"Frühstücks"brötchen ohne Weizen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Claudia L., 06.01.06.

  1. 06.01.06
    Claudia L.
    Offline

    Claudia L.

    Hallo zusammen,

    kennt von Euch jemand ein Rezept für Brötchen ganz ohne Weizen?
    Ich möchte Brötchen zum Frühstück mit in Dienst nehmen, aber meine Kollegin darf keinen Weizen essen.
     
    #1
  2. 06.01.06
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Claudia!

    Die Schweizer Bürlis zum Beispiel - da kannst du ja das Dinkelmehl nehmen!!! Die sind soooo lecker (hab sie allerdings erst mit Weizenmehl gebacken).

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #2
  3. 06.01.06
    schnecke33w
    Offline

    schnecke33w

    Hallo Claudia

    Du kannst bedenkenlos Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzen. Gerade Weizenmehl 550 und Dinkelmehl 630 haben die selben Backeigenschaften. Im Grunde kannst du dich also austoben. Ich verwende zum Brötchenbacken immer Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630... was ich grad in Reichweite habe. Weizenmehl 405 verwende ich allerdings fast nie.

    Gutes Gelingen!
     
    #3
  4. 06.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Claudia,

    wenn Deine Kollegin keinen Weizen essen darf, so könnte es sein dass sie kein Gluten verträgt. Also evtl eine Zöliakie, respektive Sprue hat.
    Ich bin mir nicht sicher, ob Dinkel glutenfrei ist, möchte das aber zu Bedenken geben. Nur als Anregung... :roll:
     
    #4
  5. 06.01.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo tweety!

    Dinkel ist garantiert NICHT glutenfrei und daher für echt Zöliakie-Erkrankte garantiert 'off limmits'. Es gibt aber noch andere Weizenunverträglichkeiten, bei denen Dinkel genossen werden kann.
     
    #5
  6. 06.01.06
    Claudia L.
    Offline

    Claudia L.

    Hallo,

    danke für Eure Antworten. Was sie genau hat, weiß ich nicht. Es ist aber nur eine vorübergehende "Diät" um ihre Darmflora in Ordnung zu bringen.
    So darf sie Einiges nicht essen. Wie es mit Dinkel ist, weiß ich nicht. Roggen z.B. darf sie essen....
     
    #6
  7. 06.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Claudia,

    dann darf sie bestimmt auch Kamut essen

    Gruss,
    Elli :wink:
     
    #7
  8. 06.01.06
    Claudia L.
    Offline

    Claudia L.

    Hallo Elli,

    hättest Du denn ein Rezept mit Kamut?
     
    #8
  9. 07.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Claudia,

    Du kannst jedes beliebige Vollkornmehl durch Kamut ersetzen. Ich nehme Kamut auch sehr gerne in Muerbteigboeden oder Pancakes. Da die Koerner sehr hart und gross sind mahle ich sie im TM 31 2 Min, d.h. im TM 21 evtl. laenger


    Quackhoernchen
    -------------------------------
    300g Kamutmehl
    1 Backpulver
    1 Tl Salz
    250g Quark
    1-2 Eigelb

    Eier und Quark auf St.4 kurz verruehren (evtl. etwas Wasser oder Milch dazu falls der Quark zu trocken ist). Backpulver, Salz und Mehl dazu und auf St.6 ca. 15Sek verruehren. Teig ausrollen, in kleine Vierecke schneiden und zu Hoernchen aufrollen. Mit Mohn bestreuen.
    Bei 225* ca 20-25Min backen

    Broetchen
    ---------------
    30g Hefe
    350g Kamutmehl
    250g Wasser
    1 TL Salz ..................3 - 5 Min/ Knetstufe

    30 Min im Mixtopf gehen lassen dann nochmal gut durchkneten und Brötchen formen. Auf Backblech nochmal gut 30Min zugedeckt gehen lassen. In den vorgeheizten Backofen schieben und ca 20. backen.
    Das Rezept ergibt ca 8 Brötchen.

    hier hast Du eine Info ueber Kamut:
    http://www.diebackstube.de/themen/kamut.htm

    Ich wuerde aber vorher nachfragen, ob sie Quark oder Hefe essen darf. Es koennte ja sein, dass sie z.B. Candida albicans hat.

    Gruss,
    Elli :wink:
     
    #9

Diese Seite empfehlen