Ganzes Weißkraut und böhmische Knödel?

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von heximexi, 26.09.05.

  1. 26.09.05
    heximexi
    Offline

    heximexi

    Wir waren am Samstag eingeladen, und da hat es zu Schweinebraten und Serviettenknödel mit ganzem Weißkraut gegeben. Und nun hätte ich zwei Fragen:

    Könnt Ihr Euch vorstellen, einen ganzen (halbierten) Weißkrautkopf im Varoma zu dünsten? Der hat super lecker geschmeckt und ich habe noch ein paar kleine Krautköpfe auf dem Acker.

    Wenn Ihr wißt, was bömische Knödel sind (hier ein Hinweis: http://www.bluephod.net/virtual/rec...Original_Boehmische_Knoedel_aus_Hefeteig.html), dann könnte man die doch eigentlich gut im Varoma machen, hat´s schon irgendwer probiert? Ich kam darauf, weil ein Serviettenknödel ähnlich auschaut - auch wenn er aus Semmelteig gemacht wird.
     
    #1
  2. 26.09.05
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Böhmische Knödel

    Hallo Heximexi,

    ich mache meine B.K. schon seit Jahren im Varoma. Die werden superlecker und riesig. Das Schöne daran ist, sie sind nicht so schmierig wie die im Wasser gekochten. Man kann die Knödel richtig mit dem Messer schneiden.
    Ich forme den Teig zur Rolle und lasse sie ca. 1/2 Std. auf einem bemehlten Brett gehen. Abdecken.
    Dann in den leicht mit Spray ausgesprühten Varoma legen und Dampf geben!!
    Probiere es mal aus.
    Gelingt immer.
     
    #2
  3. 26.09.05
    heximexi
    Offline

    heximexi

    Danke Kiwy für die Antwort, und was machst Du für ein Rezept ? Vielleicht interessiert es auch andere? PS: was für ein Spray????
     
    #3
  4. 26.09.05
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    Knödel

    Tatatata:

    hier kommt mein Rezept>:

    125 g Milch
    1 Prise Zucker
    1/4 TL Salz
    in den Mixtopf geben und 1,5 Min. /37°/Stufe 1 erwärmen.

    250 g Mehl
    1 Ei
    1/2 Würfel Hefe dazugeben und 1,5 Min/Teigstufe kneten.
    Evtl. 1-2 EL Mehl kurz vor Ablauf dazugeben. Teig geht dann besser aus dem Topf.
    Ja, das war`s schon. Dann w.o. beschrieben in den Varoma und 30 Min./Varoma/Stufe 2 garen.

    Das Spray ist ein Ölspray aus der Dose dosierbar wie Haarspray.

    Einen schönen Tag noch!!
     
    #4
  5. 14.05.06
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    #5
  6. 26.06.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: Ganzes Weißkraut und böhmische Knödel?

    Hi Krautsiederinnen!

    Seit dem ersten Auftauchen des Rezepts ist schon ein halbes Jahr vergangen, ich habe es aber erst jetzt gefunden.

    Heximexi, Du schreibst:
    Ich nehme zwar an, dass diese Köpfe schon verzehrt sind, aber vielleicht ein Tipp für die Zukunft:

    In Oberösterreich gibt es als Beilage zu Schweinsbraten u. ä. gerne das Stöckelkraut

    Nach einigen Tests getraue ich mir, ein geeignetes James-Rezept zu veröffentlichen:

    Stöcklkraut im Varoma

    1 Kopf Weißkraut/Weißkohl - ca. 750 g
    1/2 l Wasser
    1 TL Kümmel
    1 EL Essig
    1 TL Salz

    Den Krautkopf putzen, vierteln und den Strunk entfernen und in den Varoma legen. Wasser in den Mixtopf geben. Kraut mit Kümmel, Essig und Salz bestreuen, Varoma aufsetzen und ca. 30 Min./Varoma/Stufe 1 dämpfen. Wenn Braten gemacht wird, die Krautstücke mitten während der Bratzeit zum Fleisch geben, etwa 1 Stunde bei 160°C mitbraten. Danach Kraut herausnehmen und warm halten, Fleisch fertig braten.

    Wenn die Köpfe kleiner sind, kannst Du nes ja auch mit halben Köpfen versuchen. Mit dem Ganzen Kopf geht es meiner Meinung nur in einem großen Topf voll Wasser.
     
    #6
  7. 27.06.06
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Ganzes Weißkraut und böhmische Knödel?

    Hallo Kurt,

    was schlägst Du vor, wenn kein Fleisch dazu gemacht wird. Würdest Du dann die doppelte Zeit im Varoma nehmen und auch die Flüssigkeit erhöhen?

    Viele Grüße
    Gabi (die kein Fleisch isst) ;)
     
    #7
  8. 28.06.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: Ganzes Weißkraut und böhmische Knödel?

    Hallo natur-pur!

    Tut mir leid, wenn ich keinen Rat geben kann. Stöckelkraut ohne Schweinsbraten kenne ich nicht. Eventuell kann ich es mir zur gebratenen Gans vorstellen, aber die zählt ja auch zu den Fleischspeisen. Da das Wasser aber nicht zum Kraut dazukommt, kannst Du natürlich mehr Wasser nehmen. Und die Varomazeit sollte sich ohnehin nicht nach einer fixen Uhrzeit sondern nach dem Garzustand des Varomainhaltes richten.

    Wenn ich normales Kraut als Beilage koche geht das so:

    ACHTUNG! Kein J&J-Rezept

    Gedünstetes Kraut

    1 Zwiebel würfelig schneiden.
    Krautkopf vierteln, von den äußeren Blättern und dem Strunk befreien und feinnudelig schneiden.
    Kraut mit ca 2 TL Salz vermengen und 1 bis 2 Stunden stehen lassen. Danach fest ausdrücken und die herausgepresste Flüssigkeit verwerfen.
    Im Dampdrucktopf 2 EL Öl heiß werden lassen (Wassertropfen muss verzischen)
    2 EL Zucker zugeben und unter Rühren mit dem Holzkochlöffel mittelbraun werden lassen.
    Die gehackte Zwiebel zugeben und unter ständigem Rühren glasig anlaufen lassen.
    Das ausgedrückte Kraut zugeben und weiter rühren. Wenn das Kraut zusammengefallen ist, 1/4 l Wasser, 1 EL Essig (2,5%) und 2 TL gehackten Kümmel (KEINEN Kreuzkümmel, eher ganz weglassen) zugeben, noch einmal durchrühren und den Topf verschließen.
    Nach Erreichen der Kochtemperatur (sieht man bei jeder Kochtopfmarke anders) ca. 8 Min. garen und dann auskühlen lassen.
    Danach ca 1 bis 2 EL Kochmehl zugeben (stauben) und unter rühren noch 3 Min. kochen lassen.

    Wenn das Kraut eher kernig sein soll, dann das Auskühlen durch Übergießen des Topfes mit kaltem Wasser beschleunigen.

    Statt Wasser und Essig kann auch ca 1/4 l Weißwein (trockener Wein z. B. junger Frankenwein, Weine aus dem Gebiet Saale-Unstrut oder Grüner Veltliner aus dem Niederösterreichischn Weinviertel) verwendet werden. Das Produkt nennt man bei uns dann Weinkraut.
     
    #8
  9. 28.06.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    AW: Ganzes Weißkraut und böhmische Knödel?

    Na, Kurt, findest Du auch nicht ins Bett? Wo war es noch gleich? Überleg, überleg...

    Gut's Nächtle wünscht

    Jutta
     
    #9

Diese Seite empfehlen