Frühstücksbrettchen ?

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von corell, 06.02.10.

  1. 06.02.10
    corell
    Offline

    corell

    Hallo,

    bin mal wieder auf der Suche und weiß nicht für was ich mich entscheiden soll :rolleyes:.
    Suche Frühstücksbrettchen.Soll ich sie aus Microban ,aus Bambus,Ahorn oder Kunststoff nehmen?
    Was habt ihr für Brettchen im Gebrauch ?
    Zur Zeit haben wir von Tchibo welche, obwohl für die Spülmaschine geeignet haben sich die Brettchen verzogen.
    Bin gespannt auf eure Antworten und Erfahrungen.


     
    #1
  2. 06.02.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Corell,

    bei uns sind gar keine Brettchen im Gebrauch - wir nehmen Kuchenteller =D
     
    #2
  3. 06.02.10
    hausmütterchen
    Offline

    hausmütterchen

    Hallo Corell,

    wir haben seit vielen Jahren für den Alltag Kunststoff "Blumen" von WMF - in rot, gelb, grün, blau und brombeer - trotz Spülmaschine sehen sie noch SUPER aus.

    Kann ich wärmstens empfehlen.
     
    #3
  4. 06.02.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Corell,
    fürs Frühstück nehmen wir auch unsre ganz normalen weißen Teller von meinem Thomas-Service. Fürs Abendessen müssen es Brettchen sein. Mein Vater hat mir relativ dicke Bretter, der Rundung unseres damaligen runden Tisches angepasst (er konnte es nicht lassen;)),aus einem Kernholzstück gesägt. Vielleicht fragst du mal einen Schreiner bei euch, ob er dir einige Bretter aus einem guten Holz aussägen kann. So teuer kommen die nicht und du hast jahrelang Spaß damit. Die Holzbrettle, die man so in den Kaufhäusern kaufen kann, kannst du nach einigen
    Spülmaschinengängen entsorgen. Plastik mögen wir persönlich gar nicht, diese Microban sind aber so für die Küchenarbeiten klasse.
     
    #4
  5. 06.02.10
    Sterntaler
    Offline

    Sterntaler

    Hallo Corell,

    wir hatten mal Holzbrettchen - die sahen aber nach einigen Spülgängen gar nicht mehr schön aus. Deshalb frühstücken wir auch mit Kuchentellern - für uns die ideale Lösung:rolleyes:
     
    #5
  6. 06.02.10
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Corell,

    wir haben Holzbrettchen (glaube Buche), habe sie mal in einer Boutique von einem Möbelhaus gekauft. Ich wische sie nach dem essen mit einem feuchten Lappen ab und sie sehen auch heute noch super aus. :_sii:
     
    #6
  7. 06.02.10
    Marynella
    Offline

    Marynella

    Hallo Corell,

    wir nehmen zum Frühstück und Abendessen nur Kuchenenteller. Finde ich persönlich schöner als bunte Frühstückbrettchen und hygienischer. Für andere Schneidarbeiten nehme ich ein Microbanbrettchen, sie sollen antibakteriell sein.

    Liebe Grüße

    Marynella
     
    #7
  8. 06.02.10
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo,

    wir haben Frühstücksbrettchen aus Porzellan - V&B Petite fleur, so wie der Rest des Geschirres.

    Die Brettchen sind fürs Frühstück angenehmer als ein Kuchenteller, weil man fester draufdrücken kann beim Butter streichen und da kippt nix oder auch besser schneiden kann... Selbst mein Mann hat sich mittlerweile umgestellt von den öden Holzbrettern =D...
     
    #8
  9. 06.02.10
    Lerche
    Offline

    Lerche

    Hallo Corel,

    ich bin ein Verfechter von Frühstücksbrettchen, die finde ich einfach gemütlicher. Ich habe seit über fünfundzwanzig Jahren, seit ich damals von zuhause ausgezogen bin, einige Teakholzbrettchen, die zwar ausgeblichen sind, aber sonst einwandfrei. Ich wische sie nach Gebrauch aber auch immer nur feucht ab und stelle sie zum Trocknen auf.
    Ich habe sie später noch mit weiteren Brettchen ergänzt. Nur gab es leider irgendwann keine Teakholzbrettchen mehr und ich habe die angebotenen Buchebrettchen gekauft. Die haben sich aber regelmäßig nach einigen Wochen verbogen. Warum es keine Teakhozbrettchen mehr gibt, weiß ich nicht. Bei Gartenmöbeln greift man ja auch auf FSC-Holz zurück.
    Oder weiß jemand hier im Forum, wo man noch Teakholzbrettchen bekommt?
     
