gefüllte Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen - GIGANTISCH !!

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Shjaris, 18.11.12.

  1. 18.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Eben hab ich wunderbar leckere Plätzchen gemacht. Man bereitet einen dunklen Mürbeteig mit einem Hauch von Nüssen zu und füllt diese dann mit einem gespritzten Ring aus aufgeschlagener Kuvertüre-Sahne und einer Mitte aus Amarenakirschen.

    Das Rezept habe ich mir glaub bei Chefkoch ausgedruckt. Leider weiß ich es nicht mehr, da ich mir nur die Zutatenliste, aber nicht den Namen der Kekse ausgedruckt habe.

    Hier ist jedenfalls das etwas abgewandelte und für
    für den TM umgeschriebene Rezept:


    gefüllte Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen


    ( ergibt ca. 55-60 mini Doppel-Kekse mit 3cm Duchmesser )


    Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen !!



    Sahne Füllung:
    60 g Sahne
    ............................... im Mixtopf auf 80°C / Stufe 1 erhitzen, dann
    140 g weiße Kuvertürestückchen
    etwas Vanillepulver
    ................... in die Sahne geben und alles auf 37°C schmelzen lassen. Diese Masse in eine Schüssel geben und eine Nacht im Kühlschrank erhalten lassen.


    Zubereitung (am nächsten Tag):

    70 g Mandeln ................................ in den Mixtopf geben und ca. 15-20 sek. / Turbo ganz fein mahlen.
    100 g Butter
    25 g Kakaopulver

    70 g Puderzucker (wer gerne sehr süße Kekse mag, kann bis 100 g zugeben)
    1 Eigelb
    1 Pr. Zimt
    etwas Vanillepulver

    75 g Mehl
    ..................................... zugeben und auf Brotteigstufe einige Sekunden. zu einem Teig verarbeiten. Den Teig etwas im Kühlschrank ruhen lassen und dann 2-3mm dicke Plätzchen mit 3cm Duchmesser ausstechen (entweder dazu mit Mehl bestäuben, dann aber möglichst viel Teig auf einmal ausrollen, da der Teig mit der Zeit durch das Mehl bröselig wird, oder zwischen eine Klarsichtfolie oder Backfolie ausrollen).

    Diese auf ein mit Backpapier oder Backfolie ausgelegtes Backblech legen und im Ofen ca. 6-9 min. backen. Die Zeit kann je nach Backofen variieren, also im Auge behalten. Nicht zu lang drinnen lassen !!
    Die Kekse 5 min. auf dem Backblech ruhen lassen, danach erst vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen und erkalten lassen.

    Kirschfüllung:

    50 g Johannisbeergelee .............. mit geringer Hitze für 1 min. in die Mikrowelle stellen und erwärmen, sodass es geschmeidig wird.
    Währenddessen
    15 Amarenakirschen ................... grob mit einem Küchenkrepp abtropfen und im Mixtopf zerkleiner. Wenn man den Mixtopf nicht mehr dreckig machen möchte wegen der kleinen Menge, der kann sie auch per Hand würfeln. Die Finger kleben danach nur ganz arg. ;)
    Die Amarenakischen mit dem Johannisbeergelee mischen. Es sollte eine "krümelige" Masse ergeben. Solle noch zu viel Gelee in der Mischung sein, noch ein paar Amarenakirschen zufügen.
    Wer mag, kann noch ein paar Tropfen Kirschwasser zugeben.


    Sobald die Kekse auf dem Backblech erkaltet sind, wird die erstarrte Kuvertüre-Sahne in den Mixtopf gegeben und kurz auf Stufe 5-7 aufgeschlagen. Erst langsam anfangen, dann kräftiger rühren. Nun
    30 g Butter ................................. zugeben und nochmals durchmixen, anschließend mit
    Kirschwssser .............................. abschmecken. Diese Masse in einen Spritzbeutel mit möglichst kleiner Tülle oder einen Eisbeutelbehälter füllen, in den man ein kleines Loch schneiden kann.
    Diese Masse als Ring auf die Unterseite der Plätzchen spritzen, in die Mitte einen mini Klecks der Amarena-Masse geben, ein zweites Plätzchen draufsetzen und vorsichtig etwas andrücken. Ich zieh immer bei 6-8 Keksen den Schokoring, fülle dann alle mit dem Amarenagelee, platziere auf allen den Deckel, lege sie weg und beginne wieder, bei mehreren den Kuvertürering zu ziehen. So geht's bei mir am Schnellsten.

