Gäste

Dieses Thema im Forum "Feste feiern" wurde erstellt von JO, 18.02.03.

  1. 18.02.03
    JO
    Offline

    JO

    Hallöchen,

    am Samstag kommen Freunde abends zu uns zum Essen.

    Ich möchte gerne schon alles vorbereiten, damit ich nicht in der Küche stehen muß.

    Als Einstieg wollte ich eine Eisbowle aus dem TM servieren, dazu Blätterteigtaschen und...

    HAUPTGERICHT?????????????

    ...zum Nachtisch habe ich an Ananasmuffins mit Schlagsahne gedacht.

    ABER :roll: mir fehlt das Hauptgericht, das ich gerne vormittags oder am Tag zuvor vorbereiten würde.

    Habt Ihr da vielleicht eine Idee???


    Über Tips und vielleicht sogar ein Rezept würde ich mich riesig freuen.


    Liebe Grüße

    Jacqueline
     
    #1
  2. 18.02.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Jacqueline!

    Erklär bitte etwas mehr:

    Wieviele Personen sind es insgesamt?
    Sind Vegetarier unter Deinen Freunden?
    Mögt Ihr Fisch?
    Macht gerade einer ne Diät?

    Ich kenne ne Menge Rezepte, die man gut vorbereiten kann, ich bräuchte nur etwas mehr Informationen!
     
    #2
  3. 18.02.03
    JO
    Offline

    JO

    Hallo Raumtaenzerin,

    >Hallo Jacqueline!
    >
    >Erklär bitte etwas mehr:

    aber gerne :)


    >Wieviele Personen sind es insgesamt?

    4 Erwachsene und 3 Kinder

    >Sind Vegetarier unter Deinen Freunden?

    nein!!


    >Mögt Ihr Fisch?

    ich denke, lieber kein Fisch


    >Macht gerade einer ne Diät?

    hihi, nein

    >Ich kenne ne Menge Rezepte, die man gut vorbereiten kann, ich bräuchte nur etwas mehr >Informationen!

    ECHT!?!?! das wäre ja prima, wenn Du mir da helfen könntest.

    Freue mich schon

    Jacqueline
     
    #3
  4. 18.02.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Was hältst Du von


    Ofen-Curry


    Zubereitung:
    Bräter fetten. Fleisch kleinschneiden auf Gulaschwürfelgröße. In den Bräter geben , etwas salzen und pfeffern. Geschälte, in Würfel geschnittene Zwiebeln, abgetropfte Erbsen/Pilze/Ananas darübergeben. In einem gr. Messbecher Sahne, Currysoße und Chilisoße verquirlen; über die Zutaten geben. Den Bräter mit Alufolie abdecken, und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei ca. 180 Grad 2Std. garen. Entweder direkt servieren oder später (bis 24 Std. später) ganz langsam wieder erwärmen; dann zwischendurch kühl stellen.

    Beilagen variabel: Baguette, Reis, Nudeln.

    Schmeckt auch "pur" ohne Erbsen, Pilze, Ananas; je nach Wunsch kann eine oder alle dieser Beigaben variiert oder ganz weggelassen werden.

    Guten Appetit!



    Zutaten für 8 Portionen:
    1.5 kg   Putenfleisch oder Schweinefleisch
    ½ kg   Zwiebel(n)
    1 kl. Dose   Erbsen, abgetropft
    1 kl. Dose   Pilze, abgetropft
    1 kl. Dose   Ananas, abgetropft
    ¼ Liter   Currysoße, z.B. Unox
    1/8 Liter   Chilisauce, z.B. Unox
    0.6 Liter   süße Sahne
      Salz
      Pfeffer

    Weitere Informationen

    Zubereitungszeit:
    1 Std. 30 Minuten


    Oder von Puten-Apfel-Geschnetzeltem?

