne Gedröhne, ohne Animation... zur Ruhe kommen.

    sonst lieber zu Hause bleiben oder halt in "Mallorca total", wobei ich das nicht negativ verstanden haben möchte, beleibe nicht. Aber wer Frankreich liebt....

    Deswegen empfehle ich Campingplätze für den Aufenthalt... die haben internationalen Standard und sind gepflegt.
    Aber nicht deutsch gründlich, jedoch hygienisch einwandfrei, anders kenne ich es nicht.
    Wo genau ward ihr denn Bittersweet?.. Wir schauen bei den C-Plätzen immer auf gehobenen Standard und geben für den Platz lieber etwas mehr aus.... das spart man beim Essen locker wieder rein.
    Gerade Sanitär u.s.w. sind für mich enorm wichtig... Sauber MUSS es sein im täglichen Bereich.
    In Restaurants naja.. da habe ich in Deutschland und Co auch nicht immer gute Erfahrungen gemacht :-(

    Der Franzose ist ein sehr ursprünglicher Mensch im großen und ganzen.
    Unnötiger Schnickschnack wird vermieden..Den braucht er nicht...
    Wer braucht den eigentlich... back to the roots :)Mensch werden,
    das kann man dort.

    Lieber guten Käse, Wein und Baguette... notfalls noch die Gauloise
    = Franzose
    An der Küste verwittert und zerknittert...= Franzose
    So wie es fürs Urlaubsfoto sein soll.

    Also wie gesagt....
    Man muß sich drauf einlassen können.
    Wer Wiener Schnitzel und Co möchte, der ist in Frankreich am falschen Platz.

    LG Elke
     
    #8
  9. 29.01.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Huhuu eatn....

    ohja..so wie Du es schreibst...prima.
    Genauso sollte Urlaub sein, ursprünglich.
    Ich bin kein Fan der Turihochburgen, das ist für mich nicht das Land erleben....ich brauche kein Gedöns und Gedusel am Strand.
    Einfach nur Ruhe und geniessen.
    AAAber...Hygiene ist für mich überall ein wichtiger Aspekt. Und der fehlte mich einfach in Frankreich.
    Wenn es Stehtoiletten gab, gerne...dann lieber die. Dennoch egal welche Art, dreckig waren sie alle. Ich fand es unangenehm und für die Kinder erstrecht.
    Und da ist für mich der Punkt, da kann ich dann nicht mehr nur geniessen. ;)


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #9
  10. 29.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    Da gebe ich dir vollkommen recht... einmal so eine Erfahrung und nie wieder.
    Bei mir ist Tunesien gestrichen von der Liste, aus eben diesem Grunde.
    Marokko und Mallorca gleich hinterher...
    In Mallorca schwammen die "Luftballons " auf dem Wasser. Wir benutzten nur noch den Hotelpool, da die Kinder ( damals noch richtig klein immer "aufpusten wollten) und ich war froh, als ich wieder nach Hause durfte.

    Ich denke mal, wer Urlaub macht hat immer einen "persönlichen" Ekelfaktor in petto.
    Ein "no go" sozusagen und da nützen auch alle schönen Bilder nichts.

    LG Elke
     
    #10
  11. 29.01.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo zusammen,

    hab' geade mal nachgerechnet - bereise Frankreich bestimmt schon seit 25 Jahren (meine Eltern haben mich anfangs mitgeschleppt, damit ich Französisch lerne und sie einen Dolmetscher dabei haben... :rolleyes:). Kann nur sagen, dass sich in der Zeit viel in Frankreich verändert hat.

    Zu den Menschen: Früher waren viele Franzosen deutschfeindlich. Habe es oft genug erlebt, dass wir angepöbelt und mit "Heil Hitler" -Rufen begrüßt worden sind. Genau das hat sich aber mittlerweile total gelegt! Es stimmt, dass die Franzosen ihre Sprache lieben und nur selten Fremdsprachen nutzen. aber heute ist es dafür so, dass sie sofort mit dir anfangen zu reden, wenn du nur ein wenig radebrichst auf Französisch. Sie freuen sich total, wenn man sich ihrer Sprache annimmt (wenn auch in schlechter Qualität ;)) und unterhalten sich dann gerne -auch mit Händen und Füßen. :p

    Zur Hygiene: Das kann wirklich zum Problem werden. Aber auch da kann ich nur sagen: Es kommt darauf an, wo man sich befindet. Ich habe Campingplätze erlebt, da hätten sich deutsche Plätze aber ganz arg umschauen müssen, so modern und sauber waren die. Aber prinzipiell gilt: Sauberkeit ist nicht sooo wichtig - lieber ein Glas Wein trinken! ;)

    Zum Thema "Essengehen": Komisch, da habe ich nun überhaupt keine schlechte Erfahrungen gemacht. Ich gehe da hin, wo die Einheimischen Essen gehen - und bin begeistert, dass ich ein tolles Dreigänge-Menü mit wunderbarer Hausmannskost für 15 Euro (inklusive Landwein) bekomme. Und französische Hausmannskost ist mit der deutschen nicht zu vergleichen...

    Einkaufen: Ist für mich in Frankreich ein Traum! Zumindest was Lebensmittel angeht. Egal ob nun die großen Hypermarchés welcher Marke auch immer oder aber die kleinen Landmetzgereien oder die Wochenmärkte - für Selbstversorger das reinste Paradies! An Qualität und Frische kaum zu überbieten.

