1. Der beliebte Rezeptkalender für den Thermomix ist ab sofort verfügbar!
    Schnell zugreifen!

    Hier geht es zum Shop

Gelee wird nicht fest :-((

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 27.04.03.

  1. 27.04.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dabei seit:
    06.11.02
    Beiträge:
    8.709
    Medien:
    765
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Wunderkessel-Zentrale
    Ich hab gestern Himbeergelee gekocht - mein Obsthändler hatte gegen Feierabend noch ein paar Schälchen übrig und hat sie mir für ganz kleine Euries gegeben. :wink:

    Die Himbeeren (nicht die Euries!!!<ggg>) hab ich im Garkörbchen entsaftet und dann mit Gelierzucker 1:2 zu Gelee gekocht.

    Das Zeug wird aber nicht fest! :-(

    Was kann ich jetzt tun? Irgendwie, meine ich mich zu erinnern, habe ich mal was gelesen von "wieder erhitzen und mit mehr Gelierzucker erneut kochen".. :roll:

    Geht das? Hat da wer Erfahrung? Sonst bleibt eher nix als Pussingsauce daraus zu machen....Und ich hatte mich so auf Himbeergelee gefreut.. :cry:

    Ich hoffe auf Tipps!
     
  2. 27.04.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Dabei seit:
    06.02.03
    Beiträge:
    4.850
    Medien:
    14
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    östlich von München
    Hallo Raumtänzerin,

    wieviel Gelierzucker hast du denn genommen :roll: , man braucht nämlich für Gelee mehr Gelierzucker als für Marmelade.

    Also ich habs zwar noch nicht versucht, würde aber in so einem Fall auch probieren es mit mehr Gelierzucker nochmals zu kochen (Vielleicht nimmst du ja in diesem Falle Gelierzucker 3:1 oder Gelfix, damits nicht zu süß wird. :wink:

    Liebe Grüße und gutes Gelingen =D :p

    Pippilotta
     
  3. 28.04.03
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Dabei seit:
    21.01.03
    Beiträge:
    2.054
    Medien:
    18
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    NRW - Am Rande der Eifel
    Hallo Petra,

    bei Früchten nimmt man 1 kg Frucht und 500 gr. Gelierzucker 2:1 oder 1 kg Gelierzucker 1:1.

    bei Fruchtsäften nimmt man nur 0,7 ltr. und 500 gr. Gelierzucker 2:1 oder 1 kg Gelierzucker 1:1.
     
  4. 28.04.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dabei seit:
    06.11.02
    Beiträge:
    8.709
    Medien:
    765
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Wunderkessel-Zentrale
    MoinMoin!!


    Ich habe streng nach Packungsvorschrift gerbeitetet :-? Deshalb versteh ich ja auch nicht, warum es nicht geklappt hat :cry:

    Normalerweise nehme ich 1:1 Gelierzucker. Aber um die Himbeeren nicht zu verzuckern habe ich zum ersten Mal 2:1 genommen.
     
  5. 28.04.03
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Dabei seit:
    21.01.03
    Beiträge:
    2.054
    Medien:
    18
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    NRW - Am Rande der Eifel
    Hallo Petra,

    ich nehme jetzt nur noch den Gelierzucker 2:1 und kann nicht klagen. Ich entsafte die Himbeeren aber nicht, sondern geb sie durch die Beerenpresse ( so eine Art Fleischwolf - nur für Obst ) damit ich das ganze Fruchtfleisch in der Marmelade habe. Es kann aber nicht daran gelegen haben das Du heiß entsaftet hast. Ich hab ein Rezept Löwenzahngelee, da wird sogar 1 ltr. Wasser mit Löwenzahnblüten aufgekocht und dann mit 1 kg. Gelierzucker 1:1 nochmals aufgekocht.

    Tut mir leid, dann kann ich Dir nicht weiterhelfen - Sorry
     
  6. 28.04.03
    kruemmmel
    Offline

    kruemmmel

    Dabei seit:
    25.05.02
    Beiträge:
    697
    Medien:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Petra

    Ich mache auch alles mit dem 2:1, glaube also nicht, daß es daran lag. :-?

