Gärkörbchen - welcher Teig???

Dieses Thema im Forum "Gärkörbchen" wurde erstellt von Pu, 19.08.04.

  1. 19.08.04
    Pu
    Offline

    Pu

    Hallöle,

    obwohl ich heute beim Einkaufen mindestens 10 mal erfolgreich ausgewichen bin ist mir beim elften mal dann doch dieses eine Gärkörbchen einfach so in den Weg gesprungen und wollte unbedingt mit mir nach Hause [​IMG]

    Tja, und nü frag ich mich halt ob man darin alle Brotteige gehen lassen kann, ob der Teig ne gewisse Konsistenz braucht, ob relativ flüssige und "klebrige" Teige auch funktionieren undsoweiterundsofort......

    Für Tipps und Hinweise wäre ich echt dankbar - das gute Stück muß doch auch genutzt werden [​IMG]
     
    #1
  2. 19.08.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Tanja,

    meine Erfahrung hat gezeigt (wider den Empfehlungen in der Gebrauchsanweisung :wink: ), daß der Teig "knetbar" sein sollte. Die Form muß vor dem ersten Gebrauch mit einer Mehl-Wasser-Pampe eingestrichen werden und dann nur noch ausgemehlt werden.
    Oder hat jemand andere ERfahrungen gemacht??
     
    #2
  3. 20.08.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Guten Morgen!
    Also ich habe das Gärkörbchen bis jetzt nur für "festere" Teige benutzt. Vor dem Einfüllen pinsel ich es mit Öl ein und bemehle es, hatte bis jetzt keine Schwierigkeiten, das Brot herauszubekommen.

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #3
  4. 21.08.04
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Hallo!

    Ich streue das Körbchen nur mit Mehl aus und nehme auch festere Teige. Die flüssigeren bleiben bei mir kleben.
     
    #4
  5. 21.08.04
    Pu
    Offline

    Pu

    Hallöle,
    vielen Dank erst mal für die Tipps. :thumbright:

    Ich hab jetzt auch schon den ersten Versuch hinter mir.
    Allerdings muß ich gestehen, daß ich nicht so ganz zufrieden bin. :roll:

    Der Teig ist super gegangen (ich hab das Joghurt-Brot von Barbara70 gemacht), ging auch problemlos aus dem Körbchen raus, fiel allerdings beim Stürzen in der Mitte n bischn zusammen.
    Naja, ich finde das gezwirbelte Brot sieht besser aus und auch das Brot selbst schmeckt mir gezwirbelt besser, da isses so richtig schön krustig (wir mögen das so) und aus dem Gärkörbchen isses fast schon n bischn gummimäßig...

    Ich werde aber trotzdem nicht aufgeben und es einfach nochmal mit nem anderen Teig probieren (ich hab mir jetzt mal das Bierbrot von Elke ausgeguckt)

    Oder hat sonst jemand ne Idee woran das liegen könnte??? :scratch:
     
    #5
  6. 21.08.04
    MaikäferSilke
    Offline

    MaikäferSilke

    Hallo,

    ich habe mein Gärkörbchen bis jetzt immer nur benutzt, wenn ich Brote mit Sauerteig gemacht habe. Ich öle und mehle das Gärkörbchen auch. Wenn das Brot fertig ist sieht es dann wirklich fast so aus wie vom Bäcker, aber eingefallen ist mir noch keines.

    Viele Grüße
    MaikäferSilke
     
    #6
  7. 22.08.04
    Luna
    Offline

    Luna

    Hallo Tanja,

    ich backe im Gärkörbchen immer ein Weizen-oder Roggenmischbrot. Es sieht aus und schmeckt wie vom Bäcker.

    600 g Weizenmehl Typ 1050 oder 600 g Weizen-Roggen Typ 1000
    2 TL Salz
    2 Eßl. Balsamico Essig
    1 Eßl. Sauerteigpulver
    1/2 Würfel Hefe
    ca. 370 ml lauwarmes Wasser

    Die Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Min./Brotstufe kneten.
    Dann den Teig in eine Schüssel geben und bis zur doppelten Menge gehen lassen.
    Evetl. 1 Eßl. Mehl darüber streuen und nochmals kurz kneten.

    Das Gärkörbchen gut ausmehlen und den Teig einfüllen. Er muß gut formbar sein. Dann im Gärkörbchen wieder etwas gehen lassen und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stürzen. Ich steche dann mit einem Holzstäbchen den Teig ein, damit er beim Backen nicht reißt.

    Backofen auf 220°C vorheizen, Schüssel mit Wasser nicht vergessen, bei 200° ca. 40 Min. backen.

    Ich habe einen Heißluftherd und gebe das Brot in den kalten Ofen und backe es dann bei 180° ca. 50 Min. Ich denke, jeder kennt seinen Herd und weiß am besten, bei wieviel Grad er sein Brot bäckt.

