Anleitung - Frikadellentopf

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von spaghettine, 07.01.10.

  1. 07.01.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo liebe Hexen,

    ich stelle mit Erlaubnis von Uschi diesen Topf als Crockyrezept ein.


    Frikadellentopf

    2 kg Hackfleisch
    3 alte Brötchen
    4 Zwiebeln vermischen und nach Geschmack würzen.

    Kleine Frikadellen formen, anbraten und in den Crocky geben.

    Soße:
    1,5 l Sahne oder Milch ( ich habe gemischt)
    3 Becher Schmand
    2 Päckchen Rahmsoße
    2 Päckchen Bratensoße
    30 g Speckwürfel
    6 Zwiebeln(würfeln)
    2 große Gläser oder Dosen Champignons
    Zwiebeln, Speck und Pilze anbraten und 10-15 Min dünsten.
    Sahne-Milchmischung und Schmand zugeben, aufkochen und über die Frikadellen geben.

    Im Kühlschrank einen Tag durchziehen lassen.

    Im Crocky 7 Stunden auf low oder 3,5 Stunden auf High garen.

    Reis dazu reichen oder Baguette, Salat nach Geschmack.
     
    #1
  2. 07.01.10
    Nala
    Offline

    Nala

    Hallo Regina.

    Das hört sich ja sehr lecker an;), habe mir das Rezept kopiert. Ich hätte da nur eine kleine Frage. Für viele Personen ist das Rezept? 2 kg Hackfleisch hört sich sehr viel an.

    LG Nala :)
     
    #2
  3. 07.01.10
    nepolein
    Offline

    nepolein

    Hallo Spagetthine,

    fuer welchen Topf ist das Rezept? 6,5l oder 3,5l?
    Hoert sich naemlich echt lecker an.
     
    #3
  4. 08.01.10
    Kerstin83
    Offline

    Kerstin83

    Hallo,

    habe das Rezept ja schon im Crocky getestet und es war super lecker. Ist nur zu empfehlen.

    @nala
    Das Rezept mit 2kg Hack ist für 10-12 Personen ausgelegt.

    @Nepolein
    Ich habe den 3,5l Crocky und hatte 500g Hack. Hätte aber noch mehr reingepasst.
    Die 2kg müsttest du aber auf jeden Fall im 6,5l Crocky machen. Müsste eigentlich auch vom Platz her reichen, aber dazu kann dir sicher eine noch erfahrenere Crocky-Hexe helfen.
     
    #4
  5. 08.01.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Danke Kerstin,

    dass du schon geantwortet hast.
    Ich habe das Rezept ja noch nicht probiert, dachte nur, dass es ideal für den Crocky wäre.
     
    #5
  6. 09.01.10
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo,

    heute Mittag gab es bei uns den Frikadellentopf, oh das war ja sooooo lecker. Ich habe Spätzle und Rösti dazu gereicht und einen Gurkensalat mit Mais.

    Vielen Dank für das Rezept.

    Lieben Gruß

    Kerstin

    5 Sterne hat es auf alle Fälle verdient!!!!:p
     
    #6
    Gittibob gefällt das.
  7. 09.01.10
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo,

    ich kenne das Rezept auch und es ist wirklich absolut lecker. Bin nur noch niiiiiiiiiie auf die Idee gekommen, es im Crocky zu machen. Danke!
     
    #7
  8. 09.01.10
    bowtie
    Offline

    bowtie

    Hallo Uschi/Regina,
    vollste Punktezahl für dieses Rezept :_applauso:
    Das gab es heute abend bei uns, hab die Hälfte der Angaben genommen
    und für morgen ist auch nochmal etwas da.
    Die Frikas sind ja so was von zart...:headbang:
    Kommt auf alle Fälle in den Best Of Ordner =D
     
    #8
  9. 09.01.10
    ginger
    Offline

    ginger

    Hallo Regina,

    hört sich sowas von lecker an :)
    Wird natürlich probiert!!
    Danke
     
    #9
  10. 12.01.10
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    das ist aber schade, dass das Rezept nur noch als Crocky-Rezept eingetragen ist, denn dort schaue ich normalerweise gar nicht nach:-(
    Aber ich hatte es mir ja schon vorher abgespeichert und das halbe Rezept (also mit 1 kg Hack) komplett mit dem TM31 gemacht, und zwar so:
    - Brötchen im TM ca. 5 Sek. Stufe 8 zerkleinern
    - Zwiebel halbiert zufügen und nochmals 3 Sek. Stufe 8 zerkleinern
    - Hackfleisch und Gewürze (ich hatte FrikadellenGewürz von HerrmannGewürze) zufügen und 2-3 Min. auf der Knetstufe mischen
    - Frikadellen formen und in einem Bräter anbraten (evtl. im Backofen)
    - im ungespülten Mixtopf die Zwiebeln für die Soße zerkleinern
    - Speckwürfel und in Scheiben geschnittene Champignons zugeben und
    10 Min./Varoma/Stufe 1 mit Linkslauf andünsten
    - Milch, Sahne, Schmand und die Soßenpulver (ich hatte Bratensoße und Putenschnitzel "Toskana Art" von HerrmannGewürze) zugeben und ca. 10 Min./100°/Stufe 1-2 mit Linkslauf aufkochen lassen.
    - über die Frikadellen im Bräter geben und kalt stellen.