    Ich habe mal nachgelesen, in meinem Einmachbuch steht, daß zu langes Kochen die Pektine unwirksam macht, daher den Gelierzucker zum kalten Obstbrei und nicht zu lange kochen. War vielleicht Deine Kochzeit zu lange ? :-?

    Ich glaube ich würde es einfach nochmal mit Geliermittel aufkochen, den mit Zucker wird es ja immer süßer !

    Viel Erfolg
     
  7. 28.04.03
    Nicole
    Offline

    Nicole

    Dabei seit:
    06.10.02
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    75196 Remchingen
    Hallöchen,

    hier steht irgendwo was von Glühweingelee mit Birnen oder so, da hatte Camilla das Problem auch schon. Die Lösung ist mir leider entfallen. Man muss aber im James auf jeden Fall recht lange kochen.

    Liebe Grüße,
    Nicole
     
  8. 28.04.03
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Dabei seit:
    13.10.02
    Beiträge:
    3.108
    Medien:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Weingarten/Baden
    Hallo!

    Ich hatte das Problem auch schon, dass das Gelee nicht fest wurde. Da habe ich mir dann Konfigel (Bioladen) gekauft, nochmals dazu reingegeben (die Hälfte der Menge, die nach Packungsanleitung nötig wäre) und aufgekocht. Dann wurde es fest.
     
  9. 28.04.03
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Dabei seit:
    11.06.02
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo Petra,
    hm, ich kann mich den Vorrednern nur anschließen.

    Hast Du mit dem Spatel eine Gelierprobe gemacht??

    Und: Manchmal wird das Gelee auch erst nach ein paar Tagen fester.

    Konfigel ist eine feine Sache, weil Du die Zuckermenge selbst bestimmen kannst.

    Liebe Grüsse
    Lillimonster
     
  10. 28.04.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dabei seit:
    06.11.02
    Beiträge:
    8.709
    Medien:
    765
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Wunderkessel-Zentrale
    Ich glaub, ich warte jetzt erst mal ein paar Tage ab =D und am Ende der Woche bin ich eh in nem Reformhaus, da werd ich mal nach Konfigel suchen....danke für den Tipp!

    Geht auch AgarAgar?? Ich hab da so ein Instant-Agar-Agar....ob man das vielleicht??? :roll:

    Mhhh.

    Schaunmermal.....
     
  11. 28.04.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Dabei seit:
    01.12.01
    Beiträge:
    9.592
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Offstein
    Hallo,

    zuerst würde mich mal interessieren, wie du im Gärkörbchen entsaftet hast, so mit heißem Wasser und so. Man muß den Saft doch irgendwie auffangen, damit er nicht ins Wasser läuft, denke ich, oder??????
    Das Gelee kann auch nicht fest werden, wenn z.B. der Topf nicht fettfrei war, oder die Gläser nicht sauber.
    Konfigel ist eine gute Lösung, ist reines Pektin, kann ohne Zucker verwendet werden. Agar-Agar weiß ich nicht, ob es auch geht. Vielleicht probierst du mal ein Glas damit aus. :roll:
     
  12. 29.04.03
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dabei seit:
    06.11.02
    Beiträge:
    8.709
    Medien:
    765
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Wunderkessel-Zentrale
    Hallo Andrea!

    Ich hab nur sehr wenig Wasser genommen (im Dampfkochtopf steht doch uner dem Gareinsatz auch Wasser, in das der Saft dann tropft) und habe mit dem Meßbecher auf Varomastufe erhitzt.

    Das ging ganz gut.
    Dem Saft habe ich dann noch etwas Zitronensaft zugefügt.

