Frage - Geburtstags-Kochparty mit 10jährigen Kindern

Dieses Thema im Forum "Hits für Kids" wurde erstellt von Ulrike 2, 13.01.11.

  1. 13.01.11
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo zusammen, wir bräuchten bitte euren Rat!
    Unsere Große hat in 4 Wochen ihren 10. Geburtstag und möchte dazu eine Kochparty mit anschließendem gemeinsamen "Galadinner" feiern.
    Hier kommen unsere ersten Überlegungen, jede Anregung dazu wird dankbar angenommen.

    Anwesend: 6-7 Gäste (10 Jahre alt), das Geburtstagskind, die 7jährige Schwester, Mama und Papa
    Zeitrahmen: 2,5 oder 3 Stunden (wird je nach Umfang unseres "Programms" noch festgelegt)

    Kreativ:
    Zu Anfang, bis alle Kinder da sind, evtl. Kochmützen basteln (hab im kidsweb eine Anleitung entdeckt)
    das Deckblatt einer vorbereiteten Menükarte und Tischkärtchen gestalten
    ein Rezeptheft gestalten, in das die vorbereiteten Rezepte des Nachmittages eingeheftet werden können
    den Tisch festlich eindecken und dekorieren, Servietten falten

    Kochen:
    Rezepte besprechen, Warenkunde, Kochgrundlagen, Tischmanieren...
    Entweder kleine Gruppen einteilen, die abwechselnd je einen Gang kochen und dazwischen basteln
    oder alle gemeinsam jeden Gang kochen und vorher oder nachher basteln - ich weiß auch nicht, was besser ist.

    Menü (hier wären wir noch für viele Vorschläge dankbar):
    Gemüsecremesuppe mit Herzchensemmel (aus Tomatenbrotteig)
    Fleischspießchen, Kartoffelwürfel, Nudeln, Rahmsoße
    ??? evtl. Pfannkuchenspießchen (hab vorher hier irgendwo ein Rezept dafür entdeckt) und Eis. Obstsalat und selbstgemachtes Fruchteis fällt flach, da das Geburtstagskind eine Allergie auf sämtliches Obst hat.

    Ich möchte den TM nicht zuviel einsetzen, denn die Kinder sollen es ja zu Hause mal nachkochen können. Außerdem sollten es Rezepte sein, bei denen die Kinder selbst möglichst viel ohne große Hilfe machen können. Zu aufwendig sollte es aber wohl auch wieder nicht sein, damit die Kinder nicht die Lust daran verlieren.
    Und das Essen muß auf Wunsch meiner Tochter "dinnertauglich" sein, also kein Werktagsessen wie Würstchen oder Eintopf.

    Während ich diese ersten Überlegung mal schriftlich vor mir sehe, bin ich mir gerade nicht mehr so sicher, ob das Ganze wirklich so eine gute Idee war. Bitte lasst mal eure Meinungen dazu hören, vielleicht hat ja schon mal jemand sowas in der Art gemacht.
    In der Hoffnung auf viele Anregungen...
    Liebe Grüße
    Ulrike mit Familie
     
    #1
  2. 13.01.11
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Namensvetterin,
    da hast Du Dir ja ganz schön viel vorgenommen. Aber ich finde es eine tolle Idee. Meine Kinder sind ja schon groß, aber ich erinnere mich dennoch gerne an unsere Kindergeburtstage zurück. Dinnertauglich hin oder her, aber ich finde, Du musst bei der Speisenauswahl vielleicht berücksichtigen, was viele Kinder mögen und das sind einfach Klassiker wie Spaghetti, Pommes (könnte man z.B. selbst machen im Backofen - http://www.wunderkessel.de/forum/re...sch-vegan/45018-frische-pommes-backstein.html). Um den Aufwand möglichst gering zu halten, würde ich doch einfache, für Kinder leicht nachzumachende Gerichte machen. Als Nachtische konnte ich mir vielleicht Vanillequark mit Pudding (http://www.wunderkessel.de/forum/nachspeisen-suesses-obst/40682-quark-pudding-4.html) vorstellen oder Waffeln mit Apfelmus. Ich denke auch der zeitliche Rahmen sollte nicht so lang sein, damit die Kids nicht die Lust verlieren, sondern auch noch Zeit zum Reden und "Quatsch" machen haben. Ich bin gespannt, was für Vorschläge hier noch eingestellt werden.
     
