gekörnte Brühe selber machen?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Nudel85, 08.06.11.

  1. 08.06.11
    Nudel85
    Offline

    Nudel85 Inaktiv

    Hallo und Guten Morgen,
    ich bin sehr dankbar über diese Seite hier und habe nun eine Frage. Ganz kurz: ich habe den TM 31 seit nem knappen Jahr und benutze ihn auch fast täglich, am schönsten finde ich dass ich kaum noch tüten benötige! Auch hatte ich schon oft gehört, was doch alles für Mist in den Brühwürfeln steckt und prompt war in einem meiner Kochbücher auch ein Rezept für Gemüse- und Fleischbrühen drin :cheers:.
    Nun aber meine Frage, in vielen Rezepten zum TM31 soll man "gekörnte Brühe" verwenden, was genau ist damit gemeint bzw. was nehmt ihr ? Denn das ist ja im Prinzip auch wie Brühwürfel nur als Pulver oder? Habt ihr evtl. ein Rezept zum selbermachen?
    Vielen Vielen Dank im voraus!
    Nadine
     
    #1
  2. 08.06.11
    kriki
    Offline

    kriki

    #2
  3. 08.06.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo,

    den Suppengrundstock (Link von kriki) trockne ich schon mal im Backofen. Zwischendurch mahle ich die fast trockene Paste und lasse sie dann noch auf Tellern komplett durchtrocknen. Dann kommt die gekörnte Brühe in Schraubgläser.

    Vielleicht kommen ja noch Tipps, wie es einfacher, schneller geht.
     
    #3
  4. 08.06.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich verwende für meine Suppen nur noch die Gemüsepaste, die im Varoma-Kochbuch drin steht. Du findest das nahezu identische Rezept auch hier. Für alles was trockene Brühe zum Würzen braucht, nehme ich eine Würzmischung von der Reichenau "Pfiffikus" - die ist garantiert ohne Zusätze wie Glutamat und Hefe und schmeckt super...die getrocknete hier aus dem Forum hat mich bis jetzt noch nicht so überzeugt und das Trocknen im Backofen dauerte mir zu lange.
     
    #4
  5. 08.06.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    ja wie soll man Deine Frage beantworten. Diese Brühe oder Pulver verwendst Du nach Deinem Geschmack. In Suppen Sossen, Salate da gibt es viele Möglichkeiten. Ist auch nicht nur für den TM. Ich persönlich nehme Suppengrundstoch(nicht getrocknet) als Grundgeschmack in meinen Gerichten. Aber das ist ja Geschmackssache. Wenn im Rezept Gemüse-oder Fleischbrühe steht verwende ich also meine Suppengrundstock auch kommt noch mein Knobigrundstock mit dazu. Auch gebe ich gerne ein wenig in meine Brotteige. Versuche es einfach mal ich kenne ja Deinen Geschmack nicht. Mach zu erst eine kleine Menge und teste. Viel Erfolg beim Testen.;)
     
    #5
  6. 08.06.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Nudel :p

    Gekörnte Brühe, so wie sie im Handel ist, soll geschmacklich Fleisch vortäuschen, wo aber keines ist. Die Zutaten sind Salz, Fett, Würze und Geschmacksverstärker . Allesamt nicht selten zweifelhaften Ursprungs.

    Ein guter Ersatz sind die hier im Kessel eingestellten Rezepte . Wenn es dann auch noch mit echtem Fleisch sein darf, dann evtl. mal dieses Rezept versuchen. http://www.wunderkessel.de/forum/so...sis-fuer-suppen-sossen-eintoepfe-fleisch.html

    Hier findest Du eine Linksammlung mit weiteren interessanten Rezepten : http://www.wunderkessel.de/forum/so...schungen/75731-wunderkessel-fix-produkte.html
     
    #6
  7. 09.06.11
    Nudel85
    Offline

    Nudel85 Inaktiv

    Vielen vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich koche noch nicht so lange und bin nicht so erfahren damit "einfach auszuprobieren" :) koche meist strikt nach rezept....
    mir ging es eigentlich nur darum, ob ich bei "gekörnter brühe" auch den cremigen suppengrundstock verwenden kann. aber ich denke das werde ich dann einfach tun.
    die seite mit den fix-produkten klingt einfach super! herzlich dank!!!
    LG Nadine
     
    #7
  8. 09.06.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    ja Du kannst die gekörnte Brühe durch den Suppengrundstock ersetzten . Aber die fertig gekaufte Brühe ist etwas Geschmacks intensiver. Also noch ein wenig nach würzen wäre gut.
     
    #8
  9. 09.06.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    @ Nudel :rolleyes:

    Zitat: Also noch ein wenig nach würzen wäre gut.

    Darum heissen sie Grundstock, weil sie die Basis sind. Für den individuellen Geschmack und Rafinesse kann man selbst noch nachwürzen. Das genau ist es, was Fa. Maggi u. Knorri uns haben verlernen lassen. Ich nehme mich da nicht aus. Auch ich mußte das erst wieder neu lernen.
     
    #9

Diese Seite empfehlen