Frischkäse à la Bressot

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: herzhaft vegetarisch/vegan" wurde erstellt von madi1811, 09.07.07.

  1. 09.07.07
    madi1811
    Offline

    madi1811

    Frischkäse à la Bressot
    läßt sich mit unserem Wunderkessel sehr leicht selber herstellen und schmeckt (fast) besser als das Original:

    1 Knoblauchzehe - bei Stufe 5 aufs laufende Messer geben -
    200 ml süße Sahne
    250 g Magerquark
    100 g Schmand
    Pfeffer + Salz
    1 Pk. I*glo TK 8-Kräuter - 1 Min. - Stufe 3 unterrühren -

    Masse in ein feinmaschiges Küchensieb (Achtung, eine Schüssel unterstellen) oder den T*pper Sieb-Servierer geben, 1 Nacht offen stehen lassen, dann abdecken und mindestens 3 Tage kühl durchziehen lassen

    Dazu frisches Brot - super!

    Marion
     
    #1
  2. 09.07.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Frischkäse à la bressot

    Hallo Marion!

    Ich war gerade dabei, meinen Einkaufszettel zu schreiben. Die Zutaten von Deinem Rezept kommen jetzt flugs noch mit drauf, das wird gleich ausprobiert.... Es hört sich sooo gut an! :rolleyes:

    Lieben Gruß,
    Brigitte
     
    #2
  3. 09.07.07
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    AW: Frischkäse à la bressot

    Hallo Marion,

    ein ähnliches Rezept habe ich auch. Ich habe es vor vielen Jahren von einer T*pperberaterin bekommen. Aber auf die Idee, dieses Rezept auf den TM umzuschreiben, kam ich bisher noch nicht. Danke
     
    #3
  4. 09.07.07
    anilipp
    Offline

    anilipp

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    hallo Marion,

    lässt du die Masse bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank stehen? :confused:
    Das Rezept liest sich nämlich sehr lecker. Geht bestimmt auch mit Meerettich!

    Gruß von Christine :rolleyes:
     
    #4
  5. 09.07.07
    Babsi N.
    Offline

    Babsi N.

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    Hallo Madi,
    ich kenne diese Mischung als Dip zu einer Gemüseplatte. Du solltest mal sehen, wie gerne Kinder rohes Gemüse essen, wenn so ein leckerer Dip dabeisteht. Allerdings habe ich ihn noch nie abtropfen lassen. Wird er dann fester?:confused:
    Liebe Grüße
    Barbara
     
    #5
  6. 09.07.07
    madi1811
    Offline

    madi1811

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    Christine: ich lasse die Masse bei Zimmertemperatur stehen. Wenn es allerdings im Sommer unheimlich heiß ist (hahaha), würde ich den Dip lieber kühl stellen.Mit Merrettich wäre es bestimmt auch einen Versuch wert, berichte doch einmal, wenn Du es getestet hast.

    Barbara: Die Masse wird irgendwie schon fester und bekommt die Konsistenz wie Bress*t, irgendwie schaumig, locker - ich weiß nicht, wie ich es richtig beschreiben soll. Teste es einfach einmal.

    Marion
     
    #6
  7. 09.07.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    Hallo Marion
    das hört sich ja lecker an am liebsten würde ich sofor loslegen leider hab ich keine Sahne zu Hause .Hatte eben Schwieigkeiten mit Rezept abspeichern bis ich darauf kamm es war der * wenn so Zeichen drin sind läßt es mein Programm nicht zu .

    Lieber Gruß
    Eva
     
    #7
  8. 09.07.07
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    Hallo,

    verstehe ich das richtig, der Frischkäse muß erst 3 Tage durchziehen bevor man ihn essen kann? Wie lange hält er sich ca. Ist ja schon ne große Menge.
     
    #8
  9. 09.07.07
    madi1811
    Offline

    madi1811

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    ja Steffi, der Käse sollte wirklich einen Tag unabgedeckt und 3 Tage abgedeckelt stehen. Man sieht förmlich, wie er von Tag zu Tag fester wird. Natürlich wird er auch vorher schon genießbar sein.
    Bei uns wird dieses Rezept hauptsächlich zu Feten gemacht, da ist er dann ruck zuck weg. Der Frischkäse hält sich im Kühlschrank aber bestimmt einige Tage. Notfalls könnte man die Menge ja noch halbieren.

    Vielleicht berichtet Ihr über Eure Erfahrungen???

    Marion
     
    #9
  10. 17.02.08
    Pheope
    Offline

    Pheope

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    Hallo,

    ich habe gestern diesen tollen Frischkäse gemacht.

    Dabei ist mir ein positver Fehler unterlaufen!
    Ich habe während der Rührzeit versehentlich auf 50°C geheizt.