    #2
  3. 13.01.11
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi,

    meine Tochter hat mal einen Kinderkoch"kurs" im Rahmen des Ferienprogramms besucht. Sie haben dort Tomaten-Mozzarella-Basilikum als Vorspeise, Lasagne als Hauptgericht und Tiramisu als Nachtisch gemacht - dazu wurde passende Tischdeko gemacht/gebastelt und anschließend bei Kerzenschein gegessen - die Mädls waren alle begeistert. Vielleicht ist das ja auch was für euch.

    LG
    Pebbels

    P.S: Ansonsten könnte ich mir auch gut "lustiges" Essen vorstellen - wie z.B. die Käse-Marienkäfer, die Olivenpinguine und das Gurkenkrokodil (alles hier im Forum) ;)
     
    #3
  4. 13.01.11
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Ulrike,
    ich finde Deinen Ideen auch sehr gut. Allerdings würde ich mir das Essen noch einmal überdenken. Ich denke, es ist zu aufwendig und auch vielleicht für einen Kindergeburtstag nicht kindgerecht. Nicht das Du hinterher mit der ganzen Arbeit alleine dastehst. Ich würde in diesem Fall Spaghetti mit selbstgemachter Tomatensauce, Salat und hinterher einen Pudding oder Eis machen. Denk dran, es ist ein Kindergeburtstag, da wollen die Kiddies auch toben und spielen und nicht nur in der Küche stehen.
     
    #4
  5. 13.01.11
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo,
    danke für eure schnellen Antworten.
    @Ulrike: an Pommes haben wir auch schon gedacht, allerdings können die Kinder da nur Kartoffeln schälen, fürs Hobeln werden sie zu wenig Kraft haben. Wir machen sie immer in der Friteuse, da ich keinen Backstein habe. Dabei können die Mädels dann auch nichts helfen. Deshalb evtl. doch eher Nudeln, die sie dann selbständig kochen.
    Waffeln sind gut, ob die Mädels nach Vorspeise und Hauptspeise aber noch für sowas nahrhaftes Platz haben?
    @peppels: Lasagne wäre super, da müssten wir aber die Nudeln wohl vorkochen, damit es nicht zu lange dauert, oder? Tiramisu wäre die allererste Wahl unserer Tochter, aber auch da dachte ich, dass für das Kühlen und Ziehen zwischen Zubereitung und Essen wohl nicht genug Zeit bleibt. Mal vorher ausprobieren... Die lustigen Partyessen, wie z.b. das Gurkenkrokodil hatten wir die letzten Jahr schon, ist auch immer super angekommen.
    @Eva: Deine Vorschläge waren auch genau meine Ersten. Aber meine Tochter wünscht sich Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise. Auf die Gemüsecremesuppe sind wir gekommen, weil da jedes Mädchen was schälen und schnippeln kann. Ebenso bei Fleischspießchen, da kann das Fleisch geschnitten, gewürzt und aufgespießt werden. Sie sollen ja aktiv kochen und nicht nur umrühren. Aber wie oben schon erwähnt, merkte ich während dem Aufschreiben selber auch, dass es weniger aufwendig sein sollte.

    Aber es wird eben kein typischer Kindergeburtstag mit Spielen und Basteln mehr, das hatten wir die letzten Jahre ausführlich mit dem ganzen Programm (Stoffe bemalen, Gläser bemalen, Kerzen verzieren, Bilderrahmen machen und verzieren, Schatzsuche mit selbstgemachten Holzmedaillen, Prinzessinenfest, Faschingsparty, Schlittenschneeparty...). Zwei ihrer Freundinnen hatten in den letzten 6 Wochen ihre Geburtstagsfeiern, Spiele sind definitiv total uncool und out. Die Mädels wollen also 3 Stunden mit Kochen, Basteln und Essen beschäftigt werden...
    Bin auf weitere Meinungen gespannt.
    Ulrike
     
    #5
  6. 13.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo,

    wie wäre es mit Raclett da können sie alles vorbereiten und eine Nachspeise und können ganz lange ganz verschiedene Sachen essen und dabei quatschen ....
     
