Gefüllte Paprikaschoten mit Amaranth

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von nordicute04, 22.07.06.

  1. 22.07.06
    nordicute04
    Offline

    nordicute04 Thermoeule

    4 Paprikaschoten
    1Zwiebel
    2 EL Öl
    250 g Amaranth (alternativ Hirse oder Reis)
    500 ml Gemüsebrühe
    Kräuter (z. b. Schnittlauch)
    150 g Schafskäse
    1 Ei und 1 Eigelb
    Salz, Pfeffer.
    500 g passierte Tomaten (Fertigprodukt)

    Zwiebel abziehen und teilen
    die eine Hälfte 2 sek. Turbo klein hexeln.
    dann in 1El Öl ca 6 Minuten auf 100° andünsten.
    Die Brühe und den Amaranth dazu angießen und 20 Minuten/ Garstufe/ Stufe 2/ Linkslauf quellen lassen.

    Kräuter waschen (entfällt bei TK).
    Schafskäse zerbröseln.

    Amaranth mit Ei, Eigelb, Käse, Hälfte der Kräuter mischen.
    Salzen und Pfeffern.
    Die Paprikaschoten halbieren und putzen und waschen.

    Die Amaranthmasse in die Schoten füllen. Eventuell mit Butterflocken bestreuen.
    Die gefüllten Schoten in den Garaufsatz setzen. (eventuell mit Einsatz und Erhöhung).

    ca. 600 ml Wasser oder auch Weißwein in den Topf füllen. Die Paprikaschoten bei 25-30 Minuten/ Garstufe/ Stufe 2 garen.

    Die Paprikaschoten warm stellen.
    Übrige Zwiebel auf Turbo 2 Sek. zerkleinern. Übriges Öl und Zwiebeln wie oben beschrieben andünsten.
    Die passierten Tomaten dazugeben und 8 Minuten/ Stufe 2/ 100 ° köcheln.
    Salzen und Pfeffern.
    Schoten mit der Sauce und übrigen Kräutern servieren.

    Guten Appetit
     
    #1
  2. 22.07.06
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Gefüllte Paprikaschoten mit Amaranth

    Hallo,

    hört sich echt lecker an, und Amaranth ist ja auch ober-gesund weil so eiweißhaltig. Das werd ich bestimmt bald ausprobieren.

    Liebe Grüße,
     
    #2
  3. 22.07.06
    irissibylle
    Offline

    irissibylle

    AW: Gefüllte Paprikaschoten mit Amaranth

    Hallo,

    hört sich wirklich lecker an. Ich glaube, ich habe noch Amaranth zuhause.

    Liebe Grüße
    Iris
     
    #3
  4. 22.07.06
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    AW: Gefüllte Paprikaschoten mit Amaranth

    Ich kenne den Begriff Amaranth überhaupt nicht, was ist das, wo gibts es das zu kaufen, wie schmeckt das in etwa? Oder gibt es dafür vielleicht noch einen anderen Namen?:confused::confused::confused:
    LG Andrea
     
    #4
  5. 22.07.06
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    #5
  6. 23.07.06
    nordicute04
    Offline

    nordicute04 Thermoeule

    AW: Gefüllte Paprikaschoten mit Amaranth

    Amaranth gibt es hauptsächlich im Reformhaus zu kaufen.
    Aber auch bei DM.

    Er wird ähnlich verarbeitet wie Reis oder Hirse, d. h. er sollte quellen.

    Man kann ihn auch mahlen und in Brotteigen verarbeiten oder ganz lassen, dann ist das Brot körniger.

    Im Reformhaus gibt es auch aufgepoppten Amaranth, der dann in Müsli Verwendung findet.

