Gelingsicherer gezogener Strudelteig

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Sigrid4kids, 22.07.09.

  1. 22.07.09
    Sigrid4kids
    Offline

    Sigrid4kids

    Hallo, ihr lieben Hexen,
    habe heute einen Marillenstrudel gemacht, bei dem ich nicht glauben konnte, wie leicht sich der Strudelteig ausziehen ließ!!! (habe das auch noch nicht oft gemacht - immer ein bisschen Respekt davor gehabt!)

    Die Zutaten (für 2 Strudel, die auf einem Backblech Platz haben!)

    - 220 g glattes Mehl (eventuell ein bisschen mehr, der Teig sollte nicht zu klebrig sein
    - 100 ml warmes Wasser
    -1 EL Öl
    - 1 Ei
    - 1 Prise Salz
    Aus diesen Zutaten 2Min./Knetstufe einen relativ weichen Teig machen, in zwei Hälften teilen und dünn mit Öl bestreichen und in Klarsichtfolie ca. eine halbe Stunde rasten lassen (nicht in den Kühlschrank geben!). Auf einem großen bemehlten Tuch (ich nehme ein altes Leintuch) zu einem ca. 55 x 55 cm großen Strudel ausrollen (ziehen). Der Teig war so super zu verarbeiten, fast wie von selbst, da hat nichts geklebt, da ist nichts gerissen.... herrlich.
    Als Füllung habe ich 1,5 kg entkernte und in Spalten geschnittene Marillen hineingegeben (vorher noch mit 50 g Zucker und Saft einer Zitrone vermischt)und darauf eine Creme aus ca. 200 g Sauerrahm, 150 g Mascarpone, 200ml Schlagobers, 120 g Zucker. Backrohr auf 180 ° und dann ca. 30 Min. backen.
    Wir haben ihn noch nicht gekostet, aber ich glaube, er schmeckt super!

    Gutes Gelingen!
    Liebe Grüße aus dem Strudelland!
    Sigrid :p
     
    #1
  2. 22.07.09
    funmix
    Offline

    funmix NO GARLIC

    Hallo Sigrid,

    ich glaube ich wag mich jetzt auch mal an einen Strudel!
     
    #2
  3. 22.07.09
    Sigrid4kids
    Offline

    Sigrid4kids

    Hallo, funmix,
    wir haben den strudel inzwischen gekostet und er schmeckt super! Die füllung ist zwar ein bisschen flüssig geworden ( im originalrezept waren 350 g sauerrahm, ich hatte aber nur ganz wenig, deshalb hab ich msscarpone genommen). Aber der teig selbst ist ein traum, ganz zart und dünn. Werde sicher in den nächsten tagen einen apfelstrudel ausprobieren. Ach ja, vor dem backen noch mit flüssiger butter bestreichen, hab ich vergessen!
    Gutes gelingen, ich halte dir die daumen!
    Lg
    sigrid
     
    #3
  4. 22.07.09
    funmix
    Offline

    funmix NO GARLIC

    Danke Sigrid,

    werde berichten wenn ich es probiert habe.
    Kann man so etwas auch herzhaft machen?
     
    #4
  5. 22.07.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Sigrid,
    dein Rezept macht mir Mut. Bisher hatte ich immer so meine Probleme, den Teig schön dünn auszuziehen.:rolleyes: Aber jetzt wage ich es doch mal wieder. Ich werde berichten.
    Danke und liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #5
  6. 23.07.09
    Sigrid4kids
    Offline

    Sigrid4kids

    Hallo, Coffeecat,
    ja bitte, berichte mir über deinen Strudelversuch! Ich hoffe, bei mir war das nicht nur Zufall, werde bald einen Apfelstrudel backen!
    Liebe Grüße
    Sigrid :cool:
     
    #6
  7. 23.07.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Sigrid,
    werde in jedem Fall berichten!
    Wäre echt klasse, wenn das klappt.=D