    Danach musste ich nur ein Messer und den Thermomix spülen=D Mal sehen wie es schmeckt, heute abend ist die Fütterung der Raubtiere=D=D
     
    #10
    Gittibob gefällt das.
  11. 12.01.10
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Andrea,
    es ist noch da unter Frikadellentopf kommt es mit meinem Rezept. Danke für ausprobieren im TM.
     
    #11
  12. 12.01.10
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo!

    Könntet ihr euch vorstellen, dass dieser "Topf" auch mit eingefrorenen Frikadellen geht? Bei einer Menge von 40 Personen wäre ich nämlich schon seeeeeeeeeeehr lange mit Frikadellenformen ;) beschäftigt.
     
    #12
  13. 19.01.14
    tanue
    Offline

    tanue

    Hallo!

    Hat schonmal jemand das ganze Rezept im Crocky gemacht?
    Ich hab ja so nen pseudo-6,5 l Morphy (es steht 6,5 l drauf, es passen aber nur 5,5 l Wasser rein) und ich hab maximal 2/3 vom Rezept reinbekommen. Sonst wäre er zu voll gewesen. Aber selbst wenn ich ihn bis zum Rand gefüllt hätte, würde nicht alles reingehen.

    Aber genug gemeckert, es schmeckt LECKER!!!
    Danke für das Rezept! Den Rest hab ich halt in ner Auflaufform eingefroren (der volle Pott reicht uns dicke).
     
    #13
  14. 12.07.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo,

    wir lieben diesen Frikadellentopf von uschihexe. Im Crocky habe ich ihn bisher noch nicht gemacht.

    Passt das ganze Rezept also nicht in den Crocky?
     
    #14
  15. 14.07.14
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Sansi,

    von der Mengenangabe her passt das ganze Rezept in den großen Crocky.
     
    #15
    sansi gefällt das.
  16. 14.07.14
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Guten Abend, Sansi!

    Mach das Rezept immer im großen Crocky. Da ich aber jetzt schon länger keine Saucen-/Fix-Tütchen verwende, nehm ich gern als Grundlage diese Sauce von Jannine: http://www.wunderkessel.de/t/ohne-tuete-bratensosse.88979/ oder auch diese Sauce: http://www.wunderkessel.de/t/rouladensosse.64298/, beide auf meine persönlichen Vorstellungen abgewandelt (keine Zuckercolour, selbstgemachte Brühpaste...).

    Dann kommt die Menge an Schmand & Sahne nach meinem eigenen Gusto dazu.

    Ein wirklich leckeres Slowcooker-Rezept!
     
    #16
  17. 15.07.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Regina und Saint-Louis,

    Dankeschön!

    Könnt ihr beide Ofen und Crocky bei diesem Gericht vergleichen? Im Ofen finde ich es perfekt. Erreiche ich das auch mit dem Crocky?

    @ Saint-Louis

    Ich nehme auch keine Tütchen mehr. Werde auch Deine Varianten mal testen.

    Bisher mache ich es so:

    Frikadellentopf
    2 kg Hackfleisch
    8 kleine Scheiben Toast
    2 Zwiebeln
    2 Eier
    3-4 Eßl. von meinem Fleisch-Allroundgewürz
    2 Eßl. Senf
    2 Eßl. Tomatenmark

    dann kleine Frikadellen formen anbraten und in einen Bräter geben.

    Soße:
    800 ml Sahne
    800 ml Milch
    2 Becher (400 g) Crème leicht mit Kräutern
    6 Eßl. selbstgemachte Bratensauce
    2 Eßl. Gemüsebrühenpaste
    2 Eßl. Speisestärke
    300 g Lachsschinken in Würfeln
    4 gewürfelte Zwiebeln
    1000 g frische Crèmechampignons

    Zwiebeln, Speck und Pilze anbraten und 10-15 Min dünsten, SahneMilch und Crème leicht zugeben aufkochen, dann über die Frikadellen geben und im Kühlschrank einen Tag durchziehen lassen.
    im Backofen zugedeckt ca. 60 Min. köcheln lassen. Ca. 15 Min vorher ohne Deckel garen.

    Die Crockys sind ja einfach genial wenn Gäste kommen.

    Welche Beilagen bietet Ihr an? Nur Brot möchte ich nicht. MAche auf alle Fälle Spätzle, vielleicht Kapü oder selbstgemachte Kartoffelplätzchen (HABT IHR REZEPTE?????) oder oder oder

    Freue mich auf Eure Beilagenideen.
     
    #17
    Saint-Louis gefällt das.
  18. 16.07.14
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, Sansi!

    Habe das Rezept bisher nur im Crocky gemacht und war immer sehr gut und auch bei Gästen kam es immer gut an.

    Als Beilagen gibt es entweder Spätzle, Korkenzieher-/Locken-Nudeln, Herzoginnen-Kartoffeln oder Kroketten oder auch schon mal Gnocci.
    Halt so das klassische, damit - gerade auch bei Feiern - für Kinder und auch die ältere Generation etwas dabei ist. Kartoffelpüree finde ich auch gut.
     
    #18
    sansi gefällt das.
  19. 16.07.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Saint-Louis,

    ich hatte auch an Spätzle gedacht, ggf noch Kapü oder Berner Rösti. Natürlich noch eine Salatplatte dazu und Coleslaw. Warte aber jetzt erst mal das Wetter ab. Wenn es zu heiß wird Ende nächster Woche überlege ich mir noch was anderes.
     
    #19
  20. 16.07.14
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    #20
    sansi gefällt das.

Diese Seite empfehlen