    Ach ja: Amaranth hat einen hohen Nährstoffgehalt. Welcher Stoff genau so hoch ist müsste ich googeln:
    Amarant hat einen weit höheren Eiweiß- und Mineralstoffgehalt als die weltweit traditionell angebauten Getreidesorten. Die Proteine bestehen aus vielen essenziellen Aminosäuren, der Gehalt an Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink ist sehr hoch. Kohlenhydrate und Ballaststoffe sind in gleich hohen Mengen vorhanden. Bei dem enthaltenen Fett handelt es sich zu ca. 70 % um ungesättigte Fettsäuren. Die Inhaltsstoffe sind nicht nur in grossen Mengen enthalten, sondern in einem für die menschliche Ernährung sehr günstigen Verhältnis kombiniert.
    Allerdings enthält Amarant bestimmte Gerbstoffe, welche für den menschlichen Organismus ebenfalls leicht problematisch sein können.

    Amarant ist ein Pseudogetreide. Es sieht zwar aus wie Getreide und seine Samen werden auch so verwendet, aber es ist kein Getreide. Amarant ist glutenfrei. Dies macht es zu einem vollwertigen und verträglichen Getreideersatz bei der weit verbreiteten Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). Zudem ist der hohe Eisengehalt wertvoll bei Eisenmangelanämie und während der Schwangerschaft.
    Zu den zahlreichen gesundheitsfördernden Effekten sollen die Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Körpers, Hilfe bei Schlafstörungen, Linderung chronischer Kopfschmerzen und von Magen-Problemen zählen.
    Die Blätter aller Amarantarten werden als Gemüse gegessen. Die Samen des Rispenfuchsschwanzes werden ähnlich wie Getreide verwendet.
    Die Nahrungsmittelindustrie verwendet Amarant heute in der Baby- und Kindernahrung, als Zumischung in Brot, Gebäck und Müsli, bei Pfannkuchen und Pastas, auch in Wurstwaren sowie im Fast-Food-Bereich bei Riegeln und Snacks.
    Amarant entfaltet beim Kochen seinen typisch nussigen Geruch. Der Verzehr kann im Müsli oder zu Grütze gekocht als Beilage erfolgen. Amarantmehl eignet sich nur begrenzt zum Backen. Der Naturkosthandel führt Amarantkörner pur oder als Zutat (auch gepoppt) in Müslimischungen.
    Ute
     
    #6
  7. 31.01.09
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    So, da bin ich aber froh, dass ich hier etwas mit Amaranth gefunden habe. Ich habe es nämlich aus reiner Neugierde und Bio-Bewusstsein gekauft, ohne zu wissen, was ich eigentlich damit machen soll.
    Jetzt gibt es gefüllte Paprika zum Mittag - mal sehen was mein Mann dazu meint... wenns dumm läuft, muss er es nämlich auch noch kochen!! ;)
     
    #7
  8. 02.02.09
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    So, jetzt kann ich berichten.
    Es war sehr sehr lecker.

    Ich hab aber trotzdem noch eine Frage:
    Bei mir war die Amaranth Masse recht flüssig, also habe ich Speisestärke untergemischt. Beim Garen ist es dann sehr sehr fest geworden. Muss der Amaranth so lange quellen, bis er wirklich eine Masse ist? Bei mir war es eher suppe.... :confused:
    Und ich hatte auch recht viel übrig und hab mal - ganz mutig, die restliche Füllung eingefroren. Hält die das aus?
    Danke für deine Rückmeldung!
    Katja
     
    #8
  9. 12.02.09
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    Also, falles es euch interessiert: Ich habe den übrigen Amaranth ja eingefroren, gestern habe ich ihn einfach im Ofen gewärmt und mit Käse überbacken - dazu gabs Fenchel, Lauch und Frischkäsesoße - hat mich selbst überrascht, dass dieses "Reste-Sammelsurium" doch echt gut zusammengepasst hat.....
     
    #9
  10. 11.10.09
    paraguaykatja
    Offline

    paraguaykatja

    Hallo ihr lieben!
    Schon wieder gabs Paprika mit Amaranth. Nur leider hatte ich den Schafskäse vergessen zu kaufen - war ein bisschen fade.
    Aber was ich loswerden wollte: Geht auch super gut im Crocky - einfach Amaranth kochen, Schoten füllen und dann im Tomatenbett 3 h auf low kochen - ich liebe es, wenn das Essen fertig ist, wenn wir sonntags aus dem Gottesdienst kommen!

    Viele Grüße und schönen Abend noch.
    Katja
     
    #10

Diese Seite empfehlen