Gefüllter Putenbraten

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von MC Linda, 13.11.06.

  1. 13.11.06
    MC Linda
    Offline

    MC Linda

    Gefüllter Putenbraten

    Zutaten für 4 Personen:
    1kg Putenbrust (in einem Stück)
    1 mittelgroße Zwiebel
    1 Bund Petersilie (ersatzweise 2 EL Petersilie, gefriergetrocknet)
    1 Bund Schnittlauch (ersatzweise 2 EL Schnittlauch, gefriergetrocknet)
    4 Scheiben Toastbrot
    50g geriebenen Gouda-Käse
    2 Eier
    1 TL Salz
    1/4 TL Pfeffer
    1 EL Öl
    1 Stange Porree
    3 Tomaten
    1/4 l Weißwein (wer den Wein weglässt nimmt einfach insgesamt 1/2 l Gemüsebrühe)
    1/4 l Gemüsebrühe (gut gewürzt!)
    1/2 Becher Schmand
    1 EL Soßenbinder
    Beilage: Kartoffeln, Reis oder Kartoffel-Knödel

    Das Fleisch waschen, trockentupfen und längs eine tiefe Tasche einschneiden.
    Die Zwiebel schälen, Petersilie und Schnittlauch grob zerkleinern und alle 3 Zutaten in den Mixtopf geben und 15Sek./St.5 zerkleinern.
    Das Toastbrot grob zerbröseln und in den Mixtopf dazugeben, ebenso den Käse, die Eier, das Salz und den Pfeffer dazu und 15Sek./St.6 vermengen.
    3/4 dieser Masse in die Putenbrust füllen, die Öffnung mit Rouladen-Nadeln zustecken oder mit Küchengarn kreuzweise verschnüren.
    Den Crockpot mit Öl einfetten und den gefüllten Putenbraten hineingeben, mit dem restlichen Öl auch den Putenbraten bestreichen. Die restliche Füll-Masse auf den Putenbraten geben und gut andrücken - das ergibt eine schöne Kräuterkruste.
    Den Mixtopf säubern, den Porree waschen, putzen und in groben Stücken in den Mixtopf geben. Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und in Vierteln in den Mixtopf geben. Beides 15Sek./St.6 zerkleinern. Den Weißwein und die Gemüsebrühe dazugießen und 10Sek./St.4 vermischen.
    Die Soße nun ringsherum um den Putenbraten gießen, den Crocky verschließen und 5 Stunden auf HIGH garen. In der letzten 1/2 Stunde den Schmand einrühren und den Soßenbinder einstreuen.

    Bei uns gab es Kartoffel-Knödel dazu - es war sehr lecker!!!

    [​IMG]

    Einen guten Appetit wünscht euch MC Linda:p
     
    #1
  2. 13.11.06
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    AW: Gefüllter Putenbraten

    Hallo MC Linda,

    das hört sich ja wieder superlecker an. Habe mir das Rezept bereits ausgedruckt. Heute habe ich das erste Mal den Bratkartoffelauflauf ausprobiert. Er schlummert gerade im Ofen und wartet darauf, dass ich den Ofen wieder anschalte. Wollte mal ausprobieren, wie es ist, wenn man den Auflauf mehrere Stunden vor dem Essen vorbereitet. So wäre er dann auch ein leckeres Partyessen.
    Warum schreibst Du kein Kochbuch? Ich glaube, dass sich einige hier im Forum sehr darüber freuen würden.

    :-Occasion7: :-Occasion7: :-Occasion7: :-Occasion7: :-Occasion7:

    Gruß
    Tanja
     
    #2
  3. 18.11.06
    MC Linda
    Offline

    MC Linda

    AW: Gefüllter Putenbraten

    Hallo ihr Lieben,

    heute gab es dieses leckere Essen mal wieder bei uns. Diesmal habe ich auch ein Foto gemacht, und es im Rezept mit eingestellt.

    Liebe Grüße,

    eure MC Linda:p
     
    #3
  4. 13.03.10
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Gefüllter Putenbraten - ohne Crockpot

    Hallo MC Linda,

    da wir keinen Crockpot haben, ich aber trotzdem das Rezept nachkochen wollte, habe ich es ein bisschen abgeändert:

    Ich habe, wie in deinem Rezept, die Füllung im TM zubereitet, das Fleisch gefüllt, verschlossen und in einer Pfanne von allen Seiten kräftig angebraten. Danach habe ich es in eine Form für den Backofen gelegt und die restliche Füllung als "Kruste" oben auf dem Fleisch verteilt.
    Auch die Soße habe ich genauso im TM hergestellt, wie du geschrieben hast und in der Form neben dem Braten verteilt.
    Ich habe das Fleisch für 30 Minuten bei 220°C im Ofen gelassen und anschließend nochmals knapp 2 Stunden bei 175°C (jeweils Heißluft).
    Nach etwas mehr als 1 Stunde, als ich das Gefühl hatte, die "Kruste" ist jetzt dunkel genug, habe ich es für die restliche Zeit mit Alufolie abgedeckt.
    Ca. 30 Minuten vor Ende der Bratzeit habe ich, weil mein Mann keine Milchprodukte verträgt, ein Soja-Ersatz-Produkt zugegeben (und keinen Soßenbinder).

    Das Ergebnis war ein wunderbar weicher und zarter Braten mit leckerer Kruste und Füllung.

    Danke fürs Einstellen!!!
     
    #4

Diese Seite empfehlen