Fruchtleder

Dieses Thema im Forum "Dörrautomat: Rezepte" wurde erstellt von Wolfsengel, 19.09.08.

  1. 19.09.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    passend zu den Joghurt-Gummis habe ich aus unseren häßlichen Äpfeln, die sich nicht zu Ringen verarbeiten lassen, Fruchtleder hergestellt. Dazu habe ich sie erstmal zu Apfelmus verarbeitet nach dem Rezept aus dem roten Buch. Bei einem Teil habe ich nach dem Kochen noch eine Tigerbanane untergemixt. Weiche Früchte kann man auch roh vermusen. Hier kann man auch zuckern und würzen, wie man es gerne mag. Ich habe das Mus gleichmäßig dünn auf Folie verstrichen, an den Rändern etwas dicker, anschließend mit Zimt bestreut. Bei einem habe ich statt Zimt Schokostreusel verwendet. Wenn das Leder trocken ist (noch biegbar, aber nicht brüchig!) rollt man es auf und schneidet es in mundgerechte Stückchen. Die Stücke nochmal nachtrocknen, damit sie nicht aneinanderkleben. Oder man rollt sie mit Klarsichtfolie auf. Die mit Schoko habe ich mit dem Pizzaroller in schmalere Streifen/Stücke geschnitten und aufgerollt. Die mußte ich nicht verpacken, die waren gleich aufgefuttert. Kühl und trocken lagern. Kleingeschreddert kann man sie anderweitig weiterverarbeiten zB. im Müsli.

    Trockenzeit: 8-10 Stunden, 55 Grad
    Nachtrocknen: 1 Stunde, wenn man sie würfelt
    (Angaben für Excalibur)
     
    #1
  2. 09.01.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Wolfi,

    ich bin jetzt auch stolze Besitzerin eines Stöckli-Dörrautomaten.
    Ich habe noch soviele Äpfel und habe schon fleißig Apfelscheiben gedörrt.
    Nun würde ich gerne Fruchtleder machen, kann mir aber gar nicht vorstellen wie das schmeckt.
    Kann man beschreiben wie das schmeckt?
     
    #2
  3. 09.01.09
    Penny
    Offline

    Penny Archimagirus

    Hallo Wolfsengel,
    wann trocknest bzw dörrst Du die 'Leder-Rollen' denn und wie lange?
    Ob das auch funktioniert, wenn man 'nur' einen Etagen-Dörrapperat hat? Benötige da mal etwas nachhilfe, da ich bisher nur Apfel- und Birnenringe getrocknet habe.
     
    #3
  4. 19.01.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Penny,

    also "Etagen" hat mein Dörri ja auch, allerdings alle in einem Kasten, aber das ändert ja nix. Daher kannst du sie selbstverständlich auch in einem normalen, runden Dörri machen. Einen Kreis aufrollen oder ein Viereck... is ja eigentlich wurscht ;).

    Was genau meinst du mit wann :confused:

    ... und sorry, deinen Beitrag hab ich jetzt zufällig beim Ausmisten entdeckt. Den hatte es mir damals gar nicht angezeigt...
     
    #4
  5. 30.10.11
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    Hi.
    Hast du die Äpfel geschält? Entkernt?
    Warum vorher gekocht?
    Hm...
    Angeblich soll man ja alles nehmen-
    ich frag mich jetzt nur, wenn ich die komplett (nur) vermixe (und halt würze/süße) und dann trockne,
    was dabei raus kommt?!
    Hast du damit schon mal Erfahrung gemacht?
    Hab übrigens den Sedona, der ist ja vergleichbar mit deinem.
    Grüßle und thx
     
    #5
  6. 21.02.12
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hallöchen!

    Kann ich das Fruchtleder auch in einem "Billig-Dörrgerät" (arbeitet bei ca. 70 Grad) machen?

    Dachte die niedrigen Temperaturen sind nur für Pilze, Kräuter & Co da und Obst und Gemüse wird bei 70 Grad getrocknet...

    Leider kann ich mir nen Stöckli oder Exkalibur nicht leisten )o: So viel dörre ich vorallem jetzt auch nicht das sich das lohnt (vermute ich)

    Liebe Grüße, Rea
     
    #6
  7. 21.02.12
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    das kann man mit Sicherheit auch in anderen Geräten machen. Nur weiß ich natürlich nicht, wie es sich da mit den Zeitangaben verhält und ob das Leder brüchig wird. Einfach ausprobieren, würd ich jetzt vorschlagen =D
     
    #7
  8. 14.12.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Abend, :p

    mein Fruchtleder ist fertig. Gewählt habe ich 3 noch fast "unreife" Kiwis ( sind noch sehr hart), eine Banane.. und einen grösseren Schuß Zitronensaft ( in diesem Fall habe ich das Konzentrat gewählt; ich liebe es sauer=D)
    Püriert mit 2 TL Zucker u. einem TL selbstgemachten Vanillezucker.