    Ich denke, für kleinere Beerenmengen (unsere Sträucher sind noch recht jung) dürfte das in diesem Sommer der einfachste Weg sein :roll:
     
  13. 30.04.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Dabei seit:
    01.12.01
    Beiträge:
    9.592
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Offstein
    ah ja, das habe ich auch noch nicht probiert :roll:
     
  14. 13.07.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Dabei seit:
    30.12.03
    Beiträge:
    7.405
    Medien:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberrhein
    @ Raumtänzerin,

    wieviel Wasser war das genau, was du genommen hast. Und wie hast du dann dein Himbeergelee gekocht. Möchte das am Donnerstag auch herstellen, habe das aber noch nie gemacht. Stelle mich wahrscheinlich etwas doof an, aber das soll mein erstes selbstgemachtes Gelee sein (hab auch mit Marmelade keine Erfahrung :oops: )

    liebe grüße
    ulli
     
  15. 13.07.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Dabei seit:
    06.11.02
    Beiträge:
    8.709
    Medien:
    765
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Wunderkessel-Zentrale
    Hallo Ulli!

    Wieviel genau....?*grübel*

    Ich denk mal, nicht mehr als 300 ml. Dann hab ich die Beeren in das Garkörbchen getan und auf Varoma gestellt. Nach 8-10 Minuten hab ich die Früchte mit dem Spatel "zusammengedrückt" und eine neue Schicht Früchte auf die zermatschten gegeben. Dann nochmal ca 6-8 Minuten (Flüssigkeit ist ja jetzt schon heiß) laufen lassen.

    Danach hab ich die Früchte kräftig ausgedrückt (Kerne bleiben fast komplett im Gareinsatz)

    Ich nehme beim Marmeladekochen (auch Gelee) immer etwas weniger Früchte/Saft als auf der Geliezuckerpackung angeben, weil durch die Deckelöffnung ja beim kochen auch weniger verdampft, als in einem großen Topf. :roll:

    Beispiel: statt 1000 g Früchte auf 500 g Gelierzucker 2:1 nehme ich nur 900g Früchte.

    Deshalb ist meine Marmelade auch immer schön fest :wink:
     
  16. 18.07.04
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Dabei seit:
    05.07.04
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Und, ist Dein Himbeergelee inzwischen fest geworden?
    Neugierig bin ich ja nun schon.

    Ich hatte neulich 3 Pfund Johannisbeeren und stand auch vor dem Problem des Entsaftens, weil ich Gelee machen wollte.

    Nachdem ich dann Deinen Beitrag gelesen hatte, traute ich mich nicht mehr, den James als Entsafter zu benutzen, denn da ich keinen eigenen Garten habe, ist der Zufluß an weiteren Beeren zum Experimentieren gering und flüssiges Gelee ist halt blöd....

    Ich habe etwas Bedenken wegen des Wassers zum "Entdämpfen", dass ja sicherlich noch nicht komplet verkocht ist, wenn der Saft beginnt zu tropfen. Und dass es vielleicht daran gelegen haben mag, dass das Gelee nicht fest wurde, weil der Saft zu verwässert war?

    Auf alle Fälle habe ich dann ein anderes Experiment gestartet, denn der James ist schließlich nicht meine einzige Küchenmaschine >g<: Ich habe die Johannisbeeren einfach durch den Kalt-Entsafter gescheucht, den ich bisher ausschließlich für hartes Obst und Gemüse verwendet habe (also Äpfel und Möhren hauptsächlich).
    Ging auch ganz gut, allerdings bekam ich aus 3 Pfund Johannisbeeren nur 600ml Saft. Dafür aber auch noch eine Menge saftigen "Abfall". Den habe ich dann mit 1/2 Glas Wasser kurz aufgekocht und dann kurzerhand in die flotte Lotte gesteckt und gerührt.
    Das ging ganz prima. Übrig blieben wirklich nur noch die trockenen Kerne - und ich hatte nochmal 700gr "Mus".
    Zunächst habe ich dann den "reinen" Saft mit 400 gr. Gelierzucker 1:2 in den James gefüllt, 10 Minuten, 100° und Stufe 2 - und es wurde wunderbar festes Gelee daraus.
    Im zweiten Durchgang habe ich dann die 700 gr. Mus ebenfalls mit 400 gr. Gelierzucker, diesmal 11 Minuten gekocht - auch das wurde einwandfrei fest und ich denke, mit dieser "doppelt" Entsaftung habe ich wirklich das meiste, was geht, aus den Beeren rausgeholt. Das "Mus" ist übrigens genauso fein wie das reine Gelee, nur etwas dunkler, aber nicht trüb.