    Und nun noch eine Anekdote: Als wir 2002 (war es das Jahr? Jedenfalls war Fußball-WM) in der Bretagne mit einem Hausboot unterwegs waren, haben wir mal mittags in einem kleinen Ort angelegt. Mein Vater spricht außer "merci" und "bien" kein Wort Französisch (ehrlich!!!), was ihn aber nicht daran hindert, jeden Menschen freundlich anzuquatschen und Kontakt zu suchen. =D Kaum hatten wir angelegt, sprang er schon von Bord mit den Worten: "Da vorne ist was los, ich geh' mal gucken!" - und ward für die nächste halbe Stunde nicht mehr gesehen. Irgendwann kam er aufgregt zurückgerannt und wollte unbedingt einen großen Kochtopf haben. Auf unsere Frage, wozu, sagte er: "Die Leute hier feiern ein Dorffest und haben eine Gulaschkanone in Betrieb, da hole ich uns Suppe." Und verschwand wieder, kam nicht zurück.
    Irgendwann waren wir (meine Mutter, mein Mann und ich) neugierig geworden und gingen auch an Land. Da stand mein Vater mit allen Dorfbewohnern zusammen und trank Pastis. Er hatte schon Freundschaft mit dem Bürgermeister geschlossen (ist mir ein Rätsel, wie er das immer ohne Französisch zu sprechen hin bekommt). Draußen war eine Bar aufgebaut aus Biertischen, an der wurde Rotwein, Weißwein und Pastis ausgeschenkt. Wir wurden eingeladen, am Dorffest teilzunehmen. Es gab eine Tombola, bei der es ein lebendes Schwein zu gewinnen gab (das wurde von den Kindern an einer Leine den ganzen Tag herumgeführt - ein Glück haben wir es nicht gewonnen).
    Was ich noch nicht erzählt habe: Es war der Tag des WM-Endspiels Deutschland gegen Brasilien. Wir wurden in die Turnhalle eingeladen, in der das Festbankett stattfinden sollte. Jeder hat 12€ gezahlt (Gewinne wurden gespendet), bekam dafür einen tiefen Teller, ein ungarisches Kaffeeglas und Besteck. Wir haben uns mitten unter die Leute gesetzt und bekamen unser Essen serviert (alles auf demselben Teller *grins*). Jede Familie hatte einen Gang zubereitet (und während wir aßen, lief das Fußballspiel auf einem Fernseher in der Turnhalle): Zuerst gab's hausgemachte Wurst mit Senf und selbstgebackenem Brot. Dann aus der Gulaschkanone draußen (da brodelte ein Pot au feu) Fleischbrühe mit Gemüse. Dazu gab's Weißwein. Als Hauptgericht gab es das gekochte Rindfleisch mit Gemüse und Kartoffeln und Senf oder Meerrettich, dazu Rotwein (in der Zwischenzeit hatte Brasilien ein Tor geschossen und wir Deutschen wurden bedauert *lach*). Zum Abschluss gab es selbstgebackenen Apfelkuchen mit Vanilleeeis und dazu Kaffee. Wir haben lange zusammen mit den Franzosen gefeiert, auch wenn Brasilien gewonnen hat (was die Franzosen doch sehr gefreut hat - sie können's halt nicht lassen ;)). War ein wundervoller und unvergesslicher Nachmittag!!!
    Fazit: Man muss sich auf die Menschen einlassen, sie können sehr herzlich sein. :p
     
    #11
  12. 29.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    Genau!!
    Das ist Frankreich..... AMEN

    LG Elke
     
    #12
  13. 29.01.09
    FrauGitten
    Offline

    FrauGitten

    Hallo, hallo

    aber jetzt - ich hab ja hier ganz tolle Frankreichfan`s ins schwärmen gebracht !! :rolleyes:
    Das mit der Sprache ist so ein Problem. Ich habs mal vor Jahren in der Schule gelernt, aber nicht mehr gesprochen seither und na vielleicht kommt ja was wieder. Mein Sohn hat französisch jetzt das erste Jahr und ein Brot zu kaufen, samt Wein sollte er doch hinkriegen - zur Not mit Wörterbuch ;)

    Wie gesagt, dieses Jahr kann Junior die Richtung bestimmen und da waren Paris mit Eifelturm und .... das Schloss vom Sonnenkönig und noch einige andere Sachen dabei. Von Disneyland ist keine Rede, er meinte - " lieber so`n Gefiedel " würde er sich noch gerne anhören. Na das läßt sich doch einrichten :) ich seh mich schon in so einer kleinen Kneipe sitzen *freufreu*

    Die Unterkunft bereitet mir noch Kopfzerbrechen - eigentlich würde ich ja gerne mit dem Wohnmobil fahren, aber ein Zeltplatz ist vielleicht auch eine gute Variante...

    Ich werd noch bischen meine Fingerchen auf die Tasten drücken und das www quälen ;)

    Gitta
     
    #13
  14. 29.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    Wohnmobil und Campingplatz Rambouillet vor den Toren Paris :)
    Klein und schnuckelig mit See. Idealer Pariscampingplatz.
    Liegt von hier aus hinter Paris....

    So daß Ihr auch noch etwas weiter könnt, wenn Ihr mögt...
    Vielleicht bis zur Loire?
    Da gibt es auch viele Schlösser. Und die sind nicht so überlaufen ;)

    LG Elke
     
    #14
  15. 29.01.09
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Frau Gitten,

    Frankreich mit dem Wohnmobil.... schwärm... Das machen wir auch immer wieder gerne. Besonders gefällt es uns in der Ardèche (ich liebe diesen Campingplatz). Zu empfehlen sind auch alle Campingplätze (und wir haben schon einige getestet) von Castel Camping.

    Mir persönlich gefällt es sehr gut in der Normandie, ich liebe die Bretagne und auch im Landesinneren (ungefähr die Loire entlang) gefällt es mir sehr gut.

    Falls Ihr Euch dafür entscheidet, beneide ich Euch stark! :) :)
     
    #15

Diese Seite empfehlen