    Nach Belieben können die Kekse noch mit weißer Kuvertüre verziert werden.



    Grüßle und viel Spaß beim Nachbacken,
    Shjaris ^_^
     
    #1
  2. 18.11.12
    tiefsee
    Offline

    tiefsee

    Was feines für die Kaffeetafel =D

    Werd ich baldigst ausprobieren,danke für diese sündige Sauerei :p
     
    #2
  3. 18.11.12
    Jacky0505
    Offline

    Jacky0505

    Hallo,

    wie lang sind diese leckeren Plätzchen haltbar? Wahrscheinlich nicht so lange wegen der Sahne oder?
     
    #3
  4. 18.11.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Jacky0505,

    ich schätze mal, dass sie gar keine Chance haben, alt zu werden... ;)
     
    #4
  5. 18.11.12
    Hannemag
    Offline

    Hannemag

    Hallo Jacky,
    ich habe diese Plätzchen noch nie gemacht, aber ich mach immer die Champagner-Plätzchen von Goldfisch. Die werden zwar nicht mit einer Sahne/Schoko-Creme gefüllt, aber ich denke, die Butter/Schoko-Creme unterscheidet sich da nicht sonderlich. Da ich allerspätestens am 1. Advent fertig bin mit der Weihnachtsbäckerei, liegen die bei mir mind. 4 Wochen in einem kühlen Raum. Mir ist noch nie ein Plätzchen schlecht geworden. Ich denke, es verhält sich mit der Sahne/Schoko-Creme nicht anders. Ich hätte da keine Bedenken. Ich würde sie nur kühl lagern, damit die Creme nicht zu weich wird.

    Liebe Grüße
    Hannemag

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Hallo Jacky,
    ich habe diese Plätzchen noch nie gemacht, aber ich mach immer die Champagner-Plätzchen von Goldfisch. Die werden zwar nicht mit einer Sahne/Schoko-Creme gefüllt, aber ich denke, die Butter/Schoko-Creme unterscheidet sich da nicht sonderlich. Da ich allerspätestens am 1. Advent fertig bin mit der Weihnachtsbäckerei, liegen die bei mir mind. 4 Wochen in einem kühlen Raum. Mir ist noch nie ein Plätzchen schlecht geworden. Ich denke, es verhält sich mit der Sahne/Schoko-Creme nicht anders. Ich hätte da keine Bedenken. Ich würde sie nur kühl lagern, damit die Creme nicht zu weich wird.

    Liebe Grüße
    Hannemag

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Uuuups!
    Keine Ahnung, warum mein Beitrag jetzt zweimal drin ist.

    Liebe Grüße
    Hannemag
     
    #5
  6. 18.11.12
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Jacky !! :wave:

    Ich halte es da wie Hannemag auch die Ischler Kaffe Krapfen werden mit einer Kaffe-Butter-Mischung gefüllt, die halten ab spätestens 1. Advent bis nach Weihnachten. Und wie diese lagere ich auch die Schwarzwälder-Plätzchen im Kühlschrank.

    Bilder der fertigen Plätzchen folgen übrigens noch, sie kriegen jedoch noch weiße Kuvertürestreifen.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #6
  7. 21.11.14
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Shjaris,
    gestern habe ich diese Plätzchen gebacken. Zuerst dachte ich, solala ;) Die aufgeschlagene Kuvertürensahne war mir zu babbig bzw. hat mir nicht wirklich geschmeckt. Ich mag keine weiße Schokolade. Dann habe ich sie trotzdem fertig gebastelt und zum festwerden der Masse und Schokodeko offen im kühlen Schlafzimmer gelagert.
    Heute morgen wurden sie eingedost und eines ist doch wieder Erwarten in meinem Mund verschwunden.
    DER HAMMER. Die sind sooo GENIAL!!!
    Nächstes Jahr mache ich das doppelte Rezept. Es wurden leider sehr wenig. Ich glaube so 36 Doppelte habe ich raus gekriegt obwohl ich sehr dünn ausgerollt habe.
    Vielen Dank für das tolle Rezept, es ist auch relativ schnell gemacht, hätt ich nicht gedacht :))))
     
    #7

Diese Seite empfehlen