gebackenes Fischfilet in Sud

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: mit Fisch" wurde erstellt von Zauberlehrling, 23.01.05.

  1. 23.01.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo
    als erstes muß ich sagen das meine Kochkünste im Bereich Fisch eher kläglich sind, daher bin ich immer offen für neue Varianten die über Fischstäbchen und Schlemmerfilet hinausgehen =D
    Nun hat mir meine Nachbarin so im vorbeigehen einen Tip gegeben und der mußte natürlich sogleich ausprobiert werden.
    Obereinfach und superlecker

    gebackenes Fischfilet in Sud

    1 Packung Fischfilet gefroren (ich hatte Marlinfilet von Aldi das hat sehr festes Fleisch das mögen wir ganz gern)
    1 Zwiebel

    Eine Zwiebel in Ringe schneiden und das Filet noch gefroren in eine Auflaufform mit Deckel oder evtl mit ALufolie abdeckengeben. Eine kleine Tasse nehmen und 1 Tl Zucker 1 Tl Salz und 3 TL Essig hineingeben und mit Wasser auffüllen. Das Filet damit einpinseln und dann alles in die Form schütten. Bei 200 °C ca 30-40 min in den Backofen geben.
    Dazu Salzkartoffeln und Salat.

    Es war echt total lecker könnte mir vorstellen das es auch lecker ist Gemüse gleich mitreinzutun. Was meint ihr ? Kennt ihr auch so ein ähnliches Rezept.
    Was mache ich mit dem Sud ? Ißt man den dazu oder kann man daraus eine Soße machen ?
    Hatte heute keine Zeit mehr zum experimentieren, daher gab es keine Soße.
    Viele Grüße
    Zauberlehrling
    :thumbup:
     
    #1
  2. 23.01.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Zauberlehrling,

    wenn du noch Suppengemüse und ein Lorbeerblatt dazunimmst, kannst du nach dem Garen die Brühe und das Gemüse im Thermomix pürieren und mit Sahne und Stärkemehl ein leckeres Sösschen machen.

    Gruß Regina
     
    #2
  3. 10.02.05
    Wuddel
    Offline

    Wuddel

    Hallo, Zauberlehrling,

    ja, das Essen war gut. Aber Gradzahl und Minutenanzahl
    decken sich hierbei in keinster Weise ab! Nach 20 min. bei nur
    200 Grad, war schon keine Flüssigkeit mehr vorhanden. Hatte
    allerdings auch schon Gemüse mit beigelegt.

    Hab noch so einen großen Kaffeebecher mit Wasser nachgeschüttet
    und zum Schluss ein Sößchen, ähnlich wie bei dem Fischrezept von
    Reni, gezaubert. Mit Milch und Frischkäse etc. und die Hälfte vom
    Gemüse habe ich auch dazu verwendet. http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=3902&highlight=fisch

    Gr.

    W.
     
    #3
  4. 10.02.05
    Min
    Offline

    Min Inaktiv

    ich WOLLTE daraus mal Currysoße machen (hab einfach ein Curry und Brühe in den Sud). Leider hab ich den Deckel vergessen. Naja wenigstens war es lecker Curryfisch =D . Ich denke (wenn man noch was von der Soße hat :lol: ) kann man das dann mit Mehl binden.

    glg

    Min
     
    #4
  5. 10.02.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo Wuddel
    ich hab es genau so gemacht und bei mir war viel Soße bei. Könnte am Fisch gelegen haben oder hast du ihn auftauen lassen ? Die Zwiebel ziehen ja auch noch Saft, ich backe alles mit Umluft. Keine Ahnung woran es sonst gelegen hatte, naja dann mußt du beim nächsten Mal die doppelte Menge Flüssigkeit nehmen.
    Viele GRüße

    Zauberlehrling
     
    #5
  6. 24.03.11
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo
    noch so ein altes und leckeres Rezept von mir. Hab grad bei Wuddels Antwort gelesen und mir fiel ein das ich immer eine Auflaufform mit Deckel nehme, daran liegt es bestimmt. Hab es grad geändert. Vielleicht ist bei meiner Nachbarin auch nie Soße dabei, muß ich sie wirklich mal fragen. Hab es immer so gemacht.
     
    #6
: backofengericht, fisch

Diese Seite empfehlen