Franzbranntwein im Gebäck???

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von SAMBI, 13.11.06.

  1. 13.11.06
    SAMBI
    Offline

    SAMBI

    Liebe Bäckerinnen und Bäcker im WK!
    Bei diesem trüben Wetter hat mir eine schon etwas ältere Nachbarin ein Kochbuch aus dem Jahre 1907 geliehen. Ist ja sehr interessant, was so vor fast 100 Jahres so alles zubereitet wurde.- Ich stöberte unter Kleingebäck und fand eines, in dem "Franzbranntwein" angegeben war. Kennt jemand den kühnen Zweck dieser Angabe? - Ich kenne es bisher nur für äußerliche Einreibungen. Sehr gespannt grüßt Euch, evtl. hinterm Mond sitzend, Eure
     
    #1
  2. 13.11.06
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    AW: Franzbranntwein im Gebäck???

    Franzbranntwein (spiritus vini gallici) ist eine alkoholische Lösung, hauptsächlich bestehend aus reinem Alkohol, Campher, Menthol und verschiedenen Duftstoffen wie Fichtennadeln- oder Latschenkiefernöl. Die Anwendung erfolgt überwiegend äußerlich zum Einreiben und Massieren oder zum Inhalieren und zur tropfenweisen Einnahme. Er fördert die Durchblutung und soll durch diesen Mechanismus insbesondere gegen Muskelkater helfen. Franzbranntwein ist in grünen und weißen Varianten erhältlich.
    Bis ins frühe 18. Jahrhundert war Franzbranntwein ein Getränk, etwa ab 1726 wurde dafür der Name Cognac verwendet.

    aus Wikipedia .... also kann man das auch trinken, quasi Pfefferminzschnaps ... warum also nicht in den Kuchen :rolleyes:
     
    #2
  3. 13.11.06
    SAMBI
    Offline

    SAMBI

    AW: Franzbranntwein im Gebäck???

    Hallo midwife 17!
    Vielen Dank für Deine fixe Antwort. Nun überlege ich welche Geschmacksrichtung ich meinem Gebäck gebe. U - äh! Grüße von
     
    #3
  4. 13.11.06
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Franzbranntwein im Gebäck???

    Hi,

    ich verstehe den Wikipedia-Text so, dass der Begriff "Franzbranntwein" früher auch für Cognac verwendet wurde - demnach könnte in Sambis Rezept Cognac gemeint sein. Würde das Sinn machen?

    Grüße,
    Benedicta
     
    #4
  5. 13.11.06
    SAMBI
    Offline

    SAMBI

    AW: Franzbranntwein im Gebäck???

    Hallo, liebe Benedicta!
    Habe noch vieles durchstöbert und auch den besagten Franzbranntwein in Getränken wiedergefunden. Und der Ausdruck "Kognak schwirrte auch schon Anno 1907 durchs Kochbuch.- Danke Euch mit lb. Grüßen
     
    #5

Diese Seite empfehlen