    #6
  7. 13.01.11
    Alexx
    Offline

    Alexx

    Hallöchen,

    das mit dem Raclette finde ich auch eine super Idee. Und als Nachtisch, wenn sie wirklich noch hunger haben, Schokofondue mit Früchten, diese können sie auch vorher schnippeln.

    Diese Idee mit Raclette finde ich wirklich klasse, bei uns steht im März auch ein Kindergeburtstag an, Tochter wird 10 Jahre alt. Ich glaube, das machen wir auch.
    Danke für den tollen Tipp, Andrea.
     
    #7
  8. 13.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo Alexx,

    kein Problem, ich würde noch einen Hefeteig vorbereiten und dann könnten sie sich noch ihre eigenen Minibrötchen mit verschiedenen Inhalt oder drauf backen (Sesam, Kümmel, Käse usw.) dann wäre das Brot auf abgedeckt.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:53 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 20:51 ----------

    .... und vielleicht noch so Kinderpartyspiele Wahrheit oder Lüge oder so was spielen oder eventuell eine Wii organisieren und dann so ein Sportfest machen und durchführen ....
     
    #8
  9. 13.01.11
    Alexx
    Offline

    Alexx

    Hallo Andrea,

    Dich buch ich dann für den nächsten "Kinder"geburtstag =D =D, Sohnemann wird im Februar 12. Du hast wirklich tolle Ideen. Wir haben ja auch ne Wii, aber darauf wär ich nicht gekommen *an die Stirn klatsch* :rolleyes:
     
    #9
  10. 13.01.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo,

    wir haben auch einen Wii mit Board auf Weihnachten bekommen und meine Kids fahren voll drauf ab und wir haben da die Olympischen Winterspiele dabei und da ist so ein Sportsfest da muss man alles durchspielen an sowas hätte ich gedacht.
     
    #10
  11. 14.01.11
    JASA
    Offline

    JASA

    Hallo Ulrike,

    wir haben auch schonmal an einem Ki-Geburtstag gekocht - ich glaube es war Anna´s 8. Geburtstag.

    Anna hatte sich eine China-Party gewünscht und alle Gäste sind als Chinesen verkleidet gewesen.
    Wir haben dann gebratene Nudeln mit ganz viel Gemüse und Sate-Spiese gemacht. Das hat super viel Spaß gemacht und die Kids haben geschnippelt und Hähnchenfleisch auf Spiese gesteckt wie die Wilden.

    Vor dem Kochen haben die Kids weiße (Müsli-)Schalen (von Ikea) mit Porzelanmalstiften bemalt. Die Schälchen sind dann direkt in den Backofen gekommen, um die Kunstwerke zu fixieren. Anschließend durften die Kids jeder aus seinem eigenen Schüsselchen essen.

    Als Tisch haben wir den Tisch einer Biegarnitur (ohne die Beine auszuklappen) auf zwei Bierkisten gestellt. Dann hast du einen Tisch, an dem man knien kann. Eine weiße Papiertischdecke drüber, die wir dann mit "chinesischen" Schriftzeichen verschönert haben. Jedes Kind hat ein Tischset aus roter Pappe bekommen, auf die wir den Namen des jeweiligen Kindes in chin. Schriftzeichengedruckt haben (das hatten wir gegoogelt) . Das ganze war dann laminiert, dann kannst du das Set abwischen. Am Ende haben die Kids ihr Schälchen, ihr Tischset und ein paar Stäbchen mit nach Hause genommen.

    Alles in allem war das ein toller Geburtstag!
     
    #11
  12. 14.01.11
    Zwerg Nase
    Offline

    Zwerg Nase

    Hallo zusammen,

    @Simone, das ist ja eine suuuuper Idee, muss ich mir vormerken!!

    @Ulrike, mein Sohn war auch vor kurzem auf einem "Koch-Geburtstag", er ist auch 10. Grundsätzlich total klasse, die Jungs waren alle begeistert und er Mutter hat es wohl auch sehr viel Spaß gemacht. Aber was du dir alles vorgenommen hast (Kochmütze basteln, Deko basteln, Warenkunde, Tischmanieren, Kochen, Essen...) für 2,5 bis 3 Stunden Zeit, das kann ich mir nicht vorstellen, dass das ausreicht.

