Frischmilch, was könnte man daraus alles machen ?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Nachtengel, 04.10.13.

  1. 04.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Ein fröhliches Grüss Gott,

    bevor jemand fragt.. "Ja, ich habe die Suchfunktion betätigt.";) Leider bin ich nicht fündig geworden.. könnte auch sein, dass ich mal wieder ein falsches Stichwort getippt habe. :rolleyes:

    Ich habe endlich einen Bauern gefunden, der Frischmilch im Verkauf anbietet... und lieber schenke ich ihm die 70 Cent für den Liter, als Aldi 60 ( oder was auch immer der jeweilige Fettgehalt gerade kostet.)
    Dieses Lebensmittel wird über einen Automaten verkauft; daher bin ich auch nicht an Öffnungszeiten angewiesen.

    Mir ist bewusst, damit meine Männer gefahrlos dies geniessen können.. muss sie erstmal abgekocht werden. Und so beim Überlegen, kam mir folgende Frage in den Sinn:

    Was kann man alles aus Frischmilch ( also ich in meiner heimischen Küche ) herstellen?
    Und vor allem, WIE ?


    Natürlich nicht um jeden Preis ( Aufwand ) ...;)

    Allen ein erholsames Wochenende!


    Ich würd mich freuen, herzlichst Tatjana
     
    #1
  2. 04.10.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Tatjana,
    naja zuerst mal den Kakao... den Pudding.. den Milchreis..
    Joghurt machen ?... Käse machen dann braucht es aber Laab dazu..

    Oder an was dachtest Du so ?? gruss Uschi
     
    #2
  3. 04.10.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Tatjana

    Joghurt, Käse, Quark, Pudding, Milchreis, Griesbrei, Hefeteig, Gebäck, Sahne, Kefir, Pfannkuchen, Kaiserschmarrn, Rahmstrudel, Apfelkücherl

    das fiel mir dazu grade spontan ein sicherlich gibts noch einiges mehr
     
    #3
  4. 04.10.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich habe die Milch von unserem Bauern noch nie abgekocht und wir leben alle noch. Gerade dieser Geschmack ist doch der Genuß. Anders sieht es aus mit Kleinkindern und auch Schwangeren.....aber wenn du die Kühlkette nicht unterbrichst und der Hof sauber arbeitet, dürfte da eigentlich nichts passieren. Meine Oma hat die Milch früher abgekocht - zum einen wegen der Haltbarkeit und zum anderen auch, weil früher eben auch andere Hygienestandards auf den Höfen waren. Heute wird gut kontrolliert. Ansonsten machst du mit der Bauernhofmilch ja auch nix anderes als mit der Milch vom Discounter..*zwinker*...trinken, Kaffeeweißer, Pudding usw....
     
    #4
  5. 04.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    Ich meinte vielmehr, so Art Grundlebensmittel .. wie Quark.. Rahm.. Geht das ?

    Herzlichst Tatjana
     
    #5
  6. 04.10.13
    Doppelmoppel
    Offline

    Doppelmoppel

    Ich habe die auch immer gerne geholt. Aber ohne Abkochen....trau ich mich nicht. :eek:
     
    #6
  7. 04.10.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Nachtengel,

    als erstes würde ich sie trinken.

    Aus der Milch läßt sich auch gut Dickmilch, Yoghurt, Quark oder Käse herstellen.

    Für Käse brauchst Du Lab, das bekommst Du in der Apotheke oder über das Internet – oder frage mal im Reformhaus.
    Ich habe früher viel Käse selbst gemacht. Für meinen „Roquefort“ war ich berühmt! Ist aber Arbeit.
     
    #7
  8. 04.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    Brauche ich für Sahne, Saure Sahne, Quark auch diese Zusätze?
    Denn genau diese Lebensmittel benötige ich sehr oft in meinem Haushalt.

    Herzlichst Tatjana
     
    #8
  9. 04.10.13
    ollybe
    Offline

    ollybe

  10. 04.10.13
    Fräulein Ingrid
    Offline

    Fräulein Ingrid

    Hallo,
    ich würde sie garantiert auch nicht abkochen, denn dann schmeckt Milch wirklich nur noch eklig.
    Wenn wir auf dem Bauernhof waren und die Milch quasi direkt von der Kuh bekommen haben bzw. die Bäuerin uns diese aus dem Kühlbehälter heraus geschöpft hat, dann war sie vor 20 Minuten noch in der Kuh.
    Und wir haben die nie abgekocht.
    Allerdings haben wir die Milch nur für den normalen Verbrauch genommen, also in den Kaffee, für die Cornflakes der Kinder und zum normalen Backen und Kochen.
    Milch zu kaufen, um davon dann Milchprodukte herzustellen, das käme mir - auch finanziell gesehen - ehrlich gesagt, nicht in den Sinn.
     
