Gärkörbchen?!

Dieses Thema im Forum "Gärkörbchen" wurde erstellt von Wüstenmaus, 03.08.07.

  1. 03.08.07
    Wüstenmaus
    Offline

    Wüstenmaus

    Hallo zusammen,

    seit ich euch kenne, bin ich ja auch dem Brotbacken verfallen...:rolleyes: Sehr zum Glück meiner Familie. Einen Brotstein habe ich mir schon angeschafft und hab dies auch noch nicht bereut.

    Wie sind denn eure Erfahrungen mit Gärkörbchen? Leider "zerfließen" mir einige Teige auf dem Stein, so dass die Brote nur noch als Fladen rauskommen... Oder sie bleiben einfach nicht so richtig in Form.:-(

    Und wenn Gärkörbchen dann Kunststoff oder Peddingrohr? Hab auch schon gelesen, dass der Teig häufig festbappt und man dann Bäckerstärke nehmen soll!?!?!? Wäre schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet... Dann kann ich ggfs. meine Shoppingliste für Deutschland noch erweitern ;)

    Liebe Grüße aus der libyschen Backstube!:cool:
     
    #1
  2. 03.08.07
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo,

    Kunststoff kommt für mich als Gärkörbchen nicht in Frage. Ich habe Holzschilf und Peddigrohr. Das Muster des Körbchens kommt bei Peddigrohr m. E. besser durch. Hatte mir auch eins mit Mühlenmotiv gekauft (Holzschilf), leider erkannte man die Mühle bei meinen Broten (bisher jedoch nur 2 in diesem Körbchen ) nicht. Ich persönlich habe 5 Stück und bin sehr zufrieden damit. Die Brote werden klasse. Du stürzt den teig ja erst unmittelbar vor dem Backen auf den Schieben und dann sofort auf den Stein. So schnell fließt da nichts auseinander. Sonst weniger Flüssigkeit verwenden.
    Ich habe sie hier gekauft www. teetraeume.de
     
    #2
  3. 03.08.07
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo Wüstenmaus,

    gib doch mal unter Suchen Gärkörbchen ein, da erhältst du einige Antworten unter anderem auch diese.
     
    #3
  4. 03.08.07
    kochdoch
    Offline

    kochdoch Guest

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo Wüstenmaus,

    euch geht wohl in Libyen das deutsche Brot ab, was???

    Na, ich nehme auch Gärkörbchen her (nicht immer, aber meistens), du musst nur den Teig vorher auch gut einmehlen und die Form auch etwas bestäuben. Dann vor dem Backen rausstürzen und sofort in den Ofen, da läuft nichts auseinander.

    Ciao Elke ;)
     
    #4
  5. 04.08.07
    Wüstenmaus
    Offline

    Wüstenmaus

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo,

    danke für eure Antworten! Da muss ich wohl jetzt doch noch mal online-shopping betreiben. Mein Mann wird noch wahnsinnig, bin gespannt wie er die Koffer wieder hierherbekommen will. schlepp :toothy4:

    @ kochdoch: Das glaubst du wohl. Gestern habe ich das leckere Kartoffelbrot gebacken. Rate mal, wie viel davon noch da ist? Nix! Dabei hatten wir nur einen Gast gestern. Aber der hat gleich mal vier Scheiben zum Frühstück mitgenommen. Auch Deutscher - wir können halt nicht ohne unser Brot, gell?

    Liebe Grüße!
     
    #5
  6. 04.08.07
    Bibi_B
    Offline

    Bibi_B

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo,

    meine erster Versuch mit dem Garkörbchen ging gründlich in die Hose, der Teig war anscheinend zu flüssig und ist total kleben geblieben.
    Jetzt lege ich eine Stoffwindel in das Körbchen, bemehle sie und lege dann erst den Brotteig rein. Seither klappt es prima und die Brote sehen so richtig "echt" aus ;)

    Lg,
    Bibi
     
    #6
  7. 05.08.07
    Fraa vun Bensem
    Offline

    Fraa vun Bensem Backsüchtige

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo,

    Ihr müßt Euch nicht extra ein Gärkörbchen anschaffen. Die meisten haben z.B. ein rundes Weidenkörbchen irgendwo rumstehen. So habe ich mir beholfen, weil es das im Geschirrgeschäft nicht gibt, nur im Versandhandel. Das Wichtigste ist, daß man es mit einer Stoffserviette oder einem Geschirrtuch auslegt, das ordentlich bemehlt und dann den Teig daraufgibt. Wenn das Tuch größer ist, kann man die Zipfel prima über dem Teig übereinander schlagen. Im Sommer stelle ich so das Brot zum Gehen auf die Terrasse. Dann kann sich keine Fliegtier auf dem Teig niederlassen.

    lg
    Fraa vun Bensem
     
    #7
  8. 06.08.07
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo!

    Mittlerweile hab ich 7 verschiedene Gärkörbchen. Ich bemehle sie mit dem Mehlsieb und zum gehenlassen geb ich den Teig gleich ins Körbchen (lasse jeden Brotteig 2 Stunden gehen). Die Brote backe ich auf dem Gitter mit Folie, von L*MARA. Klappt beides wunderbar!

    Gekauft hab ich die Körbchen online von Ernst B*rnbaum. Empfehlenswert!


    Viele Grüße
     
    #8
  9. 06.08.07
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo zusammen, mein letzter Versuch mit Körbchen war nicht so dolle-
    der eine Teig blieb kleben( nur Stärke, kein Tuch), der andere flutschte prima raus( Geschirrtuch+ Stärke), lief aber auseinander, bis ich ihn auf dem Backstein hatte.
    Auf ein neues Meli
     
    #9
  10. 06.08.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo,

    wofür ist eigentlich ein Garkörbchen gut?

    Ich habe heute meine eingesesamte Teigkugel in einer normalen Schüssel gehen lassen und dann freigeschoben gebacken.

    Bringt ein Garkörbchen irgendeinen Vorteil?
     
    #10
  11. 07.08.07
    kochdoch
    Offline

    kochdoch Guest

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallo,

    @ Paprika:
    Ein Gärkörbchen braucht man wenn man eine Bestimmte Größe oder auch Aussehen des Brotes erreichen will. Die richtigen Gärkörbchen sind auf Teigmengen abgestimmt (also z. B. 500 g od. mehr). Ausserdem sehen sie dann aus wie vom Bäcker mit den Rillen oder ähnlichem Muster.

    Ich mache aber meine Brote auch nicht immer im Gärkörbchen. Mal so mal so, einfach eine Kugel formen und sehen wie's wird oder auch einmal eine Wurst formen und dann "schau ma moi".

    Ciao Elke ;)
     
    #11
  12. 07.08.07
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    AW: Gärkörbchen?!

    Hallihallo,
    meine freigeschobenen Brote lasse ich immer im Gärkärbchen gehen. Sieht einfach schöner aus. Hatte noch nie Schwierigkeiten den Teig rauszubekommen. Ich mehle das Brot und das Körbchen ein. Klappt prima.
     
    #12

Diese Seite empfehlen