    Nach Auskunft meiner Mühle soll das Gärkörbchen nur gut ausgemehlt werden. Da das Gärkörbchen nach der Benutzung nur ausgeklopft und nicht gewaschen wird, kann ich mir vorstellen, dass mit der Zeit das Ausstreichen mit Oel keine gute Lösung ist.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    wünscht
    Luna
     
    #7
  8. 22.08.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Tanja,

    zum Thema Joghurtbrot: dieses soll gar nicht allzu lange gehen, auch wenn in manchen Rezepten was anderes steht. Meistens fällt es nämlich dann noch beim Backen wieder in der Mitte zusammen.
    Gärkörbchen eignen sich prinzipiell für Teige, die eine längere Gehzeit benötigen und für Sauerteigbrote (s.o.)
     
    #8
  9. 22.08.04
    Pu
    Offline

    Pu

    Vielen, vielen, vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!

    Hm, eigentlich hat das Ganze ja auch seine Vorteile:
    Da hab ich doch wieder nen Grund (ne Ausrede???) gaaaaaaaaaaaaanz viel auszuprobieren [​IMG]

    Und vielleicht sollte ich mich dann doch mal mit Sauerteig beschäftigen, da hab ich mich bisher eigentlich recht erfolgreich gedrückt...... [​IMG]

    Das Rezept von dem Mischbrot von Luna hab ich mir auch schon abgespeichert, das werd ich bestimmt demnächst mal probieren. Allerdings werd ich wohl ein anderes Mehl verwenden. Ich hab vor kurzem ein "Mischmehl" entdeckt = Type 700. Das sind 80% Weizenmehl und 20% Roggenmehl. Wenn ich mich richtig erinnere gibts das auch noch in nem anderen Mischverhältnis (Type 1000??? 60% zu 40% glaube ich...) Ich find das super!!!

    Jetzt hätte ich aber doch noch ne Frage:
    Das Gärkörbchen wird ja einfach nur ausgeklopft, habt Ihr da keine Angst vor Mehlmotten oder so??? Ich könnte mir vorstellen, daß das für die ein richtiges Festmahl ist - weil ganz sauber ausgeklopft bekommt man das Körbchen doch nicht, oder????
     
    #9
  10. 22.08.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Tanja!
    Ich spüle das Körbchen immer ganz normal aus (mit Spülmittel und Bürste), und trockne es immer hinterher gut ab. Und vorm Benutzen halt wieder einölen und mehlen. Hat bis jetzt immer gut geklappt!

    Viele sonntägliche Grüße von
    Tobby
     
    #10
  11. 12.04.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallo ihr Brotbackwütigen,

    ich muß diesen Thread nochmal hochholen. Ich habe heute mein erstes Brot in dem Körbchen gehen lassen. Ich habe mir das Körbchen in einer Mühle geholt, ich denke es ist aus Peddigrohr. Ich habe das Körbchen eingemehlt und wollte darin das Mischbrot von Biwi gehen lassen. Aber der Teig hat trotzdem an vielen Stellen am Körbchen geklebt :cry: und jetzt klebt mir der Teig in den Ritzen fest :evil: . Andrea hat geschrieben, daß man das Körbchen mit einem Wasser-Mehl-Gemisch ausstreichen soll und dann nur noch einmehlen, was hat das für einen Zweck? Das die Ritzen zu sind? Ich bin im Moment total gefrustet und das Körbchen wird wohl bald ein Dasein als Obstkörbchen fristen[​IMG]
     
    #11
  12. 12.04.05
    schwubbel
    Offline

    schwubbel

    Hallo Elra!

    Ich hab zwar nicht so ein Körbchen, aber ich denke, daß der Teig vom Mischbrot einfach zu weich (flüssig) ist. Oder verwechsle ich da jetzt die Brotsorten....?
     
    #12
  13. 12.04.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Elra,

    lass dein Körbchen trocknen, bürste es ab.
    Dann mischt du Mehl mit Speisestärke, je die Hälfte, und puderst dein Körbchen damit ein.
    Jetzt kann nichts mehr kleben :p .

    Gruß Regina
     
    #13
  14. 12.04.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Hallöchen,

    @schwubbel:
    also mein Teig ist eigentlich richtig schön fest und läßt sich auch super kneten :roll:

    @regina:
    da bei mir fast alles eine 2.chance bekommt, versuche ich deinen Tip das nächste Mal und hoffe, dass es dann auch funktioniert :rolleyes:
     
    #14
  15. 13.04.05
    schwubbel
    Offline

    schwubbel

    @Elra
    Sorry, hatte es verwechselt mit Biwis Turbo-Brot :oops: :oops: :oops:

    (Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten....)
     
    #15
  16. 14.04.05
    elra
    Offline

    elra elra

    @ Schwubbel

    [​IMG]
     
    #16
  17. 17.04.05
    schwubbel
    Offline

    schwubbel

    :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
    Das Turbo-Brot ist gar nicht von Biwi, sondern von Pebbels!
    :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
     
    #17
  18. 18.04.05
    elra
    Offline

    elra elra

    Och Schwubbel,

    macht doch nichts :lol: :lol: .

    Aber ich habe heute den 2. Versuch mit dem Mischbrot und dem Gärkörbchen gestartet und es ist super geworden. Sieht aus wie vom Bäcker aber schmeckt vieeeeel besser :rolleyes:
     
    #18

Diese Seite empfehlen