Fruchtspiegel???

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von taxmaxx, 16.12.04.

  1. 16.12.04
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Salute,

    nach dem ich hier im Forum erfolglos gesucht habe, frage ich einfach - seht es mir nach, wenn es schon irgendwo erklärt wurde, dann war ich schlicht zu dumm es zu finden.

    Wie macht man einen "Fruchtspiegel"?

    Wir waren neulich in einem schicken Restaurant, wo es diese wunderhübsch dekorierten Nachspeiseteller gibt.
    Unter anderem gab es eine "rote Obstsoße", die höchst dekorativ (wohl mit einer Spritztülle) in Schlieren über den gesamten Teller gezogen war, aber auch als dicker Klecks unter einer Kugel Schokomousse lag.
    Mein gebildeter Mann erklärte mir, das wäre ein Fruchtspiegel und ich möge das doch demnächst auch bitte mal so anrichten. (Ich sehe die Schweinerei in der Küche schon bildlich vor mir....)

    Für mich schmeckte es sehr himbeerig, es waren aber überhaupt keine Kerne drin - eher wie gelierter Himbeersaft.

    Meine Mutter meinte, das müsste man durch ein ganz feines Sieb rühren, aber die hat auch keinen Thermomix.

    Deshalb die Frage: Geht sowas auch im James bzw. Jacques und wenn ja, wie?

    Schon mal danke im Voraus.

    Grüße
    tax, derzeit ziemlich abgestürzt im beruflichen Vorweihnachtsstress, aber feine Obtsoße durch eine dicke Spritze zu jagen ist sicher eine nette Abwechslung....
     
    #1
  2. 16.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Taxmaxx,

    schau mal hier habe ich das beschrieben:

    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=6220&highlight=

    Kannst Erdbeeren oder Himbeeren oder Mango.... nehmen. Jeweils pürieren (Himbeeren durch ein Sieb drücken) und mit Zucker abschmecken. Ich gebe dann oft noch einen Schuß Likör dazu.

    Wenn Du z. B. Himbeer-und Mangosauce machst, kannst Du davon Kleckse auf den Teller geben und mit einem Zahnstocher Muster ziehen.

    Besonders toll ist es, wenn Du mit geschmolzener Schokolade ein "Bild" malst, die Schokolade trocknen läßt und dann mit der Sauce ausfüllst.

    Hoffe, konnte Dir helfen. :rolleyes:
     
    #2
  3. 16.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #3
  4. 16.12.04
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Hi Susi,

    na, die Antwort ging ja schneller als der Blitz. Dankeschön.
    Und gut, dass Du es noch mal geschrieben hast, denn Deinen Beitrag zu den Eisbomben hatte ich schon gelesen, darin aber keine Erklärung für mein Fruchtspiegelproblem gefunden, weil da steht:

    >>In der Zwischenzeit die nächste Schicht herstellen. Z. B. gefrorene Erdbeeren oder Himbeeren oder Mango o.ä. mit Zucker pürieren und wie beim Marmorkuchen leicht durchs Eis ziehen. Auf die erste gefrorene Schicht tun und wieder frieren. <<

    Aaaalso - muss ich für eine einfach Soße die Früchte auch vorher einfrieren (weil sie sonst vielleicht zu matschig werden), oder nimmt man nur für die Eisbombe gefrorenes Obst? (Das finde ich ja ziemlich logisch)

    und weiter:
    Sorry, aber ich sitze heute irgendwie auf der Leitung und besser ich frage dreimal nach, als dass ich mich meiner Haarfarbe als würdig erweise.....
    Das heißt, ich brauche das Obst weder zu kochen, noch Gelierzucker oder andere "Festiger" dazuzutun - gar nichts, einfach nur auf Turbo kleinmanschen und etwas Zucker dazu? Und nur die Himbeeren müssen durch ein Sieb, weil selbst Jacques die Körnchen nicht kleinkriegt, richtig?

    Das hört sich ja dann gar nicht so schwer an....

    Jau, die Zahnstochernummer kann ich mir vorstellen, habe ich auch schon irgendwo gelesen, dass man so wunderbare "Schlieren" bekommt.

    Nur das Malen mit der Schokolade, also, ich weiß ja nicht, aber für mich schreit das grade nach Sauerei.
    Wo fülle ich die zum Malen rein? (Pinsel wird ja wohl nicht so gut klappen, oder?) - wie heiß muss sie dazu sein? (Wie heiß darf Schokolade überhaupt werden, frage ich mich grade, irgendwann brennt sie doch an und flockt aus, oder?)
    Weil, wenn ich die Schokolade z.B. in eine Spritztülle fülle - dann wird die ja auch in der Spritztülle relativ schnell kalt und hart. (Frag mal, woher ich das weiß....) - und dann? Wie kriege ich dann die kalte, harte Schokolade da wieder raus bzw. wieder erwärmt?

    Die ganze Tülle in heißes Wasser tauchen, ist eine entsetzliche Schmiererei und ich habe nur eine Tülle mit Metallaufsätzen, also auch nüscht mit Mikrowelle :cry:

    Mein Sohn wollte unbedingt ein "Happy Birthday dear Niklaas" mit Schokolade mitten auf seine Geburtstagstorte - ich bin schier dran verzweifelt...... (und habe nachher braune Zuckermalfarbe aus der Tube gekauft, das klappte prima, aber der Schokoladenversuch ging zu 100% daneben.)

