Gaby´s Schwarzwälder Kirschtorte

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Raz-faz-Topf, 19.06.11.

  1. 19.06.11
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    Jetzt hab´ich´s endlich geschafft und meine alten Dateien Windows7 kompatibel gemacht.
    Hier meine garantiert gelingsichere Schwarzwälder, die bei uns zu keinem Fest fehlen darf.



    [FONT=&quot]Gaby’s Schwarzwälder Kirschtorte[/FONT]



    [FONT=&quot]Zutaten für 16 Stücke:-(/FONT]

    [FONT=&quot]Für die Böden:-(/FONT][FONT=&quot]
    6Eigelb,
    4 EL Wasser,
    180g Zucker,
    6Eiweiß,
    1 Prise Salz,
    100g Mehl,
    50g Speisestärke,
    30g Kakao,
    100g gemahlene Mandeln,
    Butter zum Einfetten,
    Backpapier,
    8-10cl Kirschwasser[/FONT]

    [FONT=&quot]Für die Füllung und Verzierung:-(/FONT]
    [FONT=&quot]1 großes Glas Sauerkirschen (680g), am Besten schmecken die selbst eingemachten Sauerkirschen ;)
    1/8l Kirschsaft (ebenfalls aus dem Glas),
    1P. roten Tortenguß,
    Zucker laut Packungsangabe,
    800ml Schlagsahne,
    4P Sahnesteif,
    4 Teel. Zucker,
    evtl. grob gehobelte Schokolade zum Bestreuen[/FONT]


    [FONT=&quot]1.[/FONT][FONT=&quot]Elektro-Ofen auf 175 Grad vorheizen.
    Für den Teig Eigelb mit Wasser schaumig schlagen und dabei nach und nach etwa 2/3 des Zuckers einrieseln lassen. Schlagen, bis er völlig gelöst und die Masse weiß und dickschaumig ist.[/FONT]

    [FONT=&quot]2.[/FONT][FONT=&quot]Eiweiß mit Salz schnittfest schlagen, den restlichen Zucker langsam einstreuen und weiterarbeiten, bis der Schnee sehr fest ist. Ihn dann auf die Eigelbcreme gleiten lassen, Mehl mit Speisestärke und Kakao darüber sieben, die Mandeln hinzufügen und alles sehr locker unterheben.[/FONT]

    [FONT=&quot]3. [/FONT][FONT=&quot]Eine Springform ([/FONT][FONT=&quot]26cm Durchmesser) nur am Boden einfetten und mit Backpapier aus legen. Den Teig darin glattstreichen, sofort auf die untere Schiene des heißen Ofens (Gas: Stufe 2) schieben und 50-60 Minuten backen. Den Kuchen kurz ausdampfen lassen, den Rand lösen und den Kuchen auf ein Gitter stürzen. Ohne den Formboden bis zum nächsten Tag auskühlen lassen. Die Torte zweimal waagerecht durchteilen, den unteren Boden mit etwa 1/3 des Kirschwassers beträufeln.[/FONT]

    [FONT=&quot]4. [/FONT][FONT=&quot]Die Kirschen in einem Sieb mit einer Schüssel darunter abtropfen lassen und 16 Früchte zum Verzieren beiseite legen. Vom aufgefangenen Saft 1/4l abmessen und laut Packungsaufschrift einen Tortenguß herstellen. Die Kirschen hineingeben und vom Herd nehmen. Leicht abgekühlt auf dem Boden verteilen.[/FONT]

    [FONT=&quot]5. [/FONT][FONT=&quot]Die 4 Teel. Zucker mit den 4 P Sahnesteif vermengen. Die Sahne steif schlagen und dabei die Mischung einstreuen. Etwas Sahne auf die Kirschen streichen, den zweiten Boden auflegen und mit Kirschwasser beträufeln. Anschließend dick mit Sahne bestreichen und den dritten Boden auflegen. Leicht andrücken und mit Kirschwasser tränken.[/FONT]

    [FONT=&quot]6. [/FONT][FONT=&quot]Von der restlichen Sahne etwas abnehmen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Die übrige Sahne auf Oberfläche und Rand verteilen, sorgfältig glatt streichen und nach Bedarf mit der Schokolade bestreuen. Die 16 Stücke markieren, auf jedes einen dicken Sahnetupfen spritzen und jeweils eine Kirsche aufsetzen.

    Ich wünsche gutes Gelingen.
    [/FONT]
     
    #1
  2. 27.10.13
    CarolaGisela
    Offline

    CarolaGisela

    Hallo Ratz-fatz-topf,
    ENDLICH habe ich eine Schwarzwälder-Kirschtorte gefunden, die OHNE Gelantine auskommt. Beim nächsten Famiienfest im November werde ich sie probieren. Verstehe garnicht, warum sie bisher nicht nachgebacken wurde. Sie hört sich toll an und sieht genau so aus, wie eine echte Schwarzwälder-Kirschtorte auszusehen hat. Ich freue mich jetzt schon darauf!!!
     
    #2
  3. 28.10.13
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    Grüß Dich CarolaGisela,

    da bin ich dann gespannt, wie sie Euch schmeckt.
    Noch ein 2 Tipps: - wenn Kinder mit essen, laß´ich das Kirschwassser weg und tränke die Böden mit Kirschsaft;
    - wenn ich für Erwachsene backe, nehme ich für den Tortenguß 200ml Kirschsaft und 50ml Kirschwasser.
     
    #3
  4. 28.10.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Raz-Faz-Topf und CarolaGisela,

    kann man wirklich nicht verstehen, warum das Rezept so lange in der Versenkung war. Bei uns ist eine Schwarzwälder auch immer sehr beliebt. Egal ob als Torte oder Rolle. Dein Rezept liest sich auch sehr lecker. Interessant mit den Mandeln im Teig.

    Jetzt vielleicht noch ein Tipp bzgl. Gelatine. Ich mag sie auch nicht in den Torten. Bei den Bäckern sieht man es auch sehr häufig, weil die Torte so lange den Stand behält. Eine nette Konsitorfrau hat mir dazu mal folgendes gesagt:" Wir verwenden ausschließlich Sahne mit mindestens 32% Fett (z. B. Weihenstephan, Landliebe oder Bärenmarke). Da steht die Sahne von alleine!"
     
    #4
  5. 28.10.13
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Huhu,
    mmmhhh ooohhhh Schwarzwälder - Lecker!!! Man kann auch 1-2 EL Gelierzucker mit der Sahne steif schlagen, dann behält sie ihren Stand...
     
    #5

Diese Seite empfehlen