Frikadellenproblem

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Eurelia, 02.02.06.

  1. 02.02.06
    Eurelia
    Offline

    Eurelia Eurelia

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe ein Frikadellenproblem. Vor einigen Wochen hatte ich die Currybällchen aus dem roten Buch ausprobiert. Diese habe ich dann im Varoma gegart. Das Ergebnis war sehr wabbelig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber wir haben es nur widerwillig gegessen. Gestern habe ich dann nochmal die Königsberger Klopse gemacht, diese jedoch weger der "wabbeligkeit" gebraten. Zutaten habe ich jedoch im TM gemischt. (aus Rückwärtslauf) Die Masse war dermaßen fein, man hätte daraus Weisswürstchen machen können. Hat auch nicht so besonders geschmeckt. Muss ich mich damit abfinden oder mache ich etwas falsch. Mische ich evtl. zu lange?

    Für Tipps bin ich sehr dankbar.
    Eurelia
     
    #1
  2. 02.02.06
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo Eurelia,

    ich hatte schon mal dasselbe Problem beim Hackfleisch mischen, mir war die Masse hinterher auch viel zu fein.

    Bin schon gespannt auf die Antworten. Sorry das ich dir nicht helfen kann, sondern mich quasi nur an dich "dranhänge" :oops:
     
    #2
  3. 02.02.06
    JASA
    Offline

    JASA

    Hallo Ihr Zwei,

    ich knete meinen Hackfleischteig mit der Knetstufe mit Sichtkontakt.
    Also eine Zeitangabe kann ich leider nicht machen - ich mach´das so nach Gefühl :oops:, aber probiert´s doch einfach mal aus :finga:
     
    #3
  4. 02.02.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    also ich mach es so:
    Zwiebeln und Knoblauch zerkleinern auf Stufe 5. Restl Zutaten zugeben und aus Stufe 2-3 Rückwärtslauf vermischen- das dauert je nach Menge ca. 20 Sek.
    Allerdings gebe ich keine eingeweichtes Brötchenl rein sondern nur 1 El Quark.
    Wenn Ihr Brötchen auch mit drin habt solltet Ihr dieses vielleicht mit der Zwiebel zerkleinern.
     
    #4
  5. 02.02.06
    luisa
    Offline

    luisa

    Hallo,
    ich mach auch oft Frikadellenteig im TM. Also, ich nehme fertiges Hackfleisch. Zuerst zerkleinere ich auch die Zwiebel, dann kommt alles hinein und ich vermische auf Knetstufe.
    Ich weiß nicht, ob das so gedacht ist, aber der Frikadellenteig wird immer sehr schön und natürlich nicht zu fein.
    Viele Grüße Luisa.
     
    #5
  6. 03.02.06
    Eurelia
    Offline

    Eurelia Eurelia

    Danke für Eure Antworten.

    Macht Ihr die Frikadellen im Varoma? Sind die dann bei Euch auch so "schwammig" ? Oder lag das vielleicht wirklich nur daran, dass alles zu fein war.

    Eurelia
     
    #6
  7. 03.02.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hallo Eurelia, meine letzten waren nicht schwabbelig sondern so fest, da hätt ich ne Scheibe mit einwerfen können...Ich hatte allerdings nur Fleisch und Paniermehl rein-das nächste Mal kommt noch Quark oder Spinat dazu...
    Vielleicht machst du den Teig mal insgesamt fester?Wenn der eh schon weich ist, zerfällt er beim Garen noch mehr.Auf jeden Fall die Knetstufe , nur ganz kurz, wie bereits von Sacklzement erwähnt.
    Frohes Kneten Meli
     
    #7
  8. 04.02.06
    luisa
    Offline

    luisa

    Hallo Eurelia,
    also mach doch den Teig im TM und brat sie dann in der Pfanne. Die kriegen doch sonst gar keine Farbe. Du bist da auch schneller fertig. Man muss ja nicht alles im TM machen!
    Wenn du Klöße machen willst ( z. B. für Königsberger Klöße oder so) , dann kannst du den Varoma benutzen.
    Viele Grüße Luisa.
     
    #8
  9. 05.02.06
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,

    Frikadellen mache ich in der Pfanne, Hackbällchen mit Soße im Garaufsatz. Mein Hackfleisch ist schon fertig, die Zwiebeln werden zuerst im Mixtopf zerkleinert, dann gebe ich ein trockenes Brötchen dazu, das ebenfalls zerhackt wird, dann das Ei und das Hackfleisch und alle Gewürze. Dann auf Stufe 3-4 mit Rückwärtslauf so lange vermischen, bis es eine homogene Masse ist. Oder kurz auf der Knetstufe, das geht auch, man muss nur aufpassen, dass es nicht zu fein wird.
     
    #9
  10. 06.03.06
    Jolina
    Offline

    Jolina Inaktiv

    Also, so ein Problem hatte ich heute auch.
    Wollte unbedingt Geflügelfrikadellen machen und habe zuvor das angefrorene Fleisch bei Turbo geschreddert. Bis dahin ging alles nach Plan. Dann habe ich die Eier, Zwiebel, Paniermehl und Würze hineingetan und auf Teigknetstufe alles vermischt.
    Das Ergebnis war sehr fluffig und weich, mit einem richtigen per Hand verkneteten Teig hatte das nichts mehr vergleichbares. Ich denke, nächstes mal werde ich es wieder per Hand mischen oder gibt es doch noch den Geheimtipp. Wie macht Ihr das so?
    LG Jolina
     
    #10
  11. 07.03.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Also die Knetstufe ist sehr mit vorsicht zu genießen- immerhin geht das Messer auf 6000 Umdrehungen/Min- und das ist einfach zerkleinern.
     
    #11

Diese Seite empfehlen