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #7
  8. 24.07.09
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo Sigrid,
    heute habe ich mich zum 1.Mal an einen Strudel herangewagt...mit mäßigen Erfolg,was das Aussehen angeht.Da muss ich wohl noch viel üben:-Oben ziemlich faltig, beim Backen platzte er und lief teilweise aus.
    Wahrscheinlich war der Teig doch zu dünn,obwohl ich das Tischmuster nicht erkennen konnte.
    Ich habe ihn dann noch vor dem Backen mit Albaöl...das ist Öl mit Buttergeschmack...bepinselt...gut gegen Falten*kicher*.
    Er war dann insgesamt doch ziemlich breit geworden.gefüllt habe ich ihn mit einer Apfel-Rosinen-Pudding-Mischung.
    Jetzt warte ich schon sehnlichst auf meinen Mann,damit wir den Strudel mit selbstgemachter Vanillesoße probieren können.
    VG Maria

    Ach so: Ein Geschirrtuch nur für solche Zwecke habe ich nicht verwendet,weil wir Langhaarkatzen haben,und nach der Wäsche sitzen die Haare auch im Geschirrtuch.Aber zum Aufrollen ist es sicher besser.
     
    #8
  9. 24.07.09
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo Funmix!

    Bin zwar nicht Sigrid, komm´aber auch aus dem Strudelland ;););) - klar kannst Du auch herzhafte Strudel machen

    zb Krautstrudel ist super und beliebt oder Kartoffelstrudel (mag ich persönlich nicht sooo unbedingt), Gemüsestrudel oder im Winter gefüllt mit Sauerkraut u. Blunzen (Blutwurst)...
     
    #9
  10. 24.07.09
    ap2804
    Offline

    ap2804 *

    Hallo,

    ich kann mich erinnern, dass meine Oma den Strudel immer in einer Reine gemacht und dann kurz vor Schluss mit einem Milch-Ei-Gemisch aufgegossen hat. Ich weiß allerdings nicht mehr, ob man das nur bei Apfelstrudel oder auch bei einem anderen Strudel macht...

    Kennt sich damit jemand aus?

    Liebe Grüße

    ap2804
     
    #10
  11. 24.07.09
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    #11
  12. 24.08.09
    Naschkätzchen
    Offline

    Naschkätzchen

    Guten Morgen Sigrid,

    vielen Dank für Dein Strudelteigrezept. Nach unserem alten Teigrezept ließ ersich nie so gut ziehen, aber gestern hat mein Mann (er ist der Strudelteigzieher) Dein Reezpt ausprobiert und war ganz begeistert, wie schnell, leicht und einfach der sich ziehen ließ! Perfekt! Dafür gibt es von uns 5 Sterne. Als Füllung habe ich ganz klassisch frische Gartenäpfel, Rosinen, Zucker, Zimt und Mandelblättchen reingetan und ihn vor dem Backen mit Butter bepinselt. Lecker!
     
    #12
  13. 01.09.09
    Sigrid4kids
    Offline

    Sigrid4kids

    Hallo, Naschkätzchen,

    danke für die Bewertung, freut mich, dass es so gut geklappt hat! Ich hatte ja auch beim 1. Mal dieses positive "Aha-Erlebnis"!
    Liebe Grüsse
    Sigrid
     
    #13
  14. 26.03.10
    Sonja0305
    Offline

    Sonja0305

    Hallo Sigrid,
    bin beim stöbern im WK auf Dein Rezept gestoßen und nachdem ich einige Äpfel habe, die weg müssen und jetzt schon Apfelsaft, Apfelmus und für morgen einen Apfelkuchen habe, hab ich mir gedacht mmmh lecker Apfelstrudel gabs auch schon lange nicht mehr. Der Teig hat sich suuuuper verarbeiten lassen, hauchdünn ohne reißen. Jetzt habe ich zwei super Strudel im Ofen die schon ganz toll duften. Danke für dieses super Rezept!!!
     