    Wenn Du jetzt also noch eine Runde Nachhilfeunterricht einschieben könntest, wäre prima,

    Grüße
    tax, als Zuckerbäcker ein echter Versager
     
    #4
  5. 17.12.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Taxx,

    ich bin zwar nicht Susi, aber vielleicht kann ich dir auch helfen. Aaaalso: für den Fruchtspiegel brauchst du keine geforenen Früchte, das kann man auch mit frischen machen, du kannst die Früchte auch kochen wenn du willst, muß aber nicht sein, im Endeffekt sind es einfach pürierte Früchte die durch ein Haarsieb gestrichen werden, damit sie ganz fein sind.

    Und noch ein kleiner Tip zum Thema Schokolade spritzen, nimm doch einfach ein Gefriertüte und fülle die flüssige Schokolade da rein, schneide von der Spitze ein kleines Eck ab (nicht zu groß, sonst kommt suviel Schokolade raus, und du hast den perfekten Spritzbeutel für Schokolade. Oder mach es noch einfacher, Miniflori hat dazu mal was gepostet ich habs kopiert und füg es dier hier einfach mal ein


    Hallo!

    Beim Schoko schmelzen mache ich es mir immer ganz einfach. Ich gebe Wasser in den Mixtopf, setze den Siebensatz rein, so daß noch Wasser in diesem steht. Dann nehme ich einen Frischhaltebeutel und lege dort die Schoko rein. Dann stelle ich 30min/Stufe1/70°. Dann stecke ich den Beutel durch die Deckelöffnung in die TM und schaue immer wieder nach, bis die Schoko geschmolzen ist.

    Dann schneide ich einfach eine Ecke des Beutels auf und kann so auch noch die Schoko super dosieren!

    Wenn die Herzen zu groß sind, dann kannst Du sie ja vorher zuerkleinern. Aber so brennt mir mit der Schoko nichts mehr an in der TM!

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #5
  6. 17.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo tax,

    die Früchte kannst Du so pürieren wie Du möchtest. Also Erdbeeren, Himbeeren, Mango, Aprikose..... frisch oder gefroren oder aus der Dose.

    Mit Zucker zusammen in den James/Jacques wrumm fertig. Nur die Himbeeren bitte durch ein Sieb streichen, mit den Kernchen machst Du Dir sonst das schönste Dessert kaputt!

    Wenn es für Erwachsene ist, gebe ich noch einen kleinen Schuß Likör oder auch einen Himbeergeist o.ä. dazu. Die Saucen kann man auch einfrieren.

    Schokolade gebe ich in einen Ziploc-Beutel (die mit dem Reißverschluß), tu den in ein wenig warmes Wasser bis die Schoki geschmolzen ist. Dann schneide ich eine kleine Ecke des Beutels ab und "male" damit ein Muster auf den Teller. Es reicht schon, wenn Du eine gewellte Linie auf dem Teller ziehst oder ein paar Kreise oder einen Innen-und Außenkreis. Gut trocknen lassen und mit den jeweiligen Saucen (habe ich immer in Spritzflaschen) ausfüllen wie Du magst. Sieht besonders klasse aus, wenn Du eine rote und eine gelbe Sauce nimmst. Nimm ruhig Eßteller für Dein Dessert, kommt dann besser zur Geltung.

    Toll auf dem Teller sind z. B. ein paar Weintrauben am Stiel, mit Eiweiß bepinselt und in Zucker getaucht. Trocknen lassen.

    Probiere doch einfach mal aus - Deine Gäste werden staunen.

    Wenn Du noch Fragen hast, bin morgen (bei Dir nachmittags) wieder hier.
    :rolleyes:
     
    #6
  7. 17.12.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Annemarie,

    hatte Deine Antwort nicht gelesen. Macht ja nichts, doppelt hält besser! :rolleyes:
     
    #7
  8. 17.12.04
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Oh Mann - das nennt man wohl klassisch "betriebsblind".
    Grade vorgestern habe ich nämlich in einem Wutanfall meine bisherige Spritztüte entsorgt und rigoros gegen eine Plastiktüte ersetzt. Allerdings nicht wegen der Schokolade, sondern weil ich aus übriggebliebenem Kartoffelbrei "Herzoginnenkartoffeln" (heißt das so?) aufs Backblech spritzen wollte und mal wieder alles verstopfte.

    Dass ich mit einer Plastiktüte genauso wunderbar auch Schokolade spritzen kann - nur halt ein kleineres Loch schneiden - auf den Gedanken bin ich gar nicht gekommen. >handvordiestirnschlag<

    Die Idee, dann Jacques als Warmwasserbad zu benutzen ist genial, ich sehe schon, demnächst geht es bei uns unglaublich vornehm zu: Schokoladenkunstfiguren an Fruchtspiegel auf Vanilleeis, jetzt brauche ich nur noch die passende Gelegenheit und alles wird gut.

    Danke.

    tax
     
    #8
  9. 17.12.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo!

    Im neuesten FINESSEN-Heft steht der Tip mit dem Schokoschmelzen auch, und zwar so: 100 g Schokolade oder Kuvertüre in einen Gefrierbeutel geben und locker verschließen, 500 ml Wasser in den Mixtopf, den Beutel in den Garkorb legen und ca. 7 Min./Varoma/Stufe 1 schmelzen! Geht klasse, hab ich auch schon gemacht!!!!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #9
  10. 09.01.10
    Hamsternixe
    Offline

    Hamsternixe Fellnasen-Knutscherin

    #10

Diese Seite empfehlen