    Bei dem Geburtstag, auf dem mein Sohn war gab es zuerst eine Kürbissuppe (war im Herbst), dann gab es Pizza und danach Cocktails. Die Kinder wurden anhand von gezogenen Zetteln in Gruppen aufgeteilt und jeder in der Gruppe hatte "seine" Aufgabe. Die Gruppen waren dann stolz, wenn sie ihr Ergebnis präsentieren konnten und jeder einzelne noch sagen durfte für was er verantwortlich war. Rundum wohl eine schöne Sache.

    Herzliche Grüße
    Zwerg Nase
     
    #12
  13. 14.01.11
    evi67
    Offline

    evi67

    Hallo Ulrike,

    *malkurzrüberwink* nach Schwangau ...

    Das ist eine klasse Idee. Selber haben wir soetwas noch nicht gemacht - ich war allerdings mal mit meiner Großen und ihrer Klasse (ich durfte als Begleitung mit) in Kempten im Kempodium. Dort haben die Kinder in der Küche auch unter Anleitung - mit Warenkunde usw. - werkeln dürfen. Sie haben ein Brot gebacken, verschiede Aufstriche gemacht (z.B. eine Himbeerbutter), eine Suppe war glaube ich auch dabei und zum Abschluß einen Obstsalat mit Obstspießen.
    Schau mal hier Kindergeburtstag im Kempodium
    Das ist jetzt zwar nicht ein Dinner aber für die Kinder ein Erlebnis und ein Heidenspaß!
     
    #13
  14. 14.01.11
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo zusammen,
    Raclette ist eine super Idee, hatten wir zu Silvester und den Kindern hats viel Spaß gemacht. Unsere Tochter möchte an ihrem Geburtstag aber an einem festlich gedeckten Tisch mit allen essen, deshalb haben wir uns das Raclette mal für nächstes Jahr vorgemerkt.

    Die Chinesen-Party ist ja eine tolle Idee, und welche Mühe ihr euch mit dem Drumherum gemacht habt. Unsere jüngere Tochter ist hin und weg. Sie hat sich für dieses Jahr zu ihrem 8. Geburtstag gleich diese Party gewünscht.

    Die Anregung mit den bemalten Schälchen ist super. Wir überlegen gerade, ob wir für die Kochparty kleine Porzellanschalen besorgen, in die sich dann jedes Mädel sein Tiramisu bzw. irgendeine Quarkschichtspeise reinschichten kann. Falls sie schon satt sind und die Nachspeise nicht mehr schaffen, können sie diese dann in ihren Schalen mitnehmen. Wir werden sie aber wohl schon vorher selber mit den Namen beschriften und einbrennen, sonst wird es zeitlich zu viel.

    Als Gastgeschenk wollten wir eigentlich kleine Kochlöffelchen besorgen und die Namen in die Stiele brennen, aber das mit den Porzellanschalen gefällt uns fast besser. Damit wäre dann auch schon klar, was es als Nachspeise gibt. Mal sehen...

    Nach dem Beitrag von Zwerg Nase werden wir wahrscheinlich auch Gruppen auslosen oder einteilen.

    @evi: auf die Kempodium-Seite hab ich auch schon mal geschaut, sind echt tolle Sachen dabei.
    Wir haben auch mal überlegt, ob wir lauter Sachen kochen, die die Mädels dann mit heim nehmen können (Marmelade, Brot, Kuchen, Saft, Aufstriche...). Und evtl. noch Etiketten für die einzelnen Gläser und Tüten basteln. Aber unsere Tochter wollte lieber noch gemeinsam essen.

    Jedenfalls schon mal danke für eure Anregungen.
    Ulrike
     
    #14
  15. 16.01.11
    Aliso
    Offline

    Aliso

    Hallo Ulrike 2,

    wir hatten früher mal zusammen Pizza gebacken. Den Teig hatte ich vorbereitet, ebenso die Tomatensoße. Das Belegmaterial haben wir aufgestellt. So durfte jeder seine Pizza nach seinem gusto belegen. Wir haben dann noch Namensfähnchen gebastelt, dass man sie hinterher auch wiedererkennt. Das hat auch Spaß gemacht, allen geschmeckt und es blieb noch genug Freiraum zu Spielen.