    Wie er fertig war habe ich ihn trotzdem in ein Sieb (mit Zewa augelegt) rein und mit ner Haube abgedeckt.
    Ich habe ihn von Mittags um 5 bis zum nächsten Tag um 11 Uhr morgends stehen lassen, ihn dann probiert, und er war schon fertig! =D:p=D
     
    #10
  11. 02.08.08
    rina66
    Offline

    rina66

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    Hallo ihr alle,

    ich brauche für nächsten Freitag 2 kg Bress*. Als Garnitur zum Spritzen von 500 Häppchen für eine Hochzeit. Da muss das alles so ziemlich perfekt aussehen.

    Meine Frage an euch, ist der Bress* "Hochzeitstauglich" ? Und wie sieht es mit dem Spritzen aus? Hällt der sich dann, wird die Masse fest genug?

    Wir haben momentan 25°C (und mehr), passiert da nichts, wenn ich ihn einfach so in der Küche stehen lasse oder sollte ich ihn gleich für den ersten Tag in den Kühlschrank stellen?


    Hoffe, meine Fragen kann jemand beantworten,


    liebe Grüße Rina
     
    #11
  12. 17.08.08
    rina66
    Offline

    rina66

    AW: Frischkäse à la br*ssot

    Hallo,

    also, was soll ich sagen?!

    der Bress* ist Hochzeitstauglich. Er lässt sich wunderbarspritzen und schmeckt soooooo lecker.

    Und wenn man genau hinhört - man hört sogar das knistern beim Streichen.

    und als Dipp zu Möhren mmmmmmmmmmmmmmmh, :geek:

    LG Rina
     
    #12
  13. 29.05.13
    chrinoz
    Offline

    chrinoz

    Hallo,

    habe soeben den Frischkaese gemacht, nur den ganzen Becher Schmand dazu. Topf ausschlecken war schon mal lecker, etwas knoblauchlastig, aber in 3 Tagen gibt sich das sicher,

    danke
    christl
     
    #13
  14. 29.05.13
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    [h=2]Hallo,[/h]meinen Bresso mache ich immer nach diesem Rezept einfach lecker.
    500 g Quark
    200 ml geschlagene Sahne
    1 Becher Schmand
    1 TL Salz oder auch Kräutersalz
    frische Kräuter nach Geschmack
    1 TL oder nach Geschmack Knoblauchgrundstock

    Zubereitung:
    Quark, Schmand und die steif geschlagene Schlagsahne in einer Schüssel mischen , dann abtropfen lassen (bis zur gewünschte Konsistenz ). Kräuter,Knoblauch,Salz evtl. Paprika dazugeben. Die Schüssel abdecken und 1 Tag bei Zimmertemperatur und 2-3 Tage im Kühlschrank stehen lassen.
    Ich habe den Käse auch schon sofort nach der Zubereitung probiert hat gut geschmeckt. Das ganze auf ein frisch gebackenes Sauerteigbrot streichen, ein Genuss hoch 3.
     
    #14
  15. 29.05.13
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo uschihexe,

    so ein ähnliches Rezept hatte ich auch mal. Muss das unbedingt nochmal machen. War total in Vergessenheit geraten. Dankeschön!

    Welche frischen Kräuter verwendest Du?
     
    #15
  16. 29.05.13
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Tanja,
    sehr gerne gebe ich Schnittlauch, glatte Petersilie,Basilikum und Kresse manchmal auch Dill je nachdem was ich gerade da habe. Chili habe ich auch schon rein.
     
    #16
  17. 29.05.13
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo uschihexe,

    die Zutaten sind alle vorhanden. Wenn ich es morgen zeitlich schaffe (sind schon wieder auf einem Geburtstag eingeladen
    =D) wird Dein Rezept getestet!

    Muss unbedingt nochmal Brot backen. Hier sind momentan alle auf dem Brötchen und Hörnchen Trip. Nur für mich allein backe ich dann auch kein Brot.
     
    #17
  18. 29.05.13
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Danke fürs Hochschubsen, sansi!

    Da alle Zutaten da waren, habe ich den Bressot ähnlichen Frischkäse gerade angesetzt (nach dem Rezept im ersten Posting). Jetzt heißt es abwarten...
     
    #18
  19. 30.05.13
    sansi
    Offline

    sansi

    Guten Morgen,

    Danke an chrinoz und uschihexe fürs hochschubbsen.

    @Gabi

    ich war nicht ganz so schnell wie Du. Habe soeben das Rezept von uschihexe ausprobiert. Als Kräuter Schnittlauch, Dill, Kapuzinerkresse, Zitronenthymian, 7 cm Peproni, selbstgemachtes Kräutersalz und natürlich mein Lieblingsgewürz. Leider passten nur 650 g der Masse in den Frischkäsebereiter. Den Rest habe ich in ein kleines Tuppersieb mit verschließbarem Deckel gegeben. Jetzt heißt es warten.
    :cry_big: Die Masse schmeckt auf alle Fälle schon mal klasse.

     
    #19
  20. 30.05.13
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Sansi,
    das Grundrezept meines Käses stammt von hier. Ich verändere nur ein wenig die Kräuter und nehme Knobispaste. Möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken.;)
     
    #20

Diese Seite empfehlen