Gänsebrust und -keule

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Luna1960, 12.11.15.

  1. 12.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ihr Lieben,

    am Wochenende haben wir Besuch und wollten für 6 Erwachsene 4 Gänsebrüste und 2 Keulen braten. Jetzt wollte ich euch mal fragen, welche Zeiten ihr dafür nehmen würdet und bei wie viel Grad? Eine ganze Gans kommt für uns nicht infrage, da eine Gans nicht so viel Brust haben kann, wie hier gegessen wird :). Gänsekeulen brauchen wohl etwas weniger Zeit als Gänsebrüste? Ich habe so an 160° für 2,5 Stunden gedacht, natürlich ohne anbraten. Natürlich soll alles auch zart sein. Die Teile kommen alle in eine Bratenform in den Ofen. Ach ja, ich habe mal gehört, ich sollte die Keulen vorher kochen damit sie zarter werden?

    Dazu gibt es natürlich Kartoffelknödel (Kartoffeln für unseren Spezi), Rotkohl, Rosenkohl und weißer Obstsalat als Nachtisch.

    Ich hoffe, mir kann jemand kurzfristig helfen.

    Vielen lieben Dank im Voraus für eure Hilfe.
     
    #1
  2. 12.11.15
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Martina,

    wenn du ein Crocky hast, kannst du die Gänsekeulen im Gänseschmalz schmurgeln, das ist ein Gedicht.
    Im Bräter würde ich die Gänsekeulen nicht vorkochen.
    2 1/2 Student bei 160 ° sind ok.
     
    #2
  3. 12.11.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Regina,

    nein, einen Crocky habe ich leider (noch) nicht. Gut dann werde ich beides bei 160° Umluft im Backofen braten.

    Vielen Dank:rolleyes:
     
    #3
  4. 13.11.15
    renette
    Offline

    renette

    Hallo,
    würde gerade bei Gans die Niedrigtemperaturmethode anwenden.
    Ein Crocky ist ja nicht zwingend erforderlich, kann genausogut im Backofen gemacht werden.
    Ich würde die Kleinteile (Zimmertemperatur) gewürzt bei 160°C ca. 1h angaren und
    dann noch ca. 2,5 h bei 100°C-120°C schmoren lassen.
    Das Ganze mit einem Fleischthermometer überwacht.
    Würde eine Kerntemperatur von 90°C anstreben, dann ist die Gans auf jeden Fall durch.
    Zum Schluss kurz unter den Grill und die Haut knusprig werden lassen.
    Die Zeitangaben im Wochenrezept zur Ente im Crocky sind ebenfalls hilfreich.
    Auf jeden Fall guten Gelingen.

    LG
    renette
     
    #4

Diese Seite empfehlen