    Wenn man den James zum Entsaften benützt, würde mich dann auch interessieren, wie viel Saft und wie viel "Abfall" man so hat, irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man die Beeren so "trocken" pressen kann, wie das die flotte Lotte nachher tut.

    Grüße
    tax, mit 12 Gläsern Johannisbeergelee hochzufrieden
     
  17. 19.07.04
    Kolibri
    Offline

    Kolibri

    Dabei seit:
    05.12.02
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sinsheim
    Hallo,

    habe am WE auch Johannisbeergelee gemacht. Komplett im Thermomix.
    ca. 300 ml Wasser rein, Garkorb mit Beeren voll gemacht und 7 Minuten unter Dampf gesetzt =D
    Dann Garkorb kurz raus, Wasser habe ich in einen Becher geleert (traute mich nicht es wegzuschütten), Garkorb wieder in den Mixtopf und dann mit einem Fleischklopfer die Beeren zerdrücken. Habe ich so lange gemacht bis das Fruchtfleisch ziemlich trocken war. Hat dann ca. 500ml ergeben, habe dann noch 150 ml von dem restlichen "Dampfwasser" rein und ein bisschen Zitronensaft.
    Das ganze dann mit 500g Gelierzucker 2:1 nochmal 10 min auf 100 Grad.
    Gab 5 Gläser und das Gelee ist auch relativ fest..

    Grüßle
    Kolibri
     
  18. 18.07.07
    Sina1
    Offline

    Sina1 Sina

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Paderborn
    AW: Gelee wird nicht fest

    Hallöchen,
    auch mein Gelee ist nicht fest geworden.
    Aber ich glaube ich habe es einfach zu lange kochen lassen, lt. Packungsanweisung brauchen Johannisbeeren nur 1 min. anstatt 4 min. kochen.
    Bis die Gelierprobe im Kühlschrank geliert hat, war es wohl zu spät.
    Will es heute nochmal probieren.
    Aber nun noch´ne Frage:
    Was kann ich mit dem nicht fest gewordenem machen? Nochmal versuchen zu Gelee zu kochen? Ansonsten taugt das "Zeug" nur als Eis-Sosse. Da ich jedoch auf Diät bin, hat sich das auch erledigt :)

    Tschüssi
    Anke

    PS.: Doch immer wieder schön zu wissen, dass man nicht alleine solche Probleme hat und immer jemand von euch da ist, er einem hilft
     
  19. 18.07.07
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    7.320
    Medien:
    22
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mein Hexenhäusle steht in 68809
    AW: Gelee wird nicht fest :-((

    hallo Petra,
    hast du Zitrone dazu ? ich denke es fehlt ein bissl säure fürs
    gelieren.. ich habe nie Probleme egal bei welchem Obst...
    immer 3:1 und das wird gut...
    Kannst es nochmals aufkochen und Zitrosäure dazu tun
    dann müsst es fest werden... Menge beachten.

    lg Uschi
     
  20. 18.07.07
    Sina1
    Offline

    Sina1 Sina

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Paderborn
    AW: Gelee wird nicht fest

    Danke für den Tip, habe jedoch noch 3 Fragen:
    1. ich habe nur Zitrone aus diesem Plastikzitronen, geht das auch?
    2. was heisst Menge beachten?
    3. wollte meinen verpatzten Gelee einfach in TM giessen, Zitronenspritzer dazu und nochmal aufkochen ... geht das auch so?
    Grüsse
    Anke
     

Diese Seite empfehlen