Futjes

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Brodi, 01.01.10.

  1. 01.01.10
    Brodi
    Offline

    Brodi

    Moin, moin Ihr Lieben,
    wie versprochen das Futje - Rezept:

    500g Milch
    60 g Butter
    1/2 Teel. Salz
    4 Min., 100° , Stufe 1

    125 g Grieß
    bei Stufe 2 einrieseln lassen

    250 g Mehl
    5 Eier
    Stufe 3-4 mit Hilfe des Spatels verrühren

    1 x Hefe (42g)
    1 Teel. Kardamom (ich nehme etwas mehr)
    1 Min. Knetstufe

    200 g Rosinen
    Knetstufe untermischen (Sichtkontakt)

    [​IMG]

    Ich fülle den Teig immer in eine andere Schüssel.
    Mit einem Esslöffel den Teig ins heiße Fett geben. Löffel immer wieder eintauchen, damit der Teig nicht klebt.
    [​IMG]


    Portionsweise in einem Sieb abtroffen lassen und noch warm servieren.

    [​IMG]
     
    #1
  2. 16.02.10
    Scarlet
    Offline

    Scarlet

    Hallo Brodi
    Eben habe ich dein Futjes gemacht.
    Sehr schön.
    Lecker.sehr zu empfehlen.
    Wir müssen noch einmal zuschlagen und dannach wird gefastet!:rolleyes:
     
    #2
  3. 16.02.10
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Brodi,

    geht der Teig nach dem Zufügen der Hefe nicht? :confused:
     
    #3
  4. 16.02.10
    Scarlet
    Offline

    Scarlet

    Hallo Dorilys
    Habe mich auch gefragt, aber habs dan so gemacht wie Brodi geschrieben hatt.Muss nicht unbedingt gehen,den die Zutatten sind ja recht warm,und bei m ausbacken haben sich schöne große Blasen gebildet!:rolleyes:
     
    #4
  5. 16.02.10
    Sonnenschein.engel
    Offline

    Sonnenschein.engel

    Hallo Brodi,

    werde die Futjes morgen nachbacken, wo kommen die den ursprünglich her, habe ich noch nie gehört. Aber den Zutaten nach können sie nur gut schmecken. Werde evtl. nur halbe Menge backen.
     
    #5
  6. 16.02.10
    Lerche
    Offline

    Lerche

    Hallo,

    ich bin im nördlichen Schleswig-Holstein aufgewachsen. Meine Mutter machte manchmal Futjes zum Mittagessen, vorweg gab es Zitronensuppe mit Sago und hinterher Futjes, die in einen Teller mit Zucker gestippt wurden.
    Obligatorisch waren sie natürlich zu Silvester, so wie anderswo Muzen oder Berliner zu Karneval.
     
    #6
  7. 16.02.10
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    @Scarlet,

    vielen Dank. Dann werde ich sie auch die Tage mal probieren - Fastenzeit hin oder her.
     
    #7
  8. 16.02.10
    Brodi
    Offline

    Brodi

    Hallo Ihr Lieben,:hello2:
    @Scarlet: es freut mich, dass Dir die Futjes geschmeckt haben und wenn sie Blasen gebildet haben, dann waren sie genau richtig.

    @Dorilys: Die Futjes brauchen nicht zu gehen. Scarlet hat es richtig beschrieben.

    @Sonnenschein.engel: Futjes sind typisch für Norddeutschland. So wie bei Dir die Schneeballen für Bayern. Die sind bei mir morgen dran....

    @Lerche: Bei meiner Ma und Oma gab es sie auch zum Mittagessen ebenfalls mit Zitronensuppe. In Zucker stippe ich sie immer noch und eine Tasse Kaffee gehört für mich dazu.
    Silvester sind sie in unserer Region "Pflicht". Dann kennst Du sicher noch dieses Gedicht das die Kinder beim Rummpottlaufen singen:

    [FONT=Helvetica, sans-serif]Rummel, rummel, ruttje, [/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] Kriech ik noch en Futtje? [/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] Kriech ik een, blev ik stohn, [/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] Kriech ik twee, so will ik gohn.[/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] Kriech ik dree, so wünsch ik[/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] Glück, dat de Osche mit de[/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] Posche dür de Schosteen flüch. [/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] Dat ole Johr, dat nie Johr, [/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] sind de Futtjes noch nicht gor, [/FONT]
    [FONT=Helvetica, sans-serif] pros Niejohr, pros Niejohr! [/FONT]
     
    #8

Diese Seite empfehlen