    LG Aliso
     
    #15
  16. 03.02.11
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo Aliso,
    Pizza kommt bei Kids ja immer super an, das haben wir auch schon mal gemacht.
    Bei 2 Töchtern kommt im Laufe der Jahre schon allerhand zusammen. Außer Motto- und Bastelpartys haben wir auch schon Semmel geformt, verziert und gebacken, Waffeln gemacht und Pizza selbst belegt. Dieses Jahr sollte es nun eine "Dinnerparty" sein.

    Hier unser vorläufiger Menüplan:

    Gemüsecremesuppe mit Tomatenbrot-Herzen
    Fleisch-Gemüse-Spieße mit Kartoffelwürfel und Zaziki oder Nudeln und Rahmsoße
    Schichtspeise aus Orangen-Quark mit Schoko-Orangen-Keksen (in kleinen Porzellanschüsselchen zum Mitnehmen, auf denen die Namen der Gäste eingebrannt sind)

    Außer dem Kochen gestalten wir ein Rezeptheftchen, lernen Küchenfachausdrücke kennen, verzieren die Menükarten, basteln Tischkärtchen und decken den Tisch festlich. Dann wird gemeinsam gegessen.

    Das ist unser vorläufiger Plan, in einer Woche kann aber ja noch viel umgeschmissen werden...

    Gruß
    Ulrike
     
    #16
  17. 30.08.11
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo zusammen,
    endlich noch eine Nachmeldung von unserer Kochparty. Wir waren 2 Erwachsene, 10 Gäste mit 9-10 Jahren, das 10jährige Geburtstagskind und die 7jährige Schwester.
    Es hat das vorher genannte Menü gegeben, hat allen geschmeckt und es war für jeden was dabei. Wir haben also ein Rezeptheft gestaltet, Küchenfachausdrücke und Tischmanieren kennengelernt, Menükarten verziert, Tischkärtchen gemacht, Servietten gefaltet, den Tisch schön gedeckt und natürlich geschnippelt, geknetet, gerüht und gekocht.
    Unsere Party ging von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr, die 3 Stunden haben gepasst, länger wär zuviel, aber mit weniger Zeit schafft man es fast nicht.
    Für das Rezeptheft hab ich einen Karton als Rückseite genommen und ein Deckblatt zum Ausmalen gestaltet. Außerdem hab ich folgende Sachen vorbereitet und ausgedruckt: Rezepte kindgerecht geschrieben und mit passenden Ausmalbilder verziert, Küchenbegriffe und Abkürzungen, Rätsel, Anleitungen zum Tisch decken und Servietten falten.
    Ebenfalls vorbereitet war die Menükarte: Pappe mit Einlageblatt, darauf das vorher ausgedruckte Menü. Diese konnten die Mädels dann bekleben und verzieren.
    Für die Nachspeise haben wir vorher schon Porzellanschüsselchen mit den Namen der Mädchen beschriftet und eingebrannt, die haben dann alle am Schluß gefüllt mit nach Hause genommen, nach Suppe und Hauptspeise war für die Quarkcreme kein Platz mehr.
    Den TM haben wir eingesetzt für das Nachkneten des Tomatenbrotteiges, für die Quarkcreme der Nachspeise (diese haben 3 Mädels, die daheim auch einen TM haben, gemeinsam gemacht) und für die Suppe, die haben wir komplett im TM gemacht. Wir wollten ihn aber nicht zuviel einsetzen, damit die Kinder, die ihn daheim nicht haben, die Sachen trotzdem mal nachkochen können.
    Nachdem alle Kinder in der Küche bei den Vorbereitungen geholfen hatten, haben wir 2 Erwachsene im Esszimmer das Menü serviert. Das Geburtstagskind hielt eine Rede und die Mädels stießen mit Kindersekt an. Sie benahmen sich, als wären sie "vornehme Damen im Sternerestaurant", es war echt nett.