    Zuerst habe ich die doch sehr flüssige Masse mit einem Kuchenspatel verteilt.. doch dann hatte ich eine bessere Idee:
    In der Mitte eine Art Pfütze giessen und dann die Unterlage hin. herkippen ( oben u. unten, links u. rechts ) so dass sich alles gut zu dem jeweiligen Enden verteilt.

    In einem Buch wurde beschrieben, dass man es kurz ( 30 Min. ) bei 60 Grad antrocken soll.. und dann weitere 4 Stunden bie 47 Striche über dem Nullpunkt.;)
    Dieses Fruchtmus schmeckt uns allen unheimlich lecker ( passt toll zum selbstgemachten Joghurt.. in Kombi mit dem "Hejulas Müsli" ein Traum.:p)

    Das Ergebnis war klasse, auch in der Konsistenz.. ebenso wie man sich ein Fruchtleder vorstellt.
    Zum Bevorraten kam ich nicht, da soszusagen vom Dörrautomat in den Mund gegessen wurde.
    Wir haben es wie Zeitungsstreifen reissen, von dem Untergrund gelöst und ab auf die Zunge.. Suuuuper.

    Jetzt habe ich mir überlegt, ob ich diese beim nächsten Mal zusammenrollen soll ( wie eine Art Bonbon )..nochmals kurz dörren.
    Ich werde auf jeden Fall berichten..


    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass diese Bänder einen tatsächlich satt machen.. Dieses Emotion werde ich aber noch weitere Male beobachten, um es wirklich mit diesem Luxus "verbinden " zu können.


    Allen einen tollen Abend, herzlichst Tatjana
     
    #8
  9. 15.12.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen herrlichen guten Morgen!!


    Heute morgen entdeckt:
    Mein Fruchtleder ist sehr dünn geworden, wenn man keine Streifen sondern eher Scheiben ( Platten ) kreiert, dann hat man statt Wurst eben eine süsse Scheibe auf dem Brot.. Hehe.. :rolleyes:

    Das könnte man doch ( ich spinne nun mal den Faden weiter ) auch zum Stichwort Kuchen verarbeiten.. Im Kuchen.. Auf dem Kuchen.. Drumherum...
    Ein Erdbeer-Leder würde da sicherlich ganz toll aussehen..Unten Bisquit, Erdbeerplatte, Sahne... Hmm.. hört sich gut an.:rolleyes:

    Wie sich das natürlich mit erneuter Feuchtigkeit verhält, weiss ich nicht.. Das wäre ein Versuch wert!

    Herzlichst Tatjana
     
    #9
  10. 21.12.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    Also zu einem Ergebnis kann ich nur ein Kopfschütteln weitergeben, nämlich folgende Kombi:

    Kiwi+Banane+bisschen Joghurt = ziemlich bitter

    Ich nehme an, dass dieses Geschmacks"erlebnis" :tongue2: mit Kiwi u. dem Milchprodukt zusammenhängt.


    Herzlichst Tatjana
     
    #10
  11. 02.07.14
    Ceridwen77
    Offline

    Ceridwen77

    Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber vielleicht liest hier ja noch jemand mit :)
    Ich habe mir auch ein Dörrgerät gekauft und bin am rätseln was für eine Folie ich benutzen soll. Ich habe ein rundes Dörrgerät. Benutzt man da normale Silikonfolie oder kann man auch simples Backpapier nehmen? (das verbindet sich beim Trockenen aber mit dem Fruchtleder, oder?). Oder gibt es spezielle Dörrfolie und ich habe sie nur noch nicht gefunden? :)
    Und letzte Frage: Kann man diese Paraflexxbögen auch zuschneiden?
     
    #11
  12. 02.07.14
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    wie von anderen berichtet, soll man auch Backpapier verwenden können. Ich kann das jedoch nicht bestätigen, weil ich es nie getestet habe ;) Und ja, Paraflexxbögen kann man auch zuschneiden.
     
    #12
  13. 02.07.14
    Ceridwen77
    Offline

    Ceridwen77

    Dankeschön :)
     
    #13

Diese Seite empfehlen