Frikadellen im Backofen braten

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Micky, 14.01.06.

  1. 14.01.06
    Micky
    Offline

    Micky

    Hallo, hallo
    heute habe ich zum ersten Mal Frikadellen im Backofen gebraten. Ich habe diesen Tip vor kurzem bei einem Kochkurs bekommen. Für mich war dies neu :oops: . Vielleicht für einige von Euch ja auch. Den Frikadellenteig so wie jeder ihn halt mag herstellen und dann nicht ganz so dicke sondern eher etwas flachere Frikadellen formen. Diese dann auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei Heißluft 150 Grad oder bei Ober- und Unterhitze 175 Grad etwa 35 - 40 Minuten backen. Die Frikadellen werden richtig schön braun und sind auf jeden Fall nicht ganz so kalorienreich.
    Ein schönes Wochenende wünscht =D
    Micky
     
    #1
  2. 14.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Das mache ich gerne, wenn ich besonders viel machen (muss), die nicht auf 2 Pfannen passen.
     
    #2
  3. 14.01.06
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    Hallo Micky,

    das mache ich auch schon lange so. Die Frikadellen (bei uns heißen sie ja Fleischpflanzerl) müssen nicht zwangsläufig dünner werden, wenn sie jemand lieber dick mag, geht das genauso. Nur dann die Temperatur um gute 20-30° reduzieren und die Zeit dementsprechend um 10-15 min verlängern. Und schon werden die ganz genauso.

    Mir sind die aus dem Backofen sogar lieber, als die fettigen, labberigen Teile aus der Pfanne, weil sie so richtig schön kross werden. Ich gebe zum Teig immer noch etwas Öl (1-2 EL), dann kommen sie auch geschmacklich an die originalen aus der Pfanne hin.

    Jasmin
     
    #3
  4. 14.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ich mache immer einen Schuß Sahne ran.
    Schmeckt auch lecker..
     
    #4
  5. 14.01.06
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo,
    ich mache die Frikadellen auch meistens im Backofen, weil sie dann nicht so fettig sind. Und es ist nur ein ganz kleiner geschmacklicher Unterschied zu denen aus der Pfanne. :)
    Außerdem riecht anschließend die Küche nicht so doll nach Gebratenem.
     
    #5
  6. 14.01.06
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo,
    das klappt wirklich super :finga: im Backofen. Ich mache auch oft "Bratkartoffeln" im Backofen. Entweder schneide ich die ROHEN Kartoffeln in kleine Stückchen oder in dünne Scheiben. Darauf dann Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Majoran und 1 -2 EL Olivenöl, alles einmal umrühren und ab in die Röhre (auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech), ca. 25 - 30 Minuten bei 200 Grad. Werden lecker, braun und sind nicht so fettig. :p Gibt es heute bei uns!
    Sonnige Grüße,
     
    #6
  7. 14.01.06
    luisa
    Offline

    luisa

    Hallo,
    also wenn ich viele Frikadellen z.B. für ein Fest mache, würde ich auch den Backofen benutzen. Aber so bei fünf, sechs nehme ich die Pfanne. Die sind doch in zehn Minuten fertig und im Backofen brauchen sie 35 -40 Minuten.
    Der Backofen braucht schon viel Strom, muss man bedenken.
    Die Frikadellen aus der Pfanne lege ich nach dem Braten kurz auf Küchenkrepp, da wird schon mal etwas Fett aufgesaugt.
    Viele Grüße von Luisa.
     
    #7
  8. 14.01.06
    Pferdle
    Offline

    Pferdle

    Hallo Zimba,

    der Tipp mir den Bratkartoffeln ist Klasse. Werde ich nächste Woche gleich ausprobieren. :p

    Gruss
    Claudi
     
    #8
  9. 15.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Geht das auch mit gekochten Kartoffeln?
    Mit rohen finde ich das gar gruselig....
    Ich habe das zwar schon mal probiert (in der Pfanne), aber würde nie wieder auf die Idee kommen..
     
    #9
  10. 15.01.06
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo,
    @Pferdle: Schreib mal bitte Bescheid, wie's Euch geschmeckt hat! =D Vielleicht reichen auch 20 Minuten, je nachdem wie klein die "Würfel" sind.
    @ Ani Teb:
    Mit gekochten Kartoffeln habe ich es noch nie im Backofen probiert. Käme auf einen Versuch an, aber ich denke auch, sie zerfallen leichter :x . Berichte dann doch mal!
    Schönen Sonntag allerorts,
     
    #10
  11. 15.01.06
    Reni
    Offline

    Reni

     
    #11
  12. 15.01.06
    Pferdle
    Offline

    Pferdle

    Hallo Zimba,

    werde ich machen!!! Hoffentlich vergesse ich nicht, Dir zu schreiben wie es geschmeckt hat... :oops: :oops:

    Gruss
    Claudi
     
    #12
  13. 15.01.06
    Nelchen
    Offline

    Nelchen *

    Hallo,

    Hackfleisch kaufe ich immer, wenn es im Angebot ist. Dann aber gleich 3 kg. Bei dieser großen Menge mische ich das Hackfleisch aber nicht im TM, sondern in einer großen Schüssel. Die fertigen Frikadellen (so 60 - 80 je nach Größe) werden eingefroren. Heute werde ich mal die Backofenvariante ausprobieren. Was ich aber eigendlich damit sagen will ist folgendes. Ich taue die Frikadellen im Varoma auf, und zwar lege ich sie in einem Bratbeutel oder Schlauch, den ich so verschließe, daß kein Wasserdampf eindringen kann, in den Varomaeinsatz und wie gewohnt Kartoffeln im Garkorb und Gemüse unten im Varoma.
     
    #13
  14. 15.01.06
    luisa
    Offline

    luisa

    Hallo,
    ich mache sehr oft "Rohgeröstete", das ist so was Ähnliches wie Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln. Man muss sie aber nicht dauernd in der Pfanne rumbewegen.
    Also in die Pfanne kommt etwas Öl, ca 3 Eßlöffel. Dann kommen in kleine Würfel geschnittene, rohe Kartoffeln drauf, dass der Boden gut bedeckt ist ( so 5 große Kartoffeln) und Salz. Nun wird etwa 100 ml Wasser dazugeschüttet und der Deckel (Glasdeckel ist gut) aufgelegt.
    Die Kartoffeln kochen nun in dem Wasser(auf niediger Stufe). Nach so 15 Minuten sind sie fast gar (reinstechen), dann schaltet man hoch, dass das restliche Wasser verkocht. Ist es verkocht, gibt es unten Krusten.
    Man sieht leicht, wenn die Krusten gerade richtig sind, nimmt die Pfanne vom Herd und wendet mit einem Pfannenwender.
    Also wir essen diese Kartoffeln gern, sie sind auch schnell gemacht.
    Vielleicht kennt ja jemand das Rezept nicht und wills mal ausprobieren. Aber im TM geht das nicht, der kann ja was dazu zaubern.
    Viele Grüße Luisa.
     
    #14
  15. 17.01.06
    dievenus24
    Offline

    dievenus24

    Genial, mein Vater hat die früher immer gemacht - "Rohe Scheiben". Habe es bisher einige Male versucht, aber nie klappte es so richtig. Durch euch habe ich ja nun einige Anregungen bekommen und werde es unbedingt nochmal testen.

    Vielen Dank!
     
    #15

Diese Seite empfehlen