    #14
  15. 26.03.10
    Sigrid4kids
    Offline

    Sigrid4kids

    Hallo, Sonja,
    ach, ich freu mich so, dass nach längerer Zeit wieder jemand den Teig ausprobiert und es auch gut funktioniert hat!!! Strudelteig verliert wirklich von seinem "Schrecken". Ich muss ihn auch bald wieder machen, hab eh so viele Äpfel zu hause, vielleicht am Wochenende.
    Liebe Grüsse aus dem Strudelland
    Sigrid
     
    #15
  16. 31.03.10
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Sigrid,

    heute gibt es bei uns Apfel- und Heidelbeerstrudel mit Deinem Studelteig-Rezept. Obwohl ich sehr skeptisch wegen dem Teig war (er schien mir doch sehr weich zu sein), ließ er sich super ausziehen. Wenn er auch noch so gut schmeckt, dann bleib ich sicher bei diesem Rezept! Danke Dir für's Einstellen!!

    Viele Grüße
    Angela
     
    #16
  17. 31.03.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    RA

    Hallo Sigrid,
    nachdem ich Deinen Teig schon mindestens 4 mal gemacht habe, möchte ich endlich auch mein volles Lob aussprechen. Er wird jedesmal eine Wucht.
    Ich mach aber nur Apfelstrudel aus dem Teig. Nach dem ausziehen gebe ich flüssige Butter darauf, geröstete Semmelbrösel , dann eben die Äpfel mit Weinbeerln und Pignolikerne. So wie wir Salzburger das gewöhnt sind, gibt es zuvor eine schöne Gemüsesuppe, und dann den Apfelstrudel mit Vanillsauce.
    Eine Frage hätte ich noch an Dich, kennst Du die Grammeln, die man zum Sterz nimmt? Wollte schon Elke mal fragen. Ich glaub ich mach das nicht ganz richtig?!
     
    #17
  18. 02.04.10
    Sonja0305
    Offline

    Sonja0305

    Hallo Sigrid,
    Du hast Recht, Strudelteig ist immer noch mit "Schrecken" behaftet. Früher habe ich nie einen gemacht, dann hab ich mal einen gekauft, das war der letzte Schrott. Und ich liebe doch Strudel. Meine Mutti macht den immer mit Hefeteig, aber das ist halt was ganz anderes.
    Auf jeden Fall waren meine beiden Strudel super lecker! Was nicht so schön war, ich habe sie auf dem Backstein gebacken und es ist Saft in meinen Ofen gelaufen - puh hat das gestunken. Aber gut, dass ich ein Selbstreinigungsprogramm habe, da wars gleich wieder in Ordnung.
    Ich habe vor, die nächsten Tage mit DeinemTeig einen Hackfleischstrudel zu machen. Das kann ich mir auch sehr sehr gut vorstellen und dann einfach Salat dazu.
    Schöne Osterfeiertage!
     
    #18
  19. 03.04.10
    Sigrid4kids
    Offline

    Sigrid4kids

    Hallo, Zuckerpuppe,
    danke für das tolle Lob!!! Zu den Grammeln: ich kenne sie schon, aber mehr vom "Sehen", ist nicht so meins. Meinst du, wie man sie selber macht? Da kann ich dir leider nicht helfen, aber vielleicht wirklich Elke!
    Liebe Grüße und schöne Ostern!
    Sigrid
     
    #19
  20. 03.04.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    wie man Grammeln macht, steht hier: Herstellung von Schweineschmalz & Grammeln

    Ich mach die nur in kleinen Mengen und ohne Wasser,
    z. B. bevor ich Bratkartoffeln mache, die Grammeln raus und die Kartoffeln
    in dem Fett braten und die Grammeln dann wieder drüber.
    Oder wenn ich Jägerkraut mache.
     
    #20

Diese Seite empfehlen