    #10
  11. 04.10.13
    ollybe
    Offline

    ollybe

    sorry.......falscher Link
     
    #11
  12. 04.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu ollybe,
    hmmm.. bei diesem Link kommt ein Artikel über Urheberrechte. :confused:

    Herzlichst Tatjana
     
    #12
  13. 04.10.13
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    richtig - diese Seite darf hier nicht verlinkt werden - siehe eben diese Urheberrechtsgeschichte. ;)
     
    #13
  14. 04.10.13
    renette
    Offline

    renette

    Hallo Nachtengel,

    du musst dir im klaren sein, dass die Frischmilch vom Bauern ähnliche Inhaltsstoffe, wie die 3,5 %ige Tütenmilch hat.
    Der Unterschied besteht nur darin, dass sie außer gekühlt, unbehandelt ist.
    Ich trinke diese Milch zeitlebens und in allen Lebenslagen ohne diese vorher abzukochen.
    Eine weitere Veredelung, außer Yoghurt und ab und zu Frischkäse, kommt bei uns nicht in Betracht, da doch entsprechende Mengen Milch erforderlich sind um das gewünschte Ausgangsprodukt in ausreichender Menge zu erhalten.
    Lass die Frischmilch mal in einem Gefäß stehen, dass was sich oben absetzt ist zum Beispiel die Sahne, die du dann ganz vorsichtig abschöpfen kannst, aber von einem Liter Milch brauchst du nicht viel zu erwarten.
    Ich meine die Ausbeute Frischkäse von einem Liter Milch wäre um die 100 g.
    Aber solltest du irgendwas ausprobiert haben, wäre es nett, wenn du uns teilhaben lassen könntest.

    LG
    renette
     
    #14
  15. 04.10.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Nachtengel,

    ich denke Du meinst das Lab.

    Nee, Lab brauchst Du nur für Quark u. Käse!

    Um Sahne herzustellen, brauchst Du den Rahm von der Milch und da bezweifele ich, daß in der Milch noch Rahm vorhanden ist. Also Sahne kannst Du vergessen!

    Für Dickmilch oder Yoghurt benötigst Du kein Lab.
    Bei Yoghurt reicht ein Starter aus vorhandener Yoghurt.
    Saure Sahne funktioniert wie Dickmilch.
     
    #15
  16. 04.10.13
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Oje,schützt Unwissenheit vor Strafe????...............das wusste ich echt nicht.
     
    #16
  17. 04.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu.

    Vielen Dank für Eure Tips, ich sehe schon........ich muss mir grundlegendes Fachwissen von Dickmilch, Quark u.s.w. aneignen.
    Ich werde auf jeden Fall berichten... Rahmspritzer auf der Nase, Quark am Kinn, Joghurt in den Haaren... und Butter in den Händen.. =D

    Herzlichst Tatjana
     
    #17
  18. 04.10.13
    renette
    Offline

    renette

    Hallo Merlinchen,

    wo soll denn deiner Meinung nach der Rahm hin sein, der ist natürlich noch in der frischen Tankmilch enthalten.
    Nur Sahne enthält 30 % Fett und in der Frischmilch sind in etwa 3,7 % Fett enthalten.
    Wenn du Milch jedoch stehen lässt, am besten in einem breiten Gefäß, setzt sich oben das Fett/Rahm ab.

    @Nachtengel
    Zur Butterherstellung benötigt man in der Regel eine Zentrifuge.

    LG
    renette
     
    #18
  19. 04.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo Renette,

    vielen Dank für Dein Feedback... so dachte ich es ( nicht ganz so professional vielleicht ;)) ebenfalls.

    Sollte ich die Rohmilch im Kühlschrank ( mit Deiner Empfehlung eines breiten Gefässes ) stehen lassen, oder bei Zimmertemperatur?

    Herzlichst Tatjana
     
    #19
  20. 04.10.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo renette,

    ich gehe davon aus, daß der Bauer vorher den Rahm abschöpft.
     
    #20

Diese Seite empfehlen