    Putenfleisch würfeln, mit Zwiebeln anbraten
    je nach Menge 1-2 große, säuerliche (etwa Boscop) Äpfel zufügen
    Mit Apfelsaft (ohne Kinder auch mit Calvados) aufgießen
    Salz, Pfeffer, Estragon

    in der Zwischenzeit:
    1-2 Äpfel (wieder Boscop) in einer Pfanne in Butter anbraten.


    Wenn das Geschnetzelte gar ist, abschmecken, mit Soßenbinder binden
    die Äpfel aus der Pfanne darüber verteilen
    Dazu: Reis oder Backofen-Röstis

    Kannst Du gut am Vortag zubereiten (bis auf die Deko Äpfel - die erst beim Aufwärmen zugeben)

    Ist schon was dabei???
    Sonst sag nochmal Bescheid....
     
    #4
  5. 18.02.03
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Das Ofencurry schmeckt sehr lecker! 8-)
     
    #5
  6. 18.02.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Jaqueline,

    Hier mein Rezept für eine klassische Lasagne, allerdings ganz ohne Fleisch, sondern mit Soja-Granulat hergestellt, man schmeckt keinen Unterschied zur Fleisch-Lasagne. Ich habe Sie auch schon Gästen serviert und erst hinterher gesagt, daß kein Fleisch drin ist. Ist ein toller AHA-Effekt. Sogar meine sehr wählerische Tochter liebt diese Lasagne. :lol: :p :lol:

    Folgende Zutaten werden für 4 Personen benötigt:

    "Fleisch-Soße":
    Soja-Granulat aus dem Reformhaus (Hensel Sojakost Hackfleisch kostet ca 3€ und reicht für 2 x Lasagne, da 2 Beutel drin sind)
    2 Dosen geschälte Tomaten
    1 Zwiebel
    etwas Olivenöl
    2-3 Eßl. Tomatenmark
    Salz Pfeffer, Paprika und Oregano
    etwas Sahne, Creme Fraiche oder Kräuterfrischkäse (was gerade da ist)

    Béchamelsauce:
    60-80 gr. Butter
    60-80 g Mehl
    3/8 - 1/2 ltr. Milch
    3/8 - 1/2 ltr. Fleischbrühe

    oder Bechamelsoße aus dem blauen Buch (hab das Rzept noch nicht gemacht seit ich James habe)

    400 g Käse in Scheiben(ich nehme Edamer)

    Lasagneplatten

    1 Beutel Sojagranulat in ca. 200 ml Wasser oder Gemüsebrühe ca. 10 Min. quellen lassen. Die Dosentomaten werden aus der Dose genommen und kleingeschnitten, den Saft bitte nicht verwenden, die Soße wird sonst zu flüssig. Dann dünstet man die würfelig geschnittene Zwiebel in etwas Olivenöl glasig, gibt das gequollene Soja-Granluat dazu und brät es ganz kurz an, gibt die kleingeschnitten Tomaten, das Tomatenmark und die Gewürze dazu und läßt es einige Minuten leicht köcheln. Dann noch Sahne oder Creme fraiche unterrühren - fertig.

    Für die Béchamelsauce, die Butter zerlassen, das Mehl dazugeben und bei kleiner Hitze nur ganz leicht bräunen lassen. Etwa die Hälfte der Fleischbrühe zugeben, gut durchrühren und mit der Milch und nach und nach der restlichen Fleischbrühe aufgießen, einige Minuten köcheln lassen, dabei gut umrühren, damit nichts anbrennt. Mit etwas geriebener Muskatnuß würzen.

    Man kann die Lasagneplatten ungekocht nehmen, ich für meinen Teil koche sie aber immer ca. 2-3 Minuten in Salzwasser.

    In eine leicht eingeölte Auflaufform Lasagneplatten legen, einen Teil der "Fleischsoße" draufgeben, dann einen Teil der Béchamelsauce, dann Käsescheiben drauflegen, Lasagneplatten, "Fleischsoße", Béchamelsauce usw.
    Bei den letzten Schicht Lasagneplatten, nur noch etwas Béchamelsauce und Käsescheiben drauflegen. Bei ca. 200° 20-25 Minuten im Rohr überbacken lassen.