    #9
  10. 06.02.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Lerche,
    schau mal hier....nicht ganz billig, aber wunderschön.
     
    #10
  11. 06.02.10
    Lerche
    Offline

    Lerche

    Hallo,

    vielen Dank für den Tip mit den Teakholzbrettchen. Sie sind aber wirklich sehr teuer!
     
    #11
  12. 06.02.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Ina,
    ja, aber man gönnt sich ja sonst nichts....aber frag ruhig mal in einer Schreinerei nach, dort kann man oftmals Holzreste günstig bekommen und zuschneiden ist dann auch kein Problem....:p
     
    #12
  13. 07.02.10
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    wir haben auch schon seit Ewigkeiten runde Teakholzbretter zum Frühstück. Ich wische sie auch nur feucht ab. Sie sind immer noch schön. Wenn sie ausgeblichen sind, kann man sie auch gut mit Olivenöl einölen, sie sehen dann aus wie neu. Ich denke, es ist auch hygienisch. Man hat ja bei einer Studie herausgefunden, dass Arbeitsbretter für die Küche aus Holz hygienischer sind als Plastikbretter. Ich habe allerdings den Grund vergessen.
    Liebe Grüße, Salat-Daisy
     
    #13
  14. 07.02.10
    Herzkersch
    Offline

    Herzkersch

    Hallo, ich hab nur noch microban-brettchen ;)

    lg Herzi
     
    #14
  15. 07.02.10
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo Corell,

    wir haben extra Frühstücksteller, die sind so eine Mittelgröße zw. Kuchenteller und Speiseteller, gabs bei unserem Service damals halt und wir habens auf den Hochzeitstisch gestellt (V&B Montana). Meistens nehmen wir die auch fürs Mittagessen, je nachdem was es gibt. Mit wenig Beilagen reichen die völlig aus. Zum Schneiden habe ich ein Microbanbrett.
     
    #15
  16. 07.02.10
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    Hallo Daisy, =D

    Holz hat die "Fähigkeit" (oder wie man das nennen soll :p), Bakterien abzubauen, Plastik nicht.

    Wir haben auch Frühstücksteller (= Kuchenteller) und für den Käse Marmorbrettchen.

    Liebe Grüße

    Katja
     
    #16
  17. 07.02.10
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo zusammen,
    jetzt bin ich doch etwas platt, wieviele Frühstücksbrettchen benutzen. Ich bekomme die immer vorgesetzt, wenn ich bei meiner Schwester zu Besuch bin (ich dachte, das sei eine Macke von ihr ;)). Ich finde das schon etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man Teller gewöhnt ist. Ich könnte mich damit nicht anfreunden, aber da ist bekanntlich jeder anders.

    Ich wünsche Dir, liebe Corel, dass Du schnell erfolgreich bei der Suche nach geeigneten Frühstücksbrettchen bist. Meine Schwester benutzt übrigens ziemlich große, die leicht abwaschbar sind (also kein Holz).
     
    #17
  18. 07.02.10
    corell
    Offline

    corell

    hallo,

    danke an alle die so reichlich geantwortet haben.
    Ja, ich werde uns wieder Holzteller (Steakteller) kaufen.
    Meine jetzt entsorgten haben ja doch 30 Jahre gehalten.Wir können uns auch nicht an die neuen Brettchen von Tchibo gewöhnen, die sind so wackelig geworden. Jetzt bin ich nur noch am suchen , wo ich gut und günstig diese Teller finde. Aber das wird schon noch :p.
     
    #18
  19. 07.02.10
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Hallo,

    wir benutzen auch Holzbrettchen... und zwar so runde Brettchen mit Saftrille.....

    Zum Einzug vor 12 Jahren hat uns ein Freund (der ist Schreiner) so runde Brettchen gemacht und dazu einen Brettchen-Ständer.....

    Darin können die Brettchen stehen und es kommt von überall Luft zum Trocknen ran.... so verzieht sich nichts und die Brettchen sind jederzeit griffbereit.....

    Also wir benutzen sie morgens und abends (und zwischendurch :cool:) und könnten gar nicht mehr ohne....=D

    Ich putze sie meist auch nur mit einem feuchten Lappen ab und wenn sie mal zu schmutzig sind, werden sie von Hand richtig gespült und abgetrocknet.... geht eigentlich ruckizucki!!!!
     
    #19

Diese Seite empfehlen