    Für alle, die sowas auch mal machen möchten, kommt hier einer genauer Plan des Ablaufs:


    Ablauf Kochparty

    während die Kinder nach und nach eintreffen:
    1. Karton als Rücken des Rezeptheftes austeilen
    2. Menükarten mit Namen beschriften und anmalen
    3. Deckblatt von Rezeptheft beschriften und anmalen

    wenn alle da sind:
    4. Küchenbegriffe austeilen, abheften und besprechen
    5. Rezepte nacheinander austeilen, besprechen und abheften

    6. Hände waschen und Schürzen anziehen
    7. Tomatenbrotteig ansetzen, jeder kneten, im TM nachkneten, dann gehen lassen
    8. Nachspeise: Kekse zerbröseln, Früchte darauf, tränken
    9. Quarkcreme anrühren und über die Nachspeise geben,
    Nachspeise kühl stellen

    Nun den Kindern jeweils Aufgaben zuteilen:
    10. Gurke schälen, hobeln, Zaziki anrühren
    11. Gemüse putzen und kleinschneiden für Suppe, Spieße und Beilagen
    12. Tisch decken
    13. Suppe ansetzen, Tomatensemmel backen
    14. Kartoffelwürfel dämpfen
    15. Spieße machen (1 Spieß pro Kind reicht)
    16. Nudeln kochen, Rahmsoße machen

    Alle gemeinsam:
    17. Anleitungen austeilen fürs Tisch decken und Servietten falten
    18. Tischmanieren besprechen
    19. Servietten falten
    20. Servietten und Menükarten an die Plätze bringen

    Die Kinder nehmen am Tisch Platz:
    21. Bisher benutzte Saftgläser mit zum Tisch nehmen
    22. Kindersekt einschenken
    23. Suppe servieren
    24. Spieße braten, Kartoffelwürfel anbraten (hat ein Erwachsener gemacht)
    25. Gemüserätsel austeilen und gemeinsam machen
    26. Hauptspeise servieren
    27. Nachspeise servieren oder mitnehmen
    28. Päckchen (Mitgebsel) austeilen und verabschieden

    Beim Abholen waren alle Mamas neidisch auf die am festlich gedeckten Tisch schlemmenden Kinder. Mit nach Hause bekamen die Kinder das gestaltete Rezeptheft, die Porzellanschale mit der Nachspeise und ein Süßigkeitenpäckchen. Den Mädels hat es total Spaß gemacht und auch für uns war es eine entspannte schöne Feier, da ja schon viel vorbereitet werden konnte und wir den Mädels nur Anleitung zum Selbermachen geben mussten.

    Gerne gebe ich meine Vorlagen für eine Einladung und das Rezeptheft oder den Ablauf mit Personeneinteilung und Zeitangaben weiter.

    Liebe Grüße
    Ulrike
     
    #17
  18. 01.09.11
    MaikäferSilke
    Offline

    MaikäferSilke

    Wow, das finde ich eine tolle Idee! Meine Tochter wird an Weihnachten 10 und wird ca. 12 Gäste haben; es wäre mal eine etwas andere Geburtstagsfeier und man könnte evtl. auch Kochschürzen für jedes Kind bemalen.
     
    #18
  19. 01.09.11
    dora24
    Offline

    dora24

    Hallo Ulrike,

    das ist eine superschöne Idee, meine tochter ist zwar erst 4 aber für die nächsten anstehenden Geburtstage nicht so schlecht als Idee.

    lg
    Andrea
     
    #19
  20. 15.09.11
    Ulrike 2
    Offline

    Ulrike 2

    Hallo Silke,
    hab gerade gesehen, dass deine Tochter in der Weihnachtszeit Geburtstag hat. Die Unterlagen hab ich dir ja schon geschickt, aber vielleicht wäre als Nachspeise auch ein Lebkuchen-Tiramisu geeignet.

    Schürzen bemalen ist eine Superidee, zeitlich dann wohl statt dem Bemalen und Verzieren der Menükarten und Rezepte. Aber macht den Kindern bestimmt ganz viel Spaß, sie können sie dann gleich benutzen und haben eine bleibende Erinnerung für zu Hause.
    Gruß
    Ulrike
     
    #20

Diese Seite empfehlen