    Dieses Gericht kann sicherlich auch im James gemacht werden und läßt sich super am Samstag vormittag vorbereiten - Abends dann nur noch ins Rohr - fertig.


    Viel Spaß beim ausprobieren
    :p
    Pippilotta
     
    #6
  7. 18.02.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hab auch noch ein super leckeres Rezept: (reicht etwa für 10 Personen)

    Curry-Filet
    ==========

    1.5 kg Schweinefilet (oder Geflügel!!!!!! - ist auch nicht so teuer)
    120 g Fett, pflanzlich
    1 gr. Dose Pfirsiche
    3 Bananen
    500 ml Sahne
    6 EL Tomatenketchup
    1 EL Currypulver
    200 g Käse(Gouda)
    Salz und Pfeffer

    Zubereitung:
    Filet in Streifen schneiden, im Fett anbraten, dann salzen und pfeffern. In eine Auflaufform füllen. Pfirsiche in Streifen, die Bananen in Scheiben schneiden und mit dem Fleisch vermengen. Sahne, Ketchup und Curry mischen und darüber verteilen. Den Käse (gerieben) darüber streuen. Im Backofen bei 200 Grad ca. 25 Min. backen.

    Den Käse zum überbacken kann man auch weglassen, da die Sahne schon mächtig genug ist!

    Dazu passt Reis und Salat oder Baguettes.

    Das Rezept geht super gut vorher vorzubereiten und macht auch kaum Arbeit!
     
    #7
  8. 18.02.03
    kruemmmel
    Offline

    kruemmmel

    Hallo Pippilotta

    Wo kaufst Du das Sojagranulat und von welcher Firma ist das.
    Ich hatte früher mal welches das war super, aber im Moment wüßte ich keins !

    Danke im vorraus,
     
    #8
  9. 19.02.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Kruemmel,

    Ich kaufe das Soja-Ganulat immer im Reformhaus (Neuform heißen die bei uns) Und ich habs in Klammern schon hingeschrieben es heißt" Hensel- Soja-Kost für Gerichte nach Hackfleischart". Ich habe schon einige andere probiert, aber das schmeckt uns am besten.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen und viel Spaß beim Ausprobieren.

    Liebe Grüße

    Pippilotta
     
    #9
  10. 19.02.03
    JO
    Offline

    JO

    HERZLICHEN DANK an ALLE,

    na jetzt werde ich mich wohl entscheiden müssen, aber auch können. :oops:

    sonnige Grüße aus Stuttgart

    Jacqueline
     
    #10
  11. 19.02.03
    Anj
    Offline

    Anj

    Hallo Jacqueline,
    wir hatten auch vor kurzem Besuch. Ich hab den Tortellini-Auflauf gemacht (Hab ihn hier im Forum schon vor längerem reingeschrieben).
    Das reicht gut für vier Erwachsene. Wir waren 6 und 3 Kinder. Für die Kinder hab ich dann noch ein paar Spaghetti mit der Schinken-Sahne-Soße gemacht(steht auch hier drin). Das Ganze hab ich vormittags gemacht . Den Auflauf nur die halbe Zeit und abends die restliche Zeit in den Backofen zum Fertigkochen. Die Soße hab ich abends aufgewärmt.
    Allen hat es echt lecker geschmeckt!

    Liebe Grüsse Anj
     
    #11
  12. 19.02.03
    kruemmmel
    Offline

    kruemmmel

    Hallo Pippilotta

    Danke für den Hinweis auf das Produkt. =D Ich berichte wenn ich es getestet habe.

    Das Repzept habe ich nur überflogen und dabei deine Namensangabe im Rezept total überlesen. :oops:
     
    #